Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pc als DVD Player

+A -A
Autor
Beitrag
SamSemilia
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jan 2006, 16:38
Hi Jungs...

Ich hab da mal ne frage und ich hoffe sie wurde nicht schon 1000mal gestellt (hab zumindest nix richtiges gefunden)

Da ich vor habe nächste Woche mir einen Sanyo Z3 zu bestellen, hatte ich vor den Pc per DVI auf HDMI anzuschliessen und diesen als Vollwertigen DVD Player zu nutzen (und alle anderen Medienformate die ich brauch).

Ist meine überlegung ratsam und sollte ich mir lieber für um die 150€ nen DVD Player kaufen mit HDMI???

Mal kurtz zu meiner Hardware:

AMD Athlon 64 3000+
Asus v9999 256mb
Asus A8V Deluxe (Sound On-Board)
512 MB (soll aber noch aufgestockt werden)


so das war es erstmal nun hoffe ich ihr könnt mir sagen was sache ist.
don.avalon
Stammgast
#2 erstellt: 27. Jan 2006, 22:21
Natürlich ist ein DVD Player besser. So nen PC gibt nämlich in allem irgendwie kleine Störsignale mit aus. Auch kein Wunder bei soviel Technik. Allerdings wenn man nicht grad mit der Lupe und nem Katzenohr sucht, sollte das kein Problem sein. Nervig sind dabei halt immer die Lüfter.

Ich würds einfach Probieren^^. PS: DVI und HDMI sind zwei unterschiedliche Anschlüsse
Rogerwilco82
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Jan 2006, 22:51
Ein PC ist DEUTLICH besser!

Die Grafikkarte gibt ein PERFEKTES Signal aus und ist viel besser eizustellen.

Dein Nvidia Soundstorm bietet bei digital out auch anständige Qualität.

Der bessere Zuspieler ist der PC! Besonders wenn du nur 150€ in einen DVD Player investieren willst.

Gruß Robert
bergteufel_2
Inventar
#4 erstellt: 27. Jan 2006, 23:40
Hi SamSemilia,
auf was kommt es Dir denn an?

Klanglich wird ein DVD-Player Deine On-Bord-Soundkarte klanglich in die Schranken weisen. Allerdings ist ein PC durch neue Software schnell auf einen anderen (hoffentlich besseren) Stand gebracht, so flexibel ist ein DVD i.d.R. nicht.
Rogerwilco82
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 27. Jan 2006, 23:52

bergteufel_2 schrieb:
Klanglich wird ein DVD-Player Deine On-Bord-Soundkarte klanglich in die Schranken weisen.


Wie kommst du denn darauf? Wir reden hier über nen 150€ DVD Player...

Zudem geben beide dann digital aus...die schwachen D/A Wandler werden also nicht genutzt...und 1100011010 bleibt 1100011010
SamSemilia
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Jan 2006, 02:06
Zu den Lüftern:
Ich wollte versuchen den Rechner über ne WaKü zu kühlen.

DVI-HDMI:
Darum muss ich mir auch das richtige Kabel kaufen

Den Rechner wollte ich per optisches Kabel an den Reciver anschliessen.

Also hört es sich schon mal so an als wäre die Lösung garnicht so verkehrt.
Rogerwilco82
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Jan 2006, 09:21

SamSemilia schrieb:
Zu den Lüftern:
Ich wollte versuchen den Rechner über ne WaKü zu kühlen.

DVI-HDMI:
Darum muss ich mir auch das richtige Kabel kaufen

Den Rechner wollte ich per optisches Kabel an den Reciver anschliessen.

Also hört es sich schon mal so an als wäre die Lösung garnicht so verkehrt.


Ich verstehe nur nicht warum du nen kabel von DVI aud HDMI haben willst.

Dein PC Gibt im Vergleich zu den ganzen DVD Playern wenigstens die Auflösung aus die das LCD Panel (im Beamer) native hat! Und somit kannst du ihn perfekt ansteuern! Ich selbst habe nen 160€ DVD Player und nen Beamer (1024x768). Über den DVD-Player ist das Bild ganz gut...aber über den PC ist es HAMMER! Gestochen Scharf und Overlay Control! Du kannst das Bild bestens einstellen...

Sound ist bei mir Nvidia Soundstorm. Habe mal bei Asus nachgesehen. Du hast ja nen VIA Chipsatz oder? Also zu dem Onboard Sound kann ich wenig sagen, aber sollte das nicht passen bekommst du für 50€ ne Soundkarte die besser ist als nen 200€ DVD Player! (Ich hoffe ihr habt die Teile mal von innen gesehen ;))

Um nen 1000€ DVD Player zu schlagen brauchst du natürlich schon ne andere Soundkarte (150-250€).Mman darf halt auch nicht vergessen wieviel Leistung ein PC im Vergleich zum DVD Player hat!
SamSemilia
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Jan 2006, 13:06
Wie soll ich den PC den sonst an den Beamer anschliessen???

Auf dem Board sitzt ein VIA K8T800Pro Chip

Hier mal ein Link zum Board
http://www.asus.de/p...odel=238&modelmenu=1
Rogerwilco82
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Jan 2006, 13:41

SamSemilia schrieb:
Wie soll ich den PC den sonst an den Beamer anschliessen???


Vielleicht ganz abwägig über VGA

Deine Grafikkarte hat doch nen Zweiten Ausgang oder? Da schließte den Beamer per VGA an und stellst als Auflösung 1280x720 ein.

FERTIG
SamSemilia
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Jan 2006, 13:54
Ohh ich dachte es wäre ein Qualitätsunterschied zwischen VGA und DVI. (das ist peinlich )

Danke für den tipp dann kann ich mir das Kabel sparen.
don.avalon
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jan 2006, 13:55
Achso ich verstehe^^. Ich dachte erst irgendwie er will über VGA oder FBAS anschliessen

Naja dann ist der PC Bildtechnisch natürlich überlegen. Allerdings muss ich sagen, dass die Qualität bei meiner DVD-Decoder Karte Sigma Hollywood II bzw meiner Nexus-S wesentlich besser ist als per Software Decoder. Ansonsten wird man wirklich für 150 keinen ordentlichen DVD-Player mit HDMI bekommen. Nochmal zum Ton: Ich hab hier nen Athlon 64 X2 4200+ und nen 2.6er P4. Beide bringen trotz Oehlbachkabel leichte Störgeräusche mit sich. Ich rede hier grad von COAX Kabel!

Musst Du halt wissen. Ich finds übern PC lästig. Obwohl ich in der Branche tätig bin ;). Find meinen Yamaha DVD Player angenehmer.
Rogerwilco82
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Jan 2006, 14:00

don.avalon schrieb:
Achso ich verstehe^^. Ich dachte erst irgendwie er will über VGA oder FBAS anschliessen

Naja dann ist der PC Bildtechnisch natürlich überlegen. Allerdings muss ich sagen, dass die Qualität bei meiner DVD-Decoder Karte Sigma Hollywood II bzw meiner Nexus-S wesentlich besser ist als per Software Decoder. Ansonsten wird man wirklich für 150 keinen ordentlichen DVD-Player mit HDMI bekommen. Nochmal zum Ton: Ich hab hier nen Athlon 64 X2 4200+ und nen 2.6er P4. Beide bringen trotz Oehlbachkabel leichte Störgeräusche mit sich. Ich rede hier grad von COAX Kabel!

Musst Du halt wissen. Ich finds übern PC lästig. Obwohl ich in der Branche tätig bin ;). Find meinen Yamaha DVD Player angenehmer.



Welche Soundkarten nutzt du denn? Also ich habe 0 Störgeräusche...und nutze sogar nur Onboard!

Woher sollten denn aber auch Störgeräusche kommen? Ist doch digital...
SamSemilia
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Jan 2006, 14:10
Hab ich das jetzt richtig das ich nur ein normales VGA Kabel brauche wie dieses http://www.dcskabel....59aac66e76f2cfc5df2a z.B.

Wenn ich mir irgendwann eine solche http://www.ebug-europe.com/bug/default.asp?PageNo=DEFAULT holle dann kann ich doch auch Tv vernünftig über den Beamer gucken oder hab ich das falsch???
Rogerwilco82
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 28. Jan 2006, 15:56

SamSemilia schrieb:
Hab ich das jetzt richtig das ich nur ein normales VGA Kabel brauche wie dieses http://www.dcskabel....59aac66e76f2cfc5df2a z.B.

Wenn ich mir irgendwann eine solche http://www.ebug-europe.com/bug/default.asp?PageNo=DEFAULT holle dann kann ich doch auch Tv vernünftig über den Beamer gucken oder hab ich das falsch???


Also ein VGA Kabel würde ich bei Reichelt kaufen! 10m für 10€ !!! 5m kosten 5€! Das Oehlbach Kabel ist Quatsch! Jeder Normale Monitor der ein wirklich gutes Bild hat besitzt auch kein Oehlbach Kabel!

Ansonsten einfach noch ne TV Karte rein und fertig ist der Beamer TV Spass!

Gruß Robert
SamSemilia
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 28. Jan 2006, 17:59
gut dann bedanke ich mich schon mal ein "normales" VGA Kabel sollte ich auch in unserem Computerladen bekommen.
don.avalon
Stammgast
#16 erstellt: 28. Jan 2006, 19:33

Welche Soundkarten nutzt du denn? Also ich habe 0 Störgeräusche...und nutze sogar nur Onboard!

Woher sollten denn aber auch Störgeräusche kommen? Ist doch digital...


Tja, aber das wird ja auch erstmal entwickelt. Ich hör bei mir sogar manchmal ein ganz leises Summen wenn ich die Maus bewege. Sind beides On-Board karten! Beides MSI-Boards. Einmal mit Soundstorm-T und das andere halt was anderes^^.
bergteufel_2
Inventar
#17 erstellt: 28. Jan 2006, 20:55

Rogerwilco82 schrieb:
Zudem geben beide dann digital aus...die schwachen D/A Wandler werden also nicht genutzt...und 1100011010 bleibt 1100011010 ;)

Eine Diskussion über diese Behauptung (heißt ja dann alle Digital-Player klingen gleich) mag ich nun überhaupt nicht führen, schon zu Zeiten der ersten CD-Player habe ich mich ungern damit abgegeben. Sind denn (außer eventuellen Verarbeitungsunterschieden) auch alle DVD-Brenner gleich, im Sinne von identisch reproduzieren?
Auch kenne ich noch keinen stillen PC/Notbook, CD/DVD-Player jedoch schon, es ist halt immer eine Frage des Anspruches. Mein PC hat seinen Platz (mit guter mp3-Musik), aber an meine Anlage kommt er bisher nicht heran - auch wenn die Unterschiede merklich geringer gewórden sind.
Rogerwilco82
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 28. Jan 2006, 22:02

bergteufel_2 schrieb:

Rogerwilco82 schrieb:
Zudem geben beide dann digital aus...die schwachen D/A Wandler werden also nicht genutzt...und 1100011010 bleibt 1100011010 ;)

Eine Diskussion über diese Behauptung (heißt ja dann alle Digital-Player klingen gleich) mag ich nun überhaupt nicht führen, schon zu Zeiten der ersten CD-Player habe ich mich ungern damit abgegeben. Sind denn (außer eventuellen Verarbeitungsunterschieden) auch alle DVD-Brenner gleich, im Sinne von identisch reproduzieren?
Auch kenne ich noch keinen stillen PC/Notbook, CD/DVD-Player jedoch schon, es ist halt immer eine Frage des Anspruches. Mein PC hat seinen Platz (mit guter mp3-Musik), aber an meine Anlage kommt er bisher nicht heran - auch wenn die Unterschiede merklich geringer gewórden sind. :.


Unterschiede sind natürlich da! Und ganz so wie ich es geschrieben habe ist es ja nicht! Nicht umsonst gibt es auch richtig gute und teure CD Player...

Man kann jedoch festhalten, dass selbst eine halbwegs gute Soundkarte via digital-out schon beachtliches leistet.
Dort gibt es natürlich auch Unterschiede! Aber ich bin mit meiner Nvidia Soundstorm bzw. Creative SB Live schon recht zufrieden.
Vinyl_Tom
Inventar
#19 erstellt: 28. Jan 2006, 22:17
[quote="don.avalonIch hör bei mir sogar manchmal ein ganz leises Summen wenn ich die Maus bewege. Sind beides On-Board karten! Beides MSI-Boards. Einmal mit Soundstorm-T und das andere halt was anderes^^.[/quote]


Klar,
ich bewege beim DVD gucken die ganze Zeit die Maus.

Ein PC ist Imho jedem standalone weit überlegen.
Ausserdem zum DVD gucken benötigt man keinen Gigahertz Boliden!

Da genügt eigentlich eine 400MHZ Kiste.

Mein DVD PC: PIII 800, passiv gekühlt (Riesenkühler), Radeon 8500, passiv gekühlt, Audigy 2 ZS, Netzteil mit riesigem langsam drehenden Lüfter.....kein Summen, kein Brummen nix und der 21 Zoll TFT macht auch keinen Lärm !!!
don.avalon
Stammgast
#20 erstellt: 29. Jan 2006, 00:17
Mal ehrlich, ist es nicht naheliegend, dass es vllt. nur ein Beispiel war?

Und mal ganz ehrlich: Ihr glaubt doch wohl nicht wirklich, dass ein Software-Decoder an einen Hardware-Decoder herankommt, oder?!

Ausserdem ist es doch wohl klar, dass ein PC aufgrund seiner vielen Bauteile Störgeräusche erzeugt. Und ich wette, dass meine Hollywood II Karte die Qualität eines SW-Decoders weit übertrifft. Selbst meine Nexus-S schafft das - kleiner Nachteil nur, dass diese keinen De-Interlacer hat. Natürlich sind sie in letzter Zeit immer besser geworden. Das ist doch das gleiche wie MP3 und CD: Es gibt tatsächlich Leute, die behaupten MP3s klingen genauso gut. Wenn man sich aber die Funktionsweise solcher Kompressionsverfahren anschaut, sieht man, dass sie dem WAV unterlegen sind.


