Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche soundkarte

+A -A
Autor
Beitrag
zierroff
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Apr 2005, 17:40
Also ich habe einen pioneer vsx-d512
und von Quadral surround 1275
ich suche eine soundkarte für meinen pc
ich wollte diese dann mit koax/opitschen kabel an die anlage anschliesen.wegen DVDs schauen und wegen digitalen sat aufnahmen
diese sollte haben/nicht haben
-koaxialen und/oder optischen ausgang
-microfoneingang sollte was taugen nicht so bescheiden
wie mit onboard
-sollte wenn möglich kein kasten haben den ich neben den pc
stellen muss.
-sollte linux unterstützung haben wenn ihr nicht wisst ob sie hat schreibt sie trozdem
-der preis sollte bis 40€ bis allerhöchstens 80€ betragen
-sollte intern sein
ich dachte an die Nightingale Pro 6/6Cannel 5.1 PCI Sound card
aber ob die soooo gut is.
geist4711
Inventar
#2 erstellt: 07. Apr 2005, 23:56
ich würde dir die audigy 2 'ohne zs' empfehlen, läuft hier seit langem tadelos mit den alsa-treibern unter linux(mandrake)
mfg
robert
micmac
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Apr 2005, 19:09
Hi!

Unter Linux soll sie also laufen :-)

Da wäre die Terratec 5.1 PCI interessant. Die läuft wunderbar mit ALSAs snd-cmipci-Treiber. Die Karte hat optische Ein- und Ausgänge, die zumindest 44,1kHz und 48kHz ohne Resampling wiedergeben können. AC3, z.B. von DVDs, kann durchgeschleift werden, z.B. mit mplayer -ac hwac3.
Was die analoge Qualität der Karte angeht; sie ist halt sehr günstig zu haben, ca. um die 20€, dementsprechend ist das alles nicht perfekt. Ich hatte bei der Karte immer Hintergrundgeräusche, z.B. bei Festplattenzugriff. Ich gehen daher mal davon aus, daß auch der Mikrofoneingang eher schlicht ist.

Eine andere Karte wäre die M-Audio 2496. Die läuft auch wunderbar unter Linux, nur bietet sie deutlich mehr Möglichkeiten und die analoge Ausgabe ist einwandfrei. Keine Störgeräusche. Die coaxialen digitalen Ein- und Ausgänge können alle gängigen Samplingraten bis 96kHz. Die Karte ist aber auch eine ganze Ecke teurer, so um die 100€. Allerdings ist sie ihr Geld meiner Meinung nach auch wert.

Viele Grüße

micmac
irchel
Inventar
#4 erstellt: 08. Apr 2005, 19:48

micmac schrieb:
Hi!

Unter Linux soll sie also laufen :-)

Da wäre die Terratec 5.1 PCI interessant. Die läuft wunderbar mit ALSAs snd-cmipci-Treiber. Die Karte hat optische Ein- und Ausgänge, die zumindest 44,1kHz und 48kHz ohne Resampling wiedergeben können. AC3, z.B. von DVDs, kann durchgeschleift werden, z.B. mit mplayer -ac hwac3.
Was die analoge Qualität der Karte angeht; sie ist halt sehr günstig zu haben, ca. um die 20€, dementsprechend ist das alles nicht perfekt. Ich hatte bei der Karte immer Hintergrundgeräusche, z.B. bei Festplattenzugriff. Ich gehen daher mal davon aus, daß auch der Mikrofoneingang eher schlicht ist.

Eine andere Karte wäre die M-Audio 2496.


klotzen ,nicht kleckern, wa und dazwischen gibts nix?

Wenn er die Audigy 2 irgendwo relativ günstig bekommt, ist das "the way to go" sage ich mal.Die ZS geht unter Linux übrigens auch gut, ich habs jedenfalls hingekriegt unter suse, aber nicht mit normalen Alsa-Treibern.

Alternativ wären noch Karten mit Envy24HT sehr empfehlenswert, ev. etwas günstiger, aber nicht unbedingt besser. Kommt wie schon oft geagt auch aufs restliche System drauf an.

Und nochwas: Onboard ist kein Masstab. Selbst die Audigy 1 (nicht wirklich toll) hängt jeden "Intel HD Audio" onboard Kram übelst ab. let alone Audigy 2 und noch bessere.
Die müssen sich noch gewaltig steigern mit ihren Onboardlösungen bis sich Creative, Hercules, Terratec etc. ernsthaft bedroht fühlen müssen. Gan zu schweigen von EMU und M-Audio... usw...
zierroff
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Apr 2005, 21:09
Also

hab mir mal ales durchgelesen und darauf erstmal google befragt
Die M-Audio 2496 hat sich wirklich nich schlecht angehört.
(bloß der preis bei ebay krieg ich sie für ca.80€ aber das is schon ganz nah an der schmerzgrenze)

die terratec 5.1 scheint mir ein bischen billig für eine gute soundkarte. Ich bin nicht der der sagt billig=schlecht aber irgendwie so gute sachen hört man über die nich(hintergrundgeräusche und co.)

Bei der audigy 2 kommts mir vor als ob nur die variante Audigy 2 ZS Platinum Pro gut wäre und dann wär schon wieder ein betrag über 80€ fällig.
micmac
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Apr 2005, 08:34
Hi,

mal abgesehen von allem anderen muß die Karte ja erstmal unter Linux laufen. Die Audiophile 2496 und die Terratec 5.1 funktionieren auf jeden Fall (beide schon benutzt).
Über die Audiophile will ich nichts mehr schreiben. Aber die Terratec ist unter Umständen wirklich eine brauchbare Karte.
Nämlich dann wenn man 5.1 Audio von DVDs 1:1 und auch seine Musik (44,1kHz) bitgenau an den Vertärker durchschleusen möchte. Die Karte kann nämlich über den digitalen Ausgang nicht nur 48kHz, sondern auch 44.1kHz wiedergeben. Die 2496 kann noch viele weitere Samplingraten, aber ist, wie du schon angemerkt hast, auch 60-70€ teurer. Das heißt, für alle normalen Audiogeschichten mit SPDIF-Verbindung zum Verstärker ist die Terratec perfekt, einfach weil sie am Audiosignal dann nichts ändert.
Die Audigy-Karten ... dazu sag ich mal nichts
Hätte ich meinen Dolby-Verstärker noch (mit dem ging es langsam den Bach hinunter), würde sich die Terratec noch in meinem PC befinden. Aber ich habe jetzt einen älteren, analogen Stereo-Verstärker und für den ist die 2496 natürlich besser, weil die analoge Soundausgabe auf der Karte um Welten besser ist.


Viele Grüße

mic


[Beitrag von micmac am 12. Apr 2005, 08:38 bearbeitet]
zierroff
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Apr 2005, 13:06
Danke
also ist die terratec gar nich so schlecht.
Da sich aber finanziell bei mir sich was geändert hat (arbeite in den Ferien) könnte ich mir auch was teureres leisten.
Daher überlege ich trotzdem ob ich das brauche.
Also du sagst die terratec is sehr gut wenn ich nur zu meinem ganz brauchbaren reciever den ton übertragen will.
micmac
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Apr 2005, 00:04
Yes Sir!

Die Karte ist perfekt, wenn Dein Audio-Material eine Samplingrate von 44,1kHz bzw. 48kHz besitzt (mp3/ogg/CD) _und_ du die Karte per optischem Kabel an deinen Dolby-Verstärker anschließt..

mic
zierroff
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Apr 2005, 12:59
ich glaub die terratec hol ich mir.
wenn ich sie über opisches kabel vebinde kann der reciver nicht spiele und anders in 5.1 bringen oder?
Müsste ich also doppelt verbinden?
Gibt es optische kabel mit ca 5m-6m länge?
Darf ich die kabel um ecken legen weil ich hab gehört die sollen empfindlich sein.
RealHendrik
Inventar
#10 erstellt: 17. Apr 2005, 22:38

micmac schrieb:
Da wäre die Terratec 5.1 PCI interessant. Die läuft wunderbar mit ALSAs snd-cmipci-Treiber. Die Karte hat optische Ein- und Ausgänge, die zumindest 44,1kHz und 48kHz ohne Resampling wiedergeben können. AC3, z.B. von DVDs, kann durchgeschleift werden, z.B. mit mplayer -ac hwac3.
Was die analoge Qualität der Karte angeht; sie ist halt sehr günstig zu haben, ca. um die 20€, dementsprechend ist das alles nicht perfekt. Ich hatte bei der Karte immer Hintergrundgeräusche, z.B. bei Festplattenzugriff.


Die Terratec ist in der Tat in Ordnung und für den Preis allemal eine Empfehlung. Was die Hintergrundgeräusche bei analoger Wiedergabe angeht: Das kann ich nicht nachvollziehen. Meine ist absolut ruhig. Also: Treiber nicht perfekt? Oder noch wahrscheinlicher: Probleme in Deiner Hardwarekonfiguration?


zierroff schrieb:
wenn ich sie über opisches kabel vebinde kann der reciver nicht spiele und anders in 5.1 bringen oder?


Hä?


Müsste ich also doppelt verbinden?


Wenn Du mit der Karte sowohl aufnehmen als auch wiedergeben willst: Ja.


Gibt es optische kabel mit ca 5m-6m länge?


Ja.


Darf ich die kabel um ecken legen weil ich hab gehört die sollen empfindlich sein.


Sagen wir so: scharf knicken darfst Du sie nicht. Je nach Kabel haben sie einen Biegeradius um die 50 mm. Solltest Du sie schärfer biegen wollen, kann es die wesentliche Eigenschaft eines Lichtwellenleiters erheblich beeinträchtigen ---> keine Funktion.

LWL mit Kunststofffasern sind durchaus nur wenig empfindlich gegen mechanische Beschädigungen - auch in der dünnsten Version. Glasfaserkabel sind da erheblich anfälliger, aber mitunter auch wesentlich besser mechanisch "isoliert". Da Glasfaserkabel i.A. auch deutlich teurer sind, rate ich davon ab. Die optischen Vorteile von Glas gegenüber Kunststoff sind erst bei viel größeren Kabellängen relevant.

Gruss,

Hendrik
naddel
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 18. Apr 2005, 08:17

wegen digitalen sat aufnahmen

Du willst den AC3 Stream vom sat receiver aufnehmen, richtig? Das könnte mit der terratec ein Problem geben. Ich konnte es zumindest mit zwei anderen Soundkarten bisher nicht.Die M-Audio hat imho einen RAW Modus zum aufnehmen. Aber vielleicht melden sich hier Leute mit Erfahrung dazu.


ich glaub die terratec hol ich mir.
wenn ich sie über opisches kabel vebinde kann der reciver nicht spiele und anders in 5.1 bringen oder?
Müsste ich also doppelt verbinden?
Gibt es optische kabel mit ca 5m-6m länge?

Die gehen z.Zt. bei Ebay für 5 Euro über den Tisch. 5.1 bei Spielen geht nicht über S/PDif. Du musst also auch analog verbinden mit 3 Cinchkabeln. Wenn Du vom Receiver aufnehmen willst, auch noch ein zweites optisches Kabel.
Kabel (sowohl Cinch als auch optische) gibts billig bei Reichelt. Bei Ebay habe ich sogar schon 10m optische für 5 Euro gesehen. Da das aber Kunststoffkabel sind, könnte die Länge ein Problem werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundkarte mit digital koax ausgang
WiiwillRockU am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  4 Beiträge
Suche Soundkarte mit digitalem Ausgang!
thunder111 am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  22 Beiträge
soundkarte
ODBX am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  9 Beiträge
Suche Soundkarte und passende Kabel für high-end Anlage
eikö am 01.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  42 Beiträge
Soundkarte
(Rumpelstielzchen) am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  8 Beiträge
Soundkarte?
Roadrunner003 am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  15 Beiträge
Suche 7.1 Soundkarte mit Opt. Ausgang..
Dany303 am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  3 Beiträge
Anlage die ich an den Pc anschließen kann, muss Kräftigen bass haben
G_Nyce am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 16.09.2007  –  14 Beiträge
Soundkarte mit digitalem Ausgang
meisterjoda am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  3 Beiträge
Soundkarte, halbe Bauhöhe und digitalen Ausgang
Andyzx12r am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 03.04.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedToni_No.1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.696
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.159