Größenproblem

+A -A
Autor
Beitrag
izni
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jun 2005, 21:01
hallo,

habe einen denon 2105 und möchte meine lautsprecher (f,s,c) gerne austauschen, leider hab ich bezüglich f und s folgendes problem:

habe jetzt noch magnat victory 88 mit einer höhe von etwa 83cm, für diese hab ich schweine teure holz halterungen anfertigen lassen. fast alle standboxen haben jedoch weit größere maße! habe folgende maße frei für die 4 lautsprecher: 25x84x26 (b x h x t)

die canton 190LE wären vom design, preis und leistung denk ich genau das richtige für mich, sind aber leider zu groß!

fallen euch vielleicht spontan diverse modelle ein die auf diese maße hinkommen? (zum denon 2105 sollten sie gut kompatibel sein, 3weg, und so um die 300€ sollen sie kosten).

bin wirklich nicht zu faul zum suchen aber ich finde einfach nichts! bin sehr enttäuscht weil ich mir den denon neu gekauft hab (hatte vorher einen KRF-V5070D9), und jetzt wollt ich mir dazu gute boxen kaufen und jetzt klappt das mit der größe nicht.

PS: kann man bei euch keine bilder in das post anhängen? würde gern ein bild mit den halterungen posten damit ihr erkennt warum für mich wirklich keine größeren boxen in frage kommen!

mfg
karl-heinz m.

EDIT: danke für die info,

so sieht das bei mir aus - sind die surroundboxen, die frontboxen sind exakt gleich an der frontwand montiert .. man erkennt das holz nur schwer, dass die boxen hällt, ist eben maßgeschneidert.


[Beitrag von izni am 08. Jun 2005, 21:22 bearbeitet]
Winmute
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Jun 2005, 21:05
Bilder werden z.B. via www.imageshack.us angehägt, lädst das Bild da hoch und kriegst dann nen Link mit dem du es hier in den Thread einbauen kannst.

Zu deinem Problem kann ich dir jetzt allerdings keine Hilfestellung geben.

MfG
izni
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Jun 2005, 22:36
hm, gibt anscheinend keine so kleinen "3-Weger", andere frage, ist so optimal wie die boxen hängen, oder wäre es hochtöner in die raummitte zeigen würden?

kann die dinger leider nicht so leicht drehen weil die mit doppelklebeand fixiert sind!

mfg
Crazy-Horse
Inventar
#4 erstellt: 11. Jun 2005, 00:36
Zu den Maßen fällt mit spontan Monitor Audio ein, schaue dich da mal um da sollte etwas Passendes dabei sein!

Die Silver 6, Silber RS 6 und vielleicht auch eine von den Bronze (habe die Unterlagen der Serie aber nicht da und daher keine Infos welche jetzt passen könnte).

Liegen aber Preislich deutlich über deinen 300€, so viel kann ich dir schon mal verraten. Sind aber wirklich schöne LS, sind bei mir ganz knapp an den Wharfedale Diamond 9 gescheitert.
izni
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jun 2005, 12:51
hi, danke fürn tipp, scheitert aber leider an 1,5 cm (und sind 2weg .. ich weiß zwar nicht wie groß das differential zwischen 2-3weg ist, aber ich denk mir "wenn schon, denn schon!" aber sieht eh nicht roßig aus, anscheinend gibts nichts in meiner größenordnung)


[Beitrag von izni am 11. Jun 2005, 12:53 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#6 erstellt: 11. Jun 2005, 13:28
Ach 84, ich hatte um die Zeit irgendwie 85 gelesen

Nun das würde ich so nicht sagen, meine früheren Boxen waren 3 Wege 5 Einheiten Regalboxen, meine jetzigen sind 2 Wege 2 Einheiten und es ist eine grandiose Klangsteigerung.

Nur weil viel drauf steht, heißt es noch lange nicht das es auch wirklich gut ist, daher Probehören nur so kann man diese feststellen.
Doch das ist genau die Masche mit denen sich leicht unerfahrene Kunden fangen lassen, jeder denkt gleich wow 3 Wege, 400W für 100€ das Stück. Warum soll ich also für ein 2 Wege 100W Böxchen 300€ ausgeben?

Für die 300€ wird ein gescheites Gehäuse gebaut, hochwertige Chassis kommen zum Einsatz und die Frequenzweiche wird entsprechend sorgfältig angefertigt, nachdem alles sehr sorgfältig entwickelt wurde.
Die 3 Wege 100€ Billigscheiße, aber baut das billigste Gehäuse, was nach außen etwas her mache, setzt die billigsten Chassis ein, egal wie das klingt und bastelt aus was weiß ich nicht für Bauteile, was weiß ich wie schlecht einen Frequenzweiche zusammen.
izni
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Jun 2005, 17:57

Crazy-Horse schrieb:


meine jetzigen sind 2 Wege 2 Einheiten und es ist eine grandiose Klangsteigerung.



heißt dass ich kann mir statt 1 standbox 2 regalboxen zusammenschließen!?!
Crazy-Horse
Inventar
#8 erstellt: 11. Jun 2005, 17:59
Davon würde ich abraten, mit Einheit meinte ich die Anzahl der verbauten Chassis.
Crazy-Horse
Inventar
#9 erstellt: 12. Jun 2005, 01:37
Wharfedale Diamond 9.4 könnte passen.

Durch die runden Seiten, benötigst du nur ein paar Gummifüße die du entsprechen aufklebst und schon hast du sie sogar passende geneigt!
izni
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Jun 2005, 02:24
ja, kann ich mir einen deutlichen unterschied zu den jetztigen magnat victory 80 erwarten?

hab im forum ja schon viel schlechtes über die victories gelesen, naja, kosten ja auch nicht die welt


frage am rande: in wie weit ist es empfehlens wert bspw. eine 100cm meter box auf meine notwendigen 80-83 zu kürzen?
Crazy-Horse
Inventar
#11 erstellt: 12. Jun 2005, 02:43
Kürzen ist im Grunde gar nicht empfehlenswert!
Die Abstimmung der Box ist dann futsch.

Aber die Frage ist doch, ob es wirklich so Sinnvoll ist da oben wieder Standls auf diese Regale zu legen oder aber ob es nicht besser ist auf große Regalboxen und Wandhalter zurück zu greifen.
Zum Heinkino gehört sowieso ein Sub, so könnte er diese auch bei Musik unterstützen und für Tiefgang sorgen.
izni
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jun 2005, 02:54
oh, hab ich nicht erwähnt sorry, einen elac subwoofer (um 80€) hab ich auch, elac steht wohl nicht grade für qualität, aber für 80€ gibt er wirklich einiges her!
Crazy-Horse
Inventar
#13 erstellt: 12. Jun 2005, 11:48
Elac steht schon für Qualität, doch er wird mit seinen 80€ nicht unbedingt ein Präzisionswunder sein und daher bei Musik nicht unbedingt so viel Spaß machen.

Gehe am besten mal zu einem Händler und lasse dich gescheit beraten!
Und Probehören nicht vergessen.
izni
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 20. Jun 2005, 21:55
hab deinen rat befolgt und bin in ein spezielles heimkino geschäft gegangen, der verkäufer hat mir die boston acoustic CR-95 ans herz gelegt, die sind zwar eine spur zu tief, aber das werd ich in kauf nehmen.

wollte nur fragen ob ihr einen ahnung habt wie diese lautsprecher mit dem denon 2105 harmonieren? das paar kostet 370€ was ja für wirklich gute lautsprecher "relativ wenig" ist!

mfg
meinkino
Inventar
#15 erstellt: 20. Jun 2005, 22:20
Welchen Wirkungsgrad haben die Boston?
Crazy-Horse
Inventar
#16 erstellt: 21. Jun 2005, 00:18
Die 95 konnte ich nicht finden, nur die 85 und 75 die mit etwa 90dB/W/m angegeben sind, sollte also passen.

Höre dir aber möglichst viele Modelle an, vor allem mal Wharfedale Diamond 9 und Monitor Audio Bronze, sind meine Tipps!

Auf die schnelle sollte man so etwas nicht kaufen, die sollen ja länger halten also gehe sorgfältig an die Sache ran!
izni
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Jun 2005, 09:43
EDIT: hat sich erledigt, cr-95 kommen für mich doch nicht in frage.


