Center: ab wann "Large" einstellen?

+A -A
Autor
Beitrag
Retro-Markus
Inventar
#1 erstellt: 13. Feb 2008, 14:30
Hallo zusammen,

obwohl ich mich nun schon seit mehr als 10 Jahren (mein Gott, sogar schon seit 1993) mit dem Thema "Surround" beschäftige, hatte ich bisher immer nur recht kleine Center-Speaker.

Gestern habe ich nun meinen B&W LCR60 gegen das größere Modell LCR600 getauscht. Den 60er hatte ich bisher immer als "Small" konfiguriert und ich frage mich nun, ob der 600er mit seinen 2x 16cm-Bässen evtl. auch vernünftig als Full-Range-Speaker laufen könnte. Als Hauptlautsprecher verwende ich die B&W DM604, die bisher für die Basswiedergabe von Center- und Surround-Kanälen zuständig war (über die Subwoofer lasse ich nur den LFE laufen).

Gibt es da vielleicht so etwas wie eine Faustformel, die besagt, ab wann ein Center auch Full-Range-tauglich ist?

Danke und viele Grüße
Markus
Sonofthor
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 13. Feb 2008, 14:44
...würde mich auch intressieren?
haudegen
Stammgast
#3 erstellt: 13. Feb 2008, 15:59
also rein vom Datenblatt spielt dein Center bis 60Hz runter. D.h. du könntest ihn problemlos auf large laufen lassen und die Frequenzen am AVR bei z.B. bei 80 HZ trennen. Alles unterhalb 80 Hz würde dann vom SUB + zusätzlich den LFE Kanal wiedergegeben werden.

Das "Problem" sehe ich nur an der Stelle das der Sub dann mit den DM604 zusammen die Tieftonfrequenzen unterhalb 80 Hz wiedergibt .. ob das Klanglich dann homogen ist kannst nur du selber testen.

Ich glaube nicht das es eine Möglichkeit gibt nur den Center bei einer gewissen Frequenz zu trennen und an den SUB weiterzugeben.. die Funktion greift wenn dann auf alle Kanäle.

... wäre jetzt meine Vermutung. Ob ich damit richtig liege kann ich nicht garantieren
funnystuff
Inventar
#4 erstellt: 13. Feb 2008, 16:06
Als "large" würde ich nur LS konfigurieren, die echt tief in den Keller spielen können.

Ansonsten alle (auch die Stand-LS) auf "small" und den (hoffentlich) potenten Sub die Arbeit machen lassen.

Ist fast schon commom sense, such einfach mal nach diesem und ähnlichen Themen hier im Forum, da steht fast überall das gleiche...

@haudegen: Der Sub übernimmt ab der Trennfrequenz normalerweise den Bass für die "small" eingestellten LS.
Selbst wenn es anders sein sollte, mit 60hz ist ein LS noch lange nicht "large". Das würde ich ihm frühestens ab 30hz (+/- 3db) und darunter zugestehen.
Aber da mögen sich die Meinungen wieder teilen...


[Beitrag von funnystuff am 13. Feb 2008, 16:06 bearbeitet]
haudegen
Stammgast
#5 erstellt: 13. Feb 2008, 16:13


@haudegen: Der Sub übernimmt ab der Trennfrequenz normalerweise den Bass für die "small" eingestellten LS.
Selbst wenn es anders sein sollte, mit 60hz ist ein LS noch lange nicht "large". Das würde ich ihm frühestens ab 30hz (+/- 3db) und darunter zugestehen.
Aber da mögen sich die Meinungen wieder teilen...


wieder was dazu gelernt
Retro-Markus
Inventar
#6 erstellt: 13. Feb 2008, 16:18

funnystuff schrieb:
Als "large" würde ich nur LS konfigurieren, die echt tief in den Keller spielen können.

Ansonsten alle (auch die Stand-LS) auf "small" und den (hoffentlich) potenten Sub die Arbeit machen lassen.


Das wollte ich gerade vermeiden. Gerade die DM604 spielen meiner Ansicht nach schon recht tief herunter und ich war damals froh, dass ich den Subwoofer nur noch für das LFE-Signal benutzen muss. Insofern bin ich mit der Large-Einstellung für die Hauptlautsprecher schon sehr zufrieden.

Werde heute Abend mal verschiedene Möglichkeiten durchspielen, mal schauen, was sich ergibt.

Danke jedenfalls schon mal für euer Feedback

Viele Grüße
Markus


[Beitrag von Retro-Markus am 13. Feb 2008, 16:18 bearbeitet]
Mycha
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Feb 2008, 16:33
Hey!

Vielleicht hilft dir die Subwoofereinstellungen-FAQ von DZ_the_best, damit du für dich die optimale Einstellung findest.

LG
Mycha
Retro-Markus
Inventar
#8 erstellt: 13. Feb 2008, 16:52
Danke, durch die habe ich mich bereits letzte Woche gearbeitet, als ich auf allen Vieren nach den optimalen Positionen für meine beiden Subwoofer gesucht habe :-)

Wie gesagt, ich möchte es schon so beibehalten, dass die Subs nur den LFE-Kanal wiedergeben. Diese Lösung hat mich bisher am meisten überzeugt.

Viele Grüße
Markus
Mycha
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 13. Feb 2008, 17:32

Retro-Markus schrieb:

Danke, durch die habe ich mich bereits letzte Woche gearbeitet, als ich auf allen Vieren nach den optimalen Positionen für meine beiden Subwoofer gesucht habe :-)


Ja, das kenn' ich.
Ich bin damals auch in demütiger Pose durch's Wohnzimmer gerobbt.
Immer mit dem Blick zur Tür, weil ich Angst hatte meine Frau würde plötzlich mit der Digi-Cam im Raum stehen um ganz lustige Bilder für die nächste Geburtstagsfeier zu machen...



Retro-Markus schrieb:

Wie gesagt, ich möchte es schon so beibehalten, dass die Subs nur den LFE-Kanal wiedergeben. Diese Lösung hat mich bisher am meisten überzeugt.

Da gibt's nur eins:
Ausprobieren bis die Ohren bluten.

Schönen Tag noch
Mycha
Retro-Markus
Inventar
#10 erstellt: 14. Feb 2008, 00:05
So, nachdem ich die letzten 3 Stunden mit Testen und Ausprobieren verbracht habe, bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen:

Der LCR600 macht für meine Ohren in der "Large"-Stellung eine bessere Figur als auf "Small". Stimmen haben generell mehr Volumen, ohne dabei aber "zu fett" zu wirken. Stelle ich wieder um auf "Small", dann merkt man ganz deutlich, wie der Sprecher wieder "kleiner" wird.

Ich habe aus Spaß auch mal probiert zu messen, wie tief die DM604 an meinem Sitzplatz herunterspielt. Ich war sehr erstaunt, dass ich selbst bei 30 Hz noch etwas hören konnte. Für mich macht also hier erst recht die Einstellung auf "Large" Sinn.

Soweit also meine Erkenntnisse eines Abends. Kann man sicherlich nicht unbedingt verallgemeinern, aber vielleicht kann es ja als Anhaltspunkt dienen.

Viele Grüße
Markus
eddie78
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Feb 2008, 10:32
Hmm, kann ich nciht nachvollziehen.
Die 604er sidn doch auch max. bis 60Hz linear.... klar kann man einen 30-Hz-Ton auch ncoh hören, der Übertragungsbereich wird wohl bis knapp über 20Hz gehen - aber mit welchem Pegelabfall!
Ich hatte sogar meine RC-L teilweise als SMall eingestellt und bei 40Hz getrennt...

Trennt der AVR in der STellung "Large" irgendwo ab? Normalerweise greift die Trennung immer erst, wenn der SPeaker auf Small steht.

Ich betreibe jetzt ein Nubert-Set, das auch schon tief runter geht (altuell noch oihne ATM), und da habe ich mich lange überreden müssen, die Trennfrequent auf 40Hz runterzusetzen, da sin die FrontBoxen nämlich auch schon ein paar db abgefallen...
CEnter trenne ich bei 60Hz, Surrounds bei 80Hz. Tiefer macht da keinen SInn.
Retro-Markus
Inventar
#12 erstellt: 14. Feb 2008, 11:15

eddie78 schrieb:

Trennt der AVR in der STellung "Large" irgendwo ab? Normalerweise greift die Trennung immer erst, wenn der SPeaker auf Small steht.

Nein, bei "Large" trennt er nichts ab, sondern gibt das volle Signal weiter. So soll es ja auch sein.


eddie78 schrieb:

CEnter trenne ich bei 60Hz, Surrounds bei 80Hz. Tiefer macht da keinen SInn.

Tja, so luxuriös ist mein Receiver leider nicht :-( Da gibt es eine Trennfrequenz, die dann generell für alle Lautsprecher, die auf "Small" stehen gilt.

