5.0 Lautsprecher für max. 600EUR gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
PeterPan2
Stammgast
#1 erstellt: 15. Mrz 2004, 15:37
Hallo allerseits, ich bin auch nach längerem Studium diverser Einträge hier und einiger Zeitschriften unschlüssig was ich kaufen soll.

Ich habe mir verschiedene Sets (Canton, Magnat, Quadral) zusammengestellt, die in etwa meine Bedürfnisse darstellen, kann mich aber nicht entscheiden. Ich will hauptsächlich gut Stereo hören, aber auch mal für einen Film etc. Sourround haben.

Meine Prämissen sind folgende:
2 Standboxen (ca. 100W RMS, mind. 40Hz, max 22cm breit)
2 Rearboxen (ca. 80W RMS, mind. 50Hz)
1 Center (ca. 80W RMS, mind. 50Hz, max. 25cm tief)

Was gibt es denn da an empfehlenswerten Kombis (bis max. 600EUR), wie unterscheiden sich die Angebote der oben genannten Firmen in punkto Qualiät?

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Viele Grüße Peter.


[Beitrag von PeterPan2 am 15. Mrz 2004, 16:32 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2004, 17:55

auch nach längerem Studium diverser Einträge


Dann solltest Du wissen das
ca. 100W RMS, mind. 40Hz, max 22cm breit

kein Kriterium für einen Lautsprecher sind.

"100W RMS"
Kannst Du total vernachlässigen.
RMS sagt nix über die Lautstärke aus.
Und schon gar nicht über das Klangbild.

"mind. 40Hz"
Selbst meine Uralt-seit ewigkeiten verliehenen Yamaha-LS machen bestimmt 16000Hz


Max 22 cm breit:
Na gut, das ist ein Anfang. Aber warum maximal 22cm breit??


Bei den von Dir genannten Preisen gibt es nicht besonders viele brauchbare Systeme... ich würde mir zuerst mal die Canton-LEs ansehen. Eventuell wäre auch ein kleines Nubox-Set drinnen.
Torsten_Adam
Inventar
#3 erstellt: 15. Mrz 2004, 18:42
Jau
Für 600EUR bekommst du etwas kleines von Canton!

Aber deine Vorstellung zu deiner zukünftigen Anlage sind schon dürftig.
Snake
Stammgast
#4 erstellt: 15. Mrz 2004, 21:15
hi
@ peter
wie malcom schon gesagt hat watt ist nicht gleich lautstärke oder klang. es währe aber noch ganz gut zu wissen was du für (räumliche) bedingungen hast, welche geräte du zuhause hast, was du damit hören willst,....

@ malcom
ich denke er meinte mit 40 hz den unteren grenzbereich

grunsätzlich solllte sich um 60 eur schon was finden lassen.

gruß snake
PeterPan2
Stammgast
#5 erstellt: 16. Mrz 2004, 08:32
Hallo,

also erst einmal danke für eure Antworten. Ich will versuchen etwas konkreter zu werden. Die (z.b. 40Hz) sollen natürlich die untere Grenzfrequenz für die Frontboxen sein. Ich weiß dass die Hersteller da untersciedliche Messverfahren vewrwenden, aber es gibt Boxen die fangen erst bei 60Hz an, das ist mir zu spät ;). Schließlich hat ja schon das tiefe E einer Bassgitarre 40Hz.

Die maximal 22cm Breite der Frontboxen musste ich meiner Frau zugestehen, da sie keine (Originalzitat): solchen Riesenteile im Wohnzimmer will. Am liebsten will sie solche Needles, aber die bringen ja nun mal so gut wie gar keine echten Bässe. Einen Subwoofer mag sie auch nicht, also bleibt nur ein Kompromiss. Der Center darf nicht tiefer als etwa 25cm sein, da er auf dem Fernseher liegen soll.

Die Wattzahlen habe ich nur dazugeschrieben, weil ich vorhabe mir den Denon AVR-1804 zuzulegen (das steht schon fest), und der hat 6x100W, also will ich da natürlich keine "Spielzeugboxen" dranhängen. Momentan habe ich nur einen normalen Stereovollverstärker von JVC (2x60W, etwa 15 Jahre alt).

Der Raum ist 4x5m groß und 2,5m hoch. Ich höre etwas anspruchsvollere Rock- und Popmusik (z.b. Pink Floyd) aber auch Klassik und der Klang soll möglichst neutral sein.

In die engere Wahl kamen bisher:
- Quadral Ascent Set (2x660,2x260, Base) -> zu teuer
- Quadral Caerul Set (2x165, 2x105, Base) etwa 600EUR
- Magnat Vector Needle Set (2xNeedle, 2xNeedle11, Needle Center) etwa 600EUR
- Canton LE200 Set (2x207, 2x202, 205 Center) etwa 650EUR
- Canton LE100 Set (2x107, 2x102, 105 Center) auch etwa 600EUR

Gibt es dazu noch weitere Alternativen in dem Preissegment? Hat eine dieser Serien eine bestimmte Schwäche?

Ach ja noch was, Gesten abend habe ich die LE207 probegehört, finde ich klanglich voll ok. Der Händler bot mir dazu als Rear die Canton Plus 100K und als Center den Canton Plus 100CM an, passen die dazu? Ich habe zu den beiden Teilen nirgends Infos gefunden. Alles zusammen will er auch 599,-EUR haben, ist das ein gutes Angebot?

So, ich hoffe, ich konnte meine Angaben von gestern präzisieren und ihr habt noch ein paar gute Tipps für mich. Vielen Dank im voraus schon mal, und schöne Grüße

Peter.
Snake
Stammgast
#6 erstellt: 16. Mrz 2004, 13:32
hi
nur mal soviel von der le 2xx sollte man unbedingt die finger lassen.
wenn du mal bei canton vorbeischaust und dort die le 107 mit der 207 vergleichst weißt du warum: le 107 bass 180mm/mitten 180mm, le 207 130/130mm. das ginge ja noch in ordnung aber die 2xx serie ist ausserdem noch um einiges teurer. hör dir mal im vergleich die 107 an.
von der plus serie insbesondere dem center (in verbindung mit der le-serie) würde ich auch abraten, lieber die 102/105.

gruß snake
Malcolm
Inventar
#7 erstellt: 16. Mrz 2004, 21:45
Und die 100 Watt des Denon kannst Du auch getrost vergessen- nimm einfach Lautsprecher die Dir gefallen, egal was drauf steht.
Die Wattangaben auf Elektronik sind idR utopisch.

Ich würde Dir übrigens dazu raten erstmal nur 2 Standlautsprecher zu nehmen....
Da wirds schon schwer genug etwas wirklich gutes zu finden.
Mit dem Budget und den Abmessungen.....
Schlag wenigstens noch 25cm breite raus, dann kommen eine Menge mehr LS in Frage
PeterPan2
Stammgast
#8 erstellt: 17. Mrz 2004, 12:28
Nun bin ich ja schon ein Stück weitergekommen mit eurer Hilfe. Vielen Dank dafür. Habe gestern die LE107 probegehört. Ihr habt natürlich recht, dass sie etwas voller klingen als die LE207. Leider war meine Frau mit im Studio dabei, und sie findet dass man zwischen den 107ern und den 207ern keinen großen Unterschied hört. Dafür gefallen ihr die 207er aber bedeutend besser vom Design. Kennt ihr irgendwelche Macken der 2er Reihe, die ich meiner Finanzministerin als gegenargumente nennen kann? Ansonsten muss ich ja ehrlicherweise auch sagen, dass die 207er Klasse klingen, zumindest gegenüber meinen (15 Jahre alten) JVC 3-Wege Hobeln.

Vielen Dank für eure Hilfe, Peter.
Snake
Stammgast
#9 erstellt: 17. Mrz 2004, 14:02
zu allererst preis/leistung

gruß snake
chrlook
Stammgast
#10 erstellt: 17. Mrz 2004, 18:31
Wie wäre es mit der Ergo 900DC für 348/ Stück oder der Ergo 700DC für 299/ Stück?

Allerdings gilt auch hier, in jedem Fall mal probehören! Boxen blind kaufen ist keine gute Idee.

Optisch sind die Ergos natürlich nicht Jederfraus Sache...

...mein 100er Post


[Beitrag von chrlook am 17. Mrz 2004, 18:33 bearbeitet]
Pool
Stammgast
#11 erstellt: 17. Mrz 2004, 19:46
Hi,

noch eine Möglichkeit sind ist die Wharfedale Diamond Serie.
Mit etwas Glück schon so um die 600 EUR zu schnappen.

Klick mal auf meinen Nick, da kannst du sehen obs optisch gefällt.

Natürlich ist auch hier selber hören angesagt.

Stimmen und Instrumente kommen sehr klar rüber.
Bass knackig, aber kein Monsterbass für große Räume.

Bei meinen nur 16 qm scheiterts daher nicht.

Bei höheren Lautstärken sind evtl. die Höhen/Mitten nicht jedermanns Sache.

Bei mir hats da schon gereicht, die LS nicht auf meinen Hörplatz anzuwinkeln.
Mag aber auch an dem Raum liegen.

