Dolby Atmos? Und wenn ja, 5.1.4 oder 7.1.2 ? Oder doch 9.1?

+A -A
Autor
Beitrag
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Okt 2018, 13:07
Hallo zusammen,

im Zuge einer neuen TV Anschaffung habe ich mir endlich mal ein vernünftiges Sound System gegönnt. Ich hatte bisher ein einfaches Pioneer 5.1 System mit 5 kleinen Satelliten Boxen.

Jetzt habe ich mir das Teufel Ultima 40 Surround Set gekauft. Direkt dazu, habe ich mir auch ein Paar der Teufel Reflekt Lautsprecher bestellt. Mein neuer Receiver war (ich erkläre gleich, warum "war") ein Onkyo TX-NR686.

Mein jetziger Aufbau sieht aus wie folgt:

Die Standlautsprecher stehen klassisch links und rechts neben dem TV. Die Center Box steht auf dem TV Board direkt unter dem TV, in etwa in einer Linie mit den Front Standlautsprechern. Die zwei Surround/Effekt Lautsprecher sind an der Rückwand des Wohnzimmers (hinter dem Sofa, das Sofa steht aber nicht an der Wand) angebracht. Die Lautsprecher sind mit Wandhaltern in einer Höhe von 2m angebracht. Ich habe mit dabei an den Empfehlungen von Teufel orientiert (https://www.teufel.de/aufstellungstipps.html) und auch meine Raumgegebenheiten mit einbezogen. Heißt, ich habe in einer Raumecke eine Heizung, die recht hoch ist, so dass der rechte Surround Lautsprecher leicht versetzt an die Seitenwand angebracht ist, statt an die Rückwand selbst, da sonst die Heizungswärme konstant an den Lautsprecher kommen würde. Der Unterschied zum anderen Surround Lautsprecher hinten beträgt aber nur ein paar Zentimeter.

Die beiden Reflekt Lautsprecher habe ich vorne angewinkelt auf die beiden Standlautsprecher gelegt, sie dienen somit als Höhenlautsprecher, wie es ebenfalls von Teufel vorgeschlagen wird, wenn es um Dolby Atmos Sound geht.

Ich habe mit letztes Wochenende ein paar 4K HDR Filme gekauft. Beim Film "Hancock" gibt es Dolby Atmos als englische Tonspur. Was da, in der Anfangsszene, an Sound aus den Boxen kam, war schon echt gewaltig und da kam ich aus dem Grinsen nicht mehr raus.

Wie gesagt, hatte ich bisher noch den Onkyo TX-NR686 A/V Receiver. Ich habe aber das Gefühl, dass ich noch nicht ganz das habe, was ich wollte. Daher schicke ich den Receiver zurück und habe mir direkt den Onkyo TX-RZ 730 bestellt, der morgen geliefert wird. Dazu habe ich mir auch nochmal ein Paar Reflekt Boxen von Teufel bestellt.

Meine Fragen sind jetzt folgende:

1. Was macht nun wirklich Sinn, was den Aufbau der Lautsprecher betrifft, bezogen auf die tatsächlichen technischen Gegebenheiten?

Eine 5.1.4 Konfiguration? Also so wie es jetzt ist, nur dass ich die neuen Reflekt Boxen auf die hinteren Surround Lautsprecher lege (so wie die vorne) ?

Oder eine 7.1.2 Konfiguration? Wobei die hinteren Reflekt Boxen als Direktstrahler an die Wand kommen, also also Rear Center Speaker (die Teufel Boxen haben dafür einen Umschalter integriert, mit dem sowas möglich ist).

2. Macht Dolby Atmos über nun 4 vorhandenen Reflekt Lautsprecher wirklich Sinn? Oder hole ich noch mehr aus meine Setup, wenn ich jeweils die vorderen und hinteren Reflekt Boxen an die Wand hänge? Also, dass ich im Grunde eine 9.1 Konfiguration hätte, bei der auch die vorderen Reflekt Lautsprecher über dem Fernseher hängen?

3. Ist die Höhe der Rear Boxen in Ordnung ? Also, dass diese in 2m Höhe hängen? Laut Teufel kommt es ja darauf an, dass die Lautsprecher nach vorne und nach hinten an die Wand abstrahlen und nicht direkt auf den Hörer ausgerichtet sind.

Übrigens, von einer Deckenmontage sehe ich ab. Zum einen, wohne ich in einem Altbau mit hoher Decke, was die Montage nicht einfacher macht und ich würde auch ungern das Wohnzimmer in einen Kinosaal verwandeln, da muss ich auch etwas Rücksicht auf meine bessere Hälfte nehmen.

Ich denke, dass ihr zum Großteil sagen werdet, einfach ausprobieren. Aber Erfahrungswerte würden mir in meiner Entscheidung deutlich weiter helfen, da ich ja auch wieder etwas Aufwand haben werde.

Danke im Voraus!

VG
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 23. Okt 2018, 13:41
Wenn Du keine LS an der Decke haben möchtest, scheidet x.x.2 von den gegebenen Möglichkeiten aus. Da landet man eher bei x.x.4.

Bei hohen Räumen hat man ggf. sogar die Möglichkeit, Tops an die Wand zu hängen (auf 45 Grad vom Hörplatz). Allerdings werden dann die Entfernungen recht groß, man müsste die kleinen Reflekts recht hoch einpegeln. Auch nehmen die Raumeinflüsse zu. Daher erscheint mir spontan 5.1.4 mit Heights am sinnvollsten. Da geht dann auch alles inkl. Auro 3D.

Eine Raumskizze wäre nicht schlecht.
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Okt 2018, 14:11
Hallo Luceo,

Danke erst mal für die schnelle Antwort.

Ja, wie gesagt, von der Deckenmontage würde ich gerne absehen.

Aber jetzt mal ganz naiv gefragt, da mir dazu doch das technische Verständnis noch fehlt: Für 5.1.4 lege ich einfach die neuen Reflekt (Heights) einfach auf die hinteren Surround, so wie ich es mit den vorderen gemacht habe, richtig?

Was spricht denn dann insgesamt gegen eine 7.1.4 Konfiguration, mit noch mal zusätzlich zwei von diesen Reflekt Boxen als Direkt Strahler über dem TV? Laut Receiver Hersteller wäre sowas mit einem zusätzlichen externen Verstärker möglich.

Was sagst du zu der Höhe der hinteren Surround Lautsprecher? Ich bin etwas unsicher, da ich so oft gelesen habe, diese sollen ja eher auf Ohrhöhe sein?

Ich versuche heute Abend eine Skizze zu machen.
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 23. Okt 2018, 14:23
7.1.4 wäre natürlich optimal für Atmos.

Was ich ohne es zu probieren nicht empfehlen würde, wäre die Reflexionsvariante in Räumen mit hoher Decke. Daher probier doch mal die Wandmontage aus (im Direktstrahlermodus der Reflekt).

Aber wenn Du sagst, es funktioniert, dann ist das doch eine Erkenntnis.

Die Surrounds sollten auf Ohrhöhe, insbesondere mit Heights oder Tops. Ich selber habe sie minimal drüber, gefällt mir persönlich besser, weicht aber schon von den Vorgaben ab.
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 23. Okt 2018, 14:41
Ok,

Also die vorderen Height Boxen, die bis jetzt angewinkelt auf den Standlautsprechern liegen, kommen über dem TV an die Wand und die neuen Reflekt kommen ebenfalls hinten an die Wand, alle im direkten Modus, richtig?

Auf welche Höhe sollten die angebracht werden? Und auf welcher horizontalen Ausrichtung? Also z. B. Die vorderen direkt in einer Linie über den Standlautsprechern? Und die hinteren eher mittig über dem Sofa?

Die Surround versetzen ich dann nach unten auf Ohrhöhe.

Wenn ich es richtig verstehe, Hätte ich in dem Setup dann ein 5.1.4 System?


[Beitrag von ne0h am 23. Okt 2018, 14:43 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 23. Okt 2018, 14:44
30 oder / bis 45 Grad nach oben und vorne wie hinten auf einer Linie mit den Standlautsprechern:
https://www.dolby.co...up/5-1-4-setups.html
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 23. Okt 2018, 15:02
Ok Danke. Ich denke, das habe ich verstanden. Ich setze das so um.

Jetzt noch eine Frage: für eine 7.1.4 Konfiguration wären also die zusätzlichen zwei dann oben an der Decke, ja?
Nemesis200SX
Inventar
#8 erstellt: 23. Okt 2018, 15:28
7 Lautsprecher in der unteren Ebene
.
1 Subwoofer
.
4 Höhenlautsprecher


[Beitrag von Nemesis200SX am 23. Okt 2018, 15:29 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#9 erstellt: 23. Okt 2018, 15:29
Nee, die wären hinten als Backsurrounds.

Was Du meinst, wäre 5.1.6. Geht aber erst mit dem Denon X8500.



5 / 7 = untere Ebene
.
1 / 2 = Subwoofer
.
2 / 4 / 6 = obere Ebene
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 23. Okt 2018, 16:35
Ah OK, Danke.

Als Backsurrounds, das bedeutet, man würde die gleichen Boxen nehmen wie die Surrounds, die man schon hat, richtig? Da wären nicht nochmal Dolby Speaker nötig?

Welche externe Endstufe käme für sowas denn in Frage?
Nemesis200SX
Inventar
#11 erstellt: 23. Okt 2018, 16:46
Richtig.

Du brauchst dann einen AVR der in Summe 11 Lautsprecher ansteuern kann. Da bleiben nur die Oberklasse Modelle übrig. Du hast dann die wahl ob du das mit einem oder zwei verstärkern lösen möchtest. Wird preislich wahrscheinlich keinen unterschied machen. Welchen hersteller du wählst ist Geschmackssache. Je nachdem welche Features du haben willst
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 23. Okt 2018, 17:06
Hi,

Na ja, ich bin da ja noch relativer Neuling. Daher weiß ich das noch nicht so genau, welche Features nötig wären.

Onkyo selbst sagt ja zu dem Receiver, den ich mir jetzt bestellt habe (https://www.ch.onkyo.com/de/produkte/tx-rz730-149154.html), dass mit einem externen Verstärker bis zu 7.2.4 möglich ist.

Daher meine Frage, welchen externen Verstärker man da nehmen könnte, der aber preislich noch im Rahmen sein sollte.
Nemesis200SX
Inventar
#13 erstellt: 23. Okt 2018, 17:10
Dafür kannst du jeden beliebigen stereoverstärker nehmen.
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 23. Okt 2018, 17:41
Ich könnte also z. B. diesen hier nehmen (https://www.amazon.de/Yamaha-Stereo-Verstrker-Eingang-schwarz/dp/B00EXHQK9Q/), dazu zwei Surround Boxen und hätte somit ein 7.1.4 System?

Wie genau schließe ich denn den Verstärker dann zusätzlich an meinen A/V Receiver an?
Nemesis200SX
Inventar
#15 erstellt: 23. Okt 2018, 17:52
damit das ganze dann auch optisch was taugt würde ich auch den Stereoverstärker von Onkyo nehmen... nimmt sich ja preislich nichts

https://www.amazon.d...tereoverst%C3%A4rker

wie das alles verkabelt wird siehst du in der BDA auf Seite 55


[Beitrag von Nemesis200SX am 23. Okt 2018, 17:53 bearbeitet]
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 23. Okt 2018, 17:57
Danke.

Reichen da die 2x50 Watt?

Der Yamaha hätte ja 2x100 Watt.

Die Boxen können mit bis zu 80 Watt arbeiten.
Nemesis200SX
Inventar
#17 erstellt: 23. Okt 2018, 18:35
Vergiss wattangaben. Reicht völlig
Gelscht
Gelöscht
#18 erstellt: 23. Okt 2018, 19:10
Ich würde einen Verstärker mit sog. Main-In nehmen, also einen, der auftrennbar ist.

Sonst verstellt man versehentlich die eingemessene Lautstärke. Und u.U. hat man leicht erhöhtes Grundrauschen.
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 24. Okt 2018, 11:40
Du hast da nicht zufällig einen Vorschlag für so einen Verstärker?
Gelscht
Gelöscht
#20 erstellt: 25. Okt 2018, 00:22
Onkyo A-9130 oder günstiger Pioneer A-30.

Ansonsten als reine Endstufe Dynavox ET-100.
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 25. Okt 2018, 18:30
Ich denke es wird dann der Onkyo, da ich ja auch schon den Onkyo A/V habe.

Noch eine Frage zu den Back Surrounds: ist es vertretbar, diese ein wenig höher zu positionieren, als die beiden anderen Surrounds (und dann etwas mehr nach unten hin abzuwickeln mit dem Wandhalter) ? Oder sollten/müssen die auf gleicher Höhe sein?
Gelscht
Gelöscht
#22 erstellt: 25. Okt 2018, 18:48
Ist vertretbar, aber irgendwann merkst Du keinen Unterschied mehr zu den Rear Heights (gerade nach hinten oben kann man nich mehr so gut orten.

Im Zweifel lieber weglassen.

Ich würde auch eine günstigere Endstufe nehmen und dafür dann lieber den 830er statt des 730ers. Beziehungsweise bräuchtest Du ohne Backsurrounds gar keine weitere Endstufe.

So was wie die Dynavox könntest Du ja irgendwo verstecken und über eine Master-Slave-Leiste schalten.
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 27. Okt 2018, 17:45
Hi,

Also ich lese mich da gerade etwas ein in das Thema. Soweit ich verstanden habe, wird der Main In des Stereo Verstärkers mit dem Pre Out des A/V Receivers per analogem Audio Kabel verbunden (in meinem Fall mit dem Pre Out für Back Surround).

Wenn ich mich für den Aufbau entscheiden würde, was genau müsste ich denn beim neuen Einmessen des Systems beachten? Ich habe immer wieder jetzt gelesen, dass die Lautstärke Regelung des Stereo Verstärkers auf "12 Uhr" gestellt werden muss?!

Ist das Quatsch? Oder muss ich da tatsächlich solche Dinge beachten?
Gelscht
Gelöscht
#24 erstellt: 27. Okt 2018, 19:14
Wenn Du den Main In benutzt, entfällt das mit der Lautstärkeeinstellung. Das ist ja gerade der Vorteil.

Du nutzt nur die Endstufe des zusätzlichen Verstärkers, die Vorstufe (Klang- und Lautstärkeregelung) wird umgangen.

Ohne Main In wäre es mehr oder weniger egal, wie Du die Lautstärke einstellst - Hauptsache, der Wert wird nach dem Einmessen nicht mehr verändert.
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 28. Okt 2018, 09:31
Das war verständlich, danke.
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 28. Okt 2018, 09:35
Noch eine andere Frage:

Ich habe inzwischen, bezogen auf einen 7.1.4 Aufbau, auch öfters was von Dipolen gelesen. Also Lautsprecher, die nach vorne und hinten in den Raum abstrahlen um ein diffuses Klangbild zu erzeugen.

Wie darf man das in dem Zusammenhang verstehen? Sind die normalen Surround Boxen, die ja schon vorhanden sind, zusätzlich als Rear Surrounds nicht geeignet? Oder sind diese Dipole einfach nur eine andere "Variante" für Surround / Rear Boxen?
Gelscht
Gelöscht
#27 erstellt: 28. Okt 2018, 12:14
Dipole sind ein Relikt aus alten ProLogic-Zeiten.

Nimm rundum normale Direktstrahler.
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 28. Okt 2018, 20:56
Alles klar, danke Dir.
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 31. Okt 2018, 19:52
Hallo nochmal,

ich habe jetzt mein 7.1.4 Setup realisiert. Ich habe mir einen Verstärker mit Main-In gekauft und an diesen sind jetzt meine Rear Surround Boxen angeschlossen. Ich habe das ganze System neu eingemessen mit dem Mikrofon und ich habe dann mal bei Amazon einen der neueren Star Trek Filme angemacht (wobei da ja hochgerechnet wird, denke ich, da dort 5.1 Dolby Plus zur Verfügung steht) und auch eine 4K UHD Disk angeschmissen mit echter 7.1 Dolby True HD Tonspur.

Ich bin wirklich sehr begeistert von der Soundkulisse und ich höre, meiner Meinung nach, noch mal einen deutlichen Unteschied zum vorherigen 5.1.4 Setup. Es ist erstaunlich, wie die Geräusche da auf die Boxen verteilt werden und welche Effekte man dabei erlebt.

Jetzt gibt es eine Kleinigkeit, die mir noch Gedanken macht. Ich musste die Rear Surround Boxen etwas versetzt montieren, da es die Gegebenheiten einfach nicht anders zulassen. Konkret, ist in meinem Wohnzimmer eine etwas zu groß geratene Heizung in der Ecke, die man nun mal nicht wegbekommt. Ich habe dazu auch zwei einfache Zeichnungen gemacht (mit Paint, also bitte nicht lachen ). Ich denke, es ist da ganz gut ersichtlich, was ich genau meine.

In der Ansicht von oben sieht man mein Sofa (schwarz), meine ideale Sitzposition (der blaue Kreis) und der Rest ist beschriftet. Dabei sieht man mein kleines Problem. Ich kann die Rear Surrounds nicht ideal positionieren, was den gleichmäßigen Abstand an der Rückwand betrifft, da die Heizung einfach zu breit ist. Aus dem Grund musste ich die eine Rear Surround Box (in der Zeichnung Box B), von vorne aus gesehen weiter nach rechts schieben. Ich habe aber darauf geachtet, dass zwischen den beiden Rear Boxen zumindest 1 Meter Abstand liegt.

Die pinken Pfeile zeigen die Ausrichtung der Boxen. Ich habe demnach Box C etwas gedreht und auf die mittige Sitzposition ausgerichtet und nicht, wie Box B, gerade gelassen.

