Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Laptop an Stereoanlage, mässige Soundqualität

+A -A
Autor
Beitrag
wob100
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Feb 2013, 17:10
Hallo Leute
Habe von Stereoanlagen wenig Ahnung und suche nach besserem Sound,
-aber der Reihe nach.
Habe eine umfassende MP3-Sammlung, alles mit 192Kbit gerippt. Meine Idee war nun,
den Laptop (HPdv6) an den Verstärker (älterer Yamaha AX-496) meiner Anlage anzuschliessen, um
die Vorteile der digitalen Welt zu nutzen. Gesagt getan, Kabel Klinke (3,5mm) an Cinch gekauft
und an den AUX-Port angeschlossen.
(Viele von euch werden wahrscheinlich jetzt lachen...) -Dann die Ernüchterung, mässiger Sound,
trotz iTunes Klangverbesserung und Equalizer.
Ein Kollege gab mir nun als Test seine externe Soundkarte von ASUS, die XonarU3. Musste zuerst
den Win8-Treiber runterladen, die Einrichtung funktionierte aber problemlos.
Freudig begab ich mich auf "Soundverbesserungstour", doch die Ernüchterung kam schnell. Was ich
auch immer einstelle/verstelle, mit der Xonar klingt die ganze Sache schlechter als mit Klinke/Cinch
und der onboard-Soundkarte. Habe natürlich Verstärker und iTunes linear eingestellt, damit die Effekte der Xonar ihre Wirkung voll entfalten können. Komischerweise habe ich mit der Xonar das Gefühl, dass die Musik nicht gleichmässig ertönt, sondern in leichten Wellenbewegungen daherkommt (schwierig zu beschreiben, fast wie Leistung fehlen würde).

Nun meine Fragen:
-Die Xonar ist sicher nicht das gelbe vom Ei. Welche externe Karte könnt ihr mir empfehlen?
-Wieso muss ich die Xonar mit Klinke auf Cinch verbinden, gibt es eine Karte USB direkt auf Cinch?
-Im Zusammenhang mit externen Soundkarten lese ich immer von „digitaler Verbindung“. Müsste ich da einen neuen Verstärker kaufen? Meiner ist ja sicher analog?
-Was gibt es für mich für eine sinnvolle Möglichkeit, einfach und ohne grössere Investitionen über meine bestehende Anlage mit meinem PC ansprechenden Sound zu machen?
Herzlichen Dank für eure Hilfe!
Wolfgang
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 13. Feb 2013, 17:20

wob100 (Beitrag #1) schrieb:
Dann die Ernüchterung, mässiger Sound,
trotz iTunes Klangverbesserung und Equalizer.
[...] damit die Effekte der Xonar ihre Wirkung voll entfalten können.

Der erste Schritt wäre, sämtliche Klangspielereien auszuschalten.

wob100 (Beitrag #1) schrieb:
Komischerweise habe ich mit der Xonar das Gefühl, dass die Musik nicht gleichmässig ertönt, sondern in leichten Wellenbewegungen daherkommt (schwierig zu beschreiben, fast wie Leistung fehlen würde).

Kompressor aktiv? Siehe oben.
thorkar30
Stammgast
#3 erstellt: 13. Feb 2013, 17:29
Und die Lautstärke des PC´s nur auf ca. 75 Prozent.
Ton am Verrstärker einstellen ,vieleicht mal einen anderen Player benutzen ,wirkt manchmal Wunder!!


[Beitrag von thorkar30 am 13. Feb 2013, 17:30 bearbeitet]
wob100
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Feb 2013, 18:13
Hallo zusammen!

Danke für die Antworten.
@ Amperlite
Welchen Kompressor meinst du? Ich habe zu Beginn der Einstellungen alles und bei
allen Geräten linear eingestellt (klingt dann alles fürchterlich) und dann Optionen in der Software
von Xonar verändert.

@thorkar
Ok, werde mit 75 Prozent versuchen. Doch, wieso kann ich eigentlich an der Lautstärkenverstellung
des PC überhaupt etwas verstellen? Die Inboardsoundkarte sollte doch inaktiv sein, oder? -Muss man
die irgendwie deaktivieren?
Welchen Player kannst du empfehlen?

Danke!
thorkar30
Stammgast
#5 erstellt: 13. Feb 2013, 18:58
Im Windows unten rechts in der Ecke hast du das Symbol für Lautsprecher da lässt sich die Lautstärke regeln in der Taskleiste .
Der Player hat auch ne Lautstärke Regelung alles so auf 70-80 Prozent dann klinke cinch Kabel nehmen und die Lapi Soundkarte verwenden .....
Media Player , oder VLC is doch ganz gut oder Winamp
http://www.chip.de/downloads/Winamp-Full_13005714.html

http://www.chip.de/d...32-Bit_13005928.html
wob100
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 14. Feb 2013, 10:51
Danke!

-Andere Frage. Kann die Gemeinde die Soundkarten von Creative empfehlen?
Z.B. die Creative X-Fi Surround 5.1Pro?

Danke. Wolfgang
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 14. Feb 2013, 11:57

wob100 (Beitrag #6) schrieb:
-Andere Frage. Kann die Gemeinde die Soundkarten von Creative empfehlen?
Z.B. die Creative X-Fi Surround 5.1Pro?

Ansich solltest du mit nahezu allen aktuellen Soundkarten eine Qualität erreichen, die weit besser als die Hörfähigkeit deiner Ohren ist.

Wichtig ist eben, in den vielen "Klicki-Bunti" Treibern und Anwendungen nicht aus versehen irgendeinen Klangverbieger zu aktivieren.


Welchen Kompressor meinst du? Ich habe zu Beginn der Einstellungen alles und bei
allen Geräten linear eingestellt (klingt dann alles fürchterlich) und dann Optionen in der Software
von Xonar verändert
.

Welche Optionen hast du verändert?
wob100
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Feb 2013, 12:48
Ich habe mehrheitlich im Bereich des EQ experimentiert. Bin aber auch kein Freund von diesen
Veränderungen und Spielereien.
Ich habe nun die Xonar meinem Kollegen zurückgegeben. Er schaut nun, ob er sich eine
Creative X-Fi Surround 5.1Pro ausleihen kann, damit ich mal einen Test machen kann.
Dies sollte morgen oder am Samstag der Fall sein, melde mich nach der Installation
dann wieder.
Wolfgang
wob100
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 15. Feb 2013, 14:47
Hallo
Wie versprochen melde ich mich nochmals.
Habe nun die CREATIVE LABS Sound Blaster X-Fi angeschlossen und........was
soll ich sagen, einfach sensationell! Klarer, satter Sound der Freude macht und dies
ohne grosse Software-Gimmicks. Die Surroundeinstellung ist hilfreich und natürlich
der Crystalizer der die MP3-Dateien spürbar aufwertet. Gehe aber bei beiden Werten
nicht über die vorgegebenen 40 resp. 65% hinaus.
Zum Glück konnte ich die Karten ausprobieren.
Nun wird natürlich die CREATIVE LABS Sound Blaster X-Fi bestellt.
Ich wünsche ein schönes Wochenende.
Wolfgang
TomGroove
Inventar
#10 erstellt: 15. Feb 2013, 18:57
besten Sound erziehlst Du mit allen Soundkarten, die von Musikern professionel benutzt werden.
Die Aussage, dass alle Soundkarten gut klingen, halte ich für verkehrt.

Schau mal hier: http://www.thomann.de/de/computer_hardware_software.html

Anders sieht es aus, wenn Du digital koppelst.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundproblem mit Laptop an Stereoanlage.
der_Angler am 28.03.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  14 Beiträge
Laptop an Stereoanlage - Starkes Brummen
figurehead am 24.12.2012  –  Letzte Antwort am 24.12.2012  –  2 Beiträge
Laptop > Stereoanlage, welche Methode besser?
concino am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2008  –  5 Beiträge
Welche Möglichkeiten für Laptop-Sound an Stereoanlage
aldi2106 am 17.05.2008  –  Letzte Antwort am 28.05.2008  –  19 Beiträge
Probleme mit Laptop an der Stereoanlage: Tiebass fehlt! :-(
LeXopold am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  3 Beiträge
PC an Stereoanlage schlechte Qualität
Gerald01 am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  22 Beiträge
Anschluss Laptop an Verstärker
zwäng am 13.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  14 Beiträge
Stereoanlage mit PC/Laptop verbinden - Soundkarte oder ext. DAC?
freak0ut am 08.10.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2010  –  5 Beiträge
Laptop
borissimo am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  12 Beiträge
PC / Stereoanlage Kaufberatung
CHiLL_MaStA am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.991
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.010