Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Notebooksound mit Netzteil verrauscht

+A -A
Autor
Beitrag
Bude84
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Jul 2008, 09:15
Hallo,

ich habe ein ASUS Notebook (A6Jm) und habe ein Problem mit der Soundqualität bei eingestecktem Netzteil.
Ich bin immer davon ausgegangen, dass es sich um ein Masseproblem handelt, aber auch das Einstecken aller beteiligten Geräte in die gleiche Steckerleiste brachte keine Besserung.
Ich habe mir dann ein Audio-Interface besorgt, welches über USB mit dem Rechner verbunden ist. Das brachte zu meinem Erstaunen auch keine Besserung.

Damit sich jeder einen Eindruck von dem Rauschen machen kann, habe ich es mal aufgenommen und etwas verstärkt. Einmal mit Netzteil und einmal ohne, die Verstärkung ist in beiden Fällen aber gleich hoch.
Man hört sogar ein besonders störendes, hochfrequentes Geräusch, wenn man (in diesem Fall mit Windows XP) in Fenstern scrollt oder diese maximiert oder minimiert. Das sind die kurzen höheren verzerrten Töne in "rauschen_mit_netzteil.mp3".

Stille mit Netzteil:
http://www.u-turn-so...hen_mit_netzteil.mp3

Stille ohne Netzteil:
http://www.u-turn-so...en_ohne_netzteil.mp3

Oder beides in einer zip-Datei:
http://www.u-turn-so...sus_soundausgang.zip

Der ASUS-Support schreibt, dass es sich um

ein Sogenanntes 50Hz Brummen welches durch ein Fehlendes Potenzial Ausgleich zwischen Ihrem Notebook und dem Verstärker oder angeschlossenen Boxen auftritt. [...] Sie sollte zwischen dem Notebook und dem Verstärker/ Aktivboxen einen sog. Mantelstromfilter dazwischenschalten danach ist dieser Geräusch nicht mehr vorhanden.


Ein 50 Hz Brummen kann ich beim besten Willen nicht erkennen, denn es sind eher hochfrequente Signale, die man da hört. Besonders auch der Einfluss von Aktionen am Rechner, wie Scrollen oder Maximieren/Minimieren von Fenstern verwundert mich bei dieser Erklärung sehr.

Mich stört das aus zwei Gründen sehr:
1. Wir wollen mit der Band aufnehmen. Zur Zeit kann ich das immer nur über Akku-Betrieb. Diese Lösung ist akzeptabel, aber doch nervig, weil das auch schonmal länger dauert und ich dann zwischendurch laden muss.
2. Wenn ich zuhause den Sound über meinen Verstärker laufen lasse, kann ich diesen nur sehr begrenzt aufdrehen, weil mich sonst diese Geräusche massiv nerven...
Und manchmal höre ich diese Geräusche sogar ohne Verstärker über die Notebooklautsprecher, zwar nur sehr leise, aber wenn man weiß, wie sich die Störung anhört, dann hört man sie auch, selbst wenn es fast unhörbar leise ist.

Ich würd mich freuen, wenn jemand ne Idee hat was man da tun kann...

Gruß

Malte
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 03. Jul 2008, 15:17
reklamieren, da wirst du so nichts dran ändern können.
schumpe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jul 2008, 23:05
Ich bin mir fast sicher, dass nen Mantelstromfilter das Problem loest. Gibts z.B. bei Conrad unter "Ground Loop Isolator" fuer unter 20 EUR ansonsten auch im Car-Hifi Fachhandel.

Was auch helfen sollte, ist, den Rechner ueber nen optisches Kabel zu verbinden. Natuerlich nur, falls deine Soundkarte nen optischen Ausgang und dein Verstaerker,Receiver oder CD-Player nen optischen Eingang hat.

Hatte dieselben Probleme, genau dasselbe Geraeusch an meinem Laptop und habs ueber ne optische Verbindung in den Griff gekriegt.
Bude84
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 04. Jul 2008, 23:50
Hi,

danke für die Tipps!

mein Verstärker hat keinen optischen Eingang, daher geht das leider nicht.

Aber das mit dem Mantelstromfilter werde ich dann wohl mal ausprobieren, allerdings habe ich gelesen, dass es je nach Filter sein kann, dass tiefe Frequenzen rausgefiltert werden (also galvanische Trennung aber zusätzlich Highpass?). 50 Hz sind zwar wirklich sehr niedrig, aber ich benutze das Notebook wie gesagt auch zum Aufnehmen und da soll mir vorher kein Filter reinfuschen...

Sind meine Bedenken gerechtfertigt, oder habe ich das was falsch verstanden?

Gruß

Malte
schumpe
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Jul 2008, 12:00
Ich bin mir nicht sicher ob ich die richtigen Begriffe benutzt habe.
Ich glaube, das Ding was du brauchst heisst Trennuebertrager oder Ground Loop Isolator. Ob das dasselbe ist wie nen Mantelstromfilter weiss ich ehrlich gesagt gar nicht.

Hier solltest du eigentlich alle Optionen finden:
http://www.hifi-foru...forum_id=42&thread=2
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
notebooksound an verstärker! hilfe
mahab am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  6 Beiträge
PC Netzteil ...
Moddingman am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 28.02.2006  –  6 Beiträge
Notebook netzteil + verstärker = surren
N2 am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2013  –  67 Beiträge
PC Netzteil "tunen"
Biopast am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.12.2003  –  2 Beiträge
PC-Netzteil als Stromversorgung
dave4004 am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  5 Beiträge
PC-Netzteil Informationen gesucht
Walker-FFM am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 16.04.2013  –  4 Beiträge
Pc Netzteil für Audioanwendungen ?
Mepeg am 07.11.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  27 Beiträge
Netzteil verursacht Störungen
Krautundrüben am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2007  –  64 Beiträge
Notebook-Netzteil: Störgeräusche
zebrawood_family am 25.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  6 Beiträge
Störgeräusche durch Laptop-Netzteil
PONl am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedhammerhead1306
  • Gesamtzahl an Themen1.345.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.107