Magnat Vision 8000

+A -A
Autor
Beitrag
Beatnuss
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Sep 2003, 20:48
Also...

bei pro-markt gibts gerade so nen Angebot.
http://www.pro-markt.de/03produkte/produkte.asp?area=3&subarea=15&Prod=879


Ich habe bereits 2 Magnat Regallautsprecher die ich auch für sehr gut halte (sind schon etwas älter).

Ich habe Magnat Boxen noch nie so billig gesehen und dachte das ich mir davon wohl mal 2 holen sollte.
Was sagt ihr dazu?

PS: Hab nen Pioneer Verstärker VSX-409 80 Watt / 8 ohm pro Ausgang reicht das?)
DrNice
Inventar
#2 erstellt: 02. Sep 2003, 20:58
In zwei Rubriken identische Threads zu eröffnen bring nix - außer 'nem Rüffel von den Moderatoren, welchen du hiermit erhalten hast
Seneca
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Sep 2003, 22:47
Hallo Beatnuss

also erstens mal ist das kein reguläres Modell. Zweitens ist es Masche von Magnat extra für die KAufhausketten wie Promarkt oder Mediamarkt oder Saturn diese Serien aufzulegen das heisst drittens ist diese Box niemals für 199 über den Ladentisch gegangen weil sie viertens das überhaupt gar nicht wert wäre denn fünftens kann man für (lächerliche !!!) 49 Euro keine gute Box bauen und sechstens schon gar keine Standbox geschweige denn eine siebtens gute 3-Wege-Box. Rechne mal achtens die Preise von drei guten Chassis und einer ausgeklügelten Frequenzweiche zusammen ganz zu schweigen vom neuntens Gehäuse was bei der "Volksbox" garantiert höchsens aus Sperrholz ist. Und zehntens hab ich sie heute selber im Pro Markt in Hersfeld gesehen und kam aus dem Lachen nicht mehr raus, daß es Leute gibt, die so was kaufen.

Das Angebot ist ungefähr so gut wie "Magnat Volks-Passat, mit vier Rädern und Hupe, Listenpreis 20.000 Euro, hier bei uns nur für 5.000 Euro" !

Also Finger weg, etwas Geld sparen, ab ca. mindestens 300 Euro / Paar gibt es vernünftige Boxen (natürlich Regalboxen und zwei Wege).

Viele Grüße

Seneca
Beatnuss
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Sep 2003, 13:39
Auf so eine Antwort hab ich gehofft.
Da ich sie in der Anderen Rubrik nicht bekommen hab war das wohl sogar richtig sie hier rein zu machen, na egal.

Was für Boxen soll ich mir denn dann holen?
Stand oder Regalboxen das is mir egal. Firma is mir auch egal.
Hauptsache sind Preis und Leistung(guter Sound)

PS: Solle natürlich zu der Leistung meines Verstärkers passen


[Beitrag von Beatnuss am 03. Sep 2003, 13:42 bearbeitet]
Seneca
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Sep 2003, 15:22
Hallo Beatnuss,

wie gesagt sollte man für Boxen schon einen gewissen Mindestbetrag aufwenden. Ich sage mal ca. 300 bis 400 Euro pro Paar. Ob nun Stand- oder Regalbox ist dabei prinzipiell nicht sehr wichtig, nur ist es eben so, daß man für eine Standbox, die genauso "gut" (kommt drauf an, wie man "gut" definiert) ist wie die entsprechende Regalbox, entsprechend mehr ausgeben muß (meistens mehr Chassis, teureres Gehäuse mit mehr Verstrebungen) etc.

Regalboxen stellt man ins Regal (wie der NAme sagt) oder, wenn man keins hat, auf einen Ständer (Mehrkosten ca. 50 Euro). Standboxen haben den Vorteil, die sie (wegen der Größe) tiefere Töne wiedergeben können, z.B. eine Regalbox geht bis 60 Hz in den Bässen, eine Standbox bis 40 Hz (als Beispiel; das sind realistische Angaben, so etwas wie "20-20.000 Hz" als Angabe kannst Du getrost vergessen).

Man darf aber nicht vergessen, daß sich 99 % der Musik (die "Bässe" bei der Popmusik inbegriffen) oberhalb von 60 Hz abspielt, so daß die Unterschiede zwischen Regal- und Standbox beim normalen Musikhören nicht so gravierend sind. Standboxen kann man frei aufstellen, Regalboxen muß man manchmal zwischen Bücher stellen, was klanglich auch nicht ganz TOP ist. Bei einem begrenzten Budget würde ich aber dennoch zu einer etwas größeren, guten Regalbox raten.

Im Forum gibt es so einige Empfehlungen, die immer wieder kursieren

a) B&W DM 601 S3

Diese Box des "Edelherstellers" B&W habe ich schon gehört, ich fand sie grausig, schlecht abgestimmt, nicht ausgewogen. Aber das ist jedermanns eigene Sache

b) Canton Ergo 300 DC

Gibt's z.B. bei hifi-alt für 400 Euro / Paar. Große ausgereifte Regalbox mit Echtholzfurnier, eher für rock/Pop geeignet. Cantonboxen haben i.A. einen recht präsenten Hochtonbereich (hab die anderen Boxen der Ergoserie schon gehört), sind aber ausgewogen

c) Nubert Nubox 380

Für 360 Euro / Paar bekommst Du zwar kein Echtholzfurnier, dafür aber den von den drei Boxen ausgewogensten und m.E. besten Klang. Die Box ist hochbelastbar, bringt Bässe wie eine Standbox, verfäbrt kaum, ist nicht agressiv und trotzdem "powervoll".

Die Nubox 380 (www.nubert.de) kann man sich 4 Wochen anhören und bei Nichtgefallen zurückschicken.

viele Grüße

Seneca
Beatnuss
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Sep 2003, 16:16
Ok
dann kauf ich mir die nuBox 360
muss zwar noch ein bischen sparen, aber ich denke mal es lohnt sich.

Ich hab ja bereits 2 Magnat Boxen, wie die heißen weiss ich nimmer, aber soll ich dann die nuboxen nach vorne packen und die magnat nach hinten?
Eigentlich sollen die Magnat ja vorne bleiben und nur die hintern Boxen die ich mal bei ebay für 16€ ersteiget hab ausgetauscht werden.

Ach danke nochmal für die gute Beratung
Seneca
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Sep 2003, 16:34
Würde das neue Modell Nubox 380 (nicht 360) empfehlen.

Viele Grüße

Seneca
anon123
Inventar
#8 erstellt: 03. Sep 2003, 17:19
Hallo Beatnuss,

nachdem hier richtigerweise bereits darauf hingewiesen wurde, daß 1) von den genannten Magnat eher abzuraten ist und 2) ein Paar vernünftige LS einen gewissen Mindestpreis (Kompakt-LS ab ca. EUR 300, Stand-LS ab ca. EUR 500) haben, möchte ich in Sachen Kompakt-LS noch etwas anfügen:

Obwohl man oft die Bezeichnung "Regallautsprecher" verwendet, sind diese LS keineswegs deswegen kompakt, damit man sie in's Regal stellen kann. Das geht natürlich schon, aber durch die daraus resultierende große rückseitige Nähe zur Wand, schlimmstenfalls bündiges Abschließen mit umgebenden Büchern, frühe Refelexionen des Regalbretts (wenn nicht vorn bündig aufgestellt) und die Resonanz des Regals wird das Klangbild mitunter eheblich verfälscht. Die Nähe zu Rückwand führt z.B. zu einem unnatürlich aufgedickten Bass -- und das ist noch das geringste Problem, weil eine Reihe von Kompakt-LS "schlank" abgestimmt sind, um eine wandnahe Aufstellung zu ermöglichen. Je größer eine Kompakt-LS ist, desto gravierend negativer wirkt sich übrigens eine Aufstellung im Regal aus.

Ein Kompakt-LS sollte -- wie alle anderen LS auch -- so frei wie möglich aufgestellt werden. Das bedeutet: Mindestens 50 cm (besser 70 bis 100 cm) fern _jeder_ Wand. Kompakt-LS gehören auf einen _stabilen_ und möglichst resonanzarmen (z.B. mit sandgefüllten Stahlrohren) Ständer, der seinerseits z.B. mittels sog. Spikes vom Boden entkoppelt ist. Die ideale Höhe der Positionierung ist die, daß die Mitte zwischen Tiefmittel- und Hochtöner auf Ohrenhöhe liegt. Gute Ständer kosten ab ca. EUR 150/Paar, mit etwas Geschick kann man sich die aber auch selbst bauen (hab' ich auch gemacht).

Man kann aus meiner Sicht Kompakt-LS nicht so ohne weiteres mit Stand-LS vergleichen. Erstere (auch Modelle um EUR 400) empfehlen sich vor allem deswegen, weil sie ein IMHO freieres, in Breite und Tiefe meist meist räumlicher besser abgebildetes, und von den LS besser abgelöstes Klangergebnis bieten. Stand-LS können dem oft nur ein besseres Bassfundament entgegen setzen -- in dieser Preislage aber nicht unbedingt immer. Ich persönlich kann auf dieses "Plus an Baß" gut verzichten, zumal auch viele preiswerte Kompakte ein gutes Fundament liefern. Ganz wichtig, und bereits erwähnt, ist, daß Kompakte gleichpreisigen Stand-LS in vielen qualitativ überlegen sind. Ich würde sagen, daß dies fast immer in der Preislage bis EUR 1000/Paar zutrifft (IMHO).

Ich möchte Dir hier keinen LS empfehlen, weil das eigene Hören und Vergleichen das beste (und letztlich sinnvollste) Verfahren ist, einen LS auszuwählen. Da aber nun schon die B&W 601 S3 erwähnt worden ist: Ich besitze diesen LS seit fast zwei Jahren und kann der vorgehenden Beschreibung in keiner Weise zustimmen -- tatsächlich finde ich, daß dies ein für's Geld sehr guter LS ist. Aber: Es gibt um EUR 400 viele gute Modelle, von denen Du das für Dich am besten geeignete am besten durch intensives Hören und Vergleichen im guten Fachhandel (bei Zufriedenheit dann bitte auch da kaufen) auswählen kannst.

Beste Grüße.
Beatnuss
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Sep 2003, 19:24
das mit dem Ragelzeug ist fast schon egal da mein zimmer nur 10m² hat und eine Wand eine Schräge ist.
Hab momentan meine Magnat Boxen in Regal stehen.
sie sind von Holz umgeben aber nur die unterseite der Box berürt das Regal. Hab auch sonst kein Platz dafür.

Aber meine Suroundboxen werde ich gleich mal umstellen denn eine davon steht eingeklemmt zwischen Büchern.

Der standort des Subwoofers is aber nicht so wichtig oder?

Er steht momentan unter meinem Schreibtisch
Beatnuss
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Sep 2003, 03:09
Seneca
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Sep 2003, 09:52
Also das soll ein echter 3-Wege-Standlautsprecher sein. Wie gesagt, die TLX-Serie von JBL ist nicht gerade High-End, um es mal so herum auszudrücken. Du wirst von uns keine Empfehlung bekommen als für das Geld eine einigermaßen gute Regalbox zu kaufen. Um Lautstärke zu erzeugen reicht natürlich auch die TLX aus.

Seneca
Beatnuss
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Sep 2003, 15:16
bis ich das Geld für die nuboxen zusammen hab guck ich mal bei ebay ob sich da was ergibt.

werde falls etwas gut aussieht es hier rein posten
gebt dann mal eure Meinung dazu ab
Thx
Beatnuss
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 04. Sep 2003, 15:26
ma-war
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 04. Sep 2003, 23:00
Hallo,

die Vision 8000 ( die es regulär im Prospekt oder auf der Internet-Seite von Magnat gar nicht gibt ) dürfte der
Motion 88 sehr ähnlich sein ( sieht zumindestens genauso aus ).
Die Nr. 4 aus Deiner Liste ( also die Motion 11 ) würd ich Dir nicht empfehlen.

Von Magnat kann ich allenfalls die "Vector 55", ein 2-Wege
Standlautsprecher ( Auslaufmodell ) empfehlen, die sind
für ca. 250 Euro Straßenpreis nicht übel.
Allerdings sind die Bassreflexrohre auf der Rückseite der Box und sie sollten daher mind 35-40 cm vor der Wand aufgestellt sein. Die Wand, vor welcher die Boxen plaziert werden sollte ferner massiv gemauert sein ( also keine Fensterflächen etc. ).

Gruß
Martin
linke
Neuling
#15 erstellt: 25. Nov 2003, 10:45
Gestern hab ich mir die Magnat Vision 8000 gekauft und werde sie heute wieder zurückbringen. Im Vergleich zu meinen doch recht betagten Boxen klingen sie sehr flach, keine Räumlichkeit usw....
Aber: Für 100€ sind sie zugegebenermaßen nicht schlecht.... das Kinderzimmer wird sich freuen, der Partyraum ebenso, aber auf keinen Fall für das Wohnzimmer!
ricardojazz
Neuling
#16 erstellt: 25. Nov 2003, 15:32
Ich habe mir gestern die beiden Standboxen "Magnat Vision 8000" bei der Neueröffnung meines Promarkt-Centers für knapp 100 Euro gekauft, und gleich an meinen "betagten" Denon-Receiver DMA 350 angeschlossen. Die 2 x 33 Watt Sinus meines Verstärkers reichen gut aus, um den Magnat-Boxen mit 120 Watt Sinus-Leistung ein respektables Klangbild zu entlocken. Wie ist nun der gestrige Höreindruck gewesen? Als Klassik- und Jazz-Liebhaber war ich wirklich erstaunt, dass meine Lieblings-CDs ohne Verfärbungen und klangliche Nachteile durch den Magnat-Volkslautsprecher wiedergegeben wurden: Kräftige Bässe, ein eher warmes Klangbild, und eine insgesamt lebendige Spielfreude stehen auf der Haben-Seite der Magnat-Standboxen. Dass die Geige in Korngolds Violinkonzert noch mehr Höhen besitzt und das Orchester räumlicher klingen kann, sind Tatsachen, die teurere Boxen sicher detailreicher zum Ausdruck bringen können. Insgesamt bin ich positiv überrascht, wie selbstbewußt sich die Magnat akustisch an meine Canton Fonum-Boxen heranpirscht, die ich im Wohnzimmer betreibe. Auch die Verarbeitung ist solide; kein furniertes Billig-Sperrholz.
Wer wie ich einen älteren Verstärker nutzt, oder bei Komplett-Anlagen die mitgelieferten Billig-Boxen austauschen möchte, dem kann ich den Kauf der Magnat Vision 8000 Standboxen empfehlen. Ein super Preis-/Leistungs-Verhältnis!
Santa_Maria
Neuling
#17 erstellt: 05. Dez 2003, 01:59
Einige der preiswerten Standlautsprecher haben Probleme mit dem Hochtonbereich. Meist klingen diese Boxen etwas hochtonarm. Dies ist auch bei meiner Eltax Concept 200 der Fall. Ist dies bei den Magnat auch der Fall?

(Aber dafür sind die Eltax im Bassbereich erstaunlich druckvoll)
ricardojazz
Neuling
#18 erstellt: 05. Dez 2003, 11:04
Nein, ich bin nach wie vor begeistert von den beiden Magnat-Boxen. Sie klingen absolut nicht dumpf und höhenarm. Tolles Preis-/Leistungsverhältnis.
SchranzSchredder
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 05. Dez 2003, 11:46
Also ich besitze auch diese Boxen und bin ebenfalls von der Qualität überrascht, wobei natürlich teuere Boxen dementsprechen schon besser klingen würden. Aber für den ersten Anfang reicht das schon aus.
The_Butler
Neuling
#20 erstellt: 30. Dez 2003, 15:23
Ich hatte auch mit dem Gedanken gespielt mir diese LS zuzulegen. War heute bei Komet und hab mir die LS mal näher angesehen. Zu hören gabs leider nix..da deren Musik Anlage den Geist aufgegeben hatte. Also naja....ich glaub ich spar lieber noch ein wenig und kauf mir welche die einen Tick besser sind. Hab in nem anderen Laden heute ein Paar schönen Canton LS gehorcht...waren jedoch auch 300? das Stück .
Is schon schwer genug im mom eine HiFi Anlage zu bekommen die diesen gesamten Dobly Surround Blödsinn nicht hat! Will schließlich Musik hören und nicht nen Film gucken. Tonqualität ist auf ordentlich LS einfach viieeel besser als in so einer Surround Geschichte.
Ich seh schon...es steht mri ein langer beschwerlicher Weg bevor...von teuer ma gar nicht zu reden .
Basshammer
Neuling
#21 erstellt: 03. Jan 2004, 20:45
Ich hab mir die vision 8000 auch geholt und bin überrascht wie Magnat mit guten höhen krafvollen Bässen und nicht schlechten mitten diese box so billig gebaut hat.....
Hatte bei uns die letzten Boxen erwischt....waren vorfürboxen,und die Bespannung war eingerissen...Hab sie dann 15EUR billiger bekommen....Problem war ,dass die Tieftöner durchgeknackt waren....Also ich wieder dahin und umgetauscht....Hab jetzt zwei astreine Magnat vision 8000 NEU(keine vorführboxen) Für 85EUR bekommen und bin zufrieden.. Sound ist gut hab ihn mit vangelis getestet klingt irree!!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Magnat Vision 8000 ???
Lobo am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  2 Beiträge
Magnat
[_ZUKUNFT_] am 02.04.2005  –  Letzte Antwort am 04.04.2005  –  8 Beiträge
Boxen Magnat
-reaper- am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  5 Beiträge
2 Boxen pro Frontkanal?
DPaysen am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  12 Beiträge
Ebay Angebot (8000 Watt Heimkinoset ) ?
Bass-Freak66 am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  12 Beiträge
Magnat Boxen, was sind das für welche?
JackDanyels am 02.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.07.2010  –  5 Beiträge
magnat quantum 505 was dazu?
EBRoGLIo am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  12 Beiträge
Billig Magnat Center!!
TheGodfather am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  8 Beiträge
Magnat Victory 80 und Yamaha NS-150
tr0n1x am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 23.12.2003  –  3 Beiträge
Unterschiedliche Magnat Boxen bei Surround?
roumtheprof am 08.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedmail2004box
  • Gesamtzahl an Themen1.380.119
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.221

Hersteller in diesem Thread Widget schließen