Monitor Audio Bronze und Harman Kardon AVR 230

+A -A
Autor
Beitrag
fml
Neuling
#1 erstellt: 06. Nov 2004, 13:23
Hallo,

z.Zt. bin ich auf der Suche nach Lautsprechern für meinen H/K AVR 230. Überwiegend höre ich Mehrkanal (zunehmend DVD/Audio DVD aber zu gut 30-40% noch CD-Audio).
Der Raum hierfür ist ca. 28 qm groß.

Da die Monitor Audio Bronze bei verschiedenen Tests aufgefallen sind und offenbar ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis vorweisen, wollte ich auf diesem Weg nachfragen, ob sie (B4 als Front, B2 als Rear etc.) überhaupt leistungsmäßig zu meinem Receiver passen.
Ich möchte mich erst dann zum Probehören aufmachen (40km),
wenn eine Kombination technisch sinnvoll (was auch immer das heissen mag) wäre.

Alternativ dachte ich an die Canton Ergo 700 bzw. 702.


Vielen Dank im voraus für die Ratschläge


Gruß

Frank
Roland04
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Nov 2004, 13:31
Hallo,
zu Beginn möchte ich anmerken, dass sicherlich beide Hersteller mit Deinem HK harmonieren würden, wobei auch angemerkt sei, dass die MA keinesfalls mit der Canton zu vergleichen ist, dass sind ja nun völlig unterschiedliche Charaktere!!
MA bietet doch da bezüglich der Feinauflösung,Detaileinbindung bei Musikpassagen wesendlich mehr als eine Canton Ergo 700.
Das allerdings ist auf Grund der unterschiedlichen Charakterauslegung dieser beiden Hersteller, ein heikles Thema!!
Speziell bei einer Auswahl dieser Probanden, würde ich unbedingt den eigenen Test bezüglich der Klangunterschiede empfehlen!
fml
Neuling
#3 erstellt: 08. Jan 2005, 20:59
Danke für den Hinweis!

Ich habe nunmehr noch Gelegenheit gehabt, Canton (Ergo)302 und Magnat (503 oder so) sowie Wharfedale Diamond 9.2 zu hören. Auf den ersten Höreindruck waren die Canton bzw. die Magnat sehr präsent in den Höhen und Mitten.
Bei längerem Hören hatte ich subjektiv den Eindruck, dass sie geradezu aufdringlich klangen (obgleich ich Cantons gewohnt bin). Die Wharfedales klangen zurückhaltender und feiner bei der Art Popmusik, die der Händler eingelegt hatte. Da ich sporadisch unterwegs war, hatte ich eigene CD´s nicht dabei. Der Händler meinte jedoch, dass bei meiner Musikrichtung (Klassik - fast nur Klavier - und Jazz) die Cantons eindeutig die bessere Wahl sei, da die Wharfedales Höhen und Mitten nicht so detailliert darstellen könnten.

Da bin ich mir angesichts meines o.g. Höreindrucks ganz und gar nicht sicher.

Wie sind die Erfahrungen im Forum? Sind die Charakteristika auf die Standboxen übertragbar?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monitor Audio Bronze Center
Soundchilla am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  9 Beiträge
Monitor Audio Bronze/Silver
Dipak am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  22 Beiträge
Monitor Audio BRONZE
Ratlos32 am 07.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  3 Beiträge
Wharfedale Diamond 9 oder eher Monitor Audio Bronze Reference?
Bobby_GTI am 16.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  11 Beiträge
Harman/Kardon AVR 138 & Funklautsprecher
Brieftaub am 22.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  5 Beiträge
Harman Kardon AVR 335 - Boxen?
tobe008 am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  12 Beiträge
Monitor Audio Bronze- Lautsprecher magnetisch abgeschirmt ??
AlphaCentauri am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.10.2004  –  9 Beiträge
Monitor Audio Radius oder Bronze 5.1 Set?
Insomnia7 am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 13.09.2009  –  5 Beiträge
Harman/Kardon AVR 347 und HKTS11 Subwoofer
lakers1995 am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 30.05.2011  –  4 Beiträge
Harman Kardon AVR 1550 und JBL SCS10
missi1976 am 29.06.2017  –  Letzte Antwort am 05.07.2017  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.358 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedsheytan
  • Gesamtzahl an Themen1.379.631
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.278.489

Hersteller in diesem Thread Widget schließen