Homogenität bei verschiedenen Lautsprechern

+A -A
Autor
Beitrag
Jenen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Nov 2007, 15:44
Moin zusammen.

Ich habe die Frage schon im Akustikforum gestellt, aber da hat keiner geantwortet, deswegen frag ich noch mal hier



Ich betreibe im Moment das Teufel Magnum Concept E an einem Kenwood 5070D in meiner "Heimkino-Anlage"
Jetzt habe ich die Möglichkeit Standboxen zu kriegen (sind nicht so besonders aber ganz in Ordnung, irgendwas von Jensen ich glaub die haben 90W Impendanz kenn ich leider jetzt nicht) Da der Kenwood aber keine A und B Lautsprecherbelegung hat, müsste ich die beiden Front Boxen des Teufels gegen die Standboxen austauschen. Zum Musik hören taugt das Concept E ja bekanntlich nicht viel. Jetzt ist nur die Frage wie wird dann der 5.1 Klang sein? Ist das noch homogen, wenn die frontspeaker standboxen sind und Center und rear speaker weiterhin satelliten bleiben?
Ich würd halt gerne die Standboxen anschließen, weil die bei Musik mal viel besser sind und auch ordentlich Leistung haben, wenn man mal feiern möchte oder so, aber das Dolby Digital Vergnügen darf dabei auf keinen Fall zu kurz kommen, denn nen Film in 5.1 ist einfach genial!

Ich hab mal gesehen, dass nen Bekannter einfach zwei Boxen an einen Verstärkerausgang geklemmt hat, also einfach zwei Kabel in jede Buchse gequetscht, aber das soll man doch bestimmt nicht machen oder?

Und gibt es vllt einen Umschalter, um zwischen den Satelliten und Standboxen zu switchen? Bin leider nicht so versiert, dass ich mir das selber zusammen löten könnte, wobei das ja eigentlich nicht so schwer sein sollte, aber ich könnte mir vorstellen, dass der Klang doch arg leiden muss, wenn ich da als Unwissender was zusammen schuster!


Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Antworten.


Gruß
Simon
Micha_321
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Nov 2007, 15:57

Jenen schrieb:
Ist das noch homogen, wenn die frontspeaker standboxen sind und Center und rear speaker weiterhin satelliten bleiben?


Hallo!

Homogenität bei kleinen Satelliten in Kombination mit Stand-LS ist ein Widerspruch in sich.


Ich würd halt gerne die Standboxen anschließen, weil die bei Musik mal viel besser sind und auch ordentlich Leistung haben,...


Laustprecher haben keine Leistung, die Belastbarkeit ist angegeben.


Und gibt es vllt einen Umschalter, um zwischen den Satelliten und Standboxen zu switchen? Bin leider nicht so versiert, dass ich mir das selber zusammen löten könnte, wobei das ja eigentlich nicht so schwer sein sollte, aber ich könnte mir vorstellen, dass der Klang doch arg leiden muss, wenn ich da als Unwissender was zusammen schuster!


Bei vielen AV-Receivern hat man die Möglichkeit Main A und Main B anzuschließen. Ich habe meine Front-LS des Surround-Systems an Main A und ein Paar andere Speaker in einem anderen Raum an Main B angeschlossen.

Micha
Peter83
Stammgast
#3 erstellt: 15. Nov 2007, 16:01
Du müsstest doch am Receiver schalten können,ob du Stereo mit zwei Ls hören möchtest,oder stereo mit fünf Ls.
kölsche_jung
Inventar
#4 erstellt: 15. Nov 2007, 16:04
hallo

Jenen schrieb:


Ich hab mal gesehen, dass nen Bekannter einfach zwei Boxen an einen Verstärkerausgang geklemmt hat, also einfach zwei Kabel in jede Buchse gequetscht, aber das soll man doch bestimmt nicht machen oder?
ganz genau das soll man nicht machen


Und gibt es vllt einen Umschalter, um zwischen den Satelliten und Standboxen zu switchen?


jawoll, Artikel-Nr.: 350732 - 62 bei conrad.de. kannst aber auch erstmal probieren, die neuen auch in 5.1 laufen zu lassen, kenn mich mit surround nicht so aus, kann man möglicherweise alles am kenwood einstellen???

ich würd aber erst mal probehören, bevor ich neue lautsprecher kaufe!!!!

grüsse, klaus
Peter83
Stammgast
#5 erstellt: 15. Nov 2007, 16:09
@ Kölsch Jung wenn du dich mit suround nicht auskennst,dann kannst du ihn auch keine Tipps geben,und auch nicht mitreden,
kölsche_jung
Inventar
#6 erstellt: 15. Nov 2007, 17:04

Peter83 schrieb:
@ Kölsch Jung wenn du dich mit suround nicht auskennst,dann kannst du ihn auch keine Tipps geben,und auch nicht mitreden, :cut


hui hui hui
der gemeinsame anschluss zweier verschiedener ls an einen verstärkerausgang hat nix mit surround zu tun

ein ls-umschalter auch nicht......

der tip sich ls erst mal anzuhören schadet nie, ist aber auch nicht surround

der hinweis, dass das ev. einstellbar sein könnte, okay das war surround, da ich dieses gerat äber nicht kenne, kann ich zu den sat-einstellmöglichkeiten, delay etc nicht viel sagen...

wohingegen deine antwort:

Du müsstest doch am Receiver schalten können,ob du Stereo mit zwei Ls hören möchtest,oder stereo mit fünf Ls.

ja nur vor fachkenntnis strotzt und alle fragen des threaderstellers vollumfänglich beantwortet
Argon50
Inventar
#7 erstellt: 15. Nov 2007, 17:05

Peter83 schrieb:
@ Kölsch Jung wenn du dich mit suround nicht auskennst,dann kannst du ihn auch keine Tipps geben,und auch nicht mitreden, :cut

Was war daran falsch, was er geschrieben hat?

Großer Tip an den TE:

Unbedingt Probehören vor dem Kauf!

Es bringt dir nichts, wenn dir die neuen LS dann letzt endlich (auch?) nicht gefallen.

Außerdem: Nie mehrere LS auf einen Anschluß klemmen!!!!


Grüße,
Argon



[Beitrag von Argon50 am 15. Nov 2007, 17:06 bearbeitet]
Jenen
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Nov 2007, 17:27
Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für die Tipps, auch wenn ihr euch mal nicht so anzicken solltet wegen irgendnem scheiß, wer denn jetzt mehr Weisheit gelöffelt hat.

Ich hab jetzt die Standboxen (hab sie von meinem vater bekommen, gekauft hätt ich sie mir eh nicht!) hab zwar noch keinen film ausprobiert, mach ich aber demnächst.
ne A und B belegung hab ich leider an dem receiver nicht, sonst hätt ich ja auch kein Problem
Aber mit dem umschalter von conrad ist auf jeden fall mal nen genialer tipp!!

und micha hört sich auch scheiße an wenn ich sag: die boxen haben auch ordentlich belastbarkeit zum party machen
m4xz
Inventar
#9 erstellt: 17. Nov 2007, 17:42
@ jenen:

Dann schreib einfach die Boxen halten ordentlich was aus, reicht auch zum Partymachen...
Boxe leisten nichts, somit trifft die bezeichnung Leistung nicht zu

Für den 5.1 Betrieb würde ich dir halt noch nen passenden Center dazuempfehlen, das ist das Mindeste.

Die Rearlautsprecher könnten dir durchaus reichen, aber der Center muss zu den Fronts passen, das ist die Homogenitätsregel

Zudem würde ich es vermeiden über 5 Lautsprecher Musik zu hören, nachdem du die Standboxen angeschlossen hast, das klingt sicher nicht so toll.

Achja bevor ich es vergesse, sag deinem Freund er nimmt eine abgebrannte Endstufe in Kauf wenn er 2 LS-Paare an einem Anschluss dran hängt.Auch wenns wohl nicht der Fall sein wird, dennoch will ich das erwähnen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Homogenität???
Mahsl am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  5 Beiträge
Unterschied bei verschiedenen Boxengrößen
relhok86 am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 08.11.2010  –  7 Beiträge
Bass bei großen Lautsprechern
iXiOn- am 04.04.2003  –  Letzte Antwort am 05.04.2003  –  6 Beiträge
**Grauimporte bei Lautsprechern**
VISKEM am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  9 Beiträge
Hilfe bei Lautsprechern
Chrees2 am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  5 Beiträge
Hilfe bei Flach-Lautsprechern
erni-e am 23.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  13 Beiträge
Aussetzer bei einzelnen Lautsprechern
wolog am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 30.08.2006  –  3 Beiträge
Impedanzen bei Lautsprechern
Mplonka am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  3 Beiträge
knarren bei den lautsprechern
masterrodi am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.03.2008  –  4 Beiträge
Leistung bei Lautsprechern
230V-U am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedag1951
  • Gesamtzahl an Themen1.380.034
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.524

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen