Wie schließe ich diese Bodyshaker an?

+A -A
Autor
Beitrag
BlackRabbit
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Nov 2004, 14:58
Hallo zusammen,

ich bin seit einiger Zeit zufriedener Besitzer eines Teufel Concept E Magnum, das ich direkt an meine SoundBlaster Audigy 2 angeschlossen habe. Wer das System nicht kennt - der Subwoofer fungiert gleichzeitig als Verstärker, ich benutze also keinen externen Reciever.


Jetzt habe ich von der Möglichkeit gelesen, ein Wasserbett mir Subwoofern zu erweitern, sehr interessant! Dabei bin ich auf sog. "Body Shaker" gestoßen, zu finden beispielsweise hier:

http://cgi.ebay.de/w...item=3854302457&rd=1 (ohne Werbung machen zu wollen)

Kann mir jetzt vielleicht jemand erklären, wie ich die am geschicktesten mit meinem Teufel-System verbinde? Ich würde sie gerne als Ergänzung zu meinem Subwoofer verwenden. Ist dafür ein zusätzlicher Verstärker zwingend erforderlich? Auf ein Heimkinogerät á la Yamaha würde ich gerne verzichten, das steht preislich nicht in Relation zu den Body Shakern.

Vielleicht würde sowas in die Richtung ausreichen?

http://cgi.ebay.de/w...item=5732170572&rd=1

Nur wie würde ich bloß dieses Teil anschließen?


Vielleicht hat ja hier jemand mehr Ahnung als ich..

Danke schonmal und viele Grüße,


Julian
BlackRabbit
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Nov 2004, 19:37
Hallo nochmal,

habe die Frage auch an den Teufel-Support geschickt und heute ne Antwort bekommen.
Um die Body-Shaker anzuschließen, bräuchte ich einen Receiver und zusätzliche Verstärker für die Shaker. Dass ein zusätzlicher (Stereo-)Verstärker für die Body Shaker nötig sein würde, dachte ich mir schon.

Nur gibt es wirklich keine Möglichkeit, um einen teuren 5.1 Receiver rumzukommen? Ich bin mit meinem vollaktiven System eigentlich sehr zufrieden und sehe es deswegen nicht ein, mir noch einen Receiver anzuschaffen, da Dolby Digital, DTS und EAX sowieso von meiner Soundkarte dekodiert werden. Der Receiver würde das Signal also nur für die Boxen verstärken (macht im Moment der Verstärker in meinem CEM Subwoofer)...

würde dafür vielleicht ein 5.1-Receiver ausreichen, der nicht für den Heimkinoeinsatz gedacht ist, also kein Dolby dekodieren kann? Dachte an sog. Karaoke- oder Musik-Receiver, die es ja schon sehr günstig gibt.

Falls jemand weiß, ob das gehen würde, oder ne andere Idee hat - bitte posten
sakly
Inventar
#3 erstellt: 25. Nov 2004, 10:07
Es reicht ein normaler alter Stereoverstärker.
Der wird mit dem Basssignal aus der Soundkarte gefüttert und an den werden dann die Bassshaker angeschlossen, fertig.
Das Basssignal aus der SOundkarte kannst du mit nem Y-Kabel abgreifen, da das ja auch an den Subwoofer weitergeleitet werden muss. So ein Kabel kann man glaube ich nicht kaufen, da du ja zweiseitig Klinkenstecker brauchst (für die Verbindung Soundkarte zu Sub) und es das in dieser Ausführung wohl nicht als Y-Kabel gibt, schon garnicht mit Cinch am zweiten Strang. Hier wäre dann selbst basteln angesagt, was ja aber in 10 Minuten gemacht ist.
BlackRabbit
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Nov 2004, 16:28
Danke für deine Antwort! Meine Audigy 2 hat drei Klinke-Ausgänge, mein Subwoofer(=Verstärker) sechs Chinch-Eingänge. Bisher verwende ich drei Y-Kabel:

[Soundkarte] Klinke --> Chinch [Subwoofer], Chinch [Subwoofer]


Würde es reichen, an das Kabel, welches für LFE/Center verantwortlich ist, noch ein zusätzlliches chinch -> 2x chinch-kabel anzuschließen? Also quasi so:


[Soundkarte] Klinke --> Chinch [Subwoofer], Chinch --> Chinch [Subwoofer], Chinch [Stereo-Verstärker]


Würde es überhaupt reichen, mit einem Chinchkabel in einen Stereoverstärker zu gehen? (Hab keinen hier stehen, kenne die Anschlüsse daher nicht)
sakly
Inventar
#5 erstellt: 25. Nov 2004, 16:47
Öhm, verstehe grad deine Verkabelung danicht, das ist mir etwas komisch beschrieben

Das Klinke-Cinch-Kabel ist ja stereo, da hier Sub und Center auf je einem Kanal übertragen werden. An dem Cinch vom SUb-Out klemmst du einfach nen 2-fach-Verteiler dran, so dass du dort 2 Cinchstecker dranstöpseln kannst. Einer geht zum CEM und der andere zum Stereoamp. Wenn dieser keine Mono-Schaltung hat, ann musst du dort ein Y-Kabel verwenden, da sonst nur ein Kanal versorgt werden kann.

Alle Klarheiten beseitigt?
BlackRabbit
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Nov 2004, 17:02
Wunderbar, so hab ich versucht, es zu beschreiben Werde dann mal versuchen, ob es so klappt... vielleicht sollte ich noch ne Frequenzweiche dazwischen schalten, wird ja auf http://bsfaq.parodarkis.de/ empfohlen. Danke schonmal für deine Hilfe!
sakly
Inventar
#7 erstellt: 25. Nov 2004, 17:59
Die Weiche brauchst du eigentlich nicht, da ja nur noch Basssignal ankommt. Wenn die Trennfrequenz von 80Hz oder was du da eingestellt hast, nicht reicht, weil zu hoch, dann kannst du da passiv auch noch ne Weiche hinterzaubern.
leycos
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Feb 2005, 15:27
also, wenn ich mit einem y-adapter am subwoofer ausgang meines yamaha rx 350 einmal meinen sub und zum anderen einen stereoverstärker mit tiefen tönen versorge, muss ich nur noch die shaker an den stereoverstärker anschließen, oder? wäre so ein verstärker in etwa vorstellbar: http://cgi.ebay.de/w...0&fromMakeTrack=true
BlackRabbit
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Feb 2005, 15:40
Ich würde dir wärmstens empfehlen, zuerst in eine Frequenzweiche (am besten auf 50hz stellen) zu gehen und von da in den Verstärker. Sonst wackeln deine Möbel schon bei Dialogen, was dir nach kürzester Zeit gewiss auf die Nerven gehen wird

PS: Der Link klappt nicht
leycos
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Feb 2005, 15:42
sicher? dann würden doch auch dialoge aus dem subwoofer kommen, oder? hab in der AVF- Bild nen artikel über bodyshaker gelesen, da stand, man würde es direkt anschließen.
BlackRabbit
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 23. Feb 2005, 15:50
Für meinen Sub habe ich die Frequenz bei etwa 120hz getrennt.

Beispielsweise bei Männerstimmen kann ich ganz klar hören (und an der Membran des Subs fühlen), dass er, wenn auch nur gering, angesprochen wird und Bass erzeugt.

So würden auch die Shaker reagieren, was nicht im Sinne des Erfinders ist. Selbst eine Trennung von 50Hz kann oftmals noch als zu hoch angesehen werden, z.B. bei Musik. Deshalb würde ich außerdem empfehlen, die Shaker mit Gewichten zu tunen, so dass sie noch später angesprochen werden und noch tiefere Frequenzen packen. Ein ausführliches Tutorial findest du hier:

http://bsfaq.parodarkis.de/
leycos
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Feb 2005, 15:54
also, was für eine weiche bräuchte ich da? und dann am verstärker kann ich da an einer lautsprecherbuchse mehrere bodyshaker (verzwirbelte kabel) anschließen??
BlackRabbit
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Feb 2005, 16:06
Schau dir mal bitte den von mir geposteten Link an, wenn dann noch fragen da sind, nochmal posten
leycos
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 23. Feb 2005, 16:13
habs mir schonmal durchgelesen. was is mit so einer weiche: http://cgi.ebay.de/w...5&fromMakeTrack=true
oder so: http://www1.conrad.d...828&zhmmh_area_kz=LM
auf was muss ich denn achten?
danke


[Beitrag von leycos am 23. Feb 2005, 16:18 bearbeitet]
BlackRabbit
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 23. Feb 2005, 16:19
Die 1. Weiche kannst du knicken, sie muss so einstellbar sein, dass sie bei 50hz trennt. Such lieber nach einer aktiven, nicht nach einer passiven Weiche. Der Conrad-Link klappt ebenfalls nicht. Orierntier dich doch einfach an der HYN-250 die auch in der FAQ verwendet wurde...
leycos
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 23. Feb 2005, 16:35
kann es sein, dass es die bei conrad nicht mehr gibt?
was gäbs denn noch für billigere varianten?
leycos
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 23. Feb 2005, 16:56
BlackRabbit
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Feb 2005, 17:12
Ist vielleicht ein bisschen überdimensioniert, aber falls sie bei 50hz trennen kann, bestimmt eine gute Wahl
leycos
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 23. Feb 2005, 17:19
was gäbs sonst noch für welche?
oder wo kann ich die HYN 250 kaufen?
fehlermeldung_2000
Inventar
#20 erstellt: 26. Feb 2005, 14:03
in der Zeitschrift AudioVideoFoto Bild 04/2005 (hab ich nur wegen dem Film gekuaft) ist ein Test über Body Shaker sowie Anschlusstipps drin. Der von dir ausgesuchte Shaker ist darin auch getestet.
leycos
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Feb 2005, 15:33
ich weiß (hab die zeitung schon), aber das hilft mir bei den frequenzweichen nicht weiter! wie viele shaker müsste man denn in ein 3qm großes podest einbauen, dass es ordentlich was bringt?
BlackRabbit
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 26. Feb 2005, 15:46
Dann werde ich mir diese äußerst seriöse Zeitschrift wohl auch mal kaufen müssen...

