Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Acht Boxen an einer Soundcard?

+A -A
Autor
Beitrag
lko2004
Neuling
#1 erstellt: 08. Dez 2004, 15:12
Hallo Leute,

ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin mit meiner Frage (Newbie hier, sorry) aber ich versuch's dennoch mal.

Es geht um eine Schulklingel-Anlage, an einer PC-Soundkarte hängen 8! Auto-Lautsprecher und erstaunlicherweise funktioniert das ganz gut.

Nach meinem (Schul)Wissen müßte doch eigentlich irgendwann die Endstufe in der Soundkarte aufgeben?

Für jeden Hinweis wäre ich sehr dankbar, da für den Fall daß die Karte durchbrennt kein Erstaz zur Verfügung steht.
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2004, 15:17

lko2004 schrieb:
Es geht um eine Schulklingel-Anlage, an einer PC-Soundkarte hängen 8! Auto-Lautsprecher und erstaunlicherweise funktioniert das ganz gut.

In der Tat.


lko2004 schrieb:
Nach meinem (Schul)Wissen müßte doch eigentlich irgendwann die Endstufe in der Soundkarte aufgeben?

Eine Soundkarte hat keine Endstufe.


Wie ist das alles verbunden?

Gruss
Jochen
DrNice
Moderator
#3 erstellt: 08. Dez 2004, 15:18
Moin!

Was ist denn für ein Verstärker dazwischen, welche Impedanzen haben die Lautsprecher und wie sind sie geschaltet (Parallel, in Reihe)?
lko2004
Neuling
#4 erstellt: 08. Dez 2004, 15:22
Die Lautsprecher hängen alle parallel am Ausgang, ist 'n gewöhnlicher Stereoausgang.

Impedanz der Boxen kenne ich leider nicht, Verstärker ist auf jeden Fall keiner dazwischengeschaltet.


[Beitrag von lko2004 am 08. Dez 2004, 15:26 bearbeitet]
DrNice
Moderator
#5 erstellt: 08. Dez 2004, 15:26
Also 4 Lautsprecher pro Ausgang? Das wuppt fast kein Verstärker...
Hängen die Lautsprecher etwa direkt an der Soundkarte, ohne dass irgendein Verstärker dazwischengeschaltet ist?
stadtbusjack
Inventar
#6 erstellt: 08. Dez 2004, 15:27
Moin,

das sind schätzungsweise Aktivlautsprecher, da kannst du problemlos einige parallel anschließen. Irgendwann wird zwar die Eingangsimpedant zu gering, aber so 10 kann man sicher problemlos betreiben.
lko2004
Neuling
#7 erstellt: 08. Dez 2004, 15:29
Nee, keine Akivboxen, das Klingelsignal ist ja aber nur jeweils ca. 10 bis 15s aktiv. Gehts deshalb vielleicht?
DrNice
Moderator
#8 erstellt: 08. Dez 2004, 15:30
Moin Daniel!


8! Auto-Lautsprecher


Die sind meistens passiv


Edit @ Iko:

Vielleicht sollte man etwas Geld investieren - bei www.visaton.de und www.monacor.de gibt es ELA-Endstufen und entsprechende Lautsprecher. Ist gar nich mal so teuer - dann kann man die Anlage auch für Durchsagen verwenden.

Die kurzen Betriebsintervalle verhindern dass sich die karte überhitzt, falls das überhaupt passieren kann; vor Kurzschluss - und mit 4 4Ohm_lautsprechern ist es fast ein Kurzschluss - schützt es aber nicht.


[Beitrag von DrNice am 08. Dez 2004, 15:34 bearbeitet]
stadtbusjack
Inventar
#9 erstellt: 08. Dez 2004, 15:32
Stümmt. Aber wie soll man die denn ohne Verstärker an ne Soundkarte hängen? Und die kleinen Onboard-Verstärkerchen, dies mal gab, können doch niemals so geringe Impedanzen ab....
Wraeththu
Inventar
#10 erstellt: 08. Dez 2004, 15:50
Das geht schon...man darf halt die 4 Boxen nicht alle parallel schalten, sondern jeweils 2 davon seriell hintereineander, und diese 2 Stränge dann jeweils parallel an einen Ausgang!
Dann ändert sich die Impedanz nicht, wenn jeder KLautsprecherr 4 Ohm hat dann hat ein so aufgebautes Gesamtsystem auch 4 Ohm.

