Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Autoradio im PC

+A -A
Autor
Beitrag
thel30n
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Aug 2015, 19:09
Hi,

statt wie in der Beschreibung der Kategorie, Hifi mit PC, geht es in meinem Fall um Hifi im PC. Ich habe vor mit einem Freund in seinem PC ein Autoradio einzubauen. Es ist dabei egal, ob wir einen besseren Klang mit weniger Geld auch anders hinbekommen, es geht hierbei reim ums Prinzip. Also grobe Preisorientierung haben wir dabei (mit externem Netzteil) max. 100€ veranschlagt.

Als Radio/CD-Spieler haben wir uns dann gezwungenermaßen für den amazon.de entschieden, da dieser den Notwendigen AUX-Eingang auf der Rückseite besitzt. Können wir diesen auch problemlos mit Stereo-LS betreiben (4-channel).

Das Radio würde dann einen der 5,25 Zoll CD-Schächte eingebaut werden. (Was nicht passt, wird passend gemacht.)

Bei dem zu verwendenden Netzteil sind wir uns noch unsicher. Einerseits hat das PC-Netzteil noch genug Leistung in Reserve, da es aber Probleme mit den Strömen je nach Typ des Netzteil geben können (so zumindest gelesen) tendieren wir zu einem externen. Es gibt auf Amazon zwar sehr viele Angebote zu 200W 12V Netzteilen, offene 230V Kontakte wollten wir aber tunlichst verweiden.

Ist das was wir vorhaben überhaupt realistisch? Wenn ja, könnt ihr uns Empfehlungen zu Netzteilen oder auch besser geeigneten Radios mit Rear-AUX empfehlen?

Vielen Dank für alle Antworten im Voraus,
thel30n
Homo_Farmer
Stammgast
#2 erstellt: 15. Aug 2015, 20:25
Hallo,

wie wäre sowas denn ?

http://www.amazon.de...A4rker/dp/B0038DRCY8

zum Radio selbst die ziehen eigentlich wenig da würde ich es einfach mit ans vorhandene Netzteil anklemmen
andere probleme sehe ich eher darin ob die PC komponenten noch fehlerfrei arbeiten wollen.
Evtl solltet ihr eine Kiste um das Radio Bauen.
Probleme mit dem vorhandenen NT kann es eigentlich nur geben wenn ihr das Radio betreiben wollt
ohne den Pc einzuschalten.
thel30n
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 15. Aug 2015, 21:35
Hi Homo_Farmer,

der 5,25" Verstärker wäre zwar optimal für den Einbau in den PC geeignet, allerdings bringt dieser auch nur 10W pro Kanal (glaube nicht dass dem Freund ausreicht) und er ist bei Amazon ausverkauft. (Leider sieht das Ganze dann auch nicht mehr so Ghetto aus )

Das Radio müsste nicht ohne PC betrieben werden können, wäre aber ein tolles Extra. Mit dem vorhandenen Netzteil gibt es keine Probleme sagst du? Ich war mir zum Beispiel nicht sicher ob ich die 100W + (~5W Leistung des Radios selbst) einfach von einem 12V des Netzteils abführen könnte. (Oder sind es sogar 200W wegen 4x50W max. auf 2 LS?!?)

Ich stelle mir es eigentlich gar nicht so schwer bzw. problematisch vor das ganze zu realisieren, nur frage Ich lieber ein paar die es wissen, bevor wir uns Komponenten für 100€ anschaffen um dann festzustellen, das nichts funktioniert (unwahrscheinlich) oder sogar etwas kaputt geht (noch unwahrscheinlicher).

Vielen Dank für deine Antwort, mit der Hoffnung auf viele weitere,

thel30n

Tippe am Handy, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

Edit/PS: Was meinst du mit Kiste? Elektrisch isoliert? Das machst doch allein die Masse wieder zu nichte, ich gehe mal davon aus, dass diese bei den meisten Radios mit dem Gehäuse verbunden sein wird...


