Lautsprecher Empfehlung / Problem

+A -A
Autor
Beitrag
Olli567
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jul 2003, 11:23
Ersteinmal ein Hallo an alle...
Ich wollte mir eigentlich die Canton Ergo 900/700 bzw. 91/92
kaufen, aber gestern meinte ein Satu..-Verkäufer die Dinger wären doch alle sch.., überhaupt der ganze Digi-Mist, Digi-Reciever wären auch nix usw. der kam gar nicht mehr runter.
Dann sollte ich "newtronics skate" (DIE BESTE BOX !!) kaufen für 699 € Stk., nun meine Frage/Bitte an euch. Hat der irgendwo recht ? Kann man Canton empfehlen ? Unterschied zw. den 900/700 und 91/92 Modellen? oder habt ihr andere Empfehlungen zw. 450-700 € ? Hab übrigens Denon AVR-1603 u. Pioneer DV-656
Danke für eure Antworten/Tipps - Olli
Werner_B.
Inventar
#2 erstellt: 03. Jul 2003, 11:26
Nubert
Elac
Cabasse
Quadral
evtl. Canton (am ehesten Karat-Serie)
evtl. Dynaudio
haifai
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jul 2003, 11:59


Halli hallo,

also bzgl. Lautsprecher ich kenne hauptsächlich Nubert und Canton. Bei der Nubert NuLine 10 (glaube ich) hat mir der sehr neutrale Klang gefallen, allerdings war sie im Baß nicht ganz so druckvoll

Im Vergleich dazu habe ich die Canton RC-L gehört und die ist einfach Ihr Geld wert. Sehr ausgewogener Klang, sehr voller Klang und reicht relativ weit runter. Ist vielleicht nicht ganz so neutral, wie die Nubert hat mir aber bei jeder Musik sehr gefallen.

Die Canton Karat Serie (zumindest die M80) konnte da nicht mithalten. Vor allem in den Mitten war sie weit weg von der Qualität der Nubert oder der RC-L.

Eine Box die mir auch gut gefallen hat, war die JMLab Cobalt 816 oder 826. Ich glaube die bieten auch recht viel Klang fürs Geld.

Ist wie gesagt eine Geschmackssache, am Besten anhören in den eigenen vier Wänden, falls möglich.

Grüße

Haifai
ChickenMike
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jul 2003, 13:08
Neben JM Lab wäre noch KEF Q7 und Monitoraudio Silver S8 sicherlich interessant sich anzuhören.
SchePi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Jul 2003, 13:13
Mit dem Denon AVR-1603 rate ich davon ab, grosse Stand-LS (egal ob nun Canton, Elac oder wer weiss was noch!) zu nehmen. Der AVR ist dafür nicht ausgelegt!

Ich empfehle daher entweder das Magnat THX-Select (rd. 1000 €, dann hat man alles zusammen!) oder aber ein Set von Teufel. Da wird der Denon auch bei höheren Pegeln mitmachen...

Greets
SchePi
Olli567
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Jul 2003, 13:16
Der Denon 1603 reicht nicht ??
Welcher denn? Will ja meine Nachbarn nicht aus der Wohnung beamen :-)
Dachte der hätte genug Leistung :-(
stadtbusjack
Inventar
#7 erstellt: 03. Jul 2003, 13:22
Was soll das denn heißen????? Ich betreibe an meinem Yamaha RX-V 420 RDS absolut problemlos zwei Standboxen (Klipsch SF-1). Ich habe auch noch NIE von Problemen gehört, mit größeren Boxen (im Format der Canton Ergo) in Verbindung mit einem Surroundreciever. Gerade bei den doch (zugegebenermaßen) meist etwas schwachbrünstigeren Surroundreciever können große wirkungsgradsarke Stand-LS doch nur von Vorteil sein!
SchePi
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Jul 2003, 13:28
stadtbusjack,

prinzipiell stimme ich zu... Trotzdem bin ich mit meinem 1800er und den Canton LE 109 nicht glücklich geworden ohne zusätzliche Endstufe. Die internen Endstufen klingen gerade bei höherer Belastung meiner Meinung nach sehr angestrengt... Von daher empfehle ich bei den "kleinen" Denons etwas kleinere LS...

Greets
SchePi
stadtbusjack
Inventar
#9 erstellt: 03. Jul 2003, 13:34
Ich finde auch, die LE hören sich sehr angestrengt an, das kann schon sein, dass die mit mehr Power besser klingen. Habe sie an einer kleinen Rotel Endstufe (ich glaube, so 50 - 70W) und da klangen sie SEHR zurückhaltend und wie hinterm Vorhang. Das waren zwar damals die LE 107, aber so groß kann der Unterschied ja nicht sein. Bei meinen Boxen (s.o.) war das vollkommen anders, die spielten auch an dem kleinen Amp schon gigantisch auf! Also ich denke, das kann man nicht verallgemeinern. Wenn man Sound mit Power haben will sind die LE IMHO sowieso eine schlecht Wahl, aber ich will hier nicht schon wieder eine neue unnütze Diskussion darüber entfachen, ob die LE gut sind, oder nicht. Die Ergo sind IMHO absoult nicht mit der LE zu vergleichen.
Olli567
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Jul 2003, 14:43
sorry, ....bin ja neu hier,
aber was bedeutet IMHO ??