Das ganze macht man dann für jeden der beiden Sterokanäle...ergibt 8 Lsp.

Die meisten älteren soundkarten hatten ja auhc intgierte Verstärker bis max 1-4 Watt Leistung pro Kanal...möglich ist das schon.
wird viellecht nicht sehr laut, verzerrt vielecht auch schon munter, aber bei so einer Schulklingel ist denen das vermutlich egal


stadtbusjack schrieb:
Stümmt. Aber wie soll man die denn ohne Verstärker an ne Soundkarte hängen? Und die kleinen Onboard-Verstärkerchen, dies mal gab, können doch niemals so geringe Impedanzen ab....
lko2004
Neuling
#11 erstellt: 08. Dez 2004, 15:50
Das mit dem Geld investieren ist leider nicht so einfach...

Die ganze Installation hängt im tiefsten Anatolien, dort steht grundsätzlich kein Geld zur Verfügung.

Deshalb hat sich der dortige Schulleiter von seinem eigenen Geld diese Lösung zusammengebastelt.

Wenn man diese Autolautsprecher durch 08/15 PC-Akivboxen erstzt, wäre das ein sicherer Weg? Das könnte mein Geldbeutel noch vertragen.
Wraeththu
Inventar
#12 erstellt: 08. Dez 2004, 15:53
klar, geht auch,,,oder einfach ein paar alte Soundkarten auf die Seite legen (sollte man für lau bekommen können)...und gucken, das alles so angeschlossen ist wie ich es beschrieben habe
lko2004
Neuling
#13 erstellt: 08. Dez 2004, 15:57
Das mit der Reihenschaltung scheint mir für die dortige Situation - und mein Vermögen - die Sinnvollste Variante zu sein.

Vielen Dank an alle!

Gruß, Lothar.
Wraeththu
Inventar
#14 erstellt: 08. Dez 2004, 16:21
sonst einfach mal bei Bekannten usw nachfragen...viele leute haben noch altes Computerzeugs rumliegen, daß sie nicht mehr brauchen...sicher nicht nut soundkarten, auch aktive PC-Boxen.

kenne niemand, der nicht noch solche "Leichen" im Keller hat...lassen sich dann doch prima weiterverwerten.
Master_J
Inventar
#15 erstellt: 08. Dez 2004, 16:24

Wraeththu schrieb:
Die meisten älteren soundkarten hatten ja auhc intgierte Verstärker bis max 1-4 Watt Leistung pro Kanal...möglich ist das schon.

Stimmt, meine ISA im Server bringt ganz gut Power.
Brauche sie dort allerdings noch.

Gruss
Jochen
bult
Neuling
#16 erstellt: 23. Feb 2005, 21:04
Ich würde an deiner Stelle auf dem PC, an dem der Kram angeschlossen ist,
mal neue Netzteiltreiber installieren,
das könnte den parallel bzw. in Reihe geklemmten Lautsprechern
den dementsprechenden Schub nach vorn geben,
damit sich das nich mehr so doll nach Dosentelefon anhört!
Hierbei ist allerdings Vorsicht geboten!
Nicht, dass durch die Leistungssteigerung noch die guten Töner durchhaun...
außerdem könnte sich der benachbarte Kindergarten über den zu
hohen Geräuschpegel beschweren!!!

Gruß, Bult


[Beitrag von bult am 23. Feb 2005, 21:09 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Soundcard gesucht für analogen einsatz
Tech_Freund am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2006  –  9 Beiträge
externe Soundcard oder neuer Verstärker?
lkui am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.07.2006  –  4 Beiträge
Welche externe USB-Soundcard mit optischem Ausgang ist die bessere?
Laye am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  7 Beiträge
Boxen an PC anschliessen
crazyHirsch am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  5 Beiträge
Passive Boxen an PC anschließen!
KeinNickname am 22.05.2014  –  Letzte Antwort am 23.05.2014  –  5 Beiträge
Soundcard for Audiophile
ralf19601956 am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  54 Beiträge
Canton Boxen an Aldi-PC
toteitote am 17.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  17 Beiträge
Creative Boxen
sx am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  7 Beiträge
eigene Diy Boxen an PC anschliessen
Ozzo am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  24 Beiträge
Anschluss von passiven Boxen an Computer
msillober am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unison Research

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.529
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.433