[Beitrag von thel30n am 15. Aug 2015, 21:38 bearbeitet]
Homo_Farmer
Stammgast
#4 erstellt: 16. Aug 2015, 19:21
Nun,

das sind recht kleine IC´s und kleine Kühlkörper in so einem Radio und gemessen werden die bei 14V glaube ich
und deren effektive leistung liegt weit unter dem was Hersteller gerne draufschreiben
ganz vereinfacht wären die 12V x 10A mit der ein Radio im Auto üblich abgesichert ist 120 Watt
das durch 4 kanäle wären schon Max 30 Watt pro Kanal und da würde es schon ordentlich Kratzen
also setzen wir dauerleistung mal 15 Watt voraus.
mal ganz vereinfacht dargestellt.....
somit sollte eine PC Netzteil Schiene mit 12 V das bedienen können problematisch ist das nur
wenn man PC Netzteile brückt und ohne stabilisierung der 5 V laufen lässt dann vertragen die Lastspitzen
nicht so gut.
und mit einer Kiste meinte ich eher wegen der abschirmung weil in Autos die Spannung auch nicht so sauber ist wie
aus einem Netzteil gibt natuerlich auch saumäßige Netzteile also - versuch macht kluch obs sauber läuft
sollte auf der Seite des netzteils auch draufstehen wieviel A bei 12 V und wieviele 12V schienen es besitzt


Schaut doch mal in den anderen Foren Kategorien wie Selbstbau und Mobile Boxen vielleicht ist das eher was fuer euch
bzw. die Bauteile dieser Projekte sind auch günstiger als so ein Radio da ihr dieses ja auch erst anschaffen müsst.
und eine Mechanische Arbeit euch ja nicht erspart werden würde...weiß es nicht genau aber die Radios sind glaube ich dicker als
Laufwerke fuer 5,25....


[Beitrag von Homo_Farmer am 16. Aug 2015, 19:26 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 17. Aug 2015, 07:00
Die Idee ist witzig, und auch vom Strom her würde ich das nicht so kritisch sehen, solange das Netzteil nicht jetzt schon aus dem letzten Loch pfeift (dazu müßte man wissen, was das für ein NT ist und was alles im System drinsteckt). Ich sehe dabei nur zwei mögliche Probleme:

1. Man wird für das Audiosignal einen Trennübertrager brauchen. Vielleicht Monacor FGA-40 oder so. Sonst hat man das Masseschleifengerödel gleich drin. Die Audio würde ich übrigens vorzugsweise vom Frontanschluß abgreifen, der ist ja schon intern.
2. Die Lautsprecherstrippen bekommt man zwar immer "irgendwie" raus - wenn das ganze aber hinterher auch wieder HF-dicht sein soll, ist das gar nicht mal so ganz trivial. Da wird man sich u.U. mit Durchführungskondensatoren und Mantelwellendrosseln beschäftigen müssen. Kommt auch drauf an, wie gut das Gehäuse jetzt ist, bei Vorhandensein eines nicht metallbedampfen Fensters etwa braucht man da gar nicht drüber reden...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC-Netzteil als Stromversorgung
dave4004 am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  5 Beiträge
Durchgängiges Kratzen in den Lautsprechern in Verbindung mit PC
dumbo1234 am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 17.07.2014  –  9 Beiträge
Problem mit AVR in Verbindung mit PC
*FloBa* am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 23.11.2014  –  5 Beiträge
PC & Hifi auch mit Linux?
8Quibhirfd8 am 19.07.2014  –  Letzte Antwort am 26.07.2014  –  17 Beiträge
PC Soundkarte mit Verstärker verbinden
Nachba am 07.08.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  6 Beiträge
Hifi Anlage an PC
SCP'06 am 04.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  7 Beiträge
'PC & Hifi' Widerspruch in sich
Martinez am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  23 Beiträge
PC mit Anlage verbinden
bitume am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2005  –  2 Beiträge
PC-2.1 an Autoradio?
Dragster2000 am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  4 Beiträge
TV am PC, Fragen...
florifantasy am 29.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.253