Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher CD-Rohling ist der richtige?

+A -A
Autor
Beitrag
ichlachmichkaputt
Neuling
#1 erstellt: 02. Nov 2007, 10:50
Hallo!

Ich hab folgendes Problem: Meine Stereoanlage spielt meine gebrannten CD´s nicht ab. Der Player an sich funktioniert aber noch mit herkömmlich gekauften CD´s.
Beim brennen habe ich die Geschwindigkeit so niedrig wie möglich eingestellt und als Disk at once gebrannt. Die mp3´s wurden auch als cda auf der Cd umgewandelt.
Die Suche im Netz ergab, dass es vielleicht auch an den verwendeten Rohling liegen kann. Ich benutze derzeit CD-R Rohlinge. Habt ihr vielleicht eine Ahnung mit welchen Typ von Rohling ich es noch versuchen könnte?

Oder ist beim brennen vielleicht noch etwas zu beachten?

Ich weiß aus Erzählungen, dass auf dieser Anlage schonmal gebrannte Cd´s abgespielt wurden.

Vielen Dank für Eure Antworten!!!

Ciao Stefan!
bothfelder
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2007, 10:53
Hi!

Um welchen Abspieler genau handelt es sich denn?

Andre
ichlachmichkaputt
Neuling
#3 erstellt: 02. Nov 2007, 11:00
Das kann ich leider nicht sagen. Die Anlage ist bei meinen Schwiegereltern. Ist aber nichts besonderes teures. Eher der Durchschnitt.
bothfelder
Inventar
#4 erstellt: 02. Nov 2007, 11:04
Hi!

3 Dinge können immer Ursache sein:
-Rohling,
-Brennverfahren
-Spieler kann nicht CD-R

(Reihenfolge willkürlich!)

Andre


[Beitrag von bothfelder am 02. Nov 2007, 11:04 bearbeitet]
ichlachmichkaputt
Neuling
#5 erstellt: 02. Nov 2007, 11:15
Welchen anderen Rohling sollte ich nehmen?
FLCL
Stammgast
#6 erstellt: 02. Nov 2007, 11:48
Wieso das Pferd von hinten aufziehen? Sag doch erstmal welche Rohling Marke du benutzt....

Zu den Besten gehören Tayo Yuden Rohline, werden z.B. als Plextor Rohlinge verkauft.
Jeck-G
Inventar
#7 erstellt: 02. Nov 2007, 11:53
Erstmal wäre es wichtig zu sagen, von welcher Firma die Rohlinge sind.

Als ich mal mit Geräten zu tun hatte, die wählerisch waren, war noch zu Zeiten, wo die Brenner nur 4x oder 8x brennen konnten. Billige Rohlinge (Aldi, Octron, Best usw., Farbe egal) gingen nicht, ebenso wenig grüne und blaue Rohlinge (Unterseite). Gold (waren damals meine Traxdatas) gingen schon eher, teilweise mit Aussetzern. Richtig gut gingen die silbernen Ricohs und Kodaks.

Wie bereits gesagt, ist schon 8 Jahre her...
ichlachmichkaputt
Neuling
#8 erstellt: 02. Nov 2007, 11:54
Es sind die blauen von TDK.

Bezeichnung CD-R80 700MB 80 min
Up to 52x Speed
Jazzy
Inventar
#9 erstellt: 02. Nov 2007, 21:13
Die neueren von TDK(sind nur zugekauft) taugen IMHO nix.Probiere die Sony CDR(grüne Cakebox),habe gute Ergebnisse damit.ct hat sie auch gut getestet.Brenne mit 16x.Nimm Nero ab 5.5.Wenns dann nicht funzt,ist der Laser abgenutzt oder schmutzig.
Paesc
Inventar
#10 erstellt: 03. Nov 2007, 00:32

ichlachmichkaputt schrieb:
Beim brennen habe ich die Geschwindigkeit so niedrig wie möglich eingestellt und als Disk at once gebrannt.


Falsch – zumindest für Deine Rohlinge. Du schreibst ja weiter unten, dass es sich um


ichlachmichkaputt schrieb:
die blauen von TDK.

Bezeichnung CD-R80 700MB 80 min
Up to 52x Speed


handelt. Ich nutze die übrigens auch – zumindest für Daten und für Wiedergabe im Auto. Brenne sie mit 16x. Ich hatte sogar mit 52x gute Ergebnisse erzielen können (Test mit PlexTools). 52x sollte aber trotzdem nicht regelmässig angewendet werden, da die Reflexion evtl. schwächer ausfallen und somit zu Inkompatibilitäten führen kann (mein Auto-CD-Radio hatte prompt ein paar mal kurz ausgesetzt bei mit 52x gebrannten Medien).


Jazzy schrieb:
Die neueren von TDK(sind nur zugekauft) taugen IMHO nix.


Kann man so pauschal nicht sagen. Es produzieren mehrere Hersteller für TDK. Zumindest früher waren auch Tayo Yuden und Mitsui (heute MAM-E) dabei. Ob das heute noch so ist, weiss ich nicht.


Jazzy schrieb:
Nimm Nero ab 5.5.Wenns dann nicht funzt,ist der Laser abgenutzt oder schmutzig.


Nero ist definitiv empfehlenswert. Gute Freeware ist Burrrn und DeepBurner. Burrrn ist ideal zum Audio-CDs brennen (auch FLAC wird akzeptiert, ist bei Nero nicht der Fall), DeepBurner ist ein allgemeines Brennprogramm.

Burrrn: http://burrrn.softonic.de/
DeepBurner: http://www.deepburner.com/?r=download oder auf Deutsch http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_13012214.html

Greez
Paesc
EinarN
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 03. Nov 2007, 01:31
Der Erste Fehler was da Gemacht wird, ist die Tatsache das man die Brensoftware das format während das Brennen umwandeln läst. Damit hängst schon alles in der Luft, EGAL welchen Rohling man Benüzt.
die brensoftware schreibt hier zusäzlichen Prozessmüll mit drauf was jeden CD Player total Verblödet. Sogar ein Modernen DVD Allesfresser.

Ich wurde Mahl Vorschlagen, wen du MP's umwandeln willst im Audio Format (wav) nimm dir eine Vernünftige Software wie z.B. ASHAMPOO MP3 Center:

http://www2.ashampoo.com/webcache/html/1/product_1_0030__.htm

Damit KONVERTIERE deine Musickstücke und wen diese im wav Format sind Erstelle dir eine Audio CD Damit mit Maximale Brengeschwindigkeit von höchstens 8x und es wird Funktionieren.

Ich war auch mit den Problem konfrontiert, habe auch immer dieBrensoftware alles zugleich machen und ich habe danach die CD-s in MÜLL Entsorgt. Seit ich Stuffenweise Arbeite, mir etwas Zeit Nehme, brenne Ich Ervolgreich auch Billige TEVION Von ALDI und meine MP3 Archiv brenne ich auf MINI DVD-R's von MEMOREX was eigentlich für DVD Kammera-s sind, Mini DVD-R's von 1,2 GB und bin damit Sehr Zufriden.
Smilypitt
Inventar
#13 erstellt: 03. Nov 2007, 01:43

ichlachmichkaputt schrieb:
Hallo!

Ich hab folgendes Problem: Meine Stereoanlage spielt meine gebrannten CD´s nicht ab. Der Player an sich funktioniert aber noch mit herkömmlich gekauften CD´s.
Beim brennen habe ich die Geschwindigkeit so niedrig wie möglich eingestellt und als Disk at once gebrannt. Die mp3´s wurden auch als cda auf der Cd umgewandelt.
Die Suche im Netz ergab, dass es vielleicht auch an den verwendeten Rohling liegen kann. Ich benutze derzeit CD-R Rohlinge. Habt ihr vielleicht eine Ahnung mit welchen Typ von Rohling ich es noch versuchen könnte?

Oder ist beim brennen vielleicht noch etwas zu beachten?

Ich weiß aus Erzählungen, dass auf dieser Anlage schonmal gebrannte Cd´s abgespielt wurden.

Vielen Dank für Eure Antworten!!!

Ciao Stefan!


Hallo Stefan, solange nicht klar ist was die liebe Anlage der Schwiegereltern ist, ist doch wohl auch klar, das er egal welche gebrannte CD, nicht frisst. Normale, gekaufte CD's spielen alle ab.
Eine Bedienungsanleitung oder Typenbezeichnung hier wäre sinnvoll, bzw.findet man sie im Netz.

Also nachschauen was für ein CD_Spieler es ist und dann über Formate, Rohlinge etc. diskutieren


[Beitrag von Smilypitt am 03. Nov 2007, 01:48 bearbeitet]
Paesc
Inventar
#14 erstellt: 03. Nov 2007, 02:17
Was das Brennen anbetrifft noch einen Nachtrag. Mit der Faustregel 1/3 der angegebenen Maximalbrenngeschwindigkeit brennen fährt man zumeist gut (52: 3 =17.3). Habe noch 1x bis 16x Rohlinge, die brenne ich meist mit 10x. Möglichst tiefe Brenngeschwindigkeiten, evtl. sogar 1x, lohnt sich nur bei für tiefe Geschwindigkeiten ausgelegten Rohlingen, z.B. For Audio/For Music Only - wobei selbst diese Multispeed fähig sind und heute oft mit 2x oder 4x bessere Resultate liefern als mit 1x...

Die weitvertreitete These, man solle mit möglichst tiefer Geschwindigkeit brennen, stammt noch aus den Anfangstagen von Musik-CD-R und PC-Rohlingen mit tiefen Brenngeschwindigkeiten. Heute gilt das zumeist nicht mehr, im Gegenteil kann man mit zu tiefen Brenngeschwindikeiten sogar noch mehr Fehler produzieren (die gebrennten Pits "fransen" aus). Mehr als 16x sollte man nicht verwenden, denn dann ändert sich das Brennverfahren (CAV/CLV). Ansonsten mal mit PlexTools (sofern ein Plextor-Brenner verwendet wird) oder mit Nero CD DVD Speed auf Fehler untersuchen (ist in Nero enthalten, meines Wissens auch kostenlos legal herunterladbar).

Tipp: Einfach mal ausprobieren, welche Rohlinge unter welchen Umständen klappen. Manchmal liegt's auch an der Reflexionsschicht der CD-R. Keine CD-R läuft auf jedem Player. Und eben beim Brennen aufpassen, nicht dass bereits da einiges schief läuft...

Greez
Paesc
ichlachmichkaputt
Neuling
#15 erstellt: 03. Nov 2007, 13:56
Hallo!

Es funktioniert nun doch wieder. Ich habe einfach mal den Kopf des Lasers gereinigt und schon hat er die cD´s wieder abgespielt. Alle Test CD´s mit allen Brenngeschwindigkeiten usw.

Vielen Dank für eure Tips!

Ciao Stefan!
Jazzy
Inventar
#16 erstellt: 03. Nov 2007, 22:20
Freut mich.
Wenns dann nicht funzt,ist der Laser abgenutzt oder schmutzig.
dann lag ich ja nicht ganz falsch....
Paesc
Inventar
#17 erstellt: 03. Nov 2007, 22:47
Heute liegt es ja oftmals an den Geräten, wenn bespielte CDs nicht wiedergegeben werden...

Greez
Paesc
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher DVD-R Rohling ist der Qualitativ beste?
dujman-roman am 15.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.09.2007  –  3 Beiträge
Welcher Laptopt ist der richtige für mich!
Basti88 am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  12 Beiträge
Richtige verbindung PC >> Verstärker
Fre4k1ike am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  2 Beiträge
Welcher CD Brenner für hochwertige Audio kopien ?!
cyberaquarius1977 am 25.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  6 Beiträge
DVD-Brenner für Desktop-PC: Welcher ist aktuell der beste für audiophile CD-R?
GX75_MKII am 30.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  38 Beiträge
Welche Soundkarte ist die richtige ?
ginoundlouis am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  2 Beiträge
Welcher Treiber ist der bessere?
Computer-Profi am 09.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  2 Beiträge
MP3Tag richtige Tracknummer hinzufügen
-MCS- am 24.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.08.2014  –  13 Beiträge
Änderung der Ländereinstellung bei CD-Brenner
Dont_Bebop am 21.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  5 Beiträge
Musik Festplatte - richtige Formatierung?
Asgard~ am 20.04.2013  –  Letzte Antwort am 21.04.2013  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedRoger33
  • Gesamtzahl an Themen1.345.432
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.402