Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pc Heimsystem Beratung

+A -A
Autor
Beitrag
benko
Neuling
#1 erstellt: 01. Sep 2007, 03:31
Hi.

Möchte mir nen Soundsystem zulegen fürn PC.
Problem: Hab nicht viel Ahnung von HiFi.

Erste Frage
Was ist bei mir zuhause klanglich überhaupt möglich? Mein neues Wohnzimmer hat etwa 10x5 = 50m², allerdings Dachwohnung; Winkel ca.40° von beiden Breitseiten muss etwa 2.50m in den Raum hinein abgerechnet werden, geht so bei 80cm Höhe los..

Es geht nicht um die Lautstärke, kann eh nicht voll aufdrehen, aber mein creative system fängt halt schon bei mäßiger Lautstärke bei - .. zb evanescence gesang mit dee2-addon - an, eklig zu krächsen, wenn die Tonlage grad so geil wird usw.

zweite Frage 2.1 oder surround sound? für filme gucken is wohl surround besser. Allerdings sollen das ja gute lautsprecher angeblich so ein bisschen ausgleichen können, auch wenn die nur zu zweit sind?

Optimale Aufstellung und so ist erstmal Nebensache,
will ein System bestehend aus nem klanglich breitausgelegtem Subwoofer, angepasste klanglich breiteausgelegte Lautsprecher und wenns sein muss, auch noch Soundkarte (momentan nforce2), für Musik, Film & Spiel. Was ordentliches für die nächsten paar Jahre.

Natürlich im Rahmen meiner räumlichen Möglichkeiten wie gesagt. Dann kann das auch was kosten. 600-1000€ ist meine Preisklasse.

Würde mich über Ratschläge jeder Art sehr freuen.

Bis dann
Ben
born2drive
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2007, 07:28
Ich würde da zu Standlautsprechern als Front raten. Für die Backs dann die kleinsten Kompakten aus der Serie.

Damit hast du in einem 50qm Raum gescheite FrontLS, Surround kommt aber auch nicht zu kurz.

Was für Musik hört du denn so?
PhilFS
Stammgast
#3 erstellt: 01. Sep 2007, 13:25
Hallo,

ich weiß zwar nicht was das dee2-addon beim Evanescence Gesang ist, bei dieser Musik wirst du mit kleinen Sourround Lautsprechern und Subwoofer nicht glücklich, meine Erfahrung ist, dass da komlpette Teile einfach irgendwo in der Übergangsfrequenz verschluck werden oder einfach im Subwoofer vor sich hin brubbeln. Somit geht meine Empfehlung eindeutig zu Standlautsprechern für die Front!

Wenn du Surround möchtest und somit einen Mehrkanalreceiver nimmst, hat der auch einen digitalen eingang somit kannst du den Soundstorm vom nforce 2 nutzen. Welchen ich für die digitale Ausgabe auch sehr empfehlen kann. Falls du analog zum Verstärker möchtest wirst du um eine neue Soundkarte nicht herum kommen.

Aber bei dieser Musikrichtung möchte ich dich vor der berühmt berüchtigten Canton Yamaha Kombination warnen, da sind schonmal schmerzliche Töne vernehmbar.

Grüße
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#4 erstellt: 01. Sep 2007, 13:29
Also wenn ,grosse lautsprecher und canton Stand Ls ,passt Harman sehr gut dazu.
Und bei den WZ auf jedenfall ST.LS und die Ergo 502 als Back ,müssten schon sein.
benko
Neuling
#5 erstellt: 01. Sep 2007, 14:53
Also hab ich das jetzt richtig verstanden, das ich bei der Surround-Lösung einen Receiver + Verstärker brauche, und bei der Front-Lösung Verstärker + neue Soundkarte?


Ich höre Gesang zb Alanis Morisette, Whitney Houston. Genausogerne aber auch mal bissl Gothic-Metal ala Haggard.

Also auf jeden Fall gute Frontlautsprecher erstmal. Aufstocken auf Surround kann ich ja später immer noch. Besser ein paar Wochen ohne Rear, als relativ schnell doch an Grenzen zu stoßen.

Das heißt, ich brauche Receiver, Subwoofer, Lautsprecher.






CHILLOUT_Hünxe schrieb:
Also wenn ,grosse lautsprecher und canton Stand Ls ,passt Harman sehr gut dazu.
Und bei den WZ auf jedenfall ST.LS und die Ergo 502 als Back ,müssten schon sein.



Lautsprecher Canton mit Harman-Receiver meinst du?
Was ist denn WZ und ST.LS?


Harman Kardon AVR 132 ... 5x30W Leistung
AVR 147 ... 5x40W Leistung

Worin liegt eigentlich den Unterschied, ob ich jetzt 5x30W oder 5x40W hab oder 5x10W hätte? Klangqualität? Lautstärke?

Canton CD 100 II AL-SW:
Nenn-/Musikbelastbarkeit: 70/120 Watt (nicht das ich wüsste, was das für meine Mucke heißt)

Auch die Subwoofer ziehen mit steigender Wattzahl die Preise hinterher.
Sollte das dann auch Canton sein? Was bringts mir, wenn ich 200/350W anstatt 100/200W hab, Lautstärke oder Klangqualität oder beides?

So far


[Beitrag von benko am 01. Sep 2007, 14:54 bearbeitet]
PhilFS
Stammgast
#6 erstellt: 01. Sep 2007, 16:34
Hallo,

einen Subwoofer benötigst du nur für Filmeffekte, für Musik reichen Standlautsprecher.
Ein Receiver ist ein Vollverstärker mit Radio und weiteren Eingängen, meist Video....

Versteif dich mal nicht auf Harman mit Canton es gibt für beides bessere Möglichkeiten, nach meiner Meinung.

Grüße
chilman
Inventar
#7 erstellt: 01. Sep 2007, 18:15
also ich würde an deiner stelle erstmal 2 schöne frontlautsprecher kaufen ob stand- oder kompakt-format ist imho nicht so wichtig hauptsache der klang ist gut.

leider gibt es unmengen von lautsprechern und der eigene geschmack und der raum zählt recht viel, weil lautsprecher+der raum tendentiell am meisten den klang verändern und färben.
d.h. am besten wäre es wenn du mal probehören gehst.
auch was gebrauchtes käme in frage.

dazu bräuchtest du dann noch einen verstärker.
da kannst du dich dann zwischen receiver (das ist ein mehrkanal-verstärker mt integriertem radio und digitaleingang) und stereo-vollverstärker entscheiden.
mit einem a/v receiver hast du die option später einmal noch boxen dazu zu kaufen und auf surround aufzurüsten, die qualität dürfte auch recht odentlch und nicht gravierend schlechter als ein reiner stereo-verstärker sein.

wenn du einen verstärker mit digital eingang (auch spdif genannt) nimmst kannst du dir eine neue soundkarte sparen.
allerdngs haben stereoverstärker eher selten einen digi-eingang av-receiver jedoch so gut wie immer.

zum thema leistung: grundsätzlich wird die leistung finde ich überbewertet:viel watt bedeutet ncht gleich guter/lauter klang.
bei boxen würde ich de belastungsangabe für diese zwecke als sekundär erachten.
beim verstärker schadet es nicht, wenn er etwas leistungsfähiger ist, weil dann für impulse etwas mehr reserven da sind und die boxen nicht so schnell durch clipping (verzerrungen die bei überlastung des verst. entstehen) sterben, aber soweit ich das verstanden habe willst du eh nicht pegelorgien fahren oder partys beschallen.
zusätzlich stimmen die leistungsangaben oft nicht, weil die hersteller unterschiedlich messen.

ich habe an meinem rechner (auch nforce2) einen harman/kardon avr130 receiver und etwas grössere AR regalboxen.
zusammen hat mich der spass mit plattenspieler (dual1229) ca. 450euro gekostet (die boxen waren ein glücksgriff auf dem flohmarkt) und bn mit dem klang und auch mit der lautstärke recht zufrieden (wobei das mt hifi sone sache is schnell kommt da sucht nach besserem auf).


[Beitrag von chilman am 01. Sep 2007, 18:19 bearbeitet]
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#8 erstellt: 02. Sep 2007, 10:38
Hallo ,was ist WZ? WZ ist Wohnzimmer und ST.LS ist Standlautsprecher,damit schonmal die frage beantwortet ist.

Ich habe extra den Harman empfohlen da sie sehr laststabil sind und die Canton sehr genügsam sind.SDie brauchen nicht viel leistung um guten klang wiederzugeben.Deshalb auch den AVR 132.
Lass dich nicht von der Wattzahl irritieren.
Viele andere sind nur leistungs Papiertiger ,aber Harman ist da sehr ehrlich ,und das wichtigste laststabil,ind bei den Wohnzimmer kommt ein warmer klang nur zu gute .Andere klingen in den Raum einfach zu hell,und haben nicht den benötigten tiefgang wie Harman und Canton zusammen.

Ich stehe gerne für weitere Fragen zur verfügung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE bei PC Lautstärke
chris20vt am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  5 Beiträge
Lautstärke am PC per Software steuern -> Qualitätsverluste bei geringerer Lautstärke?
PoWl am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  5 Beiträge
Lautstärkeprobleme bei Anschluss von PC an Hifi-Verstärker
derneger am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  9 Beiträge
interner PC-Lautsprecher Lautstärke erhöhen
slofis am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  6 Beiträge
Guter Klang für PC, Angefangen bei null
Laraya am 09.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  11 Beiträge
Brummen bei PC + Anlage
tuxix am 18.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  5 Beiträge
PC-Soundsystem gesucht - Hilfe benötigt
katasen am 04.02.2009  –  Letzte Antwort am 15.02.2009  –  17 Beiträge
pc geht einfach aus
Dirkiboy am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.01.2007  –  8 Beiträge
PC runterfahren bei System aus.
Michibusa am 25.01.2013  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  5 Beiträge
Sound von Pc an Receiver mi optischem Kabel
keiotic am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedFranz_Svoboda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.271