Teufel sehr wohl geeignet für Musik!!!

+A -A
Autor
Beitrag
olli99
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Apr 2005, 17:33
Hallo,
jetzt muß ich mal eine Lanze für Teufel brechen. Hab viel hier gelesen und scheinbar ist die vorherrschende Meinung, daß Teufel Lautsprecher wohl eher für Kinosound und weniger für Musik geeignet sind.
Ich denke die wenigsten von Euch haben bisher die Ultima 5 (Stereolautsprecher von Teufel) gehört oder getestet, da es sie ja erst seit kurzem gibt. Ich selbst hab sie seit ein paar Tagen und ich muß sagen ich bin begeistert.
Ich betreibe sie an einem Denon 3805 als Frontlautsprecher in einem 7.1 System ( der Rest wird durch das komplette Teufel concept S ergänzt).

Von der Optik denke ich braucht man nicht zu reden ( ist zwar auch Geschmackssache), aber ich finde sie als eine der schönsten Standlautsprecher überhaupt.
Der Klang ist sowohl im reinen Stereosound als auch im Heimkinobetrieb einfach genial. Wer behauptet Teufel taugt nicht für Musik, soll sie sich mal anhören. Selbst der Vorwurf daß sie nicht gerade sehr baßstark sind, empfinde ich nicht so. Im Gegenteil für ihre Ausmaße find ich sie sogar extrem Bassstark. Aber das ist auch individuell verschieden, ich bin jetzt kein extremer Bassfanatiker, sondern ich mag ausgeglichene Mitten und klare Höhen. Und da war ich wirklich extrem angenehm überrascht. Hätte nicht gedacht was man für kleine Details plötzlich hört! Lediglich bei extremer Lautstärke ( > -5 beim Denon 3805)ist bei einigen Liedern ein leichtes Dröhnen bzw. ein etwas schwammiger Bass zu vernehmen ( da könnte der Bass etwas präziser sein), aber die Lautsprecher stehen vielleicht auch noch nicht ideal ( 30 cm seitlich zur Wand, 50 cm nach hinten zur Wand) und vielleicht bringen Spikes noch einen zusätzlichen Klanggewinn gerade im Baßbereich ( was meint ihr???). Ich finde sie sowohl im Stereobetrieb ( ohne sub) absolut genial als auch im 7.1 Heimkinobetrieb. Obwohl sie relativ schlank sind, spielen sie gut bis 50 Hz runter, sodaß man wirklich für Musik keinen sub bräuchte ( zumindest für die meisten Stücke).
Klar, es gibt immer besseres, aber ich denke für diesen Preis ( nichtmal 900 EUR pro Paar) wird man so schnell wenig vergleichbares finden, bezieht man die Optik noch mit ein, wird es noch schwieriger vergleichbares zu finden! Einziger Wermutstropfen momentan noch, es gibt für Heimkinobetrieb noch keinen optisch passenden Center ( ich benutze ja den center vom concept S, der im Vergleich zu den Ultima etwas schwach wirkt).
Anonsten hoffe ich daß ich etwas dazu beitragen konnte, das Vorurteil zu entkräften, Teufel sei für Musik nicht geeignet.
Gruß olli
Killjoy
Inventar
#2 erstellt: 20. Apr 2005, 17:39
die ultima sind auch auf musik ausgelegt! hier im forum redet man von den teufel sets <1500€.
Towny
Inventar
#3 erstellt: 20. Apr 2005, 17:45
und ganz besonders vom CEM + Concept S
Maro
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Apr 2005, 18:06
Hi Olli99,
ich besitze bereits das ConceptS und habe mir auch überlegt das ganze evtl. mit den Ultima5 als 7.1 aufzustocken. Habe im moment einen Receiver für 5.1.
Brauche ich da nen komplett neuen Receiver oder kann ich das ganze irgendwie aufstocken mit ner zusätzlichen Endstufe?
Habe nen Sony STBR 950.
Ansonsten bin ich schon mit den Concept S LS zufrieden. Mit ein bisschen tuning geht das schon, auch zum Musikhören.
Grüße
Maro


[Beitrag von Maro am 20. Apr 2005, 18:07 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#5 erstellt: 20. Apr 2005, 18:37
Na ich finde für etwa 400€ das Stück kann man schon einiges erwarten, ich für meinen Teil würde einen Grenzfrequenz unter 30Hz und einen sehr kontrollierten Bass erwarten, sowie klare und feine Höhen!

