Aufstellung 7.1 Surround für Dolby TrueHD und DTS-HD

+A -A
Autor
Beitrag
mmatzing
Neuling
#1 erstellt: 11. Mai 2011, 00:20
Hallo Leute,

als Soundssytem für mein 35 m2 Heimkino möchte ich mir folgende Komponenten zulegen:
* Lautsprecher: Teufel System 6 THX Select "Cinema 7.1"
* A/V-Receiver: Denon AVR-2311

Zur Lautsprecher-Aufstellung habe ich mir die Varianten "A" und "B" wie folgt überlegt:
Aufstellung

Die Abeichungen von Idealmaßen habe ich jeweils rot markiert.

BITTE um eure Hilfe:

1. Wie würdet ihr die Front-Speaker aufstellen?
  • "A"
  • "B"
  • Oder etwas dazwischen?


2. Wie würdet ihr die Surround-Speaker aufstellen?
  • "A" = Surrond-Boxen-Abstände gleich aber kleiner Surround-Back-Winkel von 55 Grad
  • "B" = Surround-Back-Winkel fast 60 Grad aber Surround-Boxen-Abstände um ca. 20 cm ungleich
  • Oder ganz anders aufgestellt?


3. Feedback zu gewählten Produkten von Teufel bzw. Denon?

Besten Dank im Voraus!

Herzliche Grüße,
Manfred


P.S.: Den Beobachtungspunkt nach hinten setzen klappt nicht, da dort ein Schreibtisch steht.

Beim Design habe ich mich vor allem nach folgenden Links gerichtet:

http://www.thx.com/c...ound-speaker-set-up/

http://www.bluray-di...xlautsprecher-aufbau
Micka1983
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Mai 2011, 00:33
Ich bin gewiss kein Fachmann und auch selbst noch
in einer "lern- und Ausprobier" Phase,
aber ich meine gelesen zu haben, dass
die Frontlautsprecher auf keinen Fall direkt in die Ecke sollen.

Aber es werden sich sicherlich noch Mitglieder zu Wort melden, die dort wesentlich mehr Ahnung und Erfahrung haben.

Für mich persönlich wäre glaub ich "B" die passende Aufstellung
Heigl
Stammgast
#3 erstellt: 11. Mai 2011, 06:42
Hallo,

wo ist die Sitzposition, da wo du den Mittelpunkt gesetzt hast? Wenn ja dann B.


Grüße


[Beitrag von Heigl am 11. Mai 2011, 06:46 bearbeitet]
Tastaturio
Stammgast
#4 erstellt: 11. Mai 2011, 08:46
Hallo,
also ich würde wohl eine Kombi aus A und B nutzen. Den Surround-Bereich aus A und den Frontbereich aus B wobei ich aber Front und Center in der gleichen Reihe aufstellen würde, auch wenn sich dadurch der Winkel zum Hörplatz ändert. Aber dadurch sind die Fronts aus der Ecke raus. Ach ja, wo ist der Sub? Ist der in eine Linie mit den Fronts und dem Center?

Zu dem Denon und den Teufeln kann ich nichts sagen, aber ich denke mal, die Kombi dürfte passen. Ich betreibe ein Teufel System 5 an einem Onkyo 3007. Da werden wohl einige schreien, daß der Onkyo überdimensioniert sei, aber der ist halt schon für die Zukunft gedacht. Und klingen tut's einfach nur gut in meinen Ohren.

Gruß Michael
Mickey_Mouse
Inventar
#5 erstellt: 11. Mai 2011, 09:37
"normale" LS sollten niemals in eine Ecke gequetscht werden!
Von den Seitenwänden sollte man etwas Abstand lassen (min. 50cm, besser 80...100cm) und selbst direkt an der (Rück) Wand ist nicht ideal.
Nur die Dipole müssen natürlich direkt an die Wand.
Die Back-Surround würde ich lieber 3m statt 3,2m auseinander stellen, eher noch etwas weniger.
Maut
Stammgast
#6 erstellt: 11. Mai 2011, 12:12
Mit der Sitzposition genau in der Mitte des Raumes wirst du in Bezug auf die Basswiedergabe imho nicht glücklich.
Stichwort Raummoden (so sitzt du in einem Bassloch)

Ich würde dir zur Frontaufstellung wie in B raten, zusätzlich aber die Sitzposition, sowie die Dipole weiter nach hinten rücken.
mmatzing
Neuling
#7 erstellt: 11. Mai 2011, 23:28
Hallo Leute,

Zunächst vielen Dank an euch alle für die sehr nützlichen Tipps!!

Gemäß euren Inputs sieht eine optimierte Aufstellung C nun so aus (oder?):
CPNG

Die seitlichen Fronlautsprecher sind nun soweit wie möglich von den Seitenwänden weg, ohne ins Bild zu ragen.

Ja, der Mittelpunkt ist die Sitzposition. Leider kann ich diese nicht nach hinten verlegen, da auch ein großer Schreibtisch Platz findet muss (3,2 x 0,8 m2 hinter der Beobachtungsposition)…

Der Sub steht seitlich knapp vor der Linie L-C-R, OK so?

Zusatzfrage:
Soll ich die Back-Surround-Direktstrahler direkt auf den Beobachter ausrichten oder parallel (wie im obigen Bild)?

Nochmals Danke und liebe Grüße,
Manfred
siggi_s.
Stammgast
#8 erstellt: 12. Mai 2011, 00:02
Direkt auf den Hörer...

Übrigens ist es ein Irrglaube, dass Surround-Back-LS hinter dem Zuhörer die beste authentische Räumlichkeit im Heimkino erzeugen! Wenn man die räumlichen Möglichkeiten und den entsprechenden Receiver mit Audyssey DSX (z.B. AVR-2311!) besitzt, sollte man mit der Front anfangen. Zuerst zusätzlich Front-Wide (7.1), dann Front-High (9.1) und erst zum Schluss Surround-Back (11.1), entsprechenden Receiver vorausgesetzt...

Nachzulesen hier: Klick!
(Weiter unten; evtl. Google-Übersetzer benutzen! )

Hier noch ein paar Tips (Seite De-12):Klick!

PS: ich hoffe für dich, daß du mit den Teufel-Dingern froh wirst...


[Beitrag von siggi_s. am 12. Mai 2011, 03:27 bearbeitet]
JTR1969
Inventar
#9 erstellt: 19. Mai 2011, 10:20

siggi_s. schrieb:
Direkt auf den Hörer...

Übrigens ist es ein Irrglaube, dass Surround-Back-LS hinter dem Zuhörer die beste authentische Räumlichkeit im Heimkino erzeugen! Wenn man die räumlichen Möglichkeiten und den entsprechenden Receiver mit Audyssey DSX (z.B. AVR-2311!) besitzt, sollte man mit der Front anfangen. Zuerst zusätzlich Front-Wide (7.1), dann Front-High (9.1) und erst zum Schluss Surround-Back (11.1), entsprechenden Receiver vorausgesetzt...

Nachzulesen hier: Klick!
(Weiter unten; evtl. Google-Übersetzer benutzen! )

Hier noch ein paar Tips (Seite De-12):Klick!

PS: ich hoffe für dich, daß du mit den Teufel-Dingern froh wirst... ;)


Naja stimmt aus meiner Sicht nicht ganz. Ich hab jetzt 1,5 Jahre 11.1 (AVR 4810) über Audyssey DSX laufen und würde nicht mehr darauf verzichten wollen.

Über die Wichtigkeit würde ich generell so urteilen:

Falls das Vollständige (11.x) nicht geht, dann
1. Wides
2. Backs
3. Highs

ABER:
Es gibt verschiedene Zielrichtungen:
Möchtest du auf allen Plätzen im Raum ein 360° Klangfeld sicher stellen und 11.1 geht nicht, dann kommst du um die Backs nicht rum, da sonst das rückwärtige Klangfeld bei Sitzplätzen außerhalb des Dolbykreises komplett zusammen bricht.
Möchtest du eine Leinwand klangtechnisch unterstützen kommst du an den Highs nicht vorbei.
Willst du die Phänomenale Basisverbreiterung genießen und in großen Räumen die Lücke zwischen Front und Side schließen, kommst du an den Wides nicht vorbei.
shitzofreen
Stammgast
#10 erstellt: 19. Mai 2011, 14:33
Sollte man die Rear nicht auch zum Hörplatz drehen?
shitzofreen
Stammgast
#11 erstellt: 24. Mai 2011, 14:40
Nein?
Mickey_Mouse
Inventar
#12 erstellt: 24. Mai 2011, 16:09

shitzofreen schrieb:
Sollte man die Rear nicht auch zum Hörplatz drehen?

eigentlich schon...
aber meistens wird bei den Rears ja weder bei der Abmischung (also von der Quelle her), noch bei der Auswahl und der Aufstellung auf eine saubere Bühnendarstellung "von hinten" geachtet.

Als Faustformel sagt man, dass für eine möglichst tief gestaffelte Bühne sich die Achsen der LS kurz hinter dem Hörplatz (bei Stereo LS die vorne stehen, bei Rears also genau anders herum: kurz vor!) schneiden sollen. Je weiter der Schnittpunkt weg ist, desto breiter und tiefer wird die Darstellung um dann irgendwann in sich zusammenzufallen, wenn man es übertreibt.
Speziell wenn mehrere Leute eben nicht ideal im Stereo-Dreieck sitzen können empfiehlt es sich die LS weiter einzuwinkeln und sich die Achsen früher schneiden zu lassen.

Das sind natürlich nur Anahltswerte für den Start, wie das im Einzelfall aussieht hängt noch von vielen Parametern ab!

Insofern hast du schon Recht und die (Back) Surround-LS sollten sogar so stark eingewinkelt werden, dass sich die Achsen noch hinter dem letzen Sitzplatz schneiden.
shitzofreen
Stammgast
#13 erstellt: 25. Mai 2011, 14:48
Wow! Ok. Werd ich dann mal ausprobieren. Hab sie momentan direkt zum Hörplatz gewinkelt.
flo42
Inventar
#14 erstellt: 25. Mai 2011, 14:52
Bei C ist die Sitzposition imemr noch in der Mitte ?
->Auslöschungen im Tiefton!
JTR1969
Inventar
#15 erstellt: 26. Mai 2011, 10:08
Da sollte man doch etwas hin und her schieben können.
Bei mir ist es knapp vor der Mitte und ich habe natürlich auch diverse Auslöschungen. Allerdings deutlich weniger als befürchtet. Der Magen wird trotzdem gut massiert.
AUdyssey MutlEQ brachte aber nur wenig verbesserung. Hier erhoffe ich mir noch durch einem Sub mit Raumeinmessung Hilfe (NuVero Sub, wenn er denn kommt).

Ansonsten ist die fast mittige Hörposition perfekt für die 11.x Aufstellung und Wiedergabe über Audyssey DSX. Dieses Klangfeld macht süchtig...
diterium
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Mai 2011, 13:01

siggi_s. schrieb:
Direkt auf den Hörer...

Übrigens ist es ein Irrglaube, dass Surround-Back-LS hinter dem Zuhörer die beste authentische Räumlichkeit im Heimkino erzeugen! Wenn man die räumlichen Möglichkeiten und den entsprechenden Receiver mit Audyssey DSX (z.B. AVR-2311!) besitzt, sollte man mit der Front anfangen. Zuerst zusätzlich Front-Wide (7.1), dann Front-High (9.1) und erst zum Schluss Surround-Back (11.1), entsprechenden Receiver vorausgesetzt...

Nachzulesen hier: Klick!
(Weiter unten; evtl. Google-Übersetzer benutzen! )

Hier noch ein paar Tips (Seite De-12):Klick!

PS: ich hoffe für dich, daß du mit den Teufel-Dingern froh wirst... ;)


ist diese aussage nicht realitätsfern wenn man die 7.1 tonformate wie dts-hd oder dolby truehd nutzen möchte? da sind surround backs vorgesehen und die surround back kanäle im material entsprechend vorhanden

Dolby TrueHD / DTS-HD Master Audio Set Up
siggi_s.
Stammgast
#17 erstellt: 28. Mai 2011, 14:02
7.1 gab es auch schon bei DD und DTS!
DTS-HD und Dolby TrueHD gibt es auch mit 2.0 oder eben auch mit max. 8 Kanälen . Idealerweise wäre dafür natürlich ein 11.1-System mit voll ausgebauter Front, entsprechende Räumlichkeiten und Brieftasche vorausgesetzt ...
Aber wie viele echte 7.1-Titel gibt es denn schon?
Mickey_Mouse
Inventar
#18 erstellt: 28. Mai 2011, 14:17

siggi_s. schrieb:
Idealerweise wäre dafür natürlich ein 11.1-System mit voll ausgebauter Front, entsprechende Räumlichkeiten und Brieftasche vorausgesetzt ...

Nö, 11.2 ist besser
siggi_s.
Stammgast
#19 erstellt: 28. Mai 2011, 14:32
Nee,
bässer!!
JTR1969
Inventar
#20 erstellt: 30. Mai 2011, 10:44

diterium schrieb:

siggi_s. schrieb:
Direkt auf den Hörer...

Übrigens ist es ein Irrglaube, dass Surround-Back-LS hinter dem Zuhörer die beste authentische Räumlichkeit im Heimkino erzeugen! Wenn man die räumlichen Möglichkeiten und den entsprechenden Receiver mit Audyssey DSX (z.B. AVR-2311!) besitzt, sollte man mit der Front anfangen. Zuerst zusätzlich Front-Wide (7.1), dann Front-High (9.1) und erst zum Schluss Surround-Back (11.1), entsprechenden Receiver vorausgesetzt...

Nachzulesen hier: Klick!
(Weiter unten; evtl. Google-Übersetzer benutzen! )

Hier noch ein paar Tips (Seite De-12):Klick!

PS: ich hoffe für dich, daß du mit den Teufel-Dingern froh wirst...images/smilies/insane.gif ;)


ist diese aussage nicht realitätsfern wenn man die 7.1 tonformate wie dts-hd oder dolby truehd nutzen möchte? da sind surround backs vorgesehen und die surround back kanäle im material entsprechend vorhanden

Dolby TrueHD / DTS-HD Master Audio Set Up


Jein!
Prinzipiell hast du Recht, 7.1 beinhaltet diskrete Backs.
Im sinne einer ausreichenden Rearbeschallung langt es aber wenn man sich im Dolbykreis befindet. Da braucht es theoretisch keine Backs. Aber praktisch haben Backs natürlich Vorteile (die ich ja auch nicht missen würde wollen). Aber mit den Wides und Highs bei Audyssey DSX wird der Soundtrack positiv erweitert und das ist eben nur mit diesen LS möglich. Da 95% aller Receiver bestenfalls ein 7.x Vorstufenlayout haben muss man sich halt entscheiden was man haben will. Backs oder Wides (Highs). Und für diesen Fall würde ich mich zu 100% für die Wides entscheiden.
JTR1969
Inventar
#21 erstellt: 30. Mai 2011, 10:52

siggi_s. schrieb:
7.1 gab es auch schon bei DD und DTS!

? hab ich da was verpasst - ich war immer felsenfest der Meinung bei DD EX (matrix dekodiert) und DTS ES Diskrete und seinem 6. Rearkanal wäre Schluss!


siggi_s. schrieb:
Idealerweise wäre dafür natürlich ein 11.1-System mit voll ausgebauter Front, entsprechende Räumlichkeiten und Brieftasche vorausgesetzt ...
Aber wie viele echte 7.1-Titel gibt es denn schon?


Das Größte Problem sind bei unserem Hobby wohl dann die Räumlichkeiten mitsamt unserem schlechtem Gewissen in Form der "besseren Hälfte" - abgesehen natürlich für die leider wenigen Heimkinobegeisterten Frauen.


siggi_s. schrieb:
Aber wie viele echte 7.1-Titel gibt es denn schon?


Die 7.1 Titel sind eigentlich egal. Perfekt abgemischte 5.1 Titel wären(sind) völlig ausreichend - zumindest seit dem Erscheinen von PLIIX, 2004.
JTR1969
Inventar
#22 erstellt: 30. Mai 2011, 10:54

Mickey_Mouse schrieb:

siggi_s. schrieb:
Idealerweise wäre dafür natürlich ein 11.1-System mit voll ausgebauter Front, entsprechende Räumlichkeiten und Brieftasche vorausgesetzt ...

Nö, 11.2 ist besser ;)


Da bin ich anderer Meinung - stehe klar auf 13.4 (war nicht ironisch gemeint, denke das wäre das Perfekte Surrounderlebnis mit Bass Array.
maywen
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Mai 2011, 12:17
ich stell meine frage jetzt auch einfach mal hier...
hoffe ich kann mein anliegen verständlich rüberbringen



also ich habe ein ziemlich großes wozi. sofa steht in der mitte des raumes.

hinter dem sofa ist die spielecke meiner tochter.

ich schleppe also bei jedem "filmabend" die surround backs durch die gegend.

wenn ich diese hinter dem sofa an die wand stelle, wären sie ca 4,50m von der sitzposition entfernt.
die front aber nur 3m.

mein receiver kann dieses einmessen.
macht es also sinn bzw funktioniert das im allgemeinen?


nicht gleich mit steinen werfen, ich gebe mir ja mühe mein wissen als frau in sachen technik aufzustocken... verstehen tu ich aber meistens das wenigste
siggi_s.
Stammgast
#24 erstellt: 30. Mai 2011, 16:56

JTR1969 schrieb:

siggi_s. schrieb:
7.1 gab es auch schon bei DD und DTS!