Ansicht von oben:
Ansicht von oben

In der Ansicht von vorne ist zu sehen, welche Alternativen ich mir überlegt habe. Entweder Alternative 1, die beiden Boxen höher zu hängen (ich könnte sie dann nach unten etwas abwinkeln, aber dann wären sie nicht mehr auf Ohrhöhe) oder Alternative 2, die zweite Rear Surround Box (in der Zeichnung Box C) weiter zu Box B zu versetzen.

Hier die Vorderansicht:
Ansicht von vorne

Die Perfektionisten werden höchstwahrscheinlich sagen, dass die Voraussetzungen für die Rear Surrounds bescheiden sind, aber ich muss sagen, dass ich auch mit der jetzigen Positionierung sehr zufrieden bin. Ich habe einen, für mich persönlich, tollen Klang im Wohnzimmer und ich kann auch mit gewissen Abstrichen gut leben, man hat nun mal nicht immer das perfekte Wohnzimmer zur Verfügung.Somit stellet sich mir dazu folgende Frage:

Machen meine Alternativen überhaupt Sinn? Oder macht es für das Ohr letzten Endes gar keinen echten Unterschied, ob die Rear Surrounds nun absolut perfekt ausgerichtet sind oder ob da etwas Versatz drin ist? Ich hatte beim testen mit beiden Spielfilmen nicht das Gefühl, dass der Sound irgendwie unausgewogen oder merkwürdig verschoben wirkt, die Effekte auf den hinteren Boxen waren einfach "im Raum" vorhanden und die beiden anderen Surround Boxen (Box A und Box D) tragen ja auch das meiste dazu bei.

Gibt es dazu Meinungen? Bevor ich mir jetzt Kabel Leisten kaufe, um die Kabel zu verstecken, würde ich gerne sicher sein, dass ich keine Boxen mehr versetzen muss.

Abschließend noch eine andere Frage: Wenn ich das Setup noch bis an die Grenze bringen würde, also ein 7.2.4 Setup realisieren würde, würde dann der zweite Subwoofer mit am A/V Receiver hängen ? Oder klemmt man den an den Stereo Verstärker mit dran, so wie die Rear Surrounds?

Danke schon mal für eure Hilfe.
ne0h
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 01. Nov 2018, 17:58
Die Frage bezüglich dem zweiten Subwoofer hat sich geklärt. Der A/V hat einen zweiten Anschluss dafür, das war nur nicht so eindeutig zu sehen für mich.

Hinsichtlich der Rear Surround glaube ich fast, es macht Sinn, diese doch ein wenig höher zu hängen und nach unten abzuwinkeln, also dass diese nach unten zum Hörer hin strahlen. Zumindest wird etwas ähnliches auch hier (https://av-wiki.de/Aufstellung) erwähnt.

Gibt es dazu irgendwelche Meinungen, ob das Sinn macht?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Atmos 5.1.2 / 5.1.4
kasper83 am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2017  –  58 Beiträge
Erweiterung des HK-Setups: 5.1.4 oder 7.1.2?
Hutzelbrunz am 25.03.2018  –  Letzte Antwort am 30.03.2018  –  5 Beiträge
Dolby Atmos
icons am 10.07.2017  –  Letzte Antwort am 11.07.2017  –  7 Beiträge
5.1.4 Atmos so möglich
OMG-KaoZ am 25.02.2018  –  Letzte Antwort am 10.03.2018  –  8 Beiträge
Atmos 5.1.4 Positionierung
MusikFreund am 17.02.2017  –  Letzte Antwort am 18.02.2017  –  9 Beiträge
Heimkino Wohnzimmer mit Atmos - 5.1.4
ohlsson am 30.03.2017  –  Letzte Antwort am 30.03.2017  –  4 Beiträge
Von 5.1 auf 7.1.2 oder 5.1.4 Kompromiss für Höhenkanäle
Moep89 am 10.09.2018  –  Letzte Antwort am 12.09.2018  –  3 Beiträge
Winkel Deckenlautsprecher Dolby Atmos
gsxr1975 am 10.12.2016  –  Letzte Antwort am 20.01.2017  –  11 Beiträge
5.1.2 oder 5.1.4
Knelli am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  3 Beiträge
Dolby Atmos 5.1.4 nur mit Deckenlautsprechern und Bass?
fox.tbf am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.764 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedMacom283
  • Gesamtzahl an Themen1.422.639
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.085.087

Hersteller in diesem Thread Widget schließen