Welche LS hast du denn zum vergleich ran gezogen? Musst ja mit irgendwelchen gescheiten Boxen direkt verglichen haben, wenn du sie jetzt so hoch lobst.
technicsteufel
Inventar
#6 erstellt: 20. Apr 2005, 18:55

Crazy-Horse schrieb:

Welche LS hast du denn zum vergleich ran gezogen? Musst ja mit irgendwelchen gescheiten Boxen direkt verglichen haben, wenn du sie jetzt so hoch lobst.


Nee, das sehe ich ganz anders.
Man kann Boxen auch loben wenn man keine anderen Boxen gehört hat.
Es geht schließlich immer um das persönliche Empfinden.
Ich kann ja auch mein Kind loben ohne es mit anderen Kindern zu vergleichen.
olli99
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Apr 2005, 21:34
Klar kann man loben, auch wenn man keinen Vergleich gehabt hat. Wobei vergleichen immer schwer ist, außer man hat die Boxen wirklich alle zuhause ( also nicht beim Händler, bringt meiner Meinung nach gar nichts, da die räumlichen gegebenheiten größer sind als oftmals die Unterschiede bei den Lautsprechern!) und das Problem ist auch,selbst wenn man mehrere Boxen zuhause hat, daß selbst ein kurzes Umklemmen und danch anhören schon irgendwie anders klingt und umso länger man hört, man irgendwann gar nichts mehr hört. Ist also meiner Meinung nach nicht ganz einfach und auch nicht wirklich wichtig, denn es soll ja jedem selbst gefallen!
Und manche Lautsprecher klingen eben bei Rock gut und bei Klassik nicht mehr so gut und umgekehrt und Techno wieder ganz anders.
Und wenn der Musikgeschmack sehr breit gefächert ist, macht das die Lautsprecherauswahl nicht wirklich leichter!
Dennoch konnte ich andere Lautsprecher vergleichen ( Canton Karat M80 DC, Quadral Aurum 70, Wharfedale Diamond 9.5)
dennoch haben mich persönlich die Teufel Ultima 5 überzeugt.
Achja Crazyhorse, kannst Du mir verraten wo man Frequenzen bei Musik unter 30 Hz erwarten kann? Gibt sicherlich Stücke, werden aber wohl die Ausnahme sein oder? Selbst bei Heimkino mit subwoofer kommen Frequenzen unter 30 Hz eher selten oder?
Und letztendlich zählt sowieso nur das eigene Gehör .
Gruß Olli
exit666
Stammgast
#8 erstellt: 20. Apr 2005, 21:40
Ich denke auch um von seinen Lautsprechern überzeugt zu sein muss man nicht andere gegengehört haben...! Wieso soll ich auch weiterhören wenn ich mit dem was ich habe voll zufrieden bin...?
Crazy-Horse
Inventar
#9 erstellt: 20. Apr 2005, 21:54
Das man das muss habe ich ja nicht gesagt, ich habe nur gefragt.
Doch nur weil dir ein LS gefällt heißt es nicht, das es nicht mindestens einen weiteren LS gibt der dir noch besser gefällt.
Und je mehr man hört, desto sicherer kann man sein diese ausgeschlossen zu haben. Die ersten gescheiten LS die ich gehört habe gefielen mir auch gut, doch dann hörte ich andere die gefielen mir besser, wieder andere gefielen nicht so sonderlich usw. So ging es weiter bis ich an den Whafis hängen geblieben bin.

Nun genau nachgemessen habe ich noch keinen Song, aber was Filme angeht gibt es so mache die bis 20Hz runter gehen. Master and Commander, Wir waren Helden sind da Vertreten dieser Gattung die mir spontan einfallen.
Killjoy
Inventar
#10 erstellt: 20. Apr 2005, 21:58
musik gibs auch on mass die so weit runter geht.......
olli99
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Apr 2005, 22:07
natürlich hast Du Recht, das man immer wieder was findet was vielleicht noch einen Tick besser klingt. Aber kaufst Du Dir jedes Jahr neue Lautsprecher für 1000 oder mehr?
Denn dann gibt es sicherlich wieder welche die noch einen Tick besser klingen! Kommt mir vor wie die Suche nach dem heiligen Kral.

Ich vergleiche auch gerne und versuche das beste für mein Geld zu bekommen, aber ich habe selbst gemerkt, das man oft vor lauter vergleichen und testen um das optimum zu erhalten, vergißt, um was es eigentlich geht
nämlich sich zu entspannen und Musik oder auch Kino zu geniesen!
Und es wird immer Dinge geben ( ist nicht nur im Hifi Bereich so) die einem besser gefallen oder die vielleicht auch wirklich besser sind.
Aber die Zeit die ich damit verschwende immer dem besten und neuesten hinterherzulaufen, fehlt mir dann irgendwann um das alles auch geniesen zu können.
Und was die 30 Hz betrifft, würdest Du Dir ein Auto kaufen, nur deshalb weil es 400km/h schnell ist, weil Du einmal in 10 Jahren so schnell fahren könntest (theoretisch).
Ich behaupte mal 90 % der Filme nutzen keine Frequenzen unter 30 Hz. Klar kann man sagen für die anderen 10 % brauch ich das für die paar sek. im Film.
Verurteile ich auch nicht, ich brauche es nicht wirklich.
Und vielleicht denke ich in ein paar Monaten anders und ich bin nicht mehr damit zufrieden, kann sein, aber momentan bin ich begeistert.
Crazy-Horse
Inventar
#12 erstellt: 20. Apr 2005, 22:15
Ok wenn man ausgiebig gesucht hat ist es ja ok und wenn sie dir gefallen freue ich mich für dich, doch es hörte sich oben so an als hättest du diese nicht ausgiebig getan.

Wenn es dir nicht so wichtig ist spricht das nur wieder für das individuelle Hörempfinden, mir Persönlich ist der Bassbereich sehr wichtig und daher gefallen mir auch die dunklen Whafis so extrem gut.

Also dann auf viele schöne Stunden
olli99
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 20. Apr 2005, 22:27
das wünsche ich Dir auch!
Und wie gesagt Bass ist mir schon wichtig, aber ich bin kein Bassfanatiker. Warme mitten und klar Höhen reizen mich mehr (aber das ist eben individuell!)

Und killjoy hast mal ein paar tips welche titel so weit runtergehen?
Soweit ich weiß sind es nicht wiklich so viele, bin aber dankbar für Tips um das auch mal richtig testen zu können
Killjoy
Inventar
#14 erstellt: 21. Apr 2005, 10:15
orgelkonzerte , jazz(naja wer drauf steht ), teilweise auch black, techno und sonstige elektronische musik.
Dipak
Inventar
#15 erstellt: 23. Apr 2005, 02:32
hallo

jetzt musst du mir mal auf die sprünge helfen carzy-horse, mir fallen im moment sehr viele ls ein die auch über 1000 kosten und (zumindest offiziell) eher bei 40 als bei 30hz ankommen, aber umgekehrt hab ich ein bisschen mühe.

und nix gegen jazz
"play the blues" von duke ellinton und johnny hodges ist einfach genial, muss ja nich gleich bebop sein

gruss viktor
chris57518
Inventar
#16 erstellt: 23. Apr 2005, 10:17
Ich würde empfehlen, sich mal die nubox 580 anzuhören. Diese klingen - für Nubert-Verhältnisse - ausgesprochen rund und klar. Den Klangcharakter kann man durchaus durch den jeweils angeschlossenen Receiver noch etwas in Richtung Wärme beeinflussen.

Ich habe mal meinen neuen Sony 795 an die nuboxen angeschlossen und war erstaunt, dass die 580er damit deutlich an Wärme gewannen.

Eine gute Alternative sind sicherlich auch LS aus der Wharfedale Diamond Serie, diese klingen ausgesprochen abgerundet. Daran läuft der 795 als Stereobeschaller (Diamond 8.2) und das gefällt mir ausgesprochen gut.

