Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Deutlich besseren Sound bei neuer Soundkarte?

+A -A
Autor
Beitrag
Tourban
Stammgast
#1 erstellt: 03. Apr 2005, 14:49
Hallo!

Ich betreibe das vollaktive Surroundsystem Concept E Magnum an meinem Computer. (Targa "LIDL-PC" 2400+)
Im Moment nutze ich noch die 5.1 Onboard-Soundkarte.
Nun würde mich interessieren ob eine neue Soundkarte (z.B. Audigy 2) deutlich besseren Klang bringt oder eben nur zustätzl. Anschlüsse und Funktionen? (EAX, etc...)
Meint ihr es würde sich lohnen eine neue Karte zu kaufen?

Ich nutze die Soundkarte sowohl für Musik, als auch fürs Filmeschauen.

Vielen Dank,
Tourban
irchel
Inventar
#2 erstellt: 03. Apr 2005, 15:35

Tourban schrieb:
Hallo!

Ich betreibe das vollaktive Surroundsystem Concept E Magnum an meinem Computer. (Targa "LIDL-PC" 2400+)
Im Moment nutze ich noch die 5.1 Onboard-Soundkarte.
Nun würde mich interessieren ob eine neue Soundkarte (z.B. Audigy 2) deutlich besseren Klang bringt


definitiv ja.

Zwischen Audigy 2 und 2 ZS (Normalversionen) sind die Unterschiede zu vernachlässigen. Such dir also das beste Angebot.
Wenn du etwas mehr ausgeben kannst: M-Audio Revolution 5.1 / 7.1 (je nachdem welche günstiger ist). Spielen nochmal eine Klasse besser als die Audigy's. www.m-audio.de

Wenn du wenig Geld ausgeben willst: sounblaster Live 24bit 7.1 (immer noch viel besser als Onboard)


[Beitrag von irchel am 03. Apr 2005, 15:38 bearbeitet]
Tourban
Stammgast
#3 erstellt: 03. Apr 2005, 17:09
So wie es jetzt aussieht werde ich mir wahrscheinlich folgende Soundkarte holen:

Audigy 2 zs bulk.

Die zusätzl. Dinge die bei der normalen (Retail) Audigy 2 zs dabei sind brauche ich sowieso nicht.

Das Kompatibilitätsproblem mit dem CEM soll ja auch beseitigt worden sein, oder?

Muss ich nachdem ich die neue Soundkarte eingebaut habe, die Onboard-Soundkarte irgendwie deaktivieren (im Bios oder so),
oder erkennt er die neue automatisch und ich muss dann nur auswählen welche ich verwenden will?

Grüße,
Tourban
irchel
Inventar
#4 erstellt: 03. Apr 2005, 21:17

Tourban schrieb:
So wie es jetzt aussieht werde ich mir wahrscheinlich folgende Soundkarte holen:

Audigy 2 zs bulk.

Die zusätzl. Dinge die bei der normalen (Retail) Audigy 2 zs dabei sind brauche ich sowieso nicht.

Das Kompatibilitätsproblem mit dem CEM soll ja auch beseitigt worden sein, oder?

Muss ich nachdem ich die neue Soundkarte eingebaut habe, die Onboard-Soundkarte irgendwie deaktivieren (im Bios oder so)


Unbedingt ja.
Deinstalliere aber zuerst die Treiber des Onboard-Sounds sauber, starte Windows neu, wenn sich dann die Windoof-Hardwareerkennung unten rechts meldet, dann ist alles ok, sonst ist der Treiber / das Gerät immer noch installiert.

Wenn das erledigt ist, startest du wieder neu, gehst dann direkt ins BIOS und stellst dort den "Onboard AC97" (oder so) auf "disabled". Findest du schon Wenn du kannst, suche auch gleich nach einer Option namens PCI-Latency und stell den Wert auf 64, oder mindestens auf 32.

Speichern, neustarten lassen und gleich wieder ausschalten.
Audigy reinstecken, am besten in den untersten PCI-Slot, anschalten, Hardwareerk. abbrechen, CD rein, installieren, neustarten... FERTIG!

P. s.: Falls du die Audigy "Bulk" kaufst, achte darauf, dass es keine OEM ist, falls möglich.
irchel
Inventar
#5 erstellt: 03. Apr 2005, 21:24

Tourban schrieb:
So wie es jetzt aussieht werde ich mir wahrscheinlich folgende Soundkarte holen:

Audigy 2 zs bulk.

Die zusätzl. Dinge die bei der normalen (Retail) Audigy 2 zs dabei sind brauche ich sowieso nicht.

Das Kompatibilitätsproblem mit dem CEM soll ja auch beseitigt worden sein, oder?


Wenn du die Bassumleitung aktivierst, dann ja, der Bass haut einen aber auch dann nicht aus den Socken.

