Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welche abspielsoftware

+A -A
Autor
Beitrag
audiokev
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Nov 2005, 19:28
hi
ich habe eiejn m-audio karte wahrfedale boxen und nene guten verstärker aber welche software ist optimal der mediaplayer klingt etwas matt
und mit nero show time klingts ganz gut aber leider läuft nero nicht flüßig und hat probleme mit größeren mp3.

welche abspielsoftware würdet ihr emphelen um iene optimalenen klang rauszubekommen
die m-audio karte müßte richtig instaliert sein via 4in 1 treiben und treiber von der m-audio homepage.

mfg audiokev
Meister_Propper
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 19. Nov 2005, 21:18
--> WINAMP
cp_ffm
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Nov 2005, 22:00
Hi,

ich benutze foobar und finde den Player sehr gelungen, weil er grafisch sehr schlicht ist, aber alle benötigten Funktionen bietet.

Carsten
Hyperlink
Inventar
#4 erstellt: 19. Nov 2005, 22:20


[Beitrag von Hyperlink am 19. Nov 2005, 22:21 bearbeitet]
Raptor42
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Nov 2005, 10:58
Ich benutze Winamp eigentlich schon seit ich denken kann

Am neuen Winamp gefällt mir vor allem das MEdia library und die Playlistverwaltungsmöglichkeiten.

Was mich im Vergleich zum alten Winamp stört ist der EQ der einfasch zu früh in die Mittelstellung einrastet so das überhaupt keine präzisen Einstellungen möglich sind.
Von daher benutz ich ihn auch net

Im ganzen kann ich das Proggi nur empfehlen.
Brainhammer
Stammgast
#6 erstellt: 20. Nov 2005, 12:19
Yup,
Ich nutze ständig Winamp...
Dann sieht das so aus:
http://img476.imageshack.us/my.php?image=unbenannt39ad.jpg
(draufklicken für bessere Qualli)

Gruß,
Jens


[Beitrag von Brainhammer am 20. Nov 2005, 12:25 bearbeitet]
vaio666
Stammgast
#7 erstellt: 20. Nov 2005, 13:42
Nutze auch Winamp.
Bin sehr zufrieden mit dem Programm.

Gruß
vaio666
tlrg
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Nov 2005, 10:41
[x] vote Winamp.

Aber bitte keine der klickibunti 5.x Versionen, wenn du bekommst, V.2.96

Dazu ein PlugIn von www.fxsound.com, auch hier gilt: nichts über 6.x, die 7.x Versionen sind zu aufwändig und unübersichtlich. Belies dich ein wenig auf deren page, dann such bei google ein wenig, lad es dir herunter, zahle die paar euronen, du wirst NICHT enttäuscht sein.

bis dann.
Raptor42
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Nov 2005, 13:18
Also vor allem mit den passenden Plugins ist Winamp unschlagbar.
Was ich als besonders nützlich empfindei st ein plugin mit dme man MP3s direkt von Winamp aus über den "send to" Button an verschiedene Festplatten oder Wechseldatenträger (zB eben nen MP3 Player) schicken kann.

Halte ich für wesentlich einfacher als die MP3s erst im explorer raussuchen zu müssen.

Das Ding nennt sich gUSB
LosTioz
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Dez 2005, 20:24
Ich kann nur ITunes empfehlen. Sehr übersichtlich und viele nützlich Funktionen!!!!
Duncan_Idaho
Inventar
#11 erstellt: 11. Dez 2005, 20:37
Wenns klanglich verbünftig sein soll kann ich eigentlich nur Foobar empfehlen.... hört man sofort wenn man das gleiche Stück über beide Player laufen läßt... wo Winamp zumatscht schält Foobar die Details heraus....

Und außerdem kapiert die Bedinung von Foobar wirklich jeder....
tlrg
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 12. Dez 2005, 08:34
Hmh, wobei aber gesagt sein muss, dass FooBar von einem ehemaligen Winampentwickler stammt und wirklich gut erst mit unzähligen plugins ist. Für den (mit verlaub) "dummen papi zu hause" ist winamp schnell, unkompliziert und ausreichend vielfältig.
Macinally
Stammgast
#13 erstellt: 23. Dez 2005, 21:05
hi,
würde mir mal mediamonkey ansehen.Das beste Proggie was ich bisher für Mucke gefunden habe.
Nutze es auch als Zuspielsoft aus Partys

wewewe.mediamonkey.com
irchel
Inventar
#14 erstellt: 23. Dez 2005, 23:15

Duncan_Idaho schrieb:
Wenns klanglich verbünftig sein soll kann ich eigentlich nur Foobar empfehlen.... hört man sofort wenn man das gleiche Stück über beide Player laufen läßt... wo Winamp zumatscht schält Foobar die Details heraus....


