Mein Laptop wird zu heiß.

+A -A
Autor
Beitrag
pcprofi
Inventar
#1 erstellt: 05. Okt 2007, 09:10
Soo, Leute, ich weiß, hat nix mit Hifi zu tun, aber sonst kann ich hier auch nichts mehr tun, und hier gibts ja scheinbar einige, die sich ganz gut auskennen.

Also, der Titel sagts, mein - ich schäme mich - Medion-Laptop hat mittlerweile soviel Staub mitgenommen, dass selbst der Staubsauger des nciht mehr schafft, ihn aus den Luftkanälen rauszuziehen.
Wie kriegt man am besten den Staub daraus? Der fährt mir schon ständig die Leistung runter, und genau das kann ich am allerwenigstens brauchen.
Memph1s
Stammgast
#2 erstellt: 05. Okt 2007, 09:19
hmm wenn keine garantie mehr drauf is und du nicht zwei linke hände hast, wirst du ums aufschrauben nicht drumherum kommen

vll kann man dir weiterhelfen wenn du die genaue bezeichnung postest

coolingx
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Okt 2007, 09:36
Kann mich da nur anschließen.
Du wirst auf jeden Fall schrauben müssen und uns dein Modell nennen.

Auf die Schnelle hab ich aber das hier für dich gefunden


Link


[Beitrag von coolingx am 05. Okt 2007, 09:38 bearbeitet]
Apokalypsos
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Okt 2007, 10:18
Naja, selber Hand anlegen solltest du aber nur, wenn du keine Garantie mehr auf das Teil hast, sondern erlischt diese ja. In dem Fall würd ich das Teil zum Fachmann bringen...
coolingx
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Okt 2007, 10:30
Naja, er geht ja nicht mit der Brechstange vor. Und er verändert ja nichts oder baut etwas aus.
Er macht lediglich einmal die Abdeckung auf und saugt ab.

Aber stimmt schon. Falls noch Garantie drauf ist und du bei der Aktion was "ungewollt veränderst", dann ist die Garantie natürlich ......

Aber das ist an sich eigentlich echt total simpel. Ich hab meine Leppis schon hundertmal zerlegt und auch massiv baulich verändert (mit Ausfräsungen, besonderen Kühllösungen auf Peltierelement-Basis oder auch mein W-LAN-Antennenstecker)


Falls du etwas Schiss davor hast... ... dann meld dich bei mir im icq (Nummer steht im Profil) und wir machen das zusammen........
Memph1s
Stammgast
#6 erstellt: 05. Okt 2007, 10:34
nimm auf jedenfall nen schraubenzieher der genau in die schrauben passt, wenn du diese vermurkst, dann gibts auch stress mit dem hersteller beim garantiefall
Apokalypsos
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Okt 2007, 11:24
In den meisten Fällen klebt über irgendeiner Schraube ein Aufkleber den zu kaputt amchen müsstest um das Lappi zu öffnen, also Vorsicht.
coolingx
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Okt 2007, 11:38

In den meisten Fällen klebt über irgendeiner Schraube ein Aufkleber den zu kaputt amchen müsstest um das Lappi zu öffnen, also Vorsicht.


Das ist so nicht ganz richtig!!!
Es stimmt zwar das ein Aufkleber auf Schrauben ist. Das aber eigentlich nur auf den Schrauben, die die CPU festhalten. Zumindest hab ich bisher noch nichts anderes gesehen.....
mogo
Inventar
#9 erstellt: 05. Okt 2007, 12:26
Nimm nen Kompressor. Saugen ist nicht wirklich effektiv, daher einfach mal mit Druckluft durchblasen.
Falls das nicht funktioniert, würde ich ihn aufschrauben und dann ausblasen.


[Beitrag von mogo am 05. Okt 2007, 12:30 bearbeitet]
pcprofi
Inventar
#10 erstellt: 05. Okt 2007, 12:42
so, also das Ding ist ein MD41114... Leider spuckt da google mal gar ncihts zu aus....

Nein, also linke hände hab ich definitiv nicht, ich hab auch keine Angst davor, den auseinanderzunehmen, Garantie hab ich auch nciht mehr... Die Frage ist nur, wo muss man da anfange mit dem Auseinanderbauen...

Aber Druckluft ist glaub ich auch nicht das wahre, ich denke, dann haste den staub statt im Kühler im Lochblech(da wo der ansaugt) von der anderen Seite hängen oder?
mogo
Inventar
#11 erstellt: 05. Okt 2007, 12:53

pcprofi schrieb:
Aber Druckluft ist glaub ich auch nicht das wahre, ich denke, dann haste den staub statt im Kühler im Lochblech(da wo der ansaugt) von der anderen Seite hängen oder?
Ich hatte da nie Probleme. Wenn ich PCs/Notebooks ausblase, dann von allen Seiten. So bleibt nix hängen.
mogo
Inventar
#12 erstellt: 05. Okt 2007, 12:56

pcprofi schrieb:
Die Frage ist nur, wo muss man da anfange mit dem Auseinanderbauen...
Ich hatte mal ein Medion... Da musste man zuerst die vordere Abdeckung (mit Touchpad) demontieren, dann Tastatur, TFT, hintere Verkleidung und evtl. halt noch die Laufwerke. War immer eine riesen Sache, wenn man nur mal ans Mainboard wollte.
pcprofi
Inventar
#13 erstellt: 05. Okt 2007, 13:37
Also erstmal danke für eure Beratung...

Ich versuchs mit Druckluft, sollte es das nicht tun, geht er halt raus, f+ür 2 Stunden. Kann mir das nicht leisten, dass ich ihn länger außer Betrieb hab. Muss halt ds Geld wert sein.

Danke nochmal...


---> THREAD CLOSED <---
chilman
Inventar
#14 erstellt: 05. Okt 2007, 18:25
mit allzuheftiger druckluft wäre ich aber vorsichtig, die kann auch schnell mal was beschädigen. ein freund hat glaubich so mal die lamellen von nem graka-kühler plattgebogen...


[Beitrag von chilman am 05. Okt 2007, 18:25 bearbeitet]
mogo
Inventar
#15 erstellt: 05. Okt 2007, 18:42

chilman schrieb:
mit allzuheftiger druckluft wäre ich aber vorsichtig, die kann auch schnell mal was beschädigen. ein freund hat glaubich so mal die lamellen von nem graka-kühler plattgebogen...
Naja, mit etwas normalem Menschenverstand sollte sowas aber nicht passieren.
Es ist doch klar, dass man so einen Highend-Kühler, der nur aus ganz dünnen Lamellen besteht, durch direktes Draufhalten von Druckluft verbiegen kann.
pcprofi
Inventar
#16 erstellt: 05. Okt 2007, 23:00
Da macht euch mal kein Sorgen, ich bin Elektroniker

Ich kenn das schon, mein Problem ist einfach, das der Laptop für mich Überlebenswichtig ist. Ohne einen funktionierenden PC bni ich echt aufgeschmissen.
chilman
Inventar
#17 erstellt: 06. Okt 2007, 01:42
stimmt, normalerweise sagt einem das der gesunde menschenverstand, wollts aber nur nochmal gesagt haben.
aber wenn du elektroniker bist, hätteste dir die frage doch eig. auch gleich sparen können
pcprofi
Inventar
#18 erstellt: 06. Okt 2007, 09:04
Ja und nein.

Theoretisch ja, weil ich weiß, wie man mit Elektronik umzugehen hat. Da dies allerdings mein erster Laptop ist, ich noch keinen aufgeschraubt hab usw. und ich den eben so wichtig brauche (bin bei der Feuerwehr und mache auch die Einsatzkoordination) wollt ich sicher gehen, dass da nix passiert... PC wäre ja kein Thema gewesen. Aber da der momenten als Server in einer FIrma steht, bin ich halt auf den laptop angewiesen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laptop am Reciever => Brummschleife
M3IS3 am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  14 Beiträge
Laptop an Soundbar, Wie?
robsta91 am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  3 Beiträge
Laptop-(Sound) Probleme. Wichtig!
willywonka15 am 29.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  12 Beiträge
Verstärker zu Laptop Brummen
AudioNewbie07 am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  6 Beiträge
Laptop
borissimo am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  12 Beiträge
Laptop/Notebook!
M.S.T. am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  18 Beiträge
Laptop -> HDMI -> AVR -> HDMI -> TV
pseudoreal am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  5 Beiträge
SPDIF eingang auf mein Laptop
pat66 am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  2 Beiträge
Suche 2.1 für mein Laptop
tommisama am 03.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  4 Beiträge
USB-Soundkarte wird enorm heiß
.seb am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Bose
  • Logitech
  • Sonos
  • Teufel
  • Yamaha
  • Sony
  • LG
  • Samsung
  • Creative

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.991 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedGrancipor
  • Gesamtzahl an Themen1.365.269
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.003.208