Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gesucht! Klanglich sehr gute Soundkarte für Stereo am PC

+A -A
Autor
Beitrag
hoki
Stammgast
#1 erstellt: 06. Aug 2007, 12:09
hallo,

ich suche für meinen pc eine hochwertige soundkarte vorwiegend für musik wiedergabe über ein 2.1 lautsprechersystem (syrincs m3 220).

bisher ist eine creative soundblaster live! 5.1 eingebaut, die völlig problemlos mit den kx treibern funktioniert und meiner meinung nach gar nicht mal so schlecht klingt.

welche günstige (auch gerne gebrauchte) soundkarte käme da in frage, die eurer meinung nach einen DEUTLICHEN unterschied zur jeetzigen creative hören lässt (für 0,02 db weniger rauschen oder etwas in der art bau ich mir keine neue ein ;)?

habe mal folgende kandidaten vorgesehen:

creative audigy zs
creative x-fi
terratec dmx 6 fire
terratec ewx 24/96
m-audio audiophile 2496
emu 0404
emu 1212m


noch andere vorschläge?

in diesem zusammenhang würde mich auch mal interessieren, ob man das bei "freaks" so verpöhnte resampling der consumerkarten (v.a. creative) wirklich so deutlich hört?

die entwickler von foobar beispielsweise bezweifeln z.b. stark die wichtigkeit von resampling für den höreindruck: "only certain “test signals” such as udial.wav may sound obviously different, but nothing like that occurs in real music" (foobar faq)

so, nun ist eure meinung gefragt: wie wichtig ist resampling für gutes stereohören über pc, welche soundkarte empfehlenswert?

besten dank,

hoki
Fir3storm
Inventar
#2 erstellt: 06. Aug 2007, 12:53
Nun, der Normalverbraucher mit mittelmäßigen mp3s wird sicherlich keinen Unterschied hören, mich inklusive.
Es beruhigt aber trotzdem das Gewissen.

Ich würd zur M-Audio tendieren, da kannst du dir sicher sein, dass der Soundchip nix verpfuscht.
black_beauty
Neuling
#3 erstellt: 06. Aug 2007, 13:13
Neben den vielen Soundkarten (mindestens eine 5.1. sollte es sein)ist wohl die Soundanlage welche Du anschliessen willst mit ausschlaggebend für den guten Sound.

Ich habe die Karte von C-Media (5.1.)
VIA 3059 Series Audio Controller

Der Sound kommt aus einer "Cambridge Soundworks" - Anlage, 4xLautsprecher + Subwoover.......Einfach genial.

Bei den neuen Karten kann man eigentlich nicht viel falsch machen, außer Du machst es profimässig....und da wirds teuer....
hoki
Stammgast
#4 erstellt: 06. Aug 2007, 13:30
hallo,

ich möchte KEIN 5.1 oder 7.1, da ich es räumlich nicht vernünftig stellen kann und mir stereo vollkommen genügt.

das syrincs ist übrigens nicht mit normalen pc-brüllwürfeln zu verwechseln. ist ein vollaktives system, das man im nahfeld auch durchaus zum neutralen abhören verwenden kann.

ich höre fast keine mp3's sondern übewiegend losless.

hoki
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 06. Aug 2007, 15:10
Terratec EWX24/96
M-Audio 24/96

beide um 40-50€ gebraucht zu haben bei ebay, klanglich sehr gut.


Der Sound kommt aus einer "Cambridge Soundworks" - Anlage, 4xLautsprecher + Subwoover.......Einfach genial.


Für die Cambridge Lautsprecher ist eine teure Soundkarte dann Perlen vor die Säue geworfen
lotharpe
Inventar
#6 erstellt: 06. Aug 2007, 15:26
Die Terratec Phase 24FW oder das Yamaha GO-44 kann ich empfehlen.

http://audiode.terra...s&file=article&sid=5

http://www.yamaha-eu...s/15_go44/index.html

Klanglich sind beide Spitzenklasse und auch baugleich.
Tests von beiden sind im I-Net zu finden.

Grüße
Lothar
black_beauty
Neuling
#7 erstellt: 06. Aug 2007, 16:51

ernie-c schrieb:


Für die Cambridge Lautsprecher ist eine teure Soundkarte dann Perlen vor die Säue geworfen :D


Tolle Antwort Wenn man einen PC zur Soundmaschine machen will und keine richtige Anlage hat, bitte........
hoki
Stammgast
#8 erstellt: 06. Aug 2007, 17:54
danke schon mal für eure tipps! und bitte nich gleich streiten, sachlich gehts doch auch

ich hatte mir so die preisklasse um die 100 euro vorgestellt,egal ob neu oder gebraucht.

die terratecphase 24FW fällt da deutlich raus.

kennt jemand z.b. die emu 1212m aus eigener erfahrung?

und wie schlägt sich beispielsweise ne audigy zs dagegen? ich möchte möglichst unvoreingenommen an dieses thema rangehen und mal die unterschiede von jemandem wissen, der verschiedene karten TATSÄCHLICH verglichen hat...

gleiches gilt fürs resampling.....is ja pfui..gaanz böse unter "freaks"..aber auch WIRKLICH hörbar bei musik und nicht nur bei testsamples?

mfg,

hoki


[Beitrag von hoki am 06. Aug 2007, 17:57 bearbeitet]
fryfan
Stammgast
#9 erstellt: 06. Aug 2007, 20:05
Also, ich hab gerade an meinem PC eine Creative Audigy 2ZS mit nem Teufel 7.1 Soundsystem dranhängen.

Nun hab ich mir gute Stereo Lautsprecher und einen guten Verstärker gekauft zum Musikhören (gekauft, aber noch nicht bekommen...) da sich Stereo deutlichst besser anhört.

Vorerst werd ich erstmal den Verstärker und Lautsprecher da ranmachen was aber dazu führt das mein Soundsystem ja nichtmehr dran ist.

Warscheinlich werd ich deshalb meinen alten PC zum "Musik-PC" herrichten - das einzige was dem fehlt ist eine gute Soundkarte.
Und genau dafür brauch ich eine Soundkarte:
Ausschlieslich zum Musikhören an einem Verstärker mit Stereo Lautsprechern.
Dh. kein Sourround oder sonstigen kram.
Und da ich mir nun sehr gute LS + Verstärker hab will ich mir den Musikgenuss nicht durch eine schlechte Soundkarte vermiesen - z.b. soweit ich weis sind die Creative Soundkarten meist eher auf Souround Sound für Spiele als für Stereo ausgelegt. (und nur keine Sorge, ich habe auch keine 128kb´s Mp3s auf meinem PC die den Klang vermiesen )
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 07. Aug 2007, 12:43

kennt jemand z.b. die emu 1212m aus eigener erfahrung?


Ich hatte folgende Soundkarten selbst in Betrieb. Reihenfolge nach persönlicher, klanglichen Qualitäten:

1. E-MU 1212M
2. ESI Juli@
2. Terratec Phase 24FW
3. Terratec EWX 24/96

Der Grund warum ich die Phase 24FW benutze, liegt darin, dass keine Störgeräusche vom PCI-Bus mehr anliegen. (z.B. bei HDD-Zugriff, etc.)
Das muss nicht zwangsläufig auftreten, jedoch bei mir schon

Würde dir zur ESI Juli@ raten, die ist gebraucht für unter 100€ zu haben, neu für 119€.
hoki
Stammgast
#11 erstellt: 07. Aug 2007, 14:38
hallo ernie-c,

vielen dank für deine einschätzung und deine "hitliste"

wenn ich das richtig verstehe, hattest du mit der emu 1212m den besten klang und mit der terratec 2496 den "schlechtesten", aber du hast bei allen karten bis auf die terratec phase 24 störgeräusche gehabt?

also meine olle soundblaster läuft zum glück störungsfrei....

mfg,

hoki
Gelscht
Gelöscht
#12 erstellt: 07. Aug 2007, 15:25
Das hab ich auch nur gehört wenn ich meine damaligen Verstärker (Sony TA-FA7ES, Vincent SV233) gut zur Hälfte aufgedreht habe, was schon unhörbaren Pegeln entsprechen würde. In der Praxis sollte es nichts ausmachen, mich hat es aber damals gewurmt, mit der Phase24 hört man nur noch ein ganz ganz leises Grundrauschen (voll aufgedrehter Endverstärker) was völlig normal ist und auch teilweise durch die Endstufen hervorgerufen wird - Störgeräusche habe ich jedoch nicht mehr.
hoki
Stammgast
#13 erstellt: 07. Aug 2007, 15:47
ich kann dich da aber gut verstehen: wenn man hochwertiges "zeug" stehn hat, dürften solche "schönheitsfehler" nicht sein.
Der_Hannes
Stammgast
#14 erstellt: 08. Aug 2007, 08:03
Hallo ihr! Mein Anliegen geht in die selbe Richtung nur etwas im Preis nach unten verschoben... Vielleicht könnt ihr ja eure Tipps und Hitlisten nach unten hin ergänzen? Das wär

Welche Soundkarte (z.B. von Ebay) würdet ihr aus dem unteren Preissegment empfehlen zum Stereo-Musik-Hören mittels KH (Sennheiser HD580)(+demnächst B-Tech).

Mir wurden bereits empfohlen die Creative Audigy 2 ZS und die M-Audio Delta Audiophile 2496. Sowas kriegt man für 30Euro...

Surroundkram brauche ich absolut nicht!

Vielen Dank, Hannes
Gelscht
Gelöscht
#15 erstellt: 08. Aug 2007, 08:13
Die M-Audio ist sehr gut und qualitativ auf einem Level mit der Terratec EWX 24/96.
Die Audigy ist klanglich deutlich schlechter.
hoki
Stammgast
#16 erstellt: 08. Aug 2007, 08:23
hallo Der_Hannes,

wenn du die M-Audio Delta Audiophile 2496 für 30 euro i-wo bekommst, kannst du mir auch gleich eine mitbringen....;)

die werden genauso wie die terratec ewx 2496 meiner erfahrung nach immer noch eher so um die 50 euro gehandelt...

mfg,

hoki
fryfan
Stammgast
#17 erstellt: 08. Aug 2007, 08:55
Aber was ich mal anfügen wollte, bei all den Soundkarten steht ja meist eher dabei das es "Recording-Soundkarten" sind und ja damit eigentl. eher auf das Recording von Musik als die wiedergabe im Heim-PC ausgelegt sind.

Gibts den keine Stereo-Soundkarten die nur bzw. hauptsächlich für die wiedergabe an einem Verstärker+Stereo LS gedacht sind?
hoki
Stammgast
#18 erstellt: 08. Aug 2007, 09:21
hallo fryfan,

so wie ich das sehe, gibt es auf der einen seite die "allround" pc soundkarten wie z.b. die creativ geschichten. mit denen kannst du auf grund der unterstützung von eax bepsielsweise sehr guten gamesound erzeugen und eben auch musikhören - aber eben nur in befriedigender, nicht in guter oder sehr guter qualität.

auf der anderen seite gibt es eben die semiprofessionellen soundkarten, die vor allem auf gute klangqualität (gute wandler) und anschlussmöglichkeiten ausgelegt sind.

von daher sind die semiprofessionellen karten für gute stereo wiedergabe m.e. schon die richtige wahl....

mfg,

hoki
fryfan
Stammgast
#19 erstellt: 08. Aug 2007, 09:52

hoki schrieb:
hallo fryfan,

so wie ich das sehe, gibt es auf der einen seite die "allround" pc soundkarten wie z.b. die creativ geschichten. mit denen kannst du auf grund der unterstützung von eax bepsielsweise sehr guten gamesound erzeugen und eben auch musikhören - aber eben nur in befriedigender, nicht in guter oder sehr guter qualität.

auf der anderen seite gibt es eben die semiprofessionellen soundkarten, die vor allem auf gute klangqualität (gute wandler) und anschlussmöglichkeiten ausgelegt sind.

von daher sind die semiprofessionellen karten für gute stereo wiedergabe m.e. schon die richtige wahl....

mfg,

hoki


So in der art sah ich das schon auch,
aber vielleicht dachte ich gibts auchn paar Soundkarten die wirklich nur fürs Musik-hören- und nicht auch fürs Aufnehmen gedacht sind.

Und zu den vorgeschlagenen Soundkarten, sind die externen den soviel besser das sie fast den doppelten Preis von den internen rechtfertigen?
Erst recht daraufhin betrachtet das ich damit Musik HÖREN und nicht aufnehmen möchte.


[Beitrag von fryfan am 08. Aug 2007, 09:53 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#20 erstellt: 08. Aug 2007, 10:18
fryfan
Stammgast
#21 erstellt: 08. Aug 2007, 12:10

ernie-c schrieb:
dir soll geholfen sein:

http://www.geekstuff..._id=&products_id=327


Danke.

Sowohl die, als auch ihr großer Bruder sehen ja mal sehr gut aus.
Und die kosten ja nichtmal sehr viel - ok die können auch nichts anderes als nur Stereo Sound wiedergeben.
Aber wie ich gelesen hab können sie das sehr gut und mindestens so gut wie die genannten Karten bzw. externen die Teilweise einiges teurer sind.

Das problem an der ganzen Geschichte ist wohl das die wohl auch nur ausm weit entfernten Ausland herzubekommen sind...

Aber hmm, selbst wenn ich 30€ Versand zahle wär ich dann immernoch billiger dran als bei den meisten hier genannten Karten.
Und anscheinend soll ja der Sound der Onkyo Karten keineswegs schlechter sein.

Achja, hat der "große Bruder" dieser Karte eigentl. irgend einen Vorteil für mich?
Gelscht
Gelöscht
#22 erstellt: 08. Aug 2007, 12:52
die SE-200 ist 7.1
fryfan
Stammgast
#23 erstellt: 08. Aug 2007, 13:02

ernie-c schrieb:
die SE-200 ist 7.1


Aso, ok das interesiert mich dan doch nicht wirklich.


Eine Soundkarte die auch noch etwas für mich wäre ist wohl die Audiotrak Prodigy HD 2 doch so wie es scheint ist bei dieser Soundkarte die beschaffung noch fast schwieriger als bei der Onkyo...
Gelscht
Gelöscht
#24 erstellt: 08. Aug 2007, 13:08
jau, die ist auch noch nirgends lieferbar.
FLCL
Stammgast
#25 erstellt: 08. Aug 2007, 13:14
Irgendjemand im Forum schrieb, dass die 200 sich noch etwas besser anhöre und auch nochmals dickere Kondensatoren hat.
Weiss leider nichtmehr wer das war. Vielleicht finde ich irgendwo noch Detailbilder.

FLCL


Edit:

Hier Detailbilder
http://forum.effizienzgurus.de/showpost.php?p=38570&postcount=8


[Beitrag von FLCL am 08. Aug 2007, 13:17 bearbeitet]
fryfan
Stammgast
#26 erstellt: 08. Aug 2007, 13:14

ernie-c schrieb:
jau, die ist auch noch nirgends lieferbar.


Ja...ich brauch die Soundkarte ja nicht von heute auf morgen.
Aber so wie mir das scheint sehen die Chancen die auch in den nächsten Monaten zu bekommen relativ schlecht aus.
Ich hab mal Alternate ne eMail geschrieben vielleicht bin ich danach schlauer.

Naja, wenn nicht geh ich mal zu einem Bekannten der hat n Elektro Laden und fragmal bei dem nach ob der Infos herbekommen kann und wenn da nix in den nächsten Monaten in aussieht steht kann der mir bestimmt auch die Onkyo in dem Shop da bestellen ohne das ich mich mit Zoll usw. rumärgern muss.
fryfan
Stammgast
#27 erstellt: 08. Aug 2007, 14:04
So, hab von Alternate schon eine Antwort bekommen - schneller Service

Und zwar genau das was ich erwartet hab: Es gibt keine Informationen wann die Audiotrak wieder Lieferbar sein wird.

Somit wird es wohl doch auf die Onkyo hinauslaufen.
Gelscht
Gelöscht
#28 erstellt: 08. Aug 2007, 14:09
bedenke aber, daß da noch 19% MwSt. und Zoll draufkommt.
fryfan
Stammgast
#29 erstellt: 08. Aug 2007, 14:16

ernie-c schrieb:
bedenke aber, daß da noch 19% MwSt. und Zoll draufkommt.


Anscheinend ist der Versand bei dem Shop bis nach Dtl. ja 30€...dann noch 19% MwSt. und Zoll (kp wieviel)

Aber wenn ich dann anstatt 80€ 120-150€ zahle bin ich eigentlich immernoch im Preissegment von den anderen hier empfohlenen Soundkarten.

Und von der Audio Wiedergabe sollte die Onkyo das den Preis ja dan auch rechtfertigen oder?
Gelscht
Gelöscht
#30 erstellt: 08. Aug 2007, 14:44
Dann kannste auch gleich die ESI Juli@ nehmen, die kostet 119€ inkl. Versand bei Thomann, ist von den Messwerten wohl noch einen Tick besser und flexibler (+Eingänge, symmetrische Ausgänge).
fryfan
Stammgast
#31 erstellt: 08. Aug 2007, 14:57

ernie-c schrieb:
Dann kannste auch gleich die ESI Juli@ nehmen, die kostet 119€ inkl. Versand bei Thomann, ist von den Messwerten wohl noch einen Tick besser und flexibler (+Eingänge, symmetrische Ausgänge).


Ahhh...man jetzt weis ich wieder nemme was ich will

Also, die ESI Juli@ is von dem Stereo-Ausgangssound genauso gut wie die Onkyo ?
Oder wer wie was?

Die Juli@ hat ja garkeine direkten Chinch ausgänge oder?
Die Onkyo schon und mehr brauch ich ja auch nicht wenn ich nur die Karte an meinen Verstärker ranmachen will und sonst mit dem ding reingarnix vor hab.
Den ganzen anderen Schnickschnack, erst recht das Recording zeug und was weis ich brauch ich nicht.


Oder ist die ESI trotzdem gleichgut wie die Onkyo?
Im Stereo Ausgangsignal ?
Weil Einfacher zu bekommen wär sie auf jedenfall...

Ahh
hoki
Stammgast
#32 erstellt: 08. Aug 2007, 15:13

Die Juli@ hat ja garkeine direkten Chinch ausgänge oder?

das dürfte wohl das kleinste problem sein - adapter klinke -cinch hat jeder elektronikladen -
oder versand.


Oder ist die ESI trotzdem gleichgut wie die Onkyo?


man könnte ja auch anders rum fragen: warum muss die onkyo dennn automatisch besser sein..nur weil sie "exotischer" und schwerer zu bekommen ist?

außerdem wollte ich mir bei der onkyo den aufwand der garantieabwicklung im falle eines defektes nicht antun - immer vorausgesetzt, wir reden von neuen soundkarten. bei gebrauchten is es ja meist eh egal.

mfg,

hoki
Gelscht
Gelöscht
#33 erstellt: 08. Aug 2007, 15:16
Ich meine die Juli@ ist mindestens gleichwertig, wenn nich sogar einen Ticken besser, wie gesagt.

Doch, die Juli@ hat beides, normale Cinch-Ausgänge. Wenn man die symmetrischen benutzen will, muss man eine Schraube lösen und die Karten "flippen".

Hatte die Karte selbst und war sehr zufrieden damit, hatte sie auch (wie alle meine Karten) als reine "HiFi-Karte" in Betrieb.
Sie funktioniert mit foobar2000 tadellos mit ASIO und Kernelstreaming und hat Resourcen sparende Treiber/Software.
fryfan
Stammgast
#34 erstellt: 08. Aug 2007, 15:21

ernie-c schrieb:
Ich meine die Juli@ ist mindestens gleichwertig, wenn nich sogar einen Ticken besser, wie gesagt.

Doch, die Juli@ hat beides, normale Cinch-Ausgänge. Wenn man die symmetrischen benutzen will, muss man eine Schraube lösen und die Karten "flippen".

Hatte die Karte selbst und war sehr zufrieden damit, hatte sie auch (wie alle meine Karten) als reine "HiFi-Karte" in Betrieb.
Sie funktioniert mit foobar2000 tadellos mit ASIO und Kernelstreaming und hat Resourcen sparende Treiber/Software.


Eigentl. benutze ich ja WinAmp...aber das sollte auch keinen großen Unterschied darstellen oder?

Und ansonsten brauche ich dann nichtsmehr um ein gescheiten Sound zu bekommen, weil hier im Forum manchmal noch lese Juli@ mit Externem DAC oder so.
Und ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung was damit gemeint ist.

Also einfach nur Soundkarte an Verstärker, Verstärker an Lautsprecher und sonst brauch ich nixmehr?
(nebenbei ich hab einen Kenwood KA-9100 Verstärker, also ein etwas älteren aber sehr guten Verstärker, fals das von Interesse dabei ist)


[Beitrag von fryfan am 08. Aug 2007, 15:22 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#35 erstellt: 08. Aug 2007, 15:30
Nein einen externen DAC (Digital-Analog-Converter) brauchst du nicht, die Juli@ hat sehr gute DACs an Bord, die den meisten aktuellen CD-Player in der 400€ Region überlegen sind.

Mehr als ein Cinch-Cinch Kabel zum Verstärker brauchst du nicht
Und Winamp funktioniert natürlich genauso gut.
fryfan
Stammgast
#36 erstellt: 08. Aug 2007, 15:32

ernie-c schrieb:
Nein einen externen DAC (Digital-Analog-Converter) brauchst du nicht, die Juli@ hat sehr gute DACs an Bord, die den meisten aktuellen CD-Player in der 400€ Region überlegen sind.

Mehr als ein Cinch-Cinch Kabel zum Verstärker brauchst du nicht
Und Winamp funktioniert natürlich genauso gut.



Hmm, ich glaub dan werd ich mir das ding heute noch bestellen.

Ich hoffe nur das die Juli@ auch keine Probleme mit meiner Audigy 2ZS Karte macht die ich weiterhin in meinem PC für mein Soundsystem nutzen nmöchte.
Gelscht
Gelöscht
#37 erstellt: 08. Aug 2007, 15:51
Also mit ner SB Live hats bei mir keine Mucken gemacht damals.
Hast ja auch 14 Tage Widerrufsrecht falls irgendwas nicht laufen sollte, denk mal das klappt aber alles
lini
Inventar
#38 erstellt: 08. Aug 2007, 16:57
Fryfan: Neben den Onkyos gäb's z.B. auch noch die X-Meridian von AuzenTech und die Prodigy 7.1 HiFi sowie die Prodigy HD2 von Audiotrak. Persönlich würd ich aktuell wohl zur Prodigy 7.1 HiFi greifen - die käme meinen Wünschen sehr entgegen: gute, gewitzte XP-Treiber; sehr gute HiFi-Wiedergabequalität mit Tweaking-Möglichkeit durch bessere Operationsverstärker, gute Aufnahme-Qualität; opt. SPDIF-I/O; bei Bedarf auch 5.1/7.1-tauglich (sehr praktisch: der Treiber lässt auch eine Aufteilung des 7.1-Ausgangs in einmal 5.1 plus einmal Stereo zu - so kann man ohne Umsteckerei oder Adapter ein güstiges 5.1-PC-Lautsprecherset und gleichzeitig noch Stereo-Anlage, Kopfhörer oder Headset betreiben...); recht attraktiver Preis (~ 100 Euro neu) und gute Verfügbarkeit - damit insgesamt für meinen Geschmack derzeit eines der besten Angebote für jemanden, der eine HiFi-orientierte Consumer-Karte sucht.

Grüße aus München!

Manfred / lini
GermanKraut77
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 18. Okt 2007, 15:32
Hi,



Dann kannste auch gleich die ESI Juli@ nehmen, die kostet 119€ inkl. Versand bei Thomann, ist von den Messwerten wohl noch einen Tick besser und flexibler (+Eingänge, symmetrische Ausgänge).


Also... ich bin auf der Suche nach einer gescheiten Stereo-Soundkarte für meinen PC.
Ich habe mir das Teufel Motiv 2 geholt.
Der Onboard Sound meines Asus M2N-E bereitet leider Probleme.
Welche Soundkarte würdet Ihr mir empfehlen?

Ist diese ESI Juli@ empfehlenswert?
Ich lese da immer etwas von Anschluss des Verstärkers. Ich habe keinen Verstärker im Einsatz. Möchte also die Soundkarte direkt mit dem Teufel Motiv 2 verbinden, sprich mit dem Subwoofer. Dem Teufel Set lagen folgende Kabel bei: Stereo-Mini-Klinkenkabel und Stereo-Cinch-Kabel.

Könnte ich diese ESI Juli@ Karte direkt mit dem Teufel COncept 2 verbinden?

Hoffe auf ein paar Ratschläge.

Greetings
GermanKraut77
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klanglich gute Soundkarte
ThemBones am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  4 Beiträge
Gute Soundkarte für Stereo gesucht.
TimothyMcLuren am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  16 Beiträge
Gute Stereo-Zwergboxen für PC gesucht & Noobfragen
Lernwillig am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  25 Beiträge
Sehr gute Dolby-Surround Soundkarte gesucht
illo968 am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  3 Beiträge
Reine Stereo Soundkarte für Musik
spongebulk am 15.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  8 Beiträge
Soundkarte für Stereoverstärker gesucht
semmen99 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  5 Beiträge
Kaufberatung: gute Soundkarte für Musik, analog, stereo
hubjo am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  12 Beiträge
Gute Soundkarte für Notebook gesucht
Sushimond am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  11 Beiträge
Soundkarte mit gutem Klang gesucht
HeinS am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.11.2009  –  5 Beiträge
Gute aktive Stereo Boxen/Monitore für Pc?
Platoniker am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 53 )
  • Neuestes MitgliedMeiki111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.047
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.948