[Beitrag von izni am 21. Jun 2005, 20:24 bearbeitet]
izni
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Jun 2005, 21:04
hallo, ich will ja wirklich niemanden ärgenern aber:

möchte mir nen neuen center speaker kaufen, suche einen mit 70cm breite, 20cm höhe und max. 38cm tiefe!
soll nämlich schön in den rack meines sagem tv's passen!

die center speakers die ich finde sind alle deutlich kleiner! find ich blöd dass es da nichts ausserhalb der norm gibt!

vielleicht hat ja jemand grad einen größeren center im kopf und kann die marke posten!

grüße
Crazy-Horse
Inventar
#19 erstellt: 23. Jun 2005, 22:21
Es ist gerade beim Center wichtig, das er zu der Front passt, sonst startet rechts eine 747 mutiert in der Mitte zur Cessna und kommt links als 747 wieder hervor!
izni
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Jun 2005, 22:24
ja stimmt, demnach wirds auch nichts in dieser größe geben .. kann ich auch gleich den gedanken knicken, mir centerboxen für front und surround zu nehmen.

es ist zum verzweifeln
izni
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Jun 2005, 18:34
die lange reise hat ein ende, quadral platin 420 ist's nun geworden .. ist zwar nicht klar ob er 3 oder 2 weg ist, weils von händler zu händler variiert, aber wie auch immer ..

war kurz davor mir boxen zu bestellen und diese dann auf meine 84cm zu beschneiden! danke quadral, dass ihr mir das erspart habt!

mfg
izni
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 20. Jul 2005, 09:17
noch 2 stunden, dann holl ich se'
izni
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Jul 2005, 17:35
ich darf präsentieren:

c:qudral argentum base
fpaar1:quadral platinum 420 (an der decke l+r)
fpaar2: 10 jahre alte lautsprecher, hersteller unbekannt, klingen aber ganz fein (hinterm vorhang l+r neben tv)
s: platinum 420 (an der deck l+r)
sw: quadral sub 400 dv
tv: sagem axium
av: denon 2500
dvd: über pc



hab mir grad die verfolgungsjagd mit dem kranwagen bei terminator 3 angukuckt! engeil wollte mir eigentlich auch noch bodyshaker besorgen, aber dass ist definitiv nicht nötig!

fahre jetzt noch mit 4 ohm, werde aber das handbuch vom denon studieren und mal mehr probieren!
izni
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 20. Jul 2005, 22:24
hm, also der quadral 400 dv hat wirklich ne dicken bass, aber im gegensatz zum heco phalanx 12 ist der bass irgendwie total anders!

der heco hat war das "klopfen" des basses nicht so deutlich, dafür war die vibration hammer!
beim 400 ist der bass auch sehr gut, aber .. ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll! kommt mir vor als wäre der sub für musik konzipiert worden!

kann ich beim 400er etwas ändern damit der raum mehr vibriert und der bass nicht so klopft?
izni
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 21. Jul 2005, 10:36
den center find ich auch nicht so prall, werd ihn zurückschicken! weiß jemand einen guten center bis 400€ dens in silber gibt?
meinkino
Inventar
#26 erstellt: 21. Jul 2005, 11:38
izni
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 21. Jul 2005, 12:34
hm, auch nur so'n kleines leichtes teil kann ich davon ausgehen dass der gut ist? ich weiß ihr hasst diese frage, aber der händler wo ich reinhören gehe hat nicht so das große sortiment, und möcht nicht schon wieder was kaufen und dann retour senden
Crazy-Horse
Inventar
#28 erstellt: 21. Jul 2005, 13:16
Der Center sollte zum Rest der Boxen passen, also gleiche Serie des gleichen Herstellers und sorry da ist Monitor Audio leider falsch auch wenn die Boxen wirklich gut sind.

Warum willst du einen anderen Center?
Bevor du ihn raus wirfst experimentiere mit der Aufstellung/Einstellung.
izni
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 21. Jul 2005, 13:53
ich finde er macht irgendwie einen leeren sound, da ist einfach kein pfeffer dahinter! hm, der monitor würde mir schon zusagen, aber wenn er dann klanglich nicht dazu passt ists auch blöd ..
Rene66
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 21. Jul 2005, 14:06
Hi Izni,

Ein Bekannter von mir ünterstützt seinen Centerkanal mit einem Aktiven Subwoofer(chen) Ein Eigenbau : Alcon Tieftöner AC 6.5 HE. Den Amp weiss ich jetzt nicht ausm Kopp :-/
Bevor du deinen Center raushaust ...vielleicht kannst du mal was in der Richtung probieren ? Der Klang ist schon erstaunlich ,wenn der Center durch einen "kleinen" aktiv- Woofer unterstützt wird.
izni
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 22. Jul 2005, 09:56
was müsste ich beachten wenn ich 2 boxen an einen lautsprecher ausgang (vom verstärker) anschließend möchte!

möchte nämlich die 2 noname boxen als center benutzen!
Crazy-Horse
Inventar
#32 erstellt: 22. Jul 2005, 13:27
Bevor du gleich wilde Verdrahtungen bastelst, hast du zuvor mal mit der Aufstellung und den Einstellungen gespielt??

Denn selbst der beste Center, kann nicht richtig wirken wenn er lieblos unten ins TV-Rack gequetscht wird und von der Übergabefrequenz schlecht behandelt wird.

Ein gutes Setup dauert seine Zeit und wird sich dann finden, zudem muss du neue Boxen erstmal einspielen und so kann sich das Klangbild noch mal ändern.

Wie hoch ist bei die Übernahmefrequenz und wie sind deine LS konfiguriert?
Ich habe Front, Center auf Large meine alten Rear auf Smal und Crossover ist 120Hz, der Sub ist auf LFE + Main eingestellt. So produziert er auch den Bass der auf Large laufenden und mit der Einstellung bin ich am Glücklichsten bis ich neue Rears kaufen kann, hat aber auch eine ganze Weile gedauert diese zu finden.
izni
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Jul 2005, 13:42
hab jetzt mal ein bißchen rumkonfiguriert, und in der tat .. den center von small auf large gestellt und da sind welten unterschied!

trotzdem würd ichs gern mit den 2 andern probieren, sind wilde verkabelungen technisch und moralisch vertretbar?

ach und was ich noch fragen möchte, wenn man die entfernung für die ls beim verstärker eingeben muss, ist da die entfernung ls->hörposition, oder verstärker->ls gemeinst?


[Beitrag von izni am 22. Jul 2005, 13:43 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#34 erstellt: 22. Jul 2005, 13:46
Boxen bis Hörposition, die Entfernung Box -> Amp ist irrelevant so lange das Kabel kürzer als 200km ist, erst ab dann wird die Laufzeit im Kabel interessant.

Zudem bei Parallelschaltung die Impedanz halbiert wird, schließt du also zwei sowieso schon kritischen Boxen so an kannst du den AVR schnell ruinieren oder in die Schutzschaltung fahren.
Daher sollte man solche Experimente nur machen wenn man genau weiß was man da bastelt, weiß man das nicht sollte man in Anbetracht der möglicherweise entstehenden Folgen lieber die Finger davon lassen!


[Beitrag von Crazy-Horse am 22. Jul 2005, 13:52 bearbeitet]
izni
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 22. Jul 2005, 14:23
im letzten heimkino magazin hatte nämlich auch einer 2 centers, heißt das der hat nen verstärker mit 2 ausgängen für center?
izni
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 23. Jul 2005, 08:28
will ja nicht nerven, aber könnte ich einen zusätzlichen verstärker zwischen verstärker und den 2 centers anschließen - da wär das problem mit den impedanzen beseitigt oder?
Crazy-Horse
Inventar
#37 erstellt: 23. Jul 2005, 14:03
Ja dafür hört sich der eine Center Hui und der ander Pfui an!
izni
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 24. Jul 2005, 23:26
ok, würd mir auch gerne die 4 oben montieren ls zusammenschließen zu einm surroundlinks und einem surroundrechts paar! ist aber auch nicht möglich da es ja das gleiche prinzip wie beim obigen center problem wäre oder?

möcht mir nämlich 2 fette frontls kaufen, und wäre schade wenn dann oben 2ls hängen die keinen sound machen!

das mit der sound matrix wäre eigentlich die einfachste lösung, aber find ich nicht so elegant
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
S: Wandhalter f. große Speaker Klipsch RB-61
Noob1234 am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  8 Beiträge
richtige Lautsprecher für avr3550
cello-seb am 01.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  8 Beiträge
Optimale Höhe für Lautsprecher?
*Cabal* am 05.07.2013  –  Letzte Antwort am 06.07.2013  –  25 Beiträge
Standboxen integrieren?
brisa_da_praia am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 02.12.2003  –  4 Beiträge
Richtige Position und Höhe der Lautsprecher für 7.1
Martin.Essen am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.12.2013  –  3 Beiträge
Richtige Höhe für Surroundlautsprecher?
bläh am 07.03.2021  –  Letzte Antwort am 10.03.2021  –  5 Beiträge
Passen diese Lautsprecher zusammen
stephan-schub am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  5 Beiträge
Canton Ergo F empfehlenswert?
robertxy am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  10 Beiträge
Höhe der Lautsprecher
TurboKawa810 am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  9 Beiträge
Welche Lautsprecher f. Sony STR-DG700?
NikoG am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.458 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedNorbert.v
  • Gesamtzahl an Themen1.552.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.581.796