Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


habs versucht...

+A -A
Autor
Beitrag
dawandeh
Neuling
#1 erstellt: 12. Nov 2004, 20:33
hey leute,

danke fuer eure zahlreichen beitraege...
..also die geschichte mit der alufolie hab ich versucht(habe das klinkenkabel das in den subwoofer geht und das kabel vom linken lautsprecher(nur auf dem hoere ich den radio)mit alufolie umwickelt.....hat leider keinen unterschied gemacht....
...ferritkerne habe ich nun auch versucht...ich hab nur 4 stueck zur verfuegung...hab sie in allen positionen und mit verschiedener anzahl von wicklungen ausprobiert....leider auch kein unterschied....
...
was mir aufgefallen ist: sobald ich das klinkenkabel(unabhaengig davon ob es am computer steckt) in en subwoofer stecke beginnt der radioempfang und das rauschen...am rechten kanal habe ich nur ein rauschen, an der linken box hoere ich richtig lautes rauschen und va den radiosender...
..
tja...scheint schwierig zu sein...was ich ausschliessen kann ist ein defekt am geraet...habe das gleiche modell eines freundes hier ausprobiert...exakt genauso schlimm...
..
mit loetkolben kann ich so halbwegs umgehen...kabel zusammenloeten und so ist kein problem...vor herumgeschraube hab ich auch keine angst, zumal es ja nur besser werden kann(ich verwende die lautsprecher schon gar nicht mehr weil ich es nicht aushalte)....

liebe gruesse
manuel
Uwe_Mettmann
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2004, 22:43
Hallo Manuel,

ich zeichne mal auf, was man im Gerät machen kann, scan das am Montag ein und stelle es dann hier ins Forum.

Aber noch mal die Frage, weißt Du auf welchen Frequenzen die Radiosender senden?

Warum hast Du den alten Thread nicht weiter geführt? Es ist nur Zufall, dass ich diesen hier gefunden habe und Dir somit antworten kann.

Gruß

Uwe
dawandeh
Neuling
#3 erstellt: 14. Nov 2004, 03:18
hallo,

vielen dank fuer die hilfe...
..icg weiss nicht warum, aber ich kann beim alten thema keine antworten mehr hinzufuegen...ich klicke auf antwort erstellen, aber ich komme immer wieder zur vorschau meiner antwort...deswegen habe ich hier gepostet...

gruessa
manuel
georgy
Inventar
#4 erstellt: 14. Nov 2004, 12:48
Du hättest einen Link zum alten Thread reinstellen können.
http://www.hifi-foru...54&thread=1783&z=1#3

georgy
dawandeh
Neuling
#5 erstellt: 14. Nov 2004, 17:01
hey uwe,
hab vergessen deine frage zu beantworten:
also ich hoere fm radio...um genau zusein:
98,5 MHz..radio metropolitana..

gruesse
manuel
Uwe_Mettmann
Inventar
#6 erstellt: 14. Nov 2004, 18:32

Manuel schrieb:
hey uwe,
hab vergessen deine frage zu beantworten:
also ich hoere fm radio...um genau zusein:
98,5 MHz..radio metropolitana..


Hallo Manuel,

ich kann mir nicht vorstellen, dass ein FM-Sender die Störungen in der Computerbox verursacht. Solche Störungen werden eigentlich immer nur durch AM-Sender verursacht. Kann sein, dass radio metropolitana auch auf AM z.B. auf Mittelwelle (MW) oder Kurzwelle (SW) sendet?

Wenn Du tatsächlich den FM-Sender in der Computerbox hörst, kann ich mir die Ursache nicht erklären, so dass ich leider auch keine Abhilfe weiß.

Radio metropolitana hat ja eine Homepage, so dass Du dort mal schauen kannst, ob der Sender auch auf AM sendet.

Gruß

Uwe
dawandeh
Neuling
#7 erstellt: 15. Nov 2004, 02:17
hallo uwe,

ich hab nachgesehen und auch angerufen...
..die senden nur auf fm...
aber die konzentration der sendemasten ist hier wirklich enorm...ich wohne in einer seitengasse der avenida paulista...da steht ein wolkenkratzer neben dem anderen...und auf unzaehligen stehen ca 50 bis 70 meter hohe sendetuerme...
der von metropolitana ungefaehr 400 meter luftlinie von meinem haus....ich hab hier zwar auch schon viele leute gefragt, jeder meinte entweder aushalten oder wegziehen...
...
..vielleicht gibt es ja doch irgendeine zusaetzliche option...ich wohne naemlich gerne hier:-)

gruesse
manuel
dawandeh
Neuling
#8 erstellt: 15. Nov 2004, 02:23
ich weiss nicht inwiefern das eine nuetzliche information ist, aber radiosender schreibt von einer reichweite von 150 km....

gruesse
manuel
Uwe_Mettmann
Inventar
#9 erstellt: 15. Nov 2004, 22:18
Hallo Manuel,

also, wie ich schon geschrieben habe, verstehe ich nicht, dass der FM-Sender die Störungen verursacht. Daher fasse ich noch mal zusammen, wie ich das Ganze verstanden habe:

1. Deine Computerboxen werden durch 98,5 MHz..radio metropolitana gestört, den Du dann aus den Boxen hörst.

2. Bei 98,5 MHz..radio metropolitana handelt es sich um einen FM-Radiosender

3. Du hörst den Sender, wenn die Computerboxen an Strom angeschlossen sind und es reicht aus, wenn die Audioeingangsleitung in den Subwoofer, in dem sich der Verstärker befindet, eingesteckt ist. Dabei ist es egal, ob die Leitung in den Computer eingesteckt ist oder nicht.

4. Wenn Du die Audioeingangsleitung aus dem Subwoofer ziehst, ist die Störung weg.

5. Wenn Du die Boxen vom Strom trennst, ist die Störungen auch weg.

5. Bei den Computerboxen handelt es sich um einen Subwoofer, in dem auch der Verstärker eingebaut ist, und zwei passiven Satelliten-Lautsprecher. Sonst ist nichts Anderes eingebaut.

6. Die Ferrite haben keine Verbesserung gebracht.

So, habe ich alles richtig verstanden?

Gruß

Uwe
dawandeh
Neuling
#10 erstellt: 16. Nov 2004, 00:08
hy uwe,

stimmt exakt!
kann es sein, dass es hierfuer wirklich keine loesung gibt?

gruesse
manuel
Uwe_Mettmann
Inventar
#11 erstellt: 16. Nov 2004, 00:23
Hallo Manuel,

ich werde mal was aufzeichnen, kann Dir die Zeichnung allerdings erst am Mittwoch schicken. Ob es hilft, ich weiß es nicht. Du kannst es ja mal probieren.

Gruß

Uwe
Uwe_Mettmann
Inventar
#12 erstellt: 18. Nov 2004, 22:10
Hallo Manuel,

etwas spät, aber sie kommen die Zeichnungen. Hoffentlich kannst Du aus ihnen erkennen, wie der Umbau aussieht. Leider bin ich kein Zeichenkünstler und hatte auch nur wenig Zeit, um sie zu erstellen.

Wichtig!
Diesen Umbau darfst Du nur machen, wenn sich das Netzteil nicht im Subwoofer befindet. Die Stromversorgung muss also über ein Steckernetzteil erfolgen!


Zum Verständnis, wie das Ganze wirkt, stelle ich Ursache mal vereinfacht dar:
Der Radiosender strahlt in ein Kabel ein und erzeugt dort einen Störstrom. Dieser fließt dann über die anderen Kabel ab. Um dort hinzugelangen, muss der Störstrom natürlich durch den Verstärker fließen und erzeugt dort eben in der Schaltung die Probleme.

Um die Störungen zu reduzieren, muss man den Störstrom reduzieren. Dies kann man tun, indem man Spulen in den Signalweg der Audioleitungen schaltet.

Eine zweite Möglichkeit um die Störungen zu reduzieren ist, dass man den Störstrom um den Verstärker herum leitet. Dies kann man mit einer breiten Kupferfolie tun.

Dies soll nun die von mir vorgeschlagene Abhilfemaßnahme bewirken:

http://www.arcor.de/palb/alben/41/69041/1024_3762393931646161.jpg

Die eine Gehäusehälfte des Subwoofers (indem ja der Verstärker ist) kleidest Du mit Kupferfolie aus. Überall wo Buchsen eingebaut oder Kabel, die nach außen gehen, angeschlossen sind, verbindest Du die Kupferfolie mit der Masse der Platine. Wichtig ist, dass Du dies nicht mit dünnen Leitungen machst, sondern die Folie so breit wie möglich an die Platine führst und dort anlötest.

Auf der rechten Seite siehst Du wie man eine Klinkenbuchse anschließt. Den Massekontakt der Buchse verbindest Du auch mit der Folie. Bei den anderen Kontakten (linker und rechter Audiokanal) schaltest Du eine Spule in Reihe. Hierzu kratzt Du die Leiterbahnen die von der Buchse weggehen durch und lötest die Spulen darüber (kannst Du auch auf der Lötseite machen und nicht wie in der Zeichnung dargestellt auf der Bestückungsseite). Dann lötest Du noch Kondensatoren ein, die von der einen Seite der Spule zum Verbindungspunkt Platinenmasse-Buchsenmasse-Kupferfolie geht. Wichtig ist, dass die Stichleitung zum Kondensator sehr kurz ist. Wie es richtig und wie es falsch ist, habe ich in zwei Zeichnungen dargestellt, die sich ganz unten des Beitrags befinden. Die Kontaktbelegung der Buchse kann anders aussehen als in den Zeichnungen dargestellt.

Auf der linken Seite ist dargestellt, wie es aussieht, wenn keine der weggehenden Leitungen Kontakt mit der Platinenmasse hat. In diesem Fall musst Du in alle Leitungen eine Spule löten. Sonst ist alles identisch.

Dies musst Du überall dort machen, wo Leitungen am Subwoofer angeschlossen sind, also auch bei den Leitungen von dem Steckernetzteil.

Für die Spulen würde ich einen Wert von 50µH und für die Kondensatoren 1nF vorschlagen. Eventuell kann es vorkommen, dass etwas Höhen verloren gehen. Aber dies ist ja immer noch besser, als den Radiosender zu hören. Außerdem kannst Du ja, wenn der Umbau wirkt, versuchen die Kondensatoren zu verkleinern.

Viel Erfolg beim Umbau. Wie gesagt, ich bin mir nicht sicher, ob der Umbau wirkt, denn normalerweise erzeugen nur AM-Sender solche Störungen. Bei FM-Sendern ist mir das noch unbekannt.

Gruß

Uwe


http://www.arcor.de/palb/alben/41/69041/1024_6431633033616236.jpg

http://www.arcor.de/palb/alben/41/69041/1024_6232386636626635.jpg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Radio über Line out an Line in der 5.1 Soundkarte am Pc = Problem mit Subwoofer
06AHALW am 17.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  2 Beiträge
Kein Ton mit 5.1 und PC
Rotstift am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.12.2010  –  6 Beiträge
4 Kanal von PC auf anlage - kein subwoofer
Buxx am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  3 Beiträge
Noxon2audio mit FritzBox 7170 und kein Internetradio
Pepone am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 12.07.2007  –  2 Beiträge
Unterschied normales Surroundsystem und PC-Surroundsystem
Denizx27 am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  3 Beiträge
Unterschied Flac lossless und Flac 320
xBGHCxMax am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  9 Beiträge
Problem mit Audiophile Usb
mes0r am 23.01.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  2 Beiträge
Problem mit dem Subwoofer
backi144 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  3 Beiträge
TV als PC-Bildschirm verwenden! Nur wie geht das?
metzis am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 17.08.2007  –  2 Beiträge
Mit Samsung Pc manager share übertragung geht nicht!
bombare am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 155 )
  • Neuestes MitgliedKlausHifi2016
  • Gesamtzahl an Themen1.344.956
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.555