Für das Geld sind die LS auf jedenfall mehr als gut.

Hier ein Infolink
http://www.wharfedale.de/D8Broch.pdf

Übrigens ist auch der Onkyo 600 sehr günstig zu bekommen.

Gruß
Pool
DaVinci
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Mrz 2004, 21:16
Hallo,

in diesem Thread gibts noch Alternativen.


http://www.hifi-forum.de/viewthread-35-2075.html


Finde die Zusammenstellungen gut, mehr Meinungen zu den Zusammenstellungen gab es in diesem Thread leider nicht, eher sinnlose Grundsatzdebatten...

Über das Magnat Set, dass auf jeden Fall in deinen Preisrahmen fällt, gibt es u. a. hier Infos:


http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-3871-3.html


http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-2970.html


[Beitrag von DaVinci am 17. Mrz 2004, 21:20 bearbeitet]
PeterPan2
Stammgast
#13 erstellt: 23. Mrz 2004, 15:08
Hallo HiFi-Freaks,

also erst einmal danke für die ganzen Tipps, ich konnte so meine Suche zum Teil einschränken, aber auch auf Produkte ausweiten, die ich bis dato nicht kannte.

- Canton LE200 Set (2x207, 2x202, 205CM)
- Quadral Caerul Set (2x165, 2x105, Base)
- KEF Coda Serie (2x90, 2x70, 80)

Zur LE200-Serie habe ich schon einiges gefunden. Zum Quadral Set habe ich einige Infos im Web gefunden, aber keine Erfahrungen hier im Forum. Hat die jemand von euch schon mal gehört? Zu den KEFs finde ich dagegen weder einen passenden Händler (Versand oder Berlin), noch Erfahrungen hier im Forum.

Wäre toll, wenn ihr mir da nochmal helfen könntet.

Viele Grüße Peter.
DaVinci
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 23. Mrz 2004, 16:38
Hi,

die Caerul ist eher die Billig-Line von Quadral. Gehört habe ich sie selbst nicht, jedoch in älteren Testheften gefunden. Die Caerul soll demnach absolutes Mittelmaß sein, nicht zu vergleichen etwa mit der Quadral Platinum, die deutlich eine Klasse besser ist. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
Skeptiker
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Mrz 2004, 17:32
Hallo PeterPan2,

wollte mir vor kurzem auch neue Lautsprecher in der gleichen Preisklasse zulegen, ich habe mich aber dann doch für den Laminatboden entschieden

Die KEF Coda 90 konnte ich in Darmstadt Probe hören, als Vergleich habe ich Canton LE 109 und Mordaunt Short gehört.

Die KEF klangen für mich subjektiv am "besten", bin aber auch Anfänger...und ich habe die lautsprecher an unterschiedlichen tagen, sowie bei unterschiedlichen händlern gehört, nicht sehr vergleichbar. aber die KEF fand ich schon richtig gut!! Auch die verarbeitung sah toll aus (richtig massive anschlußterminals!!)

Das Design ist natürlich auch was feines, nur die Aufstellung mit dem seitlichen Bass könnte evtl. Probleme machen????

Vielleicht hilft dir das was?

Grüße
Skeptiker


[Beitrag von Skeptiker am 23. Mrz 2004, 17:34 bearbeitet]
PeterPan2
Stammgast
#16 erstellt: 25. Mrz 2004, 19:26
Hallo, ich nochmal

Vielen Dank für eure ganzen Tipps. Ich habe heute noch eine andere Boxenserie entdeckt, die ich bisher ausgeschlossen hatte, weil sie einfach zu teuer war.

Es handelt sich um die Classic-Serie von ELAC (2x105II, 2x101II, Center 101II). Diese wird derzeit beim "Blöd-Markt" für sage und schreibe 540 Euro verkauft. Ich hoffe, ich mache nix verkehrt, wenn ich morgen zuschlage. Also noch könnt ihr mich warnen aber ich habe sie heute probegehört und bin begeistert gewesen.

Viele Grüße Peter.


[Beitrag von PeterPan2 am 25. Mrz 2004, 19:27 bearbeitet]
DaVinci
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 25. Mrz 2004, 19:39
Die hab ich auch schon mal bei Saturn gehört, die 105er... Mich hat sie auch beeindruckt.

Die 105 und die 101 wurden auch erfolgreich bei AUDIO getestet und wurden mit 60 bzw 65 Punkten eingestuft. Dies entspricht obere Mittelklasse für die 101er und Oberklasse für die 105er.

Fand außerdem, dass die Teile gut verarbeitet sind und im schwarzen Lack echt edel aussehen.


