Mordaunt Short Premiere 5.1Surround System - empfehlenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
SamLombardo
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jun 2005, 16:13
Hallo. Ich suche ein Surround System mit einem guten PL Verhältnis. Nachdem man (vor allem hier im Forum) auch viel negatives zum Teufel Theater 1 liest hab ich mich nach Alternativen umgesehen. Eine wäre das "Mordaunt Short Premiere 5.1 Surround System" welches man für um die 800€ bekommt (teilweise als "Vorführgerät" auch billiger). Meine Frage jetzt: Kennt das jemand? Ist es eine gute Alternative zum Theater1?

PS: Wäre auch sehr erfreut weitere Empfehlungen zu bekommen. (Schaue nur DVD, höre damit keine Musik)

Danke im Voraus
obamer
Stammgast
#2 erstellt: 25. Jun 2005, 16:59
http://www.hifi-regl...0a2e7de2b03ca45471e2

Angeblich ist das System gut. Doch es muss nicht den Zeitschriften gefallen sondern Dir.
Versuch doch mal diese dieses System irgendwo zu testen. Dann weißt du, ob es dir gefällt oder nicht.

Mein persönlicher Tipp:

2x Canton LE 109
2x Canton LE 103
1x Canton LE 105
Hab ich mal vor kurzem bei Hirsch-Ille für 650,-- oder so ähnlich gesehen. Dann sparst du noch etwas und kaufst den AS 40 und bist zufrieden (wenn du die Anforderungen wie ich haben würdest).
Geh einfach mal Probehören.
-goldfield-
Inventar
#3 erstellt: 25. Jun 2005, 17:16
Hallo:
Hab mir das Premiere-Set selbst mal angehört.
Ich konnte kaum glauben, was aus den kleinen Dingern rauskommt.
Wenn ich nichts größeres stellen könnte, wären die 100%ig meine Wahl.

Bei eBay ist übrigens gerade ein Set für 399,- zu haben.

Aber (auch wenn die kleinen schon einen recht guten Klang bringen) hast du wirklich keine Mögkichkeit, was größeres zu stellen?

Je mehr Volumen die Boxen haben, desto mehr ist klangmäßig machbar. Ein ordentliches Paar Standboxen ist für die Fronts immer noch das beste.

Gruß: nr.4820
obamer
Stammgast
#4 erstellt: 25. Jun 2005, 17:20
Ganz meine Meinung, wobei nicht jedem die LE gefällt.
Was für Geräte sind denn bei dir schon vorhanden (Receiver, DVD, etc.)?
SamLombardo
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jun 2005, 10:44
Danke für Eure Antworten.
Der Preis von 399€ ist ja sehr verlockend, aber ich habe gerade entdeckt, dass der Subwoofer sin Downfire ist, was sich in unserem Altbau nicht gerade gut macht...

@Klosefrau, Danke für die Empfehlung bzgl der Boxen. Würdest Du dazu einen Subwoofer empfehlen (ggf. welchen? - Es sollte wie gesagt ein Frontfire Sub sein.)

Danke nochmal, Sam

Edit: Der DVD ist ein Denon 1910, de Reciver ein Denon AVR-1905.


[Beitrag von SamLombardo am 26. Jun 2005, 11:10 bearbeitet]
obamer
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jun 2005, 14:48
Hallo,

einen Subwoofer brauche ich eigentlich gar nicht. Bei Filmen machen die Frontlautsprecher genügend Druck und bei Musik ist es auch recht akzeptabel. Trotzdem werde ich mir im nächsten Jahr den AS 40 oder AS 50 zulegen. Ich konnte mir den AS 40 mal im MM anhören und der ist schon richtig klasse!
Aber es soll Dir gefallen!

Geh mal Probehören!

Schöne Grüße, David
Roland04
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Jun 2005, 14:53
Hi,
wenn Dir MS gefällt, spricht nichts dagegen , MS baut ganz vortreffliche LS, allerdings würde ich Dir eher 4 Stück MS 912, den Center MS C905 vorschlagen, da bietet sich schon einiges mehr an Klang, evtl. sogar 2 Stand-LS 914, solltest Du alles für ca. 500 EUR / 650 EUR bekommen und hört sich klanglich mE besser als das LE Set von Canton an ( natürlich nur meine Meinung)
Roland04
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Jun 2005, 15:07
Günsthttp://www.csmusiksysteme.de/de/zeige_marke/index.htmige Angebote zu Mordaunt Short bekommst Du hier:
http://www.csmusiksysteme.de/de/zeige_marke/index.htm
SamLombardo
Stammgast
#9 erstellt: