Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audacity, SPDIF und Pegel

+A -A
Autor
Beitrag
Dennis50300
Stammgast
#1 erstellt: 13. Nov 2013, 19:50
Da es da nix vernünftiges gibt und ich die Tracks meiner DVD-Seiten der DualDiscs vernünftig als FLAC für's Winamp Pro haben möchte, wie ist das dann nun eigentlich über SPDIF.

Ich weiss noch wo ich die Muffkasetten aufgenommen hatte, gab es ne' tolle Anleitung im Netz wo natürlich auch empfohlen wurde den Pegl nicht nur festzusetzen sondern auch zuzusehen das man quasi nicht zu laut aufnimmt.

Mein Yamaha DVD-S657 pump nun also gerade 48khz raus in meine X-Fi und Audacity ist fleissig am Aufnehmen, kann ich da über SPDIF (ist ja direkt vom DVD-Player in den Rechner) nund einfach den Pegel in den Aufnahmegeräten auf 100% lassen ?



Ich gehe ja eigentlich mal davon aus das ich bei 100% bleiben sollte/könnte, aber ich hinterfrage nun einfach mal rein sicherheitshalber nochma grad.

Während des Screenshot's lief nebenbei bemekrt gerade Don't Tell Me von Avril Lavgine (Album Under my Skin b.z.w. halt die DVD-Seite der DualDisc)

Vorhin ist I'm not Dead schonmal komplett durchgelaufen von P!nk


Gruss Dennis50300
robodoc
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2013, 19:52
Den Pegel musst du schon runternehmen, man sieht im Hintergrund dass das clippt.
Dennis50300
Stammgast
#3 erstellt: 13. Nov 2013, 19:56
@robodoc :

Jo dacht ich mir irgendwie auch, allerdings wenn ich den runternehme bleibt die Linie trotzem recht gerade weiterlaufend, sprich die DualDisc scheint nicht so wirklich das zu bringen was die "Loadness War"-Seite in Wikipedia entspricht wenn ich das zumindest so optisch analysieren.

Jedenfalls sind sie nicht komplett frei vom Loadness War auch wenn sie besser klingen als die CD's, was aber auch an der höheren Auflösung mitunter liegen kann.
Mehr Dynamik hammse schon, aber nicht wirklich viel mehr, werd ich halt hauptsächlich auf ältere CD's/Musik setzen müssen.

Habe heute meine Pink Floyd bekommen, The Wall 2CD, das ist ma geil


Gruss Dennis50300
Dennis50300
Stammgast
#4 erstellt: 13. Nov 2013, 20:00
Bin jetzt auf 60 runtergegangen, wenn es nochmal klippen sollte seh ich's ja nun an den blauen Strichen oben bei L und R, dann sind sie wohl ganz Rechts an der Wand

Das hiesse aber theoretisch auch das die Mukke schon klippen kann, beim Musihören noch bevor meine Yamaha RX-V450 sie ausgibt, sollt ich wohl regulär einfach alles auf 50 stellen und bin dann save oder wie ?

Edit:
Über die Bit bin ich mir irgendwie nicht sicher, normale Audio CD's haben ja immer 16, wie ist's bei der DualDisc eigentlich ?
Ich hab vorerst immer mal und schonmal voreingestellt 24-Bit denn das nimmt sie gerade ja auch auf, oder ist das eh verschieden von Disc zu Disc ?

Die K/hz würde man ja merken wenn die verkehrt eingestellt sind, entweder läuft die Musik plötzlich langsamer und es fehlt irgndwie teilweise was, oder es komm nur Digitalschrott raus wenn man höher einstellt am Aufnahmegerät
ENDEdit


Gruss Dennis50300


[Beitrag von Dennis50300 am 13. Nov 2013, 20:08 bearbeitet]
Dennis50300
Stammgast
#5 erstellt: 13. Nov 2013, 20:14
Das versaut mir bestimmt dann nachher meine Statistik in Winamp Pro, so hab ich ja künstlich dann wahrscheinlich die Lautstärkeanpassung verarscht

Bisher hat man ja gesehen bei 1:1 dank Exact Audio Copy umwieviel zu laut so ne' CD b.z.w. jeweiliger Titel darauf ist, aber so muss er ja dann wieder lauter drehen...wenn ich das so alles betrachte gefällt mir das so nicht so richtig irgendwie.

Das es da auch kein vernünftiges Programm dafür gibt wie Exact Audio Copy... könnt ich ja voll abko**en...


Gruss Dennis50300
robodoc
Inventar
#6 erstellt: 13. Nov 2013, 20:20
Eigentlich ist das kein Problem, Audacity kann das normalisieren. Aber wenn du am Pegel rumspielst musst du halt drauf achten, dass das nicht clippt, sonst kannste den Kram hinterher in die Tonne hauen. Da hilft dann auch kein ReplayGain mehr.

Ich weiß natürlich nicht, ob deine Quellen schon clippen. Dann solltest du die besser nicht verwenden, das lohnt den Aufwand nicht.
Dennis50300
Stammgast
#7 erstellt: 13. Nov 2013, 21:00
A,lso ich mach das ja nur für diese DualDisc's weil es da nix vernünftiges dafür gibt was nun vergleichbar wäre mit Exact Audio Copy.

Laut Wikipedia sind diese Enhanced Stereo besser als die Audio CD/Audio CD-Seite, kommt klanglich auch hin ich nehm da zumindest mehr Dynamik wahr, selbst wenn sie nicht Clippingfrei ist immernoch besser als die total versaute Audio CD



Gruss Dennis50300
Rentner323
Stammgast
#8 erstellt: 13. Nov 2013, 21:40
Hast du kein DVD-Laufwerk im PC????