Insgesamt wird man mit Vollbereichsboxen in einem Surroundset deutlich glücklicher als mit noch so schön aussehenden Sats. Bei der 580er kommt hinzu, dass ich meinen Sub stillgelegt habe, der in den nuboxen befindliche Subbass ist deutlich klarer und kräftig genug.
Crazy-Horse
Inventar
#17 erstellt: 23. Apr 2005, 12:06
Tja meine Diamond 9.3 waren weit aus günstiger und spielen schon bis 40Hz runter, was mir bei machen Stücken wirklich ausgesprochen gut gefällt.
Kann leider keine Standboxen aufstellen da hierfür absolut kein Platz ist, aber die 9.5/9.6 gehen bis 30Hz bzw. 28Hz runter.

B & W geht mit der 800er Serie extrem weit runter, Nubert ist ein weiterer Hersteller der auch Boxen mit Tiefgang baut, sowie Canton auch usw.
Dipak
Inventar
#18 erstellt: 23. Apr 2005, 12:19
hallo

danke für die aufklärung. da hast mich mit drei boxen erwischt die schon lange nicht mehr auf meinem "speiseplan" stehen...
die frage bleibt dann noch: wie gross ist der unterschied zwischen blatt und real?
ich vermisse immer noch den bass meiner alten L110 von jbl..

gruss viktor
Crazy-Horse
Inventar
#19 erstellt: 23. Apr 2005, 12:29
Mag ja sein das hier mache Hersteller ein wenig Mogeln, doch ich habe mein mit einer Basstreppe getestet und die fangen wirklich bei 40Hz an

Zudem stellt halt jeder andere Ansprüche an LS, ich möchte klare nicht nervende Höhen, schönen Mitteltonbereich sowie einen präzisen tiefen Bass.
Deshalb habe ich mir die Diamond 9 gekauft, doch andere die andere Schwerpunkte setzen, kaufen sich dann halt die zu ihren Anforderungen passenden.

Wenn du keinen Wert auf Tiefgang legst bitte, ich möchte aber auf keinem Fall drauf verzichten und so habe ich nur gesagte das ich es von Boxen erwarte, gerade wenn sie über 400€ das Stück kosten.
Ich kann jedem nur Empfehlen sich mal Tiefgehen Boxen an zu hören, mehr kann ich nicht machen!
Dipak
Inventar
#20 erstellt: 24. Apr 2005, 02:15
hallo

ja da stimme ich zu, war nich offensiv gemeint


viktor
Tomatenzuechter
Neuling
#21 erstellt: 07. Mai 2005, 11:34
hmm, guckt eigentlich noch jemand in so einen alten thread?

Olli99, falls du den thread noch verfolgst, du schreibst ultima 5 unter 900,- euronen. wo kann man die dinger für den preis beziehen?

gruss vom tomatenzuechter
quaze
Stammgast
#22 erstellt: 07. Mai 2005, 11:55
hab die vorgeschichte nicht komplett gelesen aber muss sagen dass ich mein teufel system (concept M) auch viel fuer musik benutze und es mich da ueberzeugt hat. ich finde dass es sich im stereo betrieb nicht von reinen stereo lautsprechern verstecken muss.

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Motiv 5 für HD-Ton geeignet?
Smasha am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  3 Beiträge
Teufel Set mehr für Musik
hank123 am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  9 Beiträge
Teufel auch zum Musik hören geeignet ?
Paladin_1977 am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  17 Beiträge
100m² Lautsprecher für mein 30m² Zimmer geeignet ?
BlueLemon am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  7 Beiträge
Teufel Theater 8 nicht geeignet für 25m²?
Mawazh am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  10 Beiträge
Bose CineMate GS -auch für Musik geeignet?
New-User am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  22 Beiträge
Sound-System für Musik
N0r0 am 05.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  4 Beiträge
Teufel
devilpatrick88 am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  3 Beiträge
Teufel??
tabi am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  7 Beiträge
Teufel Concept S als Rearlautsprecher .War wohl nix!!!!
warzenschlumpf am 08.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2007  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 36 )
  • Neuestes MitgliedStillerHeld
  • Gesamtzahl an Themen1.379.839
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.731

Hersteller in diesem Thread Widget schließen