Viele Grüße
Markus
eddie78
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Feb 2008, 18:42
Ah... dann w+ürde ich meine Fronts auch auf Large stehen lassen, denke ich, und den rest irgendwo im sinnvollen Bereich trennen. Den Center tatsähclih vieleliocht auch auf Large...

Bin froh, dass ich da ohne große Kompromisse leben kann
Ueli
Inventar
#14 erstellt: 15. Feb 2008, 23:29
"Large" ist nicht eine Frage der Basstiefe, sondern vor allem des Basspegels.

Am besten ausprobieren mit einer SACD oder einer DVD, bei der der Centerkanal die volle Bassdröhnung bekommt.

Sehr gut eignet sich die DVD "Future to Future" von Herbie Hancock. Da ist wirklich der gesamte Bass einschließlich Schlagzeugsolo in den Centerkanal gemischt.

Wenn der Center solch eine Scheibe bei angemessenem Pegel ohne Probleme verkraftet, ist er "Large".

Ueli
funnystuff
Inventar
#15 erstellt: 15. Feb 2008, 23:43

Ueli schrieb:
"Large" ist nicht eine Frage der Basstiefe, sondern vor allem des Basspegels.


Beides! Bass geht aber auch noch lange unter 50hz weiter und da wirds anspruchsvoll. Wenn der LS Tiefässe wirkungsvoll reproduzieren kann, dann ist er "large".

Alleine schon um den AVR davon zu entlasten sollte man sich einen gescheiten SW zur Seite stellen und die LS "small" spielen lassen...
Ueli
Inventar
#16 erstellt: 16. Feb 2008, 17:18
Wenn der Center den Tiefbass nicht im vollen Umfang wiedergeben kann, ist das für die Praxis weniger schlimm als wenn er bei hohen Pegel aussteigen würde.

Hauptkriterium ist also die Pegelfestigkeit im Bass, weil ansonsten der Center Schaden nehmen könnte.

Ich glaube, die wenigsten machen sich eine Vorstellung davon, was bei bestimmten Abmischungen (Musik-DVD´s oder SACD´s) da so auf den Center zukommen kann.

Ueli
funnystuff
Inventar
#17 erstellt: 16. Feb 2008, 17:36
Wer SACDs und DVD-Audios hört weiß hoffentlich, dass diese Formate fünf identische vollbereichs-LS vorraussetzen. Hat man diese nicht muss man im Setup entsprechend umdisponieren.

Das der Center generell nicht weniger leistungsfähig als die restlichen Front-LS sein sollte ist sowieso eine wenig beherzigte Faustregel...
Ueli
Inventar
#18 erstellt: 16. Feb 2008, 17:49
Vollkommen richtig!!

Leider scheitert bei vielen der Betrieb eines adäquaten Centers am Platz in der Mitte (Bildschirm).

Ueli
Retro-Markus
Inventar
#19 erstellt: 16. Feb 2008, 21:38

Ueli schrieb:

Leider scheitert bei vielen der Betrieb eines adäquaten Centers am Platz in der Mitte (Bildschirm).


Exakt! Das war bisher auch mein Problem. Wobei ich auch zugebe, dass ich im Moment nicht das Geld hätte, mir eine dritte DM604 zu kaufen, daher muss der LCR600 jetzt erst mal "reichen" und das tut er (zumindest für meine Ohren) im "Large"-Betrieb nicht nur, nein, er spielt auch richtig gut, ich empfinde ihn also nicht als kostengünstige Notlösung.

Habe vorhin wieder im Keller gebastelt und danach einen ausführlichen Soundcheck gemacht mit mir sehr bekannten Film-Schnipseln und ich bin mehr als zufrieden. So solls sein :-)

Danke jedenfalls für euer Feedback!

Viele Grüße
Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Center Lautsprecher large/small Onkyo Sr507
LImIt100 am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  7 Beiträge
Boxen - Mix, wie einstellen, large, small, crossover
4mq am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  8 Beiträge
Large oder Small
dyd82 am 23.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  10 Beiträge
Lautsprecher und Subwoofer einstellen
Meko am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  10 Beiträge
5.0 Center auf Large?
mikeb am 29.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  13 Beiträge
Canton Gle wann richtig trennen?
CTREP3 am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  13 Beiträge
5.1 System einstellen
Eventer am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2011  –  6 Beiträge
Verwirrt beim einstellen, brauche Rat
vivalafiesta am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  4 Beiträge
Lautsprecher Einstellung (large/small)
KommsuesserTod am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  6 Beiträge
Frontboxen Large oder Small?
Seph am 13.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  56 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedxxscarfacexx
  • Gesamtzahl an Themen1.380.155
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.989

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen