Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


??? Notebook + Verstärker ???

+A -A
Autor
Beitrag
Logan79
Stammgast
#1 erstellt: 30. Mrz 2005, 18:43
Hallo an alle!

Ähm ich weis nicht ob es sowas gibt, ich hab ein Notebook, da dran den Kopfhörerausgang, da dran wollte ich ein Verstärker dazwischen klemmen, über Klinke und der sollte 2 Lautsprecher Ausgänge haben, damit ich zwei Boxen (100Watt) anschließen kann, gibt’s so was


Ach ja der Verstärker sollte eine kleine größe haben Zigarettenschachtel größe, sowas....


[Beitrag von Logan79 am 30. Mrz 2005, 18:54 bearbeitet]
Patrick
Stammgast
#2 erstellt: 30. Mrz 2005, 18:52
Du nimmst einen normalen Verstärker und einen "Miniklinke auf 2 mal Cinch" Adapter. Fertig.
Logan79
Stammgast
#3 erstellt: 30. Mrz 2005, 19:00
Hi Patrick,

hab noch was bearbeitet Ach ja der Verstärker sollte eine kleine größe haben Zigarettenschachtel größe, sowas....

Ich will das für Garten/Grill nutzen, ich hatte früher einen verstärker(groß) der alt war den hatte ich immer mit, war zu schwer... und kompliziert... brauch son kleinen..
Patrick
Stammgast
#4 erstellt: 30. Mrz 2005, 19:05
Woher soll die Leistung kommen? Steckdose oder Batterie? Wieviel Lautstärke (=wieviel Leistung) brauchst du?

Eine Möglichkeit: http://www.visaton.de/deutsch/artikel/art_770_1_40.html


[Beitrag von Patrick am 30. Mrz 2005, 19:07 bearbeitet]
Logan79
Stammgast
#5 erstellt: 30. Mrz 2005, 19:12
nochmal hallo
Leistung von der Steckdose, Lautstärke...hm .. normal das man noch reden kann, erwarte nicht zu viel, damit kompacktboxen spielen können.

AMP 2.2 <-- an sowas dachte ich, aber an 4 Ohm: 2x 2,5 W ohje.. ich wollte wohl zuviel
Patrick
Stammgast
#6 erstellt: 30. Mrz 2005, 19:29
2W sind nicht so wenig. Über 90 dB in 1 Meter Entfernung bei den meisten Lautsprechern. 20W wären 100 dB, 100W etwa 107 dB.

Im Freien hast du natürlich das Problem, dass es mit größerem Abstand schnell leiser wird (etwa -6 dB pro Entfernungsverdopplung). Für Hintergrundmusik reichen die 2W sicher, man redet normalerweise so mit 60-70 dB und die Musik darf nicht viel lauter sein.
Logan79
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mrz 2005, 19:34
Dann müsste ich das mal testen! Danke für deine Hilfe Patrick!!
Trick
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Mrz 2005, 22:37
ich hoffe du hast gesehen dass das ding 12V in hat und der frequenzgang geht zwar bis 30khz, beginnt aber erst bei 50hz, bei billigen lautsprechern könnte das vllt egal sein, aber etwas bass fehlt halt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Notebook netzteil + verstärker = surren
N2 am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  67 Beiträge
notebook an verstärker, preamp?
rib am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  24 Beiträge
Notebook an Verstärker anschließen
senshu19 am 17.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  7 Beiträge
Koaxial-Verbindung: Notebook an Verstärker
Specta am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  2 Beiträge
Frage zu notebook verstärker verbindung
AkABeazt am 09.06.2006  –  Letzte Antwort am 10.06.2006  –  4 Beiträge
notebook mit verstärker analog verbinden.
gerho08 am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2008  –  4 Beiträge
Notebook am Verstärker angeschlossen.Kein Sound.
BadaBing84 am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  5 Beiträge
Anschluss Notebook an Verstärker & Equalizer
MX-3-Tom am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  33 Beiträge
Verkabelung Notebook - USB Soundkarte - Verstärker
bergus am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  4 Beiträge
Notebook an Stereo-Verstärker anschliessen?
hessijames71 am 18.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.135