? hab ich da was verpasst - ich war immer felsenfest der Meinung bei DD EX (matrix dekodiert) und DTS ES Diskrete und seinem 6. Rearkanal wäre Schluss!



Da hast Du natürlich recht, Asche auf mein Haupt!
siggi_s.
Stammgast
#25 erstellt: 30. Mai 2011, 16:58

maywen schrieb:
ich stell meine frage jetzt auch einfach mal hier...
hoffe ich kann mein anliegen verständlich rüberbringen



also ich habe ein ziemlich großes wozi. sofa steht in der mitte des raumes.

hinter dem sofa ist die spielecke meiner tochter.

ich schleppe also bei jedem "filmabend" die surround backs durch die gegend.

wenn ich diese hinter dem sofa an die wand stelle, wären sie ca 4,50m von der sitzposition entfernt.
die front aber nur 3m.

mein receiver kann dieses einmessen.
macht es also sinn bzw funktioniert das im allgemeinen?


nicht gleich mit steinen werfen, ich gebe mir ja mühe mein wissen als frau in sachen technik aufzustocken... verstehen tu ich aber meistens das wenigste :)


Wenn der Receiver keine Probleme mit dem Einmessen hat, sollte es schon funktionieren...
Der Receiver stellt anhand von Messimpulsen u.A. die entsprechende Verzögerungszeit ein und wenn der Einstellbereich des Receivers ausreicht, ist alles im grünen Bereich. Ansonsten würde Er den Messvorgang mit einer Fehlermeldung abbrechen.


[Beitrag von siggi_s. am 30. Mai 2011, 19:22 bearbeitet]
JTR1969
Inventar
#26 erstellt: 31. Mai 2011, 10:23
Genau so ist es. Die Abstände sind absolut im grünen Bereich und schreien förmlich nach Back Surrounds!

Aber ich habe noch nicht ganz das PRoblem mit der Spielecke begriffen. Entscheidend ist nämlich nicht der Abstand der Back Surrounds zum Hörplatz (ok 1m sollten es sein) sondern deren Winkel zur Hörachse. Denn PLIIx geht davon aus, dass der Winkel passt! Es kann diesen bei der Dekodierung nicht anpassen noch wird er vorher beim Einmessen Berücksichtigt.
Der optimale Winkel der Backs ist ca. 130 - 150° von der Mittenachse.
maywen
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 31. Mai 2011, 11:59
peinlicher grund - die lautsprecherkabel waren nicht lang genug haben nur 10m länge.
da ich sie ja aber in die fussleisten gelegt habe und nicht quer durch den raum, hat es nicht gereicht um die back-surrounds an die hintere wand zu stellen.

außerdem war ich mir nicht ganz sicher wie sich das mit den stark unterschiedlichen abständen verhält.

also standen sie immer an der seite und wurden beim film schauen halt "aufgebaut".


und die sache mit dem winkel... nuja, habs nicht so mit ausrechnen.
ich schieb sie einfach so hin das sie ungefähr rechts und links gleich zur mitte strahlen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby TrueHD und DTS-HD über 2.1
korhulio am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  2 Beiträge
Aufstellung Dolby Surround
thronis am 05.03.2017  –  Letzte Antwort am 06.03.2017  –  3 Beiträge
Optimale 5.1bzw. 7.1 Aufstellung
scelettor am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 25.12.2012  –  3 Beiträge
7.1 Aufstellung!
artseg am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  18 Beiträge
Aufstellung 7.1
Razor187 am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 19.05.2010  –  8 Beiträge
Lautsprecher aufstellung
TorstenB am 02.09.2003  –  Letzte Antwort am 05.09.2003  –  4 Beiträge
7.1 Aufstellung
hamburger76 am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 20.07.2010  –  152 Beiträge
Aufstellung
riomare am 29.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  12 Beiträge
Aufstellung Lautsprecher 7.1
Progressive am 20.10.2016  –  Letzte Antwort am 21.10.2016  –  14 Beiträge
Aufstellung 5.1 oder 7.1
pedren81 am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.801 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedBrici
  • Gesamtzahl an Themen1.386.225
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.402.244

Hersteller in diesem Thread Widget schließen