Mit wieviel Hz beginnt ein super Bass????

+A -A
Autor
Beitrag
Thomas377
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Dez 2003, 01:42
je weniger Hz desto tiefer und besser klingt ein Bass ??? Z.B. Vintage 990 -14 Hz K+H beginnt ab ca. 35Hz welcher LS hat die besseren Möglichkeiten?

gruß
raw
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Dez 2003, 02:12
es kommt ja nicht so richtig auf die tiefe an, sondern auf die präzision, nebengeräuschfreiheit, klangschönheit und ereichbarer pegel...

also 20 bei -3dB wären schon perfekt... besonders für homecinema


magnat veröffentlicht seine daten nach der DIN 45500, was bedeutet die vintage 990 spielt vielleicht bei so ca. -30dB die 14Hz ab, was ziemlich leise ist...

schau mal in der rubrik HIFI-Wissen nach heir im forum. da findest du mehr dazu. (denn so viel weiß ich ja auch net..)
richi44
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 25. Dez 2003, 09:29
Unter 20 Hz hört man nichts mehr, da geht aber das Spüren richtig los. Wenn es also schütteln soll, dass Dir die Nudeln im Bauch tanzen, dann darf es schon sehr tief sien. Aber vor allem brauchst Du Leistung und Wandler (Laut"sprecher" sind das ja dann keine, wer spricht schon mit 10 Hz), die das können.
Je lauter, desto grössere Luftmenge, die bewegt wird.
Je tiefer, desto grössere Luftmenge, die bewegt wird.
Man kann einen Basslautsprecher bauen (Kopfhörer), der unter die 20 Hz geht. Wenn er auf dem Ohr sitzt und damit keine Luft entweichen kann, reicht eine relativ kleine Luftmenge für die Übertragung. Wenn der Lautsprecher aber weit entfernt ist (3m) sind da schon grosse Luftmengen nötig. Also entweder eine Membran, die problemlos +/- 10mm Auslenkung schafft, oder bei +/- 5mm eine doppelt so grosse Membranfläche. Und das Genze dann in einem entsprechenden Gehäuse (Kleider aus dem Schrank, Lautsprecher rein...) Und noch was zu den Angaben: Seriös ist minus 3 dB als Grenze. Das ist halbe Leistung und lautstärkemässig eine gerade gut hörbare Differenz.
Ohne Angabe kann natürlich eine Grenze von minus 10 oder 20 dB angenommen werden. Das wäre ein zehntel oder ein Hundertstel der Leistung und entsprechend halbe oder viertel Lautstärke. Dann könnte man auch sagen, die Grenze sei dort, wo man nichts oder gar nichts mehr hört. Und wie gesagt, muss auch der Schalldruck noch möglich sein. Wenn quasi ganz leises Donnergrollen möglich ist, ohne Frequenzgangabsenkung, bedeutet das noch lange nicht, dass ein lauter Donner mit entsprechend höherem Schalldruck überhaupt reproduzierbar ist. Ganz einfach, weil die nötige Luftmenge für den höheren Scahlldruck nicht bewegt werden kann.
Fabian-1988
Stammgast
#4 erstellt: 25. Dez 2003, 10:04
Also ich denke schon, dass die Vintage 990 die 14 HZ packt ohne einen riesigen Pegelabfall. Mit hilfe des Raumes soll sie sogar 10 HZ schaffen. Ich höre die 20 HZ schon nicht mehr. Aber man spürt sie. Und das ist auch nicht schlöecht. Wenn mein Langhub Sub am "flattern" ist, ist das kein schlechtes Gefühl.
das_n
Inventar
#5 erstellt: 25. Dez 2003, 10:31
die vintage 990 hat natürlich auch nen aktives riesen-basschassis.............da dürfte schon einiges wackeln. doch 10Hz halte ich für unter/übertrieben.........
Thomas377
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Dez 2003, 11:42
was muß ich mir hohlen damit ich so ein bass gefühl bekomme???!! wer baut noch Ls mit so einem großen bass (60cm)gibts da nur magnat?????ßß?ß

schöne fest noch! [img]
Fabian-1988
Stammgast
#7 erstellt: 25. Dez 2003, 11:50
Also es gibt noch Fostex. Die bauen nen 80 cm Bass, aber der scheint nicht so das wahr zu sein. Max Xmax von 2,3 mm und nur 150 Watt RMS. In LS gibts glaub ich nur die Vintage 990. Aber von Magnat gibts den Aggressor 1500. Das ist soweit ich weiß der aus der Vintage 990 für 1500EUR.
das_n
Inventar
#8 erstellt: 25. Dez 2003, 12:13
das problem bei den großen teilen ist, dass sie rechet langsam und zäh sind. da muss immer noch nen anderer bass mit dazu, wie zB der 30er in der vintage.
Thomas377
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Dez 2003, 17:46
hi Leute, kann man bei Magnat nur einen Tieftöner kaufen?

Was ist eigentlich wenn ich mir eine cabasse Adriatis II kaufe die geben den Bass mit 30 HZ an merke ich den unterschied??

zu den 14 HZ der vintage 990, welche LS kommen denn noch so weit runter BM 30 ???

Gruß
]I[Chris
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Dez 2003, 17:08
Also bei Visaton kannst du dir z.B eine Bauanleitung und
natuerlich auch die fertige Ausfuehrung des TL subs besorgen.
Dieser Bass ist mit ueber 2 Metern Hoehe auch sehr voluminoes.
Dieser Subwoofer kann Frequenzen im Subsonic-bereich wiedergeben.
Schaut's euch einfach mal unter Visaton.de an.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wieviel Hz. für Musik muss LS können?
doranna69 am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  14 Beiträge
WIEVIEL BASS?
boochratz am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  11 Beiträge
Welcher Lautsprecher wieviel Hz?
Tobbie1987 am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 20.05.2014  –  4 Beiträge
Wieviel Hz sind optimal?
Narloxon am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  20 Beiträge
Wieviel Hz bei welchen Lautsprechern?
paesce13 am 16.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.11.2016  –  106 Beiträge
Bass
michi74523 am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.07.2008  –  4 Beiträge
Hz der Lautsprecher
brumbrum40 am 18.12.2012  –  Letzte Antwort am 18.12.2012  –  5 Beiträge
Onkyo TX-SR 607 und Yamaha wieviel Hz ?
him80 am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  3 Beiträge
Onkyo 607 - Wieviel Ohm?
djdiver am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  8 Beiträge
wieviel ohm. messen?
digismo am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTechTestandmore
  • Gesamtzahl an Themen1.386.135
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.665

Hersteller in diesem Thread Widget schließen