Ich vergeh fast mit der Frage WARUM das so ist??

Ich meine die Software muss:

-mp3 NACH Spezifikation decodieren nach PCM
-PCM nach WaveOut bzw. Directsound / ASIO ausgeben?

wie kann man da etwas "zumatschen"? Das tönt absolut sinnlos! Gebe dir aber schon recht, es gibt unterschiede!! leider!

Dann gibt es noch den berüchtigten K-Mixer von Windows, aber der wird von guten Treibern von guten Karten eh umgangen.
Duncan_Idaho
Inventar
#15 erstellt: 24. Dez 2005, 16:01
Eigentlich ganz einfach: Foobar geht den direkten Weg und achtet immer auf eine saubere Wiedergabe... bei Winamp ist das erst an zweiter Stelle. Mir scheint da manchmal der optische Effekt bei Winamp wichtiger zu sein als die eigentliche Aufgabe... leider....
Osi
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 24. Dez 2005, 16:12
Hi, benutze seit ewigkeiten WINAMP und kann mich auch net beklagen mit dem DirectSound plugin ist der klang wirklich net schlecht. Aber meine Aureon 5.1 Fun hat einfach nicht genug Leistung um meine 95dB MP3's gescheit zum Verstärker zu bringen

Gruß OSi
xlupex
Inventar
#17 erstellt: 25. Dez 2005, 14:36
Hoi!
Laut Angaben von Foobar selbst dürfte das Prog nicht besser klingen als alle anderen.
Ich nutze es aber auch und bin immer wieder aufs neue begeistert: Gerade wenn ich mir denke, hmm, solch eine Funktion bräuchte das Prog auch noch, schwupps, da finde ich sie tatsächlich implementiert... Jetzt gerade freue ich mich über die Brennfunktion mit / einstellbar: Max. Brenngeschwindigkeit (höchstens 12x) - Übernahme der ReplayGain-Funktion (auch super!). Leider werden die CD-TextInfos nicht gebrannt, oder habe ich was übersehen??

Foobar finde ich auch sehr übersichtlich, besser als Winamp. WinAmp nutze ich nur für I-Net-Radio (Plug-In StreamRipper) arbeitet ausgezeichnet zuverlässig!!
irchel
Inventar
#18 erstellt: 25. Dez 2005, 14:54

Osi schrieb:
Hi, benutze seit ewigkeiten WINAMP und kann mich auch net beklagen mit dem DirectSound plugin ist der klang wirklich net schlecht. Aber meine Aureon 5.1 Fun hat einfach nicht genug Leistung um meine 95dB MP3's gescheit zum Verstärker zu bringen

Gruß OSi



Eine X-Fi oder eine Hercules Gamesurround 4 wären guter Ersatz. Der Unterschied ist eklatant.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
foobar + M-Audio Audiophile
electrix91 am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  6 Beiträge
M-Audio und Creative gleichzeitig?
Kashyyk am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  5 Beiträge
Probleme mit M-Audio Delta Audiophile 2496
Terwero am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  3 Beiträge
M-Audio Audiophile 24/96
Mr-Bob am 10.06.2008  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  18 Beiträge
Problem mit M-Audio Audiophile 24/96
hadez16 am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  6 Beiträge
Lautstärkenproblem mit M-Audio 2496
TraktorRacer am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  6 Beiträge
Lynx / M-Audio / RME nur welche ?
DerDude_11 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  5 Beiträge
M-Audio Delta 1010lt und Surround
Donnie am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  2 Beiträge
Problem mit M-Audio Transit und Vista
LiK-Reloaded am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  5 Beiträge
Roland UA-1EX oder M-Audio 5.1 (Kopfhörerbetrieb)
monkman am 11.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitglied2frames
  • Gesamtzahl an Themen1.345.822
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.826