Wegen der Frequenzweiche hab ich auch keine anderen Modellbezeichnungen für dich, aber such doch einfach nach einer aktiven Frequenzweiche, die eine Trennfequenz von ~50Hz hat. Wegen des Podests hab ich keine Ahnung, würde auf etwa 4 tippen, natürlich mit nem entsprechend starken Verstärker (min 200W RMS). Schau doch mal bei beisammen.de, da haben sich einige ein Podest gebaut.
leycos
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 28. Feb 2005, 17:36
hi,
ich hab mich mal umgesehen und einen verstärker bei pollin gefunden, was haltet ihr davon?

das gute stück heißt: Mini-HiFi-Verstärker ESA-1


http://www.pollin.de/shop/shop.php

zu schwach oder?
fehlermeldung_2000
Inventar
#24 erstellt: 28. Feb 2005, 18:03
zu schwach. 25W Musikleistung ist zu dünn. Für ca. 50 EUR bekommst du bei EBAY schon einen ausreichenden Vollverstärker. Unter 25W RMS pro Body Shaker würde ich nicht gehen.

shake .. shake it baby
leycos
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 28. Feb 2005, 19:54
was für shaker sind dann zu empfehlen?
fehlermeldung_2000
Inventar
#26 erstellt: 28. Feb 2005, 23:05

Unter 25W RMS pro Body Shaker


meinte damit die Verstärkerleistung pro Body Shaker. Zwar besitze ich keine(n) Body Shaker, aber ich würde mich an den Leistungsangaben orientieren und den Verstärker lieber etwas größer wählen als zu klein.
leycos
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 01. Mrz 2005, 06:32
ich hab dich schon richtig verstande. ich wollte nur allgemein, auch von anderen usern wissen, mit welchen shakern sie gut zurechtkommen!
Mayday
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 16. Mrz 2005, 17:45
Bin gerade auch bei der shaker-Planung, leider scheitert es bei mir aber schon ganz am Anfang...

Peinliche Frage, aber kann ich wohl den gesplitteten Sub-Out einfach mit einem beliebigen Cinch Eingang eines zweiten(Voll-)Verstärkers verbinden oder muß der zweite Verstärker einen extra Vorverstärkereingang haben??

Für jeden Tip, wo man einen passenden Verstärker her bekommt, wäre ich dankbar. ebay ist ausverkauft...
-goldfield-
Inventar
#29 erstellt: 16. Mrz 2005, 17:59
Hi!
Hab auch schon versucht, einen zu bekommen.
Laut Auskunft der Fa. Plus-Elektronic sind die Modelle von Monacor, sowie die von Intertechnik europaweit ausverkauft.

Gruß: nr.4820
-goldfield-
Inventar
#30 erstellt: 18. Mrz 2005, 22:30
Hi!

Laut Auskunft der Fa. Plus-Elektronic sind die Modelle von Monacor, sowie die von Intertechnik europaweit ausverkauft.

Kleine Korektur:
Hab heute einen BR-25 von Monacor bekommen.
17,47€, neu, original verpackt.
Also schimpft doch nicht immer über ebay.

Gruß: nr.4820
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bodyshaker
-reaper- am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  5 Beiträge
BodyShaker Sofa Einbau??wie??
zoeckelator am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  2 Beiträge
Bodyshaker an Aura Interactor anschließen ?
John-Rico am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  13 Beiträge
bodyshaker-einkaufsliste
leycos am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  24 Beiträge
Bodyshaker Händler
Noddell am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  2 Beiträge
Wie schließe ich Subwoofer an?
TucanSam am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  5 Beiträge
Transducer (Bodyshaker) beginn?
Schatten89 am 07.09.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  11 Beiträge
Bodyshaker, das alte Thema
leycos am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  17 Beiträge
Wie schließe ich meien Subs an?
Alfi96 am 06.08.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  11 Beiträge
wie schließe ich 2 Stereoendstufen an ein Boxenbaar an
dink am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  15 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedgs-539783@versatel
  • Gesamtzahl an Themen1.386.561
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.479

Hersteller in diesem Thread Widget schließen