Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


S/PDIF-Signal (Toslink) mit PC aufbereiten und weiterleiten

+A -A
Autor
Beitrag
Speedflow
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Aug 2016, 23:19
Hallo zusammen,

bisher habe ich leider gar nichts zu diesem Thema gefunden.

Ich würde gerne ein S/PDIF-Signal vom Fernseher kommend durch meine Soundkarte im PC zum AV-Receiver schleifen (Toslink Eingang -> Toslink Augang) und dabei verändern. Erste Versuche scheiterten teilweise schon an der Abtastrate, die von Windows nicht richtig erkannt wird ... Es wird stets mit 48 kHz abgetastet.

Sofern ein 48 kHz PCM-Signal vorliegt ist es mir gelungen dieses abzuhören (mit den Windows-Funktionen), zu verändern (Equalizer), und über den Digitalen Ausgang wieder auszugeben und zum Receiver zu leiten. So weit, so gut. Abgesehen davon, dass wahrscheinlich die Audioqualität unter dem abhören leidet, suche ich insbesondere auch einen Weg, Dolby und DTS-Streams abzufangen, mit dem Equalizer zu verändern, und weiterzuleiten. Mittels in/out loopback Funktion der Soundkarte wird alles weitergeleitet, ich kann aber das Signal dabei nicht verändern.

Hintergrundinformationen:
Die aktuelle Soundkarte ist eine Aureon 5.1, sollte mein Vorhaben mit anderer Hardware funktionieren, bin ich bereit, diese auszutauschen.
Es geht um das Verändern der Tieftonfrequenzen (Raummoden ausgleichen). Mit dem PC als Zuspieler funktioniert über den Digitalausgang (Toslink) alles einwandfrei ... ich habe den Raum eingemessen und mittels EqualizerAPO parametrische Peaking-Filter gesetzt, um die Raummoden abzusenken -> Ergebnis hervorragend! Mit dem Fernseher (kann alle gängigen Digitalsignale (DD, DTS, auch 5.1) optisch weiterleiten) als Zuspieler kann ich die Bass-Verbesserung allerdings nicht anwenden, was ich gerne ändern würde. Ein Antimode kommt aufgrund des hohen Preises nicht in Frage.

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen
*Nightwolf*
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2016, 03:44
Zumindest das Problem mit den Mehrkanalformaten ist recht eindeutig: Toslink kann nur zwei Kanäle unkomprimiert übertragen, die Abmischung funktioniert aber nur entpackt. Du musst also dein verändertes Signal wieder in einen DD-/DTS-Stream umwandeln. Das geht mit DD Live oder DTS Connect - verliert dabei aber natürlich an Klangqualität.

Kannst du die Abtastrate nicht unter "Sounds" einstellen? Außerdem kann es sein, dass du Signale mit mehr als 48 kHz sendest, und die Soundkarte das nicht verarbeiten kann (kenne deine Soundkarte nicht)


[Beitrag von *Nightwolf* am 20. Aug 2016, 03:45 bearbeitet]
Speedflow
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Aug 2016, 09:38
Danke für deine Antwort!

Ich schaue mir mal DD Live bzw. DTS Connect an. Kann ich damit auch einen ankommenden DD/DTS-Stream entpacken? Der Verlust der Klangqualität ist hoffe ich nicht sehr bedeutend.

Unter Sounds kann ich eine Standardabtastrate für den "gemeinsamen Modus" (44,1 kHz oder 48 kHz) einstellen. Das hat aber keine Auswirkungen. Mein Fernseher sendet mit 48 kHz, da funktioniert alles einwandfrei (beim 2-Kanal PCM-Stream). Zu Testzwecken habe ich meinen DVD-Player angeschlossen, der augenscheinlich mit 44,1 kHz Abtastrate sendet. Wenn ich dessen Signal mit Audacity aufnehme, dabei Audacity sage, es wird mit 48 kHz abgetastet (was die Soundkarte tut) und es dann auf 44,1 kHz "runterrechnen" lasse, dann klingt alles bestens. Ansonsten gibt es im Live-Modus natürlich Aussetzer. Mehr als 48 kHz habe ich aktuell nicht.
*Nightwolf*
Inventar
#4 erstellt: 20. Aug 2016, 23:48

Speedflow (Beitrag #3) schrieb:
Ich schaue mir mal DD Live bzw. DTS Connect an. Kann ich damit auch einen ankommenden DD/DTS-Stream entpacken? Der Verlust der Klangqualität ist hoffe ich nicht sehr bedeutend.

Zum Entpacken brauchst du es nicht, das kann die meiste Software selbst (deine auch, sonst könntest du es ja nicht mischen). Der Verlust an Klangqualität ist ähnlich zu AAC oder MP3. DD hat eine Datenrate von 448 kb/s für alle sechs Kanäle zusammen, DD Connect kommt - glaube ich - auf 768 kb/s.
Speedflow
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Aug 2016, 10:16

*Nightwolf* (Beitrag #4) schrieb:
Zum Entpacken brauchst du es nicht, das kann die meiste Software selbst (deine auch, sonst könntest du es ja nicht mischen).


Im Moment ist mein Problem, dass ich mit einem ankommenden DD/DTS-Stream noch nichts anfangen kann. Wenn ich das Signal z.B. aufzeichne kommt nur pulsierendes Rauschen, wahrscheinlich da ich den Stream nicht entpacken kann. Lediglich beim PCM-Stream funktioniert mein Vorgehen aktuell, da der ja unverändert (unkomprimiert) ankommt.


[Beitrag von Speedflow am 28. Aug 2016, 10:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC über S/pdif (Toslink) an RX-V459
Trittel7 am 18.04.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  9 Beiträge
Fragen zu S/PDIF
Venture1102 am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  5 Beiträge
Ordentliche ältere 5.1 Karte Mit S/PDIF
QP28 am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  3 Beiträge
DTS über S/PDIF mit ALC272
Starcook am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  4 Beiträge
S/PDIF -> CINCH Konverter
minze am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  2 Beiträge
S/PDIF regelbar?
cocoonair am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 08.05.2011  –  15 Beiträge
Digitalaudio S/PDIF aufnehmen
tobi92-tobias am 19.03.2014  –  Letzte Antwort am 22.03.2014  –  16 Beiträge
Externe Soundkarte mit Toslink/S/PDIF Eingang
Frederik88 am 12.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  8 Beiträge
[GELÖST] Onkyo TX-SR508 + PC (HDMI+S/PDIF)
redm2006 am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  2 Beiträge
Knacken in in den Lautsprechern bei Anschluss über S/PDIF (Toslink)
deZibel-K!ller am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 179 )
  • Neuestes Mitgliedluis_thr
  • Gesamtzahl an Themen1.344.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.847