Ein PC ist Imho jedem standalone weit überlegen.
IYHO vielleicht, aber leg deinen Rechner doch mal mit dem DVD-A1XVA von Denon an.

Natürlich ist so eine DVD dem PC natürlich ein guter Freund, aber das heisst noch lang nicht, dass nur der PC sie perfekt wiedergeben kann. Denn wenn es wirklich so wäre wie du sagst, würde sich ja wohl jeder einen Minirechner zulegen.

Soll übrigens kein Streitgespräch sondern nur mein Standpunkt sein!
Vinyl_Tom
Inventar
#21 erstellt: 29. Jan 2006, 00:20
Die meisten ATI Grakas haben einen Hardware-Decoder drauf!
Das fing schon mit der Rage128Pro an ! Damals der geniale Theatre Chip !
don.avalon
Stammgast
#22 erstellt: 29. Jan 2006, 00:31
Der dient nur zur Unterstützung des Overlays!
Vinyl_Tom
Inventar
#23 erstellt: 29. Jan 2006, 00:38
Mag sein, muss ich recherchieren!
Hier ein Auszug aus der Beschreibung der 8500.

Die VIDEO IMMERSION™ II-Technologie von ATI ermöglicht die Integration von Digitalvideo-Funktionen wie hoch entwickelte Algorithmen zur Halbbildentfernung für die Videoqualität und integrierte Digital-TV-Decoder-Funktionen Die DVD-Hardware-Unterstützung macht den Kauf einer zusätzlichen MPEG-2/DVD-Decoder-Karte überflüssig ; Bewegungsausgleich (Motion Compensation) ermöglicht eine flüssige DVD-Decodierung bei minimaler Belastung des Prozessors
Der Radeon 8500 verfügt über einen integrierten 165MHz TMDS-Transmitter zur Unterstützung DVI mit einer Auflösung von bis zu UXGA (1600 x 1200)
Chili_Palmer
Stammgast
#24 erstellt: 21. Aug 2007, 21:31
N'abend,

ich hab zu dem Thema mal ein paar Fragen.
Es geht bei dem geplanten Equipment nicht um Wiedergabe von HD-Material. Lediglich Musik (mp3-Archiv), DiVx, DVD, Internet soll am TV genutzt werden.

Preislich soll das Ganze recht niedrig angesiedelt werden.
Ich würde gerne wissen ob es im Vergleich zu einem Philips 5980 (88€) DVD-Player einen Unterschied gibt oder ob es zumindest gleichwertig wird.
TV soll ein Toshiba 42" Full HD werden.

Das System könnte so aussehen:
- 2 Ghz CPU
- 1 GB RAM
- 256MB Grafik mit HDMI >>> lohnt HDMI, reicht DVI ?
- 250GB Platte
- DVD Laufwerk
- Soundkarte (erstmal) On-Board
- Wlan
- mgl. leiser Lüfter
- Fernbedienung
- Mini Barebone

Frage mich wie gesagt ob das für Qualität (im Bezug auf DVD-Wiedergabe) reicht.
Das System sollte desweiteren schnell hochfahren und alles per Fernbedienung (+ Internet mit Wireless Keyboard) nutzbar sein.

Welche Software empfiehlt sich dafür ?
Würde meinen Philips dann wieder abgeben, überlege aber immer noch ob ein Standalone Player (auch wegen "Komfort", einfach eben einschalten) sinnvoller ist.

Was braucht man für DVB-S über den PC (Software, Hardware)?
Ach ja, Musik höre ich über eine Stereo-Anlage, die mit dem System nur die AUX-Verbindung gemein hat.
CD's spielt ein Marantz CD-Player und Vinyl gibt es auch


[Beitrag von Chili_Palmer am 21. Aug 2007, 21:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC als DVD Player
Kurt_M am 24.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  4 Beiträge
Pc als Dvd Player--->Receiver?
suwo am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  3 Beiträge
DVD Player an PC
Child3k am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  12 Beiträge
PC als SAT Reciever + DVD Player
mhuss am 11.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  11 Beiträge
Pc als Bd/Dvd-Player nutzen?
Maggi259 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  56 Beiträge
PC als Dolby Digital Decoder - Anschluss DVD Player??
Cypher am 12.09.2003  –  Letzte Antwort am 13.09.2003  –  2 Beiträge
DVB-T Karte und PC als DVD Player
Dynamo67 am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  11 Beiträge
PC als Quelle benutzen oder DVD-Player der streamen kann?
Admen am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  2 Beiträge
PC als Decoder für DVD-Player, wie geht das?
barniey am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  5 Beiträge
Kann ich DVD-Player an PC anschließen?
ophelia96 am 07.07.2003  –  Letzte Antwort am 20.07.2003  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Ultramedia
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.060
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.115