Ist paralleles Rippen mit EAC möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
AndisName
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Nov 2018, 18:12
Hallo,
ich habe gehört, dass man von EAC mehrere Instanzen öffnen kann. Wäre es möglich, in einen aktuellen 1000€ PC z.B. 10 DVD Laufwerke einzubauen und dann das Rippen der großen CD-Sammlung deutlich zu beschleunigen ? Gibt es entsprechende Schnittstellen, oder ginge das nur über externe DVD-Laufwerke per USB ? Kann ein PC das ohne Qualitätsverlust bewältigen oder gäbe es ständig Abbrüche ?

Gruß
Andreas
*Nightwolf*
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2018, 22:58
Ich weiß nicht, ob EAC mehrere Instanzen gleichzeitig nutzen kann. DBPoweramp kann es auf jeden Fall.

Der PC hat keine Probleme mit deinem Vorhaben, aber es wird an dir scheitern. Aus Erfahrungen mit vier Laufwerken kann ich dir sagen, dass das schon mehr ist, als man bewältigen kann. Die Zeit, die man benötigt um die CDs aus den Hüllen zu holen und wieder rein zu legen, um das richtige Cover in entsprechender Qualität auszuwählen, kurz die Tags überprüfen etc. dauert deutlich länger, als der PC zum Rippen benötigt. Wenn du nicht hochgradig beschädigte CDs hast, bei denen das Rippen eine gefühlte Ewigkeit dauert, dann werden bei 10 Laufwerken die meisten still stehen.
langsaam1
Inventar
#3 erstellt: 09. Nov 2018, 01:11
krumme Idee aber Bitte

Probleme die ich sehe, da ein PC keine Kopierstation in dem Sinne ist:
- Windows hat die Eigenart jedwedes eingelegte Medium anzufingern, dies sollte unterbunden werden;
manuell geht das bei Einzel Disc während des kompletten Schublade Zu und Anzeige in der Software die Shift Grosschreibtaste gedrückt halten
- das Einlesen einer 74 Minuten randvoll CD nimmt bei 4fach ca. 20 Minuten wie beim Brennen,
jedoch lesen Laufwerke meist so schnell wie möglich , teilweise unter 4 Minuten !
- Tagging soll wohl auch geschehen
- 10 Instanzen einer Software ... Hauptsache kommst da nicht durcheinander
- je nach Mainboard !!! gibt es zwar bis zu theoretische 10 SATA Ports
ABER:
da sind meisst 2i1 und im 4er Block, bedeutet für jeden 4er Block anderer Chipsatz,
Weitere denn der Erste 4er sind oft kein Normaler SATA Controller sondern eine Raid Controller Variante
- es gibt Steckkarten mit 2, 4, 8 Anschlüsse (die haben nicht umsonst Kühlkörper)
- inwieweit die unterschiedlichen Chipsätze nun Einfluss auf das Ausleseverhalten haben,
mir unbekannt und schon kann man im Voodoo spekulieren
- ebenso 10 identische ! (kleiner Scherz Heutzutage) Lese Laufwerke NUR mal für den Zweck ...


-- da unbekannt wie viele CD da einlesen zu hast:
mach das einfach "nebenher"
und das braucht auch kein 1000 Euro PC

- wobei 1000 Euro sinnvoller über etwas von CocktailAudio oder ähnliches System nachzudenken,
nebenbei mal CD einlegen, Tagging etc. geht da fast automatisch


[Beitrag von langsaam1 am 09. Nov 2018, 01:19 bearbeitet]
*Nightwolf*
Inventar
#4 erstellt: 09. Nov 2018, 02:43

langsaam1 (Beitrag #3) schrieb:
- Windows hat die Eigenart jedwedes eingelegte Medium anzufingern, dies sollte unterbunden werden;
manuell geht das bei Einzel Disc während des kompletten Schublade Zu und Anzeige in der Software die Shift Grosschreibtaste gedrückt halten

Das macht Windows aber nur beim Einlegen. Beim Auslesen mit irgendeiner Software geht Windows da nicht mehr (störend) dran. Außerdem kann der Autostart auch komplett oder nur für spezielle Medien (hier CDA) deaktiviert werden.


- das Einlesen einer 74 Minuten randvoll CD nimmt bei 4fach ca. 20 Minuten wie beim Brennen,
jedoch lesen Laufwerke meist so schnell wie möglich , teilweise unter 4 Minuten !

Mit den entsprechenden Laufwerken geht es auch in unter 2 Minuten. Dazu kommt, dass die meisten CDs nichtmal ansatzweise voll sind. Wobei die meisten Laufwerke, die ich kenne, bei der Audioextraktion nicht schneller als 24-fach werden. Trotzdem ist da wenig Zeit. Und solange hinterher alles akkurat angezeigt wird, ist die Welt auch in Ordnung. Langsamer wird es nur, wenn die CDs in schlechtem Zustand sind.


- je nach Mainboard !!! gibt es zwar bis zu theoretische 10 SATA Ports
ABER:
da sind meisst 2i1 und im 4er Block, bedeutet für jeden 4er Block anderer Chipsatz,
Weitere denn der Erste 4er sind oft kein Normaler SATA Controller sondern eine Raid Controller Variante
- es gibt Steckkarten mit 2, 4, 8 Anschlüsse (die haben nicht umsonst Kühlkörper)
- inwieweit die unterschiedlichen Chipsätze nun Einfluss auf das Ausleseverhalten haben,
mir unbekannt und schon kann man im Voodoo spekulieren

Das ist ziemlich egal. Ein CD-Laufwerk ist so schnarchlahm, dass man alle 10 an einen Port hängen könnte, ohne merkliche Probleme zu bekommen. Zum Vergleich: Eine moderne Festplatte liest 700 MB in unter 5 Sekunden, eine SSD benötigt dafür nichtmal eine. Beim CD-Laufwerk diskutieren wir über mehrere Minuten für diese Datenmenge. Die unterschiedlichen Controller machen auch nichts anderes, als die Daten einfach (unverändert) weiter zu reichen. Das hat auch nichts mit Voodoo zu tun - man stelle sich mal vor, ein Datenträger würde je nach Controller unterschiedlich ausgelesen werden - das wäre der Zusammenbruch der modernen IT-Infrastruktur (nach Mainboardtausch alle Daten der Festplatte weg, keine USB-Sticks etc.).


- ebenso 10 identische ! (kleiner Scherz Heutzutage) Lese Laufwerke NUR mal für den Zweck ...

Das kostet ca. 120 €...


[Beitrag von *Nightwolf* am 09. Nov 2018, 02:45 bearbeitet]
moon1883
Stammgast
#5 erstellt: 10. Nov 2018, 22:05
EAC kann in mehreren Instanzen gestartet werden und in jeder Instanz ist dann das dafür zuständige Laufwerk einmal auszuwählen. Ich habe das mit 3 Laufwerken im secure Mode gemacht, 2 SATA intern + ein älteres IDE->USB2 extern. Davon waren 2 Laufwerke halbwegs flott, eines der SATAs eher gemächlich.

Wie Nightwolf bereits in #2 schrieb:

Der Rechner langweilt sich die meiste Zeit, auch wenn man direkt einFLACt (oller i5 750!).
Die Laufwerke ölen vor sich hin, wenn sie nicht gerade auf die nächste CD warten.
Der Mensch davor hat höllisch Streß und kommt mit dem Befüllen der Laufwerke und der genannten unerläßlichen Nebentätigkeiten kaum nach. 10 Laufwerke? Vergiß es! Vielleicht 4, wenn sie so "mittellahm" sind. Das ist dann schon sportlich!
j!more
Inventar
#6 erstellt: 11. Nov 2018, 20:34
Wie @*Nightwolf* bereits geschrieben hat, kann dbpoweramp das von Haus aus. Die Testversion läuft 30 Tage.
Apollo30
Stammgast
#7 erstellt: 11. Nov 2018, 22:23
Geht. Ich hatte schon zwei Laufwerke (intern+extern) dran und hab damit parallel gerippt. Das lässt sich skalieren, aber irgendwann bist du mit den Nebentätigkeiten voll beschäftigt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CDs rippen: EAC und dBpoweramp
rockin.fan am 24.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2018  –  7 Beiträge
EAC zum Rippen immer noch am besten?
qffgh am 06.01.2018  –  Letzte Antwort am 12.01.2018  –  28 Beiträge
EAC: Optimales Laufwerk zum Rippen gesucht
pointofnoreturn am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  4 Beiträge
EAC Lesefehler
Menjuel am 13.10.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  11 Beiträge
dBpoweramp / EAC
steve_01 am 03.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  2 Beiträge
ALAC Encoder für EAC
Waebber am 26.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  2 Beiträge
CDs rippen
nudelpferd am 13.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  15 Beiträge
EAC - Probleme mit Feedb.
xlupex am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  3 Beiträge
HDCDs rippen?
nudelpferd am 09.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  35 Beiträge
Probleme (?) mit EAC
haudegen am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.942 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedIQPRESS17
  • Gesamtzahl an Themen1.422.991
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.091.439

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen