Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PC als SAT Reciever + DVD Player

+A -A
Autor
Beitrag
mhuss
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Okt 2005, 10:44
Oft werden diese kleinen Kisten ja in Mediamärkten ausgestellt und ich bin ein ziemlich Fan davon.

Ich habe jetzt mal eine TV Karte gekauft und ein bisschen SAT TV am PC zu schauen und mir die einzelnen Tools genauer anzuschauen.

Nun bin ich am überlegen mir ein Barebone System zusammenzuschrauben welches meinen DVD Player + SAT Reciever ersetzt.

Aber:

Ist ein DVD-CDROM Laufwerk vergleichbar mit einem 500€ DVD Player? Was ist mit SACD etc? Wird das alles auch vom MediaCenter unterstützt und mit RAW/5.1 an mein Pioneer 1015 übergeben?

Wie stehts generell mit dem Sound? Ich habe irgendwie angst, dass mein Teufel System 5 7.1 + Pioneer Reciever nicht mit dem Ausgangssignal des Rechners klarkommen.

Hat jemand Erfahrung damit?
Firmthaler
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Okt 2005, 13:45
Hallo,

Also, zu der Sache mit SAT Receiver kann ich leider nicht viel sagen, das kommt bei mir auch erst noch.
ABER Zu dem Thema:



mhuss schrieb:


Aber:

Ist ein DVD-CDROM Laufwerk vergleichbar mit einem 500€ DVD Player? Was ist mit SACD etc? Wird das alles auch vom MediaCenter unterstützt und mit RAW/5.1 an mein Pioneer 1015 übergeben?

Wie stehts generell mit dem Sound? Ich habe irgendwie angst, dass mein Teufel System 5 7.1 + Pioneer Reciever nicht mit dem Ausgangssignal des Rechners klarkommen.

Hat jemand Erfahrung damit?



Ich kann dir nur sagen das ein HTPC jeden noch so teuren DVD Player Bildmäßig, wenn er richtig konfiguriert ist, in verbindung mit ffdshow-filtern an die Wand spielt.
Allerdings sind dazu schon hohe Prozessorleistungen nötig.
Ich habe einen AMD64 3800 und der läuft bei der Filmwiedergabe dann auf 92-98% auslastung.
Der Ton sollte auch kein Problem sein wenn du über einen optischen oder koaxialen Digitalausgang gehst.
Ich bevorzuge immer den Optischen :-)

Allerdings solltest du darauf achten das die Soundkarte alle üblichen sampelraten durchlässt. Also 44,1, 48, 96.
Evtl noch 88,2 und 192Khz.
Die onboardsoundkarten die ich so kenne können das alle nicht, hier ist eine vbernünftige Soundkarte gefragt.
z.B. eine von M-Audio, oder z.B. eine AUDIOTRAK Prodigy 7.1 LT PCI-Audiokarte.
Sind auch nicht allzuteuer.
So ausgestattet kannst du jeden DVD Player vergessen. Gerade in Verbindung mit einem Projektor, oder Plasma-TV ist die machbare Bildqualität frappierend besser.
Also Player empfehle ich immer wieder gerne den Zoomplayer.

Viele Grüße

Christian


[Beitrag von Firmthaler am 11. Okt 2005, 13:51 bearbeitet]
mhuss
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Okt 2005, 16:46
Hi,

super Infos - vielen Dank.

Hätte ich garnicht gedacht, dass ein "0815"-DVD-ROM Laufwerk einen teuren DVD Player ablösen kann.

Liegt bestimmt auch zum Großteil an der Software oder?
Firmthaler
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Okt 2005, 20:07
Hallo,

Also, das Laufwerk selbst speilt dabei gar keine rolle, es liesst ja schließlich nur die Daten so wie sie auf der DVD drauf sind.
und das sind und bleiben nichts weiter als abfolgen von nullen und einsen, in der Form von 0001010101111101000101011111001010001010101.
Was soll es auch anderes lesen.
Das was dann die Qualitätsunterschiede bei den Standalone DVD Playern ausmacht sind die Wandler die diese Digitalen signale bearbeiten und in sichtbare Analoge umwandeln.
Am Laufwerk selbst wird es wohl niemals liegen.
Es wäre ja schlimm wenn ein CD oder DVD rom Laufwerk daten fehlerhaft lesen würde, oder? :-)

Es liegt dann eben sehr viel an der Hard und Software was die aus den Daten dann macht.
Und hier hat man beim HTPC die möglichkeit ziemlich stark einzugreifen.
Man kann die Auflösung hochscalieren, das Bild schärfen, und viel mehr Details herausholen.
Ich bin mittlerweile auf einem Niveau angelangt das schon fast an HD herankommt, vorrausgesetzt natürlich die DVD ist auch gut gemacht, denn aus einem Total vermurksten Bild kann natürlich auch nichts mehr herausgeholt werden.
Meinen Bekannten fällt regelmäßig die Kinnlade runter wenn die das Bild sehen, da kommen dann Sprüche wie "Da denkt man ja man kann das jetzt anfassen" oder "Da hat man das Gefühl mann könnte jetzt in die Leinwand laufen"

Wenn ich dann den DVD Player anschließe sieht alles aus als wäre ein Schleier über das Bild gelegt, Details sind weg, das Bild wirkt total unscharf (Obwohl ich es vorher als sehr scharf empfunden hatte) bis ich es eben besser sah .-)


Viele Grüße

Christian
mhuss
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Okt 2005, 20:31
wir müssen glaube ich mal Kontakt aufnehmen bzw du musst meine Einkaufsliste schreiben ;-)
ROBOT
Inventar
#6 erstellt: 13. Okt 2005, 10:47
Hallo @ Firmthaler:

Thema FFDSHOW:
Kannst Du mal bitte posten, welches die ersten, grundlegenden Einstellungen des Filters für PAL-DVD wären, also die mit dem meisten Effekt bzw. gibt es irgendwo dazu eine (deutsche) FAQ?

Nutzt Du eine analoge oder digitale Verbindung zum Display?

Nachdem ich bisher immer nur Nvidia- PowerDVD- oder WINDVD Decoder eingesetzt habe, wollte ich jetzt mal mit ffdshow bissel experimentieren nur da ist ja extrem viel einzustellen
mhuss
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Okt 2005, 13:28
@Robot: Findest du auch, dass die Bildqualität mit einem HomeCinemaPC besser ist?
ROBOT
Inventar
#8 erstellt: 14. Okt 2005, 00:32
Hallo,

ich hab jetzt mal bei einem Rechner nun ffdshow eingebunden, in eine Kombination TVCentral - Nvidia-Decoder - VRM9. Hardware GeForce 6600GT an einen 92er Röhrenfernseher.

Selbst über testweise nur S-Video ist das Bild wirklich super, die Einstellungen die man im Filter fummerln kann bemerkenswert - neue Version auch in deutsch. Auch bei HD-Material, obwohl das ja auf einem PAL-FS eigentlich keinen Sinn macht Nur mal getestet wegen Prozessorlast.

Den Rechner schleppe ich die nächsten Tage mal in die Firma zu einem 55Zoll-Plasma...mal sehen.

@mhuss: Ja ich finde die Qualität schon besser, zumindest wenn man über alle Einstellhürden weg ist. Einen DVD Player schliesst man halt an und fertig. Beim Rechner ist da einiges zu fummeln, bis das auch mit FB etc. komfortabel läuft.

Aber cool ist eben auch mal einfach durch die DVD-Sammlung auf der HD zu "zappen" .

Die fertigen Media-Markt-Kisten von Medion, Siemens & Co. - da würde ich die Finger von lassen, Eigenbau macht eh mehr Spass.

Gerade wenn Du auch SAT mit machen willst, schau Dir mal die Software "TV Central" an - anfangs ziemlich buggy, in paar Tagen kommt die offizielle V2.0 raus, die inoffizielle Beta sieht schon sehr gut aus. Vorteil: Du kannst im Prinzip "alles" mit dieser Soft machen: Sat sehen, aufnehmen, schneiden, brennen, DVD, Musik, Bilder uns weiss der Geier.

Zoomplayer ist flexibler was die Codecs angeht etc., leider kann man aber hier auch sehr viel verstellen, grad als Anfänger. In TVC lassen sich bei Bedarf aber auch beliebige Player, Codecs, Plugins einbinden.
Scaryman
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 14. Okt 2005, 20:11


Allerdings solltest du darauf achten das die Soundkarte alle üblichen sampelraten durchlässt. Also 44,1, 48, 96.
Evtl noch 88,2 und 192Khz.
Die onboardsoundkarten die ich so kenne können das alle nicht, hier ist eine vbernünftige Soundkarte gefragt.
z.B. eine von M-Audio, oder z.B. eine AUDIOTRAK Prodigy 7.1 LT PCI-Audiokarte.


Also das stimmt nicht so ganz. Wenn man den Reciver Analog anspricht ist deine Aussage richtig nutzt man aber den Digitalen ausgang kann man eine 0815 Karte oder die Onboard teile nutzen macht 0 unterschied.
Firmthaler
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Okt 2005, 21:00

Scaryman schrieb:


Allerdings solltest du darauf achten das die Soundkarte alle üblichen sampelraten durchlässt. Also 44,1, 48, 96.
Evtl noch 88,2 und 192Khz.
Die onboardsoundkarten die ich so kenne können das alle nicht, hier ist eine vbernünftige Soundkarte gefragt.
z.B. eine von M-Audio, oder z.B. eine AUDIOTRAK Prodigy 7.1 LT PCI-Audiokarte.


Also das stimmt nicht so ganz. Wenn man den Reciver Analog anspricht ist deine Aussage richtig nutzt man aber den Digitalen ausgang kann man eine 0815 Karte oder die Onboard teile nutzen macht 0 unterschied.



Dann solltest du nochmals genauer nachforschen, denn da liegst du völlig falsch.
Gerade die Onboard und Billigen Soundkarten können am Sp/dif lediglich ein 48Khz Signal ausgeben.
Für CD Wiedergabe ist aber 44,1Khz nötig.
Ich habe es selbst gehört, die Onboardsoundkarte klang einfach schrecklich, weil eben auf 48Khz hochgerechnet wurde.
Es ist ein weit verbreiteter irrglaube das der Digitalausgang immer 1:1 das ausgibt was dann auf der CD ist, das funzt nur wenn die Karten auch das Signal so wie es ist durchlassen ohne daran herumzurechnen.
Auch ich unterlag dem Irrglauben, bis ich eben die ersten CD´s auf dem PC gehört habe und vom schlechteren klang genervt war.
Naja, und wenn man danach sucht, merkt man das die Foren voll sind mit dem Thema.


Viele Grüße

Christian
Firmthaler
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 14. Okt 2005, 21:05
Hallo robot,

Werde mal paar der Wichtigsten Parameter hier Posten, gebt mir aber bissel Zeit, ist nicht ganz so einfach :-)

Nur mal eines vorweg, Wichtig ist der Sharpen, der Blur/NR, und Resize Filter.
Und die Ausgabe sollte unbedingt auf YV12 stehen.
Auch die Reihenfolge der Filter ist wichtig, man kann diese nämlich verschieben, und sie werden in der Reihenfolge von oben nach unten durchgearbeitet.
Als erstes sollte immer der Resize Filter eingesetzt werden, somit haben alle nachfolgenden Filter eine größere Wirkfläche und entfalten so ihr volles potenital, allerdings auch sehr rechenaufwendig.

Viele Grüße

Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC als DVD Player
Kurt_M am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  4 Beiträge
Pc als DVD Player
SamSemilia am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  24 Beiträge
Pc und Dvd Player an Dolby Reciever ...
jango am 04.04.2003  –  Letzte Antwort am 07.04.2003  –  4 Beiträge
Pc als Dvd Player--->Receiver?
suwo am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  3 Beiträge
DVD-Player + PC
masu am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  3 Beiträge
Sat-Kabel --> Sat-Reciever "In -> Out" --> TV-Karte im PC
xlupex am 10.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.09.2006  –  3 Beiträge
DVB-T Karte und PC als DVD Player
Dynamo67 am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  11 Beiträge
DVD Player an PC
Child3k am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  12 Beiträge
Pc als Bd/Dvd-Player nutzen?
Maggi259 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  56 Beiträge
Brummschleife (PC, digital SAT)
decay_ am 12.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Labtec

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 76 )
  • Neuestes MitgliedHiFiLaie90
  • Gesamtzahl an Themen1.346.164
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.680