Zum Reciever - hatte auch mal gedacht den 1603er gegen einen größeren (1-2Stufen) auszutauschen, Empfehlungen eurerseits ?
SchePi
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Jul 2003, 14:47
Der Unterschied zwischen der 107 und der 109 ist schon da, mehr Membranfläche eben. Und mein 1800 hat auch 75 W Sinus, und da fehlte mir eben bei höheren Pegeln das gewissen Quentchen Schub. Mit ner 150 W Stereo-Endstufe ist das schon ein bisschen anders

stadtbusjack,
wenn Du Klipsch-LS hast, wundert mich das nicht, dass Du keine Probs hast, da Klipsch eh in dem Ruf steht, recht (leistungs-)anspruchslose LS zu bauen.
Wirkungsgradstarke LS... Hmmm... Soweit ich weiss, sind die Ergos sogar etwas schlechter (wirkungsgradtechnisch!) als die LEs. Und nein, die Ergos vergleiche ich nicht mit den LE, hat keinen Zweck (ich spare zur Zeit auf die RC/A ).

Olli,
der 1603 hat im Prinzip schon genug Leistung (alles ist relativ!), nur bin ich mir nicht sicher, ob er sich gut mit LS verträgt, die locker das doppelte an Nennbelastbarkeit verkraften, als der Denon überhaupt zu liefern vermag. War auch nurn Tip, vielleicht auch maln Auge auf ein etwas besseres 5.1-Set zu werfen...

In diesem Sinne viel Spass beim Probehören,

greets
SchePi


[Beitrag von SchePi am 03. Jul 2003, 14:49 bearbeitet]
H-Line
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jul 2003, 19:42
Hi,

hatte bis vor kurzem die LE 107. Liefen an einem Marantz PM 7000 (also genug Power), aber die LS klingen trotzdem sehr angestrengt. Verschluckten sich auch sehr häufig, zudem sind sie auch schwer gesoundet. Positiv ist bei denen nur der Preis ! Bin nicht glücklich geworden damit und war froh, das ich sie fast zum Einkaufspreis wieder verscherbelt habe.



Wenn mich einer fragt, ist die LE Serie was für Frauen, meine Freundin fand sie (Design) ganz gut.

VG N.
EWU
Inventar
#13 erstellt: 03. Jul 2003, 22:16
die LE´s sind tolle Boxen.Man kriegt sie immer für die Hälfte des Listenpreises, manchmal auch für weniger.Und dann kann man sie aushöhlen, Erde reintun und Blümchen einpflanzen.
SchePi
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 04. Jul 2003, 04:47
"die LE´s sind tolle Boxen.Man kriegt sie immer für die Hälfte des Listenpreises, manchmal auch für weniger.Und dann kann man sie aushöhlen, Erde reintun und Blümchen einpflanzen."

Aber was mache ich dann mit meinen Magnat Vector????

Spass beiseite, eine Grundsatzdiskussion wollte ich nun wirklich nicht anschieben

Greets
SchePi

P.S. Allerdings: die Verarbeitung der LE ist top ... Falls jemand seine RC/A abgeben möchte, mache ich gern ein Angebot (Bedingung: ein paar LE 109 müssen in Zahlung genommen werden!!! )!


[Beitrag von SchePi am 04. Jul 2003, 04:57 bearbeitet]
stadtbusjack
Inventar
#15 erstellt: 04. Jul 2003, 13:54
Wenn man als Hersteller bei einer Box einen exorbitanten Listenpreis angibt, ist es kein Problem, weit drunter zu bleiben
EWU
Inventar
#16 erstellt: 04. Jul 2003, 22:05
"Aber was mache ich dann mit meinen Magnat Vector????"
vielleicht Hasenkisten?

"Wenn man als Hersteller bei einer Box einen exorbitanten Listenpreis angibt, ist es kein Problem, weit drunter zu bleiben"
Ich, als Kunde, würde mir von so einem Hersteller verar...t vorkommen. Das ist nicht mehr seriös.Aber für manche Hersteller wohl die einzige Möglichkeit, ihr Zeug loszuwerden.
stadtbusjack
Inventar
#17 erstellt: 05. Jul 2003, 11:33
Es ist wirklich beschähmend für einen Hersteller wie Canton, der mit der Ergo-Serie und den AS-Subs ja wirklich gute Produkte im Angebot hat, zu versuchen mit so einer Kunden-Verarscher-Strategie auf Kundenfang zu gehzen.
SchePi
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 05. Jul 2003, 18:58
Ist ja leider nicht nur mit Canton so...

Greets
SchePi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher Empfehlung ?!
Olli567 am 07.07.2003  –  Letzte Antwort am 07.07.2003  –  3 Beiträge
Empfehlung für "kleine" Wohnung
heyak am 27.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  6 Beiträge
Lautsprecher für Musik empfehlung
nisaan am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  3 Beiträge
Empfehlung CenterSpeaker ?
Kaffeesüchti am 07.01.2017  –  Letzte Antwort am 15.01.2017  –  22 Beiträge
5.1 Empfehlung
Binu am 18.06.2012  –  Letzte Antwort am 18.06.2012  –  4 Beiträge
Suche Empfehlung für Lautsprecher-Boxen
Lima10 am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  14 Beiträge
empfehlung für 5.1 lautsprecher system!
b3nn1_@_PA am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  15 Beiträge
Lautsprecher-Empfehlung um die 400 ?
dobro am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  5 Beiträge
Empfehlung Mini Satelliten / Surround Lautsprecher
lez+fez am 16.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  2 Beiträge
Eure Empfehlung für Rear Speaker Aufstellung?
jiggi666 am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedUniversalmensch1
  • Gesamtzahl an Themen1.386.275
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.403.055

Hersteller in diesem Thread Widget schließen