[Beitrag von DaVinci am 25. Mrz 2004, 19:40 bearbeitet]
PeterPan2
Stammgast
#18 erstellt: 26. Mrz 2004, 23:46
Hallo Leute,

ich hab es getan. Seit heute 17:30 Uhr bin ich Besitzer des Boxensets von ELAC. Seit 18:00 Uhr bis gegen 22:00 Uhr habe ich ausgepackt aufgestewllt, verkabelt, probegehört, Boxen verschoben usw.... Jetzt bin ich knülle. Ich habe zwar lange noch nicht alles ausprobiert, aber fürs erste bin ich begeistert. Leider habe ich für den Center noch nicht den rechten Platz gefunden, auf dem TV ist er zu groß, unterm TV zu klein Aber Phono in Stereo mit und ohne Rears Klasse, CD, DVD, Radio, Sat-TV, Videorecorder ebenfalls. Tapedeck habe ich noch nicht probiert, und wie gesagt der Center fehlt auch noch. Aber sowie alles läuft gibt es einen Erfahrungsbericht von mir, versprochen.

@DaVinci: Danke, dass du mir zu den ELACs Mut gemacht hast.

Ach so, übriges Equipment seit heute: Denon AVR-1804, Denon DVD-1400. Alt: JVC-Doppelkassettendeck, Omnitronic DD-2250.

Und um diesen Thread sinnvoll zu beschließen: Das Boxenset hat unter 600, nämlich genau 540 Euro gekostet. Und was ich nie für möglich gehalten hatte, auch der Mediamarkt vermag über seinen Schatten zu springen und hat für die beiden Denon-Teile richtig feine Preise gemacht.

So und nun werd ich mal noch den passenden Smily für euch raussuchen: , ich habe auch schon eine Flasche Bier geköpft nach dem Stress .

Viele Grüße Peter.
DismasGestas
Neuling
#19 erstellt: 27. Mrz 2004, 11:28
Hi Peter

Gratuliere!

Da hätte ich auch Interesse. Der Set scheint aber leider nicht bei Media Markt Berlin verfügbar zu sein (telefonisch). Darf ich mal fragen wo Du die Boxen gekauft hast?

Und bitte darüber berichten.

Weiss jemand ob die vielleicht sonstwo (auch im Netz) zu (etwa) diesem Preis zu kaufen sind?

TIA

Martin
PeterPan2
Stammgast
#20 erstellt: 28. Mrz 2004, 09:15
Hallo Martin,

na aber genau beim Media Markt in Berlin, und zwar Märkische Allee. Die 105er kosten momentan 149 pro Stück, die 101er 70 Euro pr Stück, und der 101er Center 100 Euro.

Wirklich ein Schnäppchen. Mein Raum ist allerdings auch nur 22qm groß und 2,5m hoch. Aber die Klangfülle ist schon bei niedriger Lautstärke beeindruckend. Da ich ja keinen Subwoofer wollte, fehlt lediglich (wer es braucht) der ganz matialische Tiefbass. Aber tiefe Orgelpfeifen (Toccata und Fuge in g-moll von Bach), oder tiefe Drums (Rough Boy von ZZ Top) kommen trotzdem toll rüber. Im großen und ganzen sauberer Klang über das ganze Freuquenzspektrum. Ich denke für den Preis bekommt man kaum Besseres.


Viele Grüße Peter.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher für max . 300 ? gesucht !
$$$Sneijder$$$ am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  80 Beiträge
Lautsprecher gesucht für max.700Euro für OnkyoTX-SR507
Auto22 am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 11.02.2010  –  4 Beiträge
Kleine Lautsprecher gesucht!
Zumnix am 13.07.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2010  –  8 Beiträge
5.0 Boxensystem - welche Lautsprecher?
frankieboyb am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 20.09.2014  –  9 Beiträge
Aufstellung für Lautsprecher gesucht
KosiBS am 16.08.2015  –  Letzte Antwort am 16.08.2015  –  2 Beiträge
Mini oder 5.0-Kompakt-System?
uk_aus_d am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  2 Beiträge
Surround 5.0 Positionierung der Lautsprecher
Tante_Ernst am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  5 Beiträge
Lautsprecher Heimkino für max 1500 ?
bkrauss am 07.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  29 Beiträge
Wandhalterung für Center-Lautsprecher gesucht!
mrbeyond am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  7 Beiträge
Wandhalterung für Real-Lautsprecher gesucht
D.Mon am 17.01.2016  –  Letzte Antwort am 21.01.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTechTestandmore
  • Gesamtzahl an Themen1.386.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.676

Hersteller in diesem Thread Widget schließen