Wenn du besseren Bass und allgemein sehr schönen Klang willst, schau dich lieber nach Terratec Karten um, z.b Terratec Aureon Space 7.1 (80 Euro halt, aber die sind es wert).

EDIT: Fast noch besser, für 70 Euro: Hercules Fortissimo IV (http://www4.tomshardware.com/consumer/20050127/fortissimo-06.html)

Würde ich der Audigy ZS definitiv vorziehen.

Meine Installationsanleitung von oben wird dadurch aber nicht ungültig!


[Beitrag von irchel am 04. Apr 2005, 10:46 bearbeitet]
Tourban
Stammgast
#6 erstellt: 04. Apr 2005, 15:46
hmm...
Also eigentlich hatte ich mich schon für die audigy 2 zs entschieden, aber meinst du wirklich, dass der Bass bei der Terratec-Karte deutlich besser kommt?

Ich finds halt ganz gut, dass die Audigy EAX unterstützt, außerdem gefällt mir die THX-Konsole ganz gut die dabei ist.
(In der Bulk-Version doch auch, oder?)

hier ein Vergleich der beiden Karten:

http://www.computerb..._droehnung_part_iii/

Wahrscheinlich wird die Wahl auf die Audigy 2 zs fallen, bin mir aber noch nicht 100% sicher...

Auf jeden Fall Danke für die Tips irchel!
Tourban
flashbeast
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Apr 2005, 15:56
ist der klang auch wenn die komponenten (anlage<->soundkarte) digital (z.b. per toslink) verbunden sind derart unterschiedlich zwischen oboard & markensoundkarte, dass sich ein kauf lohnt? welche könnt ihr da für den stereo-betrieb empfehlen? (extern)
irchel
Inventar
#8 erstellt: 04. Apr 2005, 16:14

Tourban schrieb:
hmm...
Also eigentlich hatte ich mich schon für die audigy 2 zs entschieden, aber meinst du wirklich, dass der Bass bei der Terratec-Karte deutlich besser kommt?


ja. hundert Pro.

Aber nimm lieber die Hercules Fortissimo 4 (mein letztes Wort ). Die kann auch bis zu 24 bit/96 khz auf 7.1 und bläst die Audigy soundtechnisch weg (naja bisschen übertrieben formuliert vlt... aber... is nur meine Meinung :P).

Jedenfalls Envy24-HT DSP und einen Wolfson DAC, der bis zu 192 KHZ bei 24 bit kann / könnte. Sollte nicht so schlecht sein.
irchel
Inventar
#9 erstellt: 04. Apr 2005, 16:17

irchel schrieb:

Tourban schrieb:
hmm...
Also eigentlich hatte ich mich schon für die audigy 2 zs entschieden, aber meinst du wirklich, dass der Bass bei der Terratec-Karte deutlich besser kommt?


ja. hundert Pro.

Audigy-Treiber senken den Pegel des LFE-Kanals recht stark ab. Lässt sich ausser durch KX-Treiber (dann kannst du Gamen vergessen, ausserdem wird die 2 zs nicht offiziell unterstützt) nicht ändern.

Nimm lieber die Hercules Fortissimo 4 (mein letztes Wort ). Die kann auch bis zu 24 bit/96 khz auf 7.1 und bläst die Audigy soundtechnisch weg (naja bisschen übertrieben formuliert vlt... aber... is nur meine Meinung :P). Schau doch mal nach dem Review auf Tom's Hardware. Die Resultate können sich sehen lassen, vlt. hat auch jemand anderes in diesem Board noch was dazu zu sagen?!

Jedenfalls Envy24-HT DSP und einen Wolfson DAC, der bis zu 192 KHZ bei 24 bit kann / könnte. Sollte nicht so schlecht sein.


ähm, habe ich mich jetzt gerade selbst zitiert? Depp ich..


[Beitrag von irchel am 04. Apr 2005, 16:18 bearbeitet]
Tourban
Stammgast
#10 erstellt: 04. Apr 2005, 16:23
Zur Hercules Fortissimo 4 fehlen mir Testberichte.
Ich würde nur ungern "blind" kaufen.

Was ebenfalls für die audigy 2 zs spricht ist eben, dass sie so Viele in Verbindung mit dem Concept E Magnum betreiben.

Nur diese Sache mit dem Bass.......
(hast du evtl. Testbericht o.ä. die bestätigen, dass der Bass mit der Terratec besser kommt oder woher hast du die Information?)
Habe vorher eine email an Teufel geschickt, hier die Antwort:


Eine hochwertige externe Soundkarte führt häufig zu einer Klangverbesserung.
Viele Kunden des Concept E Magnum arbeiten erfolgreich mit Creative Audigy 2-Produkten.
Interessante Alternativen kommen z.B. von Terratec (Aureon-Serie), Audiotrak (Prodigy) und M-Audio (Revolution-Serie).
Da wir die Karten weder herstellen noch vertreiben, können wir keine dezidierte Aussage über die Unterschiede zwischen den Karten machen.
Bitte wenden Sie sich an den Fachhandel oder den Hersteller.


Grüße,
Tourban
irchel
Inventar
#11 erstellt: 04. Apr 2005, 19:51

Tourban schrieb:
Zur Hercules Fortissimo 4 fehlen mir Testberichte.
Ich würde nur ungern "blind" kaufen.

Was ebenfalls für die audigy 2 zs spricht ist eben, dass sie so Viele in Verbindung mit dem Concept E Magnum betreiben.

Nur diese Sache mit dem Bass.......
(hast du evtl. Testbericht o.ä. die bestätigen, dass der Bass mit der Terratec besser kommt oder woher hast du die Information?)


Dass die Audigy-Treiber eine Absenkung des LFE-Kanals bewirken, ist bekannt und gesichert. Vielleicht könnte das noch jemand anderes hier im Forum bestätigen Danke!

Der Grund ist der, dass die Karten so besser mit den hauseigenen Sets (sprich Inspire/Mega/Gigaworks) von Creative zusammenarbeiten.

Ich muss zugeben, dass ich dir nicht beweisen kann, dass das bei der Fortissimo nicht der Fall ist, doch habe ich dieses Verhalten niemals von anderen Soundkarten-Marken gehört als von Creative. Würde auch wenig Sinn machen.

Und wgen den Tests: Reichen dir die Testläufe in Tom's Hardware nicht?! Ich jedenfalls finds ziemlich ansprechend (aussagekräftig ist RMAA auf jeden Fall)!

Gibt für mich nur eine (verständliche) Begründung für einen Audigy-Kauf: Spiele!! Allerdings nur, wenn man eine schwache, d.h. unzeitgemässe CPU hat oder unbedingt EAX 3 und 4 haben will.

Übrigens hab ich ja selber eine Audigy 2 zs, würde aber wenn ich nochmals wählen könnte, die Hercules nehmen, da mich das ganze EAX-Zeugs nicht sonderlich beeindruckt hat (ebenfalls auf CEM). Bin allrdings auch kein "HarDCoRE-GaM0R"
Tourban
Stammgast
#12 erstellt: 04. Apr 2005, 20:00
Also im Moment siehts so aus:

Ich habe mir vorher die Audigy 2 zs bulk bei amazon.de bestellt.
Falls sie mir nicht gefällt werde ich sie einfach zurückschicken.

Ich werde auf jeden Fall berichten, auch wenn das nicht ganz einfach sein wird, da ich als einzigen Vergleich meine Onboard-Soundkarte habe.

Bin auch nicht so der Hardcore-Gamer, will das mit EAX aber auf jeden FAll mal ausprobieren.
Ich finde die Konfigurationsmöglichkeiten ganz gut die man bei der audigy hat.
(Lautsprecherabstände eintragen, etc...)
Hört sich zumindest ganz vernünftig an.

Trotzdem Danke irchel, du hast mir die Entscheidung alles andere als leicht gemacht... (Das ist nicht negativ gemeint! )

Grüße,
Tourban
irchel
Inventar
#13 erstellt: 04. Apr 2005, 20:54
schade (nicht schlimm ), sonst hätten wir ja tauschen können...




nene, schon gut, und viel Freude mit deiner Audigy! Vielleicht bringst du ja auch noch bessere RMAA-Messwerte hin wie ich, die sind nämlich nicht so berauschend (oder eben gerade doch , SNR liegt bei mir nämlich bei knapp 95 db statt bei 100, so wie das bei einer 2 ZS eigtl. der Fall sein sollte, warum auch immer

Naja jedenfalls wird jetzt mal meinem Billigmainboard auf die Pelle gerückt (AsRock K7S8X, seit ich meine Grafikkarte um 20 Mhz übertaktet hatte fiept es im Betrieb, allerdings sehen die Spannungswandler halb so stark aus als die auf meinem Pentium 2-Board (wen wundert's), toll was?? DAS ist high-quality-hardware Wahrscheinlich auch nicht die optimale Testumgebung für Soundkarten *ggg*. Sowieso ist es ein super Preisverhältnis in meinem PC: Netzteil für 150€ (Enermax-Monster), Gehäuse für 100 €, Motherboard für 30€ (nein habe keine Null vergessen) -> Na, fällt jemandem von euch was auf?! trottel ich..
energizer2k
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 04. Apr 2005, 21:15
Um an das Thema mal anzuknüpfen:
Ich kann es mir nur sehr schwer vorstellen, aber ist beispielsweise eine Audigy ZS bei MP3/DVD wirklich _hörbar_ besser als der onboard Sound eines nForce2 Mainboards? Klar, hängt auch vom jeweiligen Board ab, aber generell...?

