Meine Lautsprecher brummen Part 1000

+A -A
Autor
Beitrag
Beezer
Neuling
#1 erstellt: 15. Feb 2005, 11:21
Hallo zusammen,

ja, ich habe über die Suchfunktion versucht, einen entsprechenden Lösungs-Thread zu finden. Allerdings war nicht wirklich etwas passendes dabei. Zumindest habe ich nichts gefunden.

Folgendes Problem, nach unserem Umzug haben wir jetzt Kabelanschluß. Schließe ich die AV-Anlage an und schalte den Receiver ein, erhalte ich ein Brummen in allen Lautsprechern. Gehe ich mit der Lautstärke ganz runter, ist das Brummen weg. Auf der ersten Lautstärkestufe ist es dann wieder deutlich zu hören. Übrigens ist das Brummen immer gleich laut.
Für Kabel-TV und -Radio habe ich Antennenkabel mit Mantelstromfilter verwendet, leider ohne Erfolg. Entferne ich diese Kabel, ist das Brummen weg.
Wenn ich das Y-Cinch-Kabel des Subwoofers entferne oder aber die Stromverbindung unterbreche, ist das Brummen weg.
Die komplette Anlage incl. TV und D-Box ist an einer Netzleiste OHNE Netzfilter angeschlossen. Beim Subwoofer verwende ich Oelbach-Cinch-Anschlußkabel.
Das System:
Denon AV-Receiver AVR 3802
Cyberhome DVD
Nokia D-Box 2
Mordaunt Short Premiere Surround Set mit MS308A Subwoofer angeschlossen mit hochwertigem Lautsprecherkabel

Wer kann helfen? Vielen Dank für Eure Geduld.
StefanG
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Feb 2005, 13:01
Offensichtlich sind deine beiden Mantelstromfilter für Radio und TV nicht galvanisch trennend. Es gibt galvanisch nicht trennende Filter und Mantelstromfilter mit ZUSÄTZLICHER galvanischer Trennung. Dein Problem sind Potentialausgleichsströme über Erden (3pol. Netzanschluß Subwoofer <-> Antennenkabel). Eine Erdverbindung davon muß getrennt werden.
Beezer
Neuling
#3 erstellt: 15. Feb 2005, 18:47
Hallo Stefan,

vielen Dank für Deine schnelle Reaktion. Da ich leider überhaupt keine Ahnung habe, was genau Du meinst, muß ich weiter fragen.

Reicht Antennenkabel incl. Mantelstromfilter mit ZUSÄTZLICHER galvanischer Trennung aus oder muß ich zudem eine Erdverbindung trennen? Und wenn ja, wie?

Thx.
Bob_Carver
Neuling
#4 erstellt: 15. Feb 2005, 19:53
Hallo

Bei den Erdungen der Geräte darfst du nichts machen. Die sind dazu da dein Leben zu retten wenn ein Fehler am Gerät auftritt. Wenn du keine Erdung hast dann kann der FI nicht fallen.

Außer du hast nen Schweren Trenntrafo zwischen der Anlage und dem Stromnetz. So habs ich.
StefanG
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 15. Feb 2005, 20:34
Nein, du mußt nichts an der Erdung einzelner Geräte (in diesem Fall der Sub) 'rumpfuschen'. Ich sagte lediglich, daß deine AV-Anlage als Ganzes über zwei verschiedne Punkte Erdpotential erhält: Zum Einen über den Sub mit seiner Schutzerde (3pol. Kaltgerätestecker) und zum Anderen über die Antennenleitungen.
Das Erdpotential der Antennenleitungen kannst du von der AV-Anlage fern halten, indem man zwei galvanisch trennende Filter einsetzt.
'Normale' Mantelstromfilter dämpfen lediglich asymetrisch eingestreute Störspannungen in's Kabel durch einige Windungen des Innen- und Außenleiters um einen Ferritkern (das zueinenader symetrische Nutzsignal wird dabei kaum gedämpft). Aber das Erdpotential der Antennenanlage wird unverändert weiter gereicht.
Mantelstromfilter mit zusätzlicher galvanischer Trennung (quasi ein Hochfrequenztransformator) führt das (in diesem Fall störende) Erdpotential der Antennenanlage nicht mehr weiter zu deiner AV-Anlage.
Somit erhält sie nur noch EIN Erdpotential durch die Schutzerdung vom Sub -> die Brummschleife ist unterbrochen (also der 50Hz Ausgleichsstrom durch die gesamte AV-Anlage, verursacht durch die leicht verschieden hohen Erdpotentiale von 'Sub' und 'Antenne' ).

Einen galvanisch trennenden Filter bekommst du z.B. bei Reichelt-Elektronik: http://www.reichelt.de/artikeldruck.html?ARTIKEL=MS-FILTER

Wertiger und für Hausinstallationen: http://www.reichelt.de/artikeldruck.html?ARTIKEL=TZU%2010-02


Zur Zeit wirst du wohl nicht galvanisch trennende Mantelfilter im Einsatz haben wie z.B. Diese: http://www.reichelt.de/artikeldruck.html?ARTIKEL=BAK%202


[Beitrag von StefanG am 15. Feb 2005, 20:40 bearbeitet]
Beezer
Neuling
#6 erstellt: 15. Feb 2005, 23:33
Super, vielen Dank. Werde ich gleich morgen ausprobieren.
Beezer
Neuling
#7 erstellt: 21. Feb 2005, 10:55
Alles soweit i.O. - endlich ist das blöde Brummen weg. Habe bei Reichelt bestellt, wurde umgehend angeliefert.

Vielen Dank nochmal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher brummen!
jotabg am 05.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  4 Beiträge
Hintere Lautsprecher rauschen/brummen
jackcola1964 am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.05.2005  –  3 Beiträge
Lautsprecher brummen
Thomylev am 19.05.2003  –  Letzte Antwort am 20.05.2003  –  10 Beiträge
Brummen im Lautsprecher (Universum DVD-DR 4036)
knubbel2000 am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  5 Beiträge
compaq 30 Sub. brummen
Cisco-2k am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  3 Beiträge
Wandmontage = Brummen beim Nachbarn?
xck3001 am 13.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  2 Beiträge
Brummen über PC
Palentus am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  12 Beiträge
Dröhnen, klappern und brummen
ansgar.h am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  7 Beiträge
Suche Lautsprecher um die 1000?
Itchy2000 am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  12 Beiträge
Lautsprecher
Kevinmause am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.697 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliednradheale
  • Gesamtzahl an Themen1.380.255
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.291.149

Hersteller in diesem Thread Widget schließen