Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


sicherung eurer audio-archive?

+A -A
Autor
Beitrag
Dr._Weißnich
Stammgast
#1 erstellt: 24. Aug 2006, 10:59
nachdem ich heute schreibwut hab, hier mal mein zweites thema im pc-bereich.

viele haben ja ihre cd's und platten (und vielleicht auch tapes) auf den computer überspielt, ärgerlich wäre nur, wenn diese mühsame arbeit durch einen hd-crash (scheint ja ab und an mal vorzukommen) mit einmal zerstört wird und nix zu retten ist.

also wie kann man seine daten sinnvoll und preisgünstig sichern? ich kenne bisher nur drei methoden. 1) hd kaufen die nie kaputt geht. 2) externe festplatte die nur für backup-zwecke angeschlossen wird und dann im schrank lagert (quasi kaum verschleiß) 3) auslagern auf dvd-rohlinge ev. auch DL.

ich nutze momentan methode 3) bin aber am überlegen auf 2) umzusatteln, da bei heutigen flac-formaten und co. so eine dvd schnell voll ist. 1) wird wohl unbezahlbar sein und 100% gibts sicher eh nicht.

wie macht ihr das?
a'ndY
Inventar
#2 erstellt: 24. Aug 2006, 11:07
Da zuhause 4 Rechner stehen und alle vernetzt sind, ist das überhaupt kein Problem... da müssten dann schon 3 Festplatten gleichzeitig kaputtgehen

Aber ich brenns auch auf DVD, so als Backup vom Backup


[Beitrag von a'ndY am 24. Aug 2006, 11:27 bearbeitet]
mogo
Inventar
#3 erstellt: 24. Aug 2006, 11:40
Ich mache meine ganzen Backups - egal ob Musik oder was anderes - auf andere Festplatten, die entweder extern sind oder in nem Server stecken. Hat sich bewährt, weil DVDs werden auf die Dauer teuer und nehmen zu viel Platz weg.

Aber so ein Festplattencrash ist gar nicht so selten. Vor kurzem ist meine gerade mal 6 Monate alte Platte über den Jordan gegangen.

Man kann sich natürlich auch bessere Serverplatten kaufen, aber die kosten meistens mehr als das Doppelte im Vergleich zu "normalen".

Zukünftig werde ich mir wohl auch noch Backupspace in nem Rechenzentrum zulegen, aber für Musik dürfte das zu teuer werden

Gruß
mogo
Hyperlink
Inventar
#4 erstellt: 24. Aug 2006, 13:43
Methode 1. existiert nicht.

Methode 2. ist eines sehr gute Methode. Läßt sich auch beliebig mit Rechnern in einem Netzwerk erweitern.

Methode 3. ist zu teuer, zu unflexibel, zeitaufwändig in der Suche und im Zugriff, mit zunehmender Anzahl an DVDs verkompliziert sich expotential die Verwaltung, Nachbearbeitung nicht möglich, anfällig gegen Verschmutzung und Verkratzen, Scratch Proof-Rohlinge noch teurer


Wie macht ihr das?


in etwa so (mein Alias dort ist Lego):
Backup-/Sicherungslösungen
USB2.0-Case oder Wechselfestplatten ?
DC++ fürs dateibasierte Backup im privaten Netz
Nova_eXelon
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Aug 2006, 19:16
Man bekommt 250GB Platten für 63€. Wer da noch auf DVD hängt hat zuviel Zeit und zuviel Platz in seiner Wohnung.


Für DVD gibt's nur noch ein Aspekt, der besser ist als HDD: Sind leichter mit irgendwohin zu nehmen. Da es hier aber rein um BackUp geht, ist der Aspekt irrelevant.
Dr._Weißnich
Stammgast
#6 erstellt: 24. Aug 2006, 23:21
danke für die beteiligung. irgendwie hab ich mir schon gedacht das es auf festplatten hinausläuft. nur hat man die ja meistens auch im "normalen" betrieb des computers und legt sie nicht gern zur seite. aber dann muss ich halt etwas sparen und dann passt das. netzwerk entfällt bei mir.

@nova
dein preisvergleich verdeutlicht mir eigentlich nochmal, das ich mir keine dvd-r-spindel mehr holen sollte. für den preis zweier 50er-spindel gibts ja schon fast ne 250 GB hd. wobei die dvds in dem fall gesamt deutlich mehr kapazität hätten (450 GB). dagegen spricht halt, fixes medium, man muss viel aufteilen und es nimmt zeit in anspruch...

ich denke es wird methode 2).
Nova_eXelon
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Aug 2006, 09:58
Nunja eigentlich müsste der Preisvergleich schon etwas anders aussehen:

Eine HDD kann unendlich oft wiederbeschreibt werden, folglich muss man auch DVD-RW dagegen rechnern. Außerdem wäre ne 250€ HDD ne Western Digital, also keine Schrottfirma, wie IBM.

Ne 10er Packung Verbatim DVD-RW kostet 16,90€. Nach 4 solchen Packungen liege ich bereits bei knapp 68€, also schon mal über ne 250GB HDD drüber; habe in DVD's aber grade mal 188GB.
Während man das so nicht mal direkt sehen kann, denn die 188GB würden ja vorraussetzen, dass ich jede DVD bis zum Anschlag voll machen kann. Wann ergibt die Summe der zu brennenden Datein schon mal genau die GB einer vollen DVD?

So betrachtet unterliegt DVD sogar im Preisvergleich. Wenn man nun noch die Investition des Brenners dazu zählt........
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soudnkarte und/oder Wandler für HD-Audio
der_Flo am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  11 Beiträge
HD Videos auf PC, nix geht
Nordmenn am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  4 Beiträge
hd und blue -ray laufwerk im pc ?
norsemann am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.02.2008  –  36 Beiträge
Betriebssystem sichern?
Duckshark am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  3 Beiträge
Problem mit Multimedia HDD und- PC- Audio
Pucky1992 am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  3 Beiträge
Externe Festplatte
tuningguid am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  6 Beiträge
Kann man eine externe Festplatte an 2 Geräte anhängen?
Woiferl am 09.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  11 Beiträge
externe Festplatte an Stereoanlage anschließen
makrele am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  9 Beiträge
Datensicherung - externe HD oder HD im Wechselrahmen?
Big_Jeff am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  8 Beiträge
Externe Soundkarte sinnvoll?
Coolnes am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedollitv
  • Gesamtzahl an Themen1.345.675
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.773