Und nein wenn die Abtastrate falsch eingestellt ist läuft die Musik nicht langsamer oder schneller, sondern es kommt beim Umrechnen (Resampeln) zu (geringen) Qualitätsverlusten.


[Beitrag von Rentner323 am 13. Nov 2013, 21:41 bearbeitet]
Dennis50300
Stammgast
#9 erstellt: 16. Nov 2013, 11:01
Natürlich hab ich DVD im Rechner, ich hab sogar BluRay

Es gibt da aber nix vergleichbares wie EAC was mir nun die Musik in FALC packt von diesen DVD(seiten) der DualDisc...

Avril Lavigne - Under My Skin ist schonmal fail, nach dem Tipp mit dem normalisieren mit Audacity, natürlich auf "0.0db" und nicht Standardeinstellung "-1.0db" letzteres da würde ich ja anfangen zusätzlich Clipping einzubauen..., da ist nun z.B. direkt der 1. Titel"Take Me Away" genauso zu laut wie auf der normalen Audio CD.

Also die DualDisc von Avril, Under My Skin kann man schonmal knicken, ist derselbe Rotz wie auf der Audio CD, von wegen Enhanced Stereo
Nur weil das da in 48khz drauf ist klingt es ja nicht wirklich besser.

na mal sehen ich bin ja nun mal auf P!nk gespannt.

Da kann man machen/kaufen was man will, alles was irgendwie was neuer ist bekommt man nur so flache Shice zu kaufen


Gruss Dennis50300
Dennis50300
Stammgast
#10 erstellt: 16. Nov 2013, 13:18
Verkehrt gemacht hab ich anscheinend nix beim normalisieren, den direkt als Referenz dafür ist die DualDisc von P!nk - I'm not death tatsächlich leiser als die Audio CD auch nach dem normalisieren.

b.z.w. nicht so doll zu laut aufgenommen wie die Audio CD.


Gruss Dennis50300
cr
Moderator
#11 erstellt: 16. Nov 2013, 18:57
Also ich kapiers echt nicht, wo hier das Problem liegen soll.
Auf einer DVD sind echte Dateien drauf. Die kopiert man auf den PC (dazu braucht man kein EAC, weil es Dateien sind, im Gegensatz zur Audio CD, wo es keine Dateien gibt).
Und diese Dateien kann man dann extrahieren (je nach dem vorhandenen Format) wandeln in was es einen freut.


[Beitrag von cr am 16. Nov 2013, 18:59 bearbeitet]
Dennis50300
Stammgast
#12 erstellt: 17. Nov 2013, 11:17
@cr:

Jo wenn du mir verraten magst wie ich nun am besten an die einzelnen titel herankomme, das DVD-Format hat ja bekanntlich VOB-Dateien und darin sind ja auch noch ganz andere Audiospuren vergriesdnadelt...

Ich hab das mit dem Pegel übrigens mal getestet, scheint so als wenn ich ruhig volle Laustärke am Pegel machen kann, da hab ich sogar nachher egal ob mit oder ohne normalisieren die besten Ergebnisse mit b.z.w. wenn ich dann normalsisiere, dann kaputtnormalisiere ich, ob diese 0,10 db hörbar sind lassen wir mal aussen vor Fakt ist das es unnötig ist


Edit:
Eigentlich ist's selbsterklärend wenn man die Dateinamen anschaut, wer dennoch nicht verstehen sollte warum wenn er sich die "- xdb" anguckt kann gerne Fragen, dann geh ich genauer drauf ein.
ENDEdit

Gruss Dennis50300


[Beitrag von Dennis50300 am 17. Nov 2013, 11:31 bearbeitet]
cr
Moderator
#13 erstellt: 17. Nov 2013, 14:28
Ich gebe hier den Link zur Welt.de, siehe Punkt 17, damit sparen wir uns die Diskussion, ob man das Tool auch empfehlen darf
http://www.welt.de/w...-fuer-MP3-Musik.html

Habs vor längerer Zeit mal getestet, war zumindest damals eingeschränkt ein Monat benützbar. Eigentlich eine perfekte Sache. Liefert auf Wunsch FLAC, WAV oder MP3

Alternativ: Warum läßt du nicht die VOB-Dateien wie sie sind? Braucht halt mehr Platz. Mit einem Media-Player (VLC) kann man sie ja genauso abspielen.
Rentner323
Stammgast
#14 erstellt: 18. Nov 2013, 16:41
DVD Audio Extractor ist da eines von vielen, für kostenlose alternativen google zu rate ziehen, selbst wenn man bei google nach "vob zu flac" oder "vob to flac" sucht kommt man zum ziel.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audacity
soiL am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  5 Beiträge
Audacity
JensLi am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  6 Beiträge
spdif
peter-lustig am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  10 Beiträge
M-Audio Transit, Probleme mit "digitalem Pegel" über SPDIF
doctrin am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  3 Beiträge
Audacity Tracks trennen
Klas126 am 22.04.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2014  –  13 Beiträge
AUDACITY in stereo?
FRANK6550 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  7 Beiträge
SPDIF-In und SPDIF-out
moe7 am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  6 Beiträge
DAT auf Computer digital über SPDIF überspielen
kazenga am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2012  –  16 Beiträge
Audacity - Installationsanleitung für Windows XP
Hyperlink am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  4 Beiträge
Audacity-Aufnahmen mit ASIO und Kernel Streaming
Paesc am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 115 )
  • Neuestes MitgliedAndre_Pijnaker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.647
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.143