**Grauimporte bei Lautsprechern**

+A -A
Autor
Beitrag
VISKEM
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Jan 2004, 12:43
Hallo, habe bereits die Suchfunktion benutzt, nur 1 Thema zu Lautsprechern gefunden und diese hat mir nicht weitergeholfen.

z.B. Ein Händler bietet von Kef Originial und Grauimport Lautsprecher an.
Was genau bedeutet Grauimport,
da es günstiger ist, sind die Lautsprecher schlechter,
verarbeitet, Garantie mäßig schlechter, oder was ??

Vielen Dank im voraus, und ein unkompliziertes neues Jahr
grüzi kem
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Jan 2004, 12:53
Grauimport heisst, das es von einem anderen Land (meist EU-Land) stammt. Somit kann der regionale Vertrieb die Gewährleistung/Garantie auf das gesetzl. Mindestmass reduzieren. Bei Boxen welche meist 5 Jahre Garantie haben ist natürlich 2 Jahre deutlich weniger.

Bei passiven Boxen ist mir kein regionaler Unterschied bekannt. Somit bekommst du mit der gleichen Artikelnummer auch das gleiche Produkt. (Amerikaner haben ab und an mal bei kleinen Kompakten Bassreflex gegenüber geschlossen.....aber wie gesagt sehr selten)
VISKEM
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Jan 2004, 12:58
Danke schön.

Ich dachte Grauimporte kämen aus Asien oder so, wo sie günstiger und somit nicht so gut hergestellt werden und
dadurch sich der Klang entsprechend von den Originalen unterscheidet.

Falls es noch weitere Infos zum Thema Grauimporte gibt, wäre ich dankbar.

Würdet Ihr Grauimport LS kaufen ?? 2 Jahre ist doch sonst ok?!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 02. Jan 2004, 13:05
Da einige Boxenhersteller mittlerweile in Asien fertigen lassen (bzw. schon asiatisch sind) wäre es auch egal, wenn sie aus Asien kämen.

Ab einem bestimmten Preis (nicht Erspanis!) würde ich keine Grauimportware kaufen. (Never!)....bis maxímal 1000.-EUR. Sonst ist MIR persönlich das Risiko zu hoch.
Ajy26
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Jan 2004, 15:48
wo gibs den so einen händler, mit netten preisen würde mich freuen wenn das 2005.2 schön billig wäre

für eine hp wäre ich dankbar
oder adresse
oder preis fürs set

MFG
Ajy26
VISKEM
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Jan 2004, 17:07
In Hannover ein Hifi Händler.

Er hat mir Kef LS angeboten
z.B. Stückpreis 199.- Original, Stückpreis 120.- Grauimport

Der Preisunterschied war so groß, daß ich skeptisch wurde und hier auf dem Board wissen wollte, ob diese somit klanglich schlechter sind als die Originale.
Man kann sich ja vorstellen wie der Preisunterschied bei LS mit höherem Wert wären.
fischpitt
Inventar
#7 erstellt: 02. Jan 2004, 19:49
Hey zusammen
Also die adresse oder so würde mich auch interessieren.
Insbesondere die KHT 9000.Sollten die einen guten Preis haben würde ich zuschlagen.
Denn ich meine es ist wie bei der AEG.
(auspacken einschalten gehtnicht) .
2.j gewährleistung sollten langen.
Danke im vorraus

Peter
Miles
Inventar
#8 erstellt: 02. Jan 2004, 20:44
EU vs Asien:

Sogenannte Grauimporte stammen meist aus der EU, denn nicht autorisierte Importe von ausserhalb der EU könnte der Hersteller verbieten (Markenrecht). Das will nicht heissen dass es nicht auch Grauimporte aus Asien geben kann, wenn der Herstellen nichts dagegen unternimmt.

Ich habe mal gelesen dass die Grauimporte häufig von autorisierten Händlern stammen die grosse Stückzahlen beim Hersteller eingekauft haben (Mengenrabatt oder Mengenzwang), sie dann nicht loswerden und billig an andere nicht autorisierte Händler (z.B. Internet-Discounter) weiterverkaufen, was der Hersteller natürlich nicht gerne sieht. Die Geräte können dann überall in Europa landen (ganz legal, freier Warenverkehr im EU-Binnenmarkt). Sie sind technisch gleich. Gelegentlich werden die Seriennummern entfernt um die Herkunft zu verschleiern.

Der Kunde kann dann keine Herstellergarantie erwarten, die es auf Geräte von autorisierten Händlern gibt. Nur der Händler ist für die gesetzliche Garantie verantwortlich.


[Beitrag von Miles am 02. Jan 2004, 20:49 bearbeitet]
lieberkater
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Jan 2004, 23:01
Hmm, die Sache mit der Garantie ist nicht klar. Es gibt da so eine EU-Direktive (2001?) die 2 Jahre Mindestgarantie vorschreibt. Und zwar vom Hersteller, nicht vom Verkäufer. In dem Fall wäre es egal ob das Gerät aus Portugal oder Belgien kommt, im Problemfall ist der Hersteller haftbar.

Ist ein Anwalt an Bord?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
schlechter klang
rominetti am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  2 Beiträge
Welche Lautsprecher, nach schlechter Erfahrung mit Teufel?
ticote78 am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2007  –  12 Beiträge
Schlechter Klang
Rayden am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 26.02.2004  –  4 Beiträge
Lautsprecheraufstellung bei schlechter Raumkonstruktion
Tonius3554 am 14.07.2014  –  Letzte Antwort am 14.07.2014  –  2 Beiträge
Schlechter Centersound
Bernie_Bernstein am 21.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  3 Beiträge
Bass bei großen Lautsprechern
iXiOn- am 04.04.2003  –  Letzte Antwort am 05.04.2003  –  6 Beiträge
"Europäische Abstimmung" bei Lautsprechern
Lucki49 am 13.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  5 Beiträge
Was bedeutet Übertragungsbereich
Mickey am 07.12.2003  –  Letzte Antwort am 17.02.2012  –  7 Beiträge
Was haltet ihr von denYamaha Lautsprechern
BMWDaniel am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  11 Beiträge
Frage zu Bipol-Lautsprechern
Callistero am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedCorell01
  • Gesamtzahl an Themen1.386.491
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.035

Hersteller in diesem Thread Widget schließen