Meine Vorstellungskraft reicht dafür anscheinend nicht aus
geist4711
Inventar
#15 erstellt: 04. Apr 2005, 22:09
ich fürchte sein eindruck seine neuen soundkarte könnte wie der werden den ich von der 'zs' hatte,
be-rauschend, vor allem das letztere........
mfg
robert
irchel
Inventar
#16 erstellt: 04. Apr 2005, 22:23

geist4711 schrieb:
ich fürchte sein eindruck seine neuen soundkarte könnte wie der werden den ich von der 'zs' hatte,
be-rauschend, vor allem das letztere........
mfg
robert


Audigy 2 Zum Schrotten halt...

naja ne aber... könnte doch sein dass deine Linux-Distro noch keinen passenden ALSA-Treiber für die 2 ZS bereitgehalten hat, oder? Aber um es mal ganz deutlich zu sagen:

Der Unterschied (klanglich) zwischen Audigy 2 und 2 ZS ist gleich null.

EDIT: Könnte es sein, dass durch die 8 Kanal-Fähigkeit der 2 ZS die Qualität der einzelnen Kanäle gegenüber der non ZS sogar ein wenig gelitten hat? Wär doch noch fast möglich, oder?


[Beitrag von irchel am 05. Apr 2005, 19:50 bearbeitet]
geist4711
Inventar
#17 erstellt: 05. Apr 2005, 14:02
zwischen audigy2 und 2-zs macht der alsa-treiber sogut ich weiss noch keinen unterschied.
aber hörmässig war der unterschied nicht zu überhören,
ein 'stilles' system gegenüber einem rauschgenerator.....
mfg
robert
Tourban
Stammgast
#18 erstellt: 05. Apr 2005, 14:08
Mensch !!!!!


Jetzt macht mir doch nicht die ganze Vorfreude kaputt...

(Morgen wird sie wahrscheinlich ankommen und dann werden wir sehen... )


EDIT:
Wenn du kannst, suche auch gleich nach einer Option namens PCI-Latency und stell den Wert auf 64, oder mindestens auf 32


Was ist das für eine Option, und was bewirkt sie?


Bis dann,
Tourban


[Beitrag von Tourban am 05. Apr 2005, 14:14 bearbeitet]
irchel
Inventar
#19 erstellt: 05. Apr 2005, 14:48

Tourban schrieb:
Mensch !!!!!


Jetzt macht mir doch nicht die ganze Vorfreude kaputt...



Ja Tschuldigung *duck-und-wech*


Aber keine Angst, wenn ich schreibe sie seien gleich gut, dann meine ich das auch, und zwar auf einem sehr hohen Niveau (hab mir letzthin ein Review reingezogen da schafften die eine Dynamic range von über 101 db mit einer normalen ZS, die hat da sogar die Gina im Regen stehen lassen (natürlich nur messwert-technisch, von der Gesamt-Audioqualität bei Wiedergabe waren sie etwa gleichauf..))
Ich habe so langsam die Vermutung, dass die Performance bei den Punkten Rauschabstand und Dynamic Range sehr stark vom verwendeten Motherboard abhängt, zumindest bei der Audigy-Reihe, aber das gilt wohl für die meisten internen ("high end") Soundlösungen.

Das Gerausche bei Geist kommt höchstwahrscheinlich wirklich von einer schlechten Treiberunterstützung durch ALSA. Die beiden DSP's sind nämlich nicht zu hundert Prozent identisch ,auch wenn's beide EMU10k2 sind.


Tourban schrieb:


Was ist das für eine Option, und was bewirkt sie?



Sie bestimmt quasi die Zeit, die die Audigy und andere PCI-Geräte haben, um Datenpakete vom PCI-Bus entgegenzunehmen und abzuschicken. Ist der Wert zu tief (unter 32) eigestellt, kann es je nach System vorkommen, dass die Audigy nicht mehr recht nachkommt und der DSP Murks fabriziert. Dabei geht zwar nichts kaputt oder so, aber es hört sich dann nicht mehr allzu Audigy-mässig an (klicken, Tonaussetzer usw.) Geh doch mal auf die Supportseiten von Creative, wenn du etwas mehr wissen willst.


[Beitrag von irchel am 05. Apr 2005, 14:57 bearbeitet]
Kj.Ig
Stammgast
#20 erstellt: 05. Apr 2005, 15:24

energizer2k schrieb:
Um an das Thema mal anzuknüpfen:
Ich kann es mir nur sehr schwer vorstellen, aber ist beispielsweise eine Audigy ZS bei MP3/DVD wirklich _hörbar_ besser als der onboard Sound eines nForce2 Mainboards? Klar, hängt auch vom jeweiligen Board ab, aber generell...?

Meine Vorstellungskraft reicht dafür anscheinend nicht aus ;)


Also ich habe ein ASUS A7N8X Deluxe mit der Soundstorm und ne Audigy2 ZS und die klingt um Welten besser(Stereo mehr habe ich nie probiert).

Vorrausgesetzt natürlich du hast vernünftiges Equipment dahinter und nicht so ein 15€ billig Headset oder sowas... (Aber dann würdest du auch hoffentlich nicht im Hifi-Forum nach sowas fragen!!!)
energizer2k
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 05. Apr 2005, 15:59
High end würd ich es nicht grad nennen, aber ein 15€ Headset vermag ich bestimmt zu toppen

An der Audigy ZS stört mich eigentlich nur, dass sie keinen optischen Digitalausgang hat.
Tourban
Stammgast
#22 erstellt: 05. Apr 2005, 16:13
Hallo Irchel!

Habe gerade im Bio nachgeguckt. PCI-Latency ist auf 32.
Bringt es irgendwelche Nachteile mit sich wenn ich es auf 64 stell?
(Sonst wäre es ja eigentlich als Werkseinstellung sinnvoll, oder?)

Es lässt sich übrigens stufenlos hochregeln, habe es aber vorerst auf 32 gelassen!

Grüße,
Tourban
Jenzen
Stammgast
#23 erstellt: 05. Apr 2005, 17:25
Hallo,

es ist richtig, die Creative-Soundkarten geben alles was aus dem Subwooferkanal kommt, leiser aus. Das habe ich sofort festgestellt, als ich meine gute alte SB Live 5.1 verkaufte, und mir ein Mainboard mit dem nVidia-Soundstorm zugelegt hatte. Ich musste meine Subwoofer schon ein ganzes Stück leiser drehen. Der Soundstorm lieferte zwar ein deutlich lauteres LFE-Signal, allerdingas ein schon ab ca. 40hz abfallendes, das habe ich nicht sofort festgestellt, aber ich habe es bei bestimmten Liedern mitbekommen. Die 3D-Spielesoundfahigkeit war allerdings für mich völlig inakzeptabel. Ich "quälte" mich eine Weile mit dem Soundstorm herrum, und entschied mich mir eine Hercules Fortissimo III. Diese hatte ich nur 5 Tage, so lange dauerte die Ebay Auktion. Das Menü zum Einstellen der Soundkarte war häßlich, 3D-Spielesound war fehlerhaft, und die Bassausgabe auf dem LFE-Kanal für mich nicht geeignet, da meine Subwoofer keine Frequenzweiche haben, da diese Aufgabe bisher von meinen Soundkarten übernomman wurde. Ich konnte bei dieser Soundkarte keine Trennfrequenz einstellen, und musste damit auch Töne um die 200hz aus dem Subwoofer ertragen. Da ich nun so langsam frustriert war, beschloss ich, mir wieder eine Creative und zwar eine Audigy (1) zu kaufen. Ich musste meine Endstufe für die Subwoofer zwar mehr aufdrehen, dafür kam auch genau das herraus, was ich wollte. Und 3D-Spielesound konnte ich nun auch wieder genießen. Trotzdem gibt es Kleinigkeiten, die mich auch an dieser Soundkarte stören.
Bei Stereowiedergabe, wird ein Links-Rechts-Monosignal auf dem Center gelegt, und die Rears spielen auch mit. Aber bei den aktuelleren Treibern, wurde das "Mitspielen" vom Center und den Rears erheblich dezenter gestaltet. Was mich auch stört, ist die Trennfrequenzeinstellung für den Subwooferausgang nur bei der Bass-Umleitung greift, der LFE-Kanal von DVDs wird komplett ungefiltert durchgelassen. Und da anscheinend einige Tonmeister bei Filmen nicht wissen wofür der LFE-Kanal gedacht ist, darf ich auch hier relativ hohe Frequenzen (schätzungsweise bis 200hz) genießen. Zum Klang der Soundkarten an sich kann ich nichts sagen, da ich die ganze Zeit nur ein einfaches Boxensystem plus zusätzlichen Subwoofer hatte, und auch nur auf den "richtigen" Bass geachtet habe. Eins habe ich gelernt, selbst eine einfache Soundblaster Live! 5.1 (dürfte zur Zeit ca. 15€ kosten) macht allen anderen nicht-Creative-Soundkarten in Sachen 3D-Spielesound was vor. In Sachen Klangqualität gibt es sicher bessere Soundkarten, aber die Creative zählen sicher nicht zu den schlechtesten.

Gruss Jensen
irchel
Inventar
#24 erstellt: 05. Apr 2005, 19:23

Jenzen schrieb:
Hallo,

es ist richtig, die Creative-Soundkarten geben alles was aus dem Subwooferkanal kommt, leiser aus. Das habe ich sofort festgestellt, als ich meine gute alte SB Live 5.1 verkaufte, und mir ein Mainboard mit dem nVidia-Soundstorm zugelegt hatte. Ich musste meine Subwoofer schon ein ganzes Stück leiser drehen. Der Soundstorm lieferte zwar ein deutlich lauteres LFE-Signal, allerdingas ein schon ab ca. 40hz abfallendes, das habe ich nicht sofort festgestellt, aber ich habe es bei bestimmten Liedern mitbekommen. Die 3D-Spielesoundfahigkeit war allerdings für mich völlig inakzeptabel. Ich "quälte" mich eine Weile mit dem Soundstorm herrum, und entschied mich mir eine Hercules Fortissimo III.


das tut mir leid für dich, man muss hier aber auch sagen, dass die Fortissimo 3 einen sehr schlechten (oder gar keinen?) DSP und einen mittelmässigen DAC aufweist, während die Fortissimo 4 einen sehr guten Envy-24 HT (einzige brauchbare Alternative zu Audigy-Prozessoren) hat. Des weiteren hat sie einen viel besseren DAC als die Fortissimo 3, welche mehr im untersten Preissegment anzusiedeln ist (etwas billiger + schlechter als Soundblaster Live 24bit, welche im übrigen auch keinen Hardware-3d-DSP hat).

Wegen der "Frequenzweiche":


Ich betreibe das vollaktive Surroundsystem Concept E Magnum an meinem Computer.


Das CEM hat eine sehr gute Crossover-Regelung eingebaut, die natürlich auch den LFE in Filmen "beschneidet".


[Beitrag von irchel am 05. Apr 2005, 19:27 bearbeitet]
Tourban
Stammgast
#25 erstellt: 06. Apr 2005, 14:10
UND ES KLINGT !!!!!

Hallo miteinander!
Heute war es endlich so weit, die Soundkarte ist angekommen!!!
Gleich eingebaut (Ihr könnt euch nicth vorstellen wie verstaubt mein Rechner innen war, hab Bilder gemacht, aber das ist nun wieder eine andere Geschichte)
Nachdem ich die Soundkarte eingebaut hatte erst mal gewundert warum nur die Fronts gehen.
(Ich habs natürlich vor lauter Übereifer erst mal falsch eingesteckt... )

Am Anfang war der Sound nicht viel besser als der von meiner Onboard-Soundkarte würde ich sagen.
Nachdem ich jedoch alles so eingestellt hatte wie es in folgendem Text steht:

http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=93294

funktioniert es einfach nur super!!!
Kein Vergleich zu dem was ich vorher hatte, der Bass ist viel stärker und präziser geworden.
Die Boxen spielen auch viel besser!
Und das obwohl ich mir mit dem Kalibrieren nicht mehr Zeit als 2 Minuten genommen habe.
(Wird heute abend noch nachgeholt)
Dafür dass das Concept E Magnum eigentlich mehr für DVDs/Spiele ist, muss ich sagen klingt meine Musik (zumindest für meine nicht soooo verwöhnten Ohren verdammt gut)

Ich weiß nicht wie es mit der Terratec klingen würde, vielleicht genauso gut.
Auf jeden Fall bin ich im Moment einfach nur glücklich das alles so problemlos funktioniert!

Danke an euch für eure Tipps! (Besonders irchel!)

Grüße!!!
Tourban

(Grad gibbet volle Dröhnung Wamdue Project - King ob my castle.
Eigentlich nicht meine Musik, aber zum Bass-testen... )
irchel
Inventar
#26 erstellt: 06. Apr 2005, 14:39

Tourban schrieb:

Danke an euch für eure Tipps! (Besonders irchel!)



Bitte gern geschehen!

Und deine Erfahrungen sind ein weiterer Beweis dafür dass man (die allermeisten) Onboard-Soundlösungen einfach (noch?) nicht richtig ernstnehmen kann!
BASSinsFACE
Stammgast
#27 erstellt: 09. Nov 2005, 14:47
Hi!
Tja ich bin leider auch in die Falle getappt
Habe mir kürzlich eine Audigy 2 ZS und ein Concept E geholt. Genau diese beiden Komponenten werden ja immer wieder als die perfekte Kombination bezeichnet. Oder halt das Magnum.
Doch leider ist diese Kombination alles andere als perfekt, genau im Gegenteil. Der LFE-Kanal von der Audigy wird VIEL zu leise ausgegeben, das Potenial des Teufels wird nur minimal ausgenutzt. Höchstwahrscheinlich ist das von Creative mit Absicht so eingebaut worden. Wie es ja auch schon gesagt wurde, wenn ich mich nicht irre. Damit die Karte nur mit ihren eigene Sound-Systemen funktioniert.
Ich bin sowas von verärgert
Im Creative Forum gibt es auch ellenlange Threads, wo sich User beschweren und verzweifelt eine Lösung gesucht wird, aber eine Vollwertige gibt es leider nicht. Creative wird diese Threads in ihrem eigenen Forum wahrscheinlich eh nur belächeln. Und das traurigste ist, dass auch noch die Meisten User, die die Kombination Audigy + concept e mangum haben, denken bzw. meinen, dass dieses Kombination bei ihnen perfekt funktionieren würde. Sie sind nur zu "dumm". Nur die wenigen Schlauen, die wissen was Sache ist, posten im Creative Forum. leider sind das viel zu wenige, das man etwas erreichen könnte.
Hier die offizielen Threads:
http://forums.creati...ster&message.id=8533
http://uk.europe.cre...13916&foru=51&page=1

Hm naja, bin jetzt zu dem Schluss gekommen, dass ich mich entweder von der Audigy, oder dem Concept E trennen muss. Die Entscheidung ist gegen die Audigy gefallen. Es is ja auch ihre Schuld!! So und jetzt komme ich auch zum eigentlichen Grund dieses Beitrags (sry bin ein bisschen abgeschweift :P)
Ja Also welche alternativen Soundkarten könnt ihr mir empfehlen. Wie es aussieht, scheint die einzige Lösung Terratec zu sein? Nur Leider habe ich gelesen, dass die Terratec Karten überhaupt keine Bassumletiung haben...
Die Soundkarte sollte wenigstens EAX 1/2 unterstützen, und eine funktionierende Bassumleitung haben!
Schonmal Danke für eure bemühungen.
Bis dann!
irchel
Inventar
#28 erstellt: 10. Nov 2005, 15:47
Probiers doch mal mit der

M-Audio Revolution 5.1

oder, sehr viel günstiger, fast gleich gut (wirklich! kein Witz! siehe head-fi.org uvm.!):

Hercules Gamesurround Fortissimo 4

Der einzige "Nachteil" der zwei ist fehlende EAX3-EAX5 Unterstützung. Das kann *keine* ausser Creative.

Wenn du zu viel Geld hast, kannst du dir auch eine X-Fi Fatal1ty oder gar eine Elite Pro zulegen, die tönen auch anständig.

Oder du kaufst eine X-FI ExtremeMusic und tauschst die Opamps gegen z.B. Burr-Brown OPA 2132PA oder 2134PA aus, wenn du ECHT GUT löten kannst. Dann sind aber nur die Frontchannels hui, der Rest immer noch pfui.

Mein finaler Rat: Vergiss EAX3+ und kauf' eine der oberen zwei (nehmen sich fast nichts). Du wirst es nicht bereuen!
irchel
Inventar
#29 erstellt: 10. Nov 2005, 15:50

BASSinsFACE schrieb:
Hi!
Tja ich bin leider auch in die Falle getappt
Habe mir kürzlich eine Audigy 2 ZS und ein Concept E geholt. Genau diese beiden Komponenten werden ja immer wieder als die perfekte Kombination bezeichnet.


Ja und noch dümmer und tragischer ist es, dass Teufel diese Mistkarten auch noch selbst empfiehlt! Die machen ihr set ja selbst schlecht -> einfach nur oberaffendämlich.

Das CEM tönte bei mir an meinem MiniDisc (!!!) besser als an der Audigy 2 zs, und zwar eindeutig

So viel zu dem Thema.

Jezt habe ich im Übrigen E-MU 0404. 6 Klassen besser, leider nur Stereo und deshalb auch nicht empfehlenswert.

E-DIT: Das, was ich weiter oben geschrieben hatte, stimmt natürlich weiterhin. Die Wahrheit ist: Onboard ist noch viel schlechter und absolut (ausser Soundstorm und Onboard_Live 24bit) unter aller Sau. Ich meine da kostet die ganze Quelle ikl. Opamps und Clock undndndund etwa 2 dollars oder noch weniger, was soll man davon erwarten? Die Audigy 2 ist zwar etwa 30mal teurer, tönt aber nicht so gut, dass sie nicht auch noch eindeutig getoppt werden könnte. und dazu reicht schon eine Fortissimo 4.


[Beitrag von irchel am 10. Nov 2005, 16:00 bearbeitet]
BASSinsFACE
Stammgast
#30 erstellt: 11. Nov 2005, 00:14
Ich habe gehört, dass die Hercules Gamesurround Fortissimo 4 zwar eine Bassumleitung hat, doch diese auf eine feste Frequenz eingestellt ist. Wenn ich mich nicht irre, war das 200 Hz
Jenzen
Stammgast
#31 erstellt: 12. Dez 2005, 02:29
Ich war ja bis vor kurzem recht zufrieden mit meiner SB Audigy(1), und meinem Sound, bis ich mir eine sch**ss Asus Geforce 6800 Grafikkarte gekauft hatte (zuvor hatte ich ATI 9800pro, da diese aber ein besonderes Ebay-Schnäppchen war, beschloss ich diese zu behalten. Seit ich diese Grafikkarte habe, habe ich besonders bei 3D Spielen, (im 2D Betrieb ist es etwas leiser) ein ekelhaftes Surren auf dem analogen Bassausgang der Soundkarte. Ich liebäugele daher mit einer M-Audio Revolution 5.1, da ich mir erhoffe, dass diese Soundkarte die Störung, die offensichtlich im Zusammenhang mit der Grafikkarte entstanden ist, außen vor lässt. Und sowieso, (abgesehen von den Messwerten) durch die bessere Konfigurierbarkeit der Frequenztrennung zwischen Subwoofer und Boxen, besser klingt. Leider bietet diese Soundkarte "nur" EAX 2.0 Unterstützung.

Als ich herrausfinden wollte, ob ich auf EAX Advanced HD 3.0 und 4.0 und was weiss ich was, verzichten kann, fand ich herraus: ja ich kann theoretisch darauf verzichten, wenn wenigstens EAX 2.0 verfügbar ist. Und leider fand ich herraus, dass scheibar einige Spiele nur "EAX HD" nutzen wollen, und kein EAX 2.0 bieten. Zumindest gab es bei meiner Audigy keine andere Option, vielleicht stünde da ja dann EAX 2.0, wenn dieses das "höchste verfügbare EAX" der Soundkarte wäre. Jedenfalls hatte man ohne EAX zwar noch Mehrkanalton, aber eben ohne "akustische Rauminformation" was dann sehr steril und leblos klingt Ohne EAX kann ich scheinbar nicht mehr leben und wenn das üblich werden sollte, dass nur noch Advanced Super EAX genutzt werden kann, dann käme ich um eine Creative Soundkarte wohl nicht mehr herrum.

Da es aber anscheined kaum/keine? Leute gibt, die die M-Audio Revolution nutzen und auch bischen auf 3D-Spielesound wert legen, muss ich wohl selbst die Erfahrung machen, inwieweit der 3D-Sound der M-Audio einer Audigy nachsteht.

Na mal schauen, vielleicht gibt mir ja der Weihnachtsmann die Gelegenheit eine M-Audio zu testen

Gruss Jensen
koljada
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 12. Dez 2005, 13:29
Hallo,
was ich jetzt noch nicht ganz verstanden habe, in dem Creativ-Forum sprach der User von einem Fehler in der Treibersoftware.."the Teufel System also suffers from the Audigy series' malfunctioning driver-implemented Bass Redirection (an issue firstly reported 3 years ago, January 2002!!!) when it comes to upmix a stereo source to 5.1."

Ist das Problem jetzt echt Treiberabhängig oder wurde der Pegel des LFE-Ausgang technisch gesenkt?. Wenn es nur ein "Treiberproblem" ist, es gibt für die Audigy zs ja auch noch die KX-treiber
Ach ja, hab gerade nachgelesen, siehe http://www.computerb...eiber_live_audigy_2/ . Die KX- Treiber sollten das Problem beheben!! Nur leider wir EAX nicht voll unterstützt

Nachtrag: Der Treiber ist wohl schon etwas älter, keine Ahnung ob es schon neuers gibt. Ist aber doch eher für Hobbymusiker geeignte, siehe Zitat


Allerdings trüben auch den kX-Treiber ein paar Aspekte. So ist der Support von Spielen zur Zeit nur eingeschränkt. Creative Labs bekannte Spiele-API-Erweiterung EAX wird nicht unterstützt.

Schade


[Beitrag von koljada am 12. Dez 2005, 14:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme bei insterlieren neuer soundkarte
zokker800 am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  7 Beiträge
Neuer Monitor - Sound knistert!
tapestatic am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  6 Beiträge
grafikkarte oder soundkarte ? fürs besseren sound
k0pix am 10.04.2014  –  Letzte Antwort am 14.04.2014  –  7 Beiträge
alte Soundkarte vs. neuer Onboard Sound
Schiriki am 26.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  7 Beiträge
Neuer PC + Sound System
-DarKneSS- am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  2 Beiträge
Neuer AMP. Brauche ich jetzt eine neue Soundkarte?
eikö am 23.07.2016  –  Letzte Antwort am 01.08.2016  –  4 Beiträge
Dieselbe Soundkarte, neuer Pc, Sound klingt extrem schlecht
Izotope am 24.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  9 Beiträge
Onboard Sound nicht mehr aktiv nach Kauf neuer Soundkarte
Freakwave91 am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 30.04.2013  –  3 Beiträge
Neue Soundkarte!
soi-pis am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  2 Beiträge
Externe Soundkarte für Mac?
masterofweb am 04.02.2016  –  Letzte Antwort am 06.02.2016  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Hannspree

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 68 )
  • Neuestes Mitgliedchriswel_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.572
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.154