Optimierung PC an DAC

+A -A
Autor
Beitrag
nicknames
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Mrz 2014, 19:30
Hallo!

Ich habe sehr viele Apple Lossless Dateien in Itunes.
Die Musik geht per langem USB Kabel an einen DAC Magic.

Leider bekomme ich damit deutlich schlechteren Sound, als wenn ich die Musik direkt per CD und T+A CD-Player (R 1220) an meinen Verstärker (T+A R 1220R) einspiele.

Macht es Sinn das USB Kabel gegen ein optisches zu tauschen oder etwas in Win 8 oder Mac OS System zu verstellen? Oder kann ich einfach nicht gleiche Performance erwarten wie vom CD Player?

Über Tipps wäre ich sehr dankbar!
disco_stu1
Inventar
#2 erstellt: 19. Mrz 2014, 19:33
Was passiert wenn du deinen T+A CD Player an den DAC anschließt, ist der Klang dann gleich wie beim PC?
Es sind ja schließlich auch zwei verschiedne Wandler am Werkeln, da vergleichst du Äpfel mit Birnen.


[Beitrag von disco_stu1 am 19. Mrz 2014, 19:39 bearbeitet]
j!more
Inventar
#3 erstellt: 19. Mrz 2014, 20:50
- Kannst Du "deutlich schlechter" präzisieren?
- Wie lang ist das Kabel?
- Ist der Pegel EXAKT gleich?
- Sind irgendwelche Effekte im Spiel, wird ein anderes als das Original-Datenformat ausgegeben?
- Hast Du es unter Windows mal mit einem anderen Player als iTunes und WASAPI-Ausgabe probiert, um irgendwelche Manipulationen der Daten auszuschließen?

Die Wiedergabe via Rechner sollte nicht schlechter klingen als die des CD-Players. MNöglicherweise anders, weil anderer Wandler und andere Ausgangsstufen.
8Quibhirfd8
Stammgast
#4 erstellt: 21. Mrz 2014, 01:44
Über lange USB Kabel mache ich mir im Moment auch so meine Gedanken. Es heißt 5m Ist die maximale Spezifikation bei USB-Kabeln. Bei Verbindungen zu externen Soundkarten oder DAC kann es auch schon vorher zu Problemen kommen.

Das Betriebsystem spielt dabei keine Rolle. Die Musik muss vom PC genauso gut klingen wie vom CD-Player, bei gleicher Qualität des DA-Wandlers.

Ein optisches Kabel ist bei empfindlicher Datenübertragung bei Überlängen dem Kupferkabel vor zu ziehen.
j!more
Inventar
#5 erstellt: 21. Mrz 2014, 09:36

8Quibhirfd8 (Beitrag #4) schrieb:
Das Betriebsystem spielt dabei keine Rolle. Die Musik muss vom PC genauso gut klingen wie vom CD-Player, bei gleicher Qualität des DA-Wandlers.


Nicht wirklich, weil manche Betriebssysteme das Digitalsignal verändern, ohne dass man das abschalten könnte, und das dann auch noch suboptimal tun. Das war der Auslöser für die ganzen "Highend"-Alternativen zu iTunes unter OS/X.

Klangunterschiede können sich natürlich durch unterschiedliche Wandler und Ausgangsstufen ergeben, und insbesondere durch unterschiedliche Pegel. Das leisere Signal klingt in der Regel "schlechter".


[Beitrag von j!more am 21. Mrz 2014, 09:36 bearbeitet]
8Quibhirfd8
Stammgast
#6 erstellt: 21. Mrz 2014, 20:59

Das leisere Signal klingt in der Regel "schlechter".


Ja, aber nicht zu laut sagen :).
nicknames
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Mrz 2014, 11:32
Danke für die Antworten.
Mein USB Kabel ist sogar über 7 Meter lang.
Die Lautstätke ist gefühlt gleich.
Die Klanguterschiede kann ich leider schwer beschreiben, es fehlen mir ein paar Details und der "Glanz" und die Räumlichkeit.

Was ist eine WASAPI-Ausgabe?
Ich habe nur die Möglichkeit zwischen 44 und 48 Khz im OS umzuschalten.Mehr möglichkeiten enne ich leider nicht. Die Lautstärke kann ich über Windows nicht einstellen, das geht nur über Itunes.
disco_stu1
Inventar
#8 erstellt: 23. Mrz 2014, 11:39
Klingt dein CD Player am Dac genau so ?


[Beitrag von disco_stu1 am 23. Mrz 2014, 11:40 bearbeitet]
nicknames
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 23. Mrz 2014, 11:42
Leider nein. Meine "Beschreibung" meint den direkten Verrgleich.
(CD Player coaxial am DAC vs. PC per USB am DAC.)
smutbert
Stammgast
#10 erstellt: 23. Mrz 2014, 12:47

nicknames (Beitrag #7) schrieb:
[…]
Was ist eine WASAPI-Ausgabe?
[…]


WASAPI ist die Schnittstelle über die unter Windows Anwendungen seit Windows Vista Töne ausgeben. Dabei gibt es zwei Modi

  • shared mode
    Dieser Modus wird standardmäßig benutzt und erlaubt das Mischen der Tonausgaben unterschiedlicher Anwendungen und auch das Hinzufügen von Effekten. Im Allgemeinen werden also entweder die Anwendungen oder Windows die Audiodaten in ein bestimmtes Format (Samplerate, und -tiefe, Anzahl der Kanäle) konvertieren müssen. Die 44,1 oder 48 kHz, zwischen denen du wählen kannst, sind genau diese Samplerate, mit der Windows die Audiodaten verarbeitet/mischt.
  • exclusive mode
    Um jede Veränderung der Audiodaten zu verhindern gibt es diesen "WASAPI exclusive mode", der hier im Forum (und auch sonst) meistens mit WASAP-Ausgabe gemeint ist.
    Diesen Modus können Programme explizit anfordern (diese Option bieten zB foobar mit dem WASAPI-Plugin oder auch iTunes). Dann belegt diese eine Anwendung alleine eine Soundkarte und das Quellmaterial kommt 1:1 aus dem Digitalausgang oder zum DA-Konverter der Soundkarte. (Wenn der DA-Konverter oder was in Ausnahmefällen auch passieren kann die digitale Schnittstelle die vorliegende Samplerate nicht unterstützt muss natürlich trotzdem geresampelt werden).


[Beitrag von smutbert am 23. Mrz 2014, 12:47 bearbeitet]
nicknames
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 23. Mrz 2014, 13:41
Danke für die Info.
Ich habe mich etwas eingelesen, aber wie aktiviere ich diesen Mode bei Win 8.1 und Itunes?
Hat damit schon jemand erfahrung gemacht?
smutbert
Stammgast
#12 erstellt: 23. Mrz 2014, 15:49
weiß es nur von foobar:

von hier http://www.foobar2000.org/components/view/foo_out_wasapi das Plugin in Form einer .fb2k-Datei herunterladen und mit foobar öffnen und damit installieren. Schon beim nächsten Start von foobar sollte in den Einstellungen unter Playback→Output (jede?!) Soundkarte mit einem "WASAPI:" vor dem Namen in der Liste der Geräte auftauchen - man braucht also nur mehr die richtige auszuwählen.

Bei itunes müsste man das in den Quicktime-Einstellungen auswählen können (kann aber auch sein, dass itunes nur den shared mode unterstützt - irgendwie geht das in Foren immer durcheinander und gerade jetzt beim googeln habe ich widersprüchliche Aussagen gefuden…)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Optimierung
khm am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  12 Beiträge
PC -> SqueezeBox --> DAC verlusfrei?
helfo am 30.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  2 Beiträge
Verbindung DAC mit dem PC
holdudiladio am 07.05.2013  –  Letzte Antwort am 10.05.2013  –  9 Beiträge
Von PC über SPDIF an DAC
Andyzx12r am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  3 Beiträge
Kopfhörer direkt an DAC anschließen?
Dei_Mudder am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.05.2014  –  3 Beiträge
DAC oder hochwertige Soundkarte
marc221 am 16.06.2014  –  Letzte Antwort am 16.06.2014  –  4 Beiträge
AirPlay = Wireless DAC?
Goalkeeper1 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  2 Beiträge
DAC schreit mich mit Digitalem Müll an
Vedder73 am 05.04.2012  –  Letzte Antwort am 06.09.2013  –  11 Beiträge
PC <-> DAC - Verbindung
Evil_Samurai am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  11 Beiträge
Anfängerfrage: DAC & PC
kempi am 19.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  77 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Bose
  • Logitech
  • Sonos
  • Teufel
  • Yamaha
  • Sony
  • LG
  • Samsung
  • Creative

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.492 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedbelushis
  • Gesamtzahl an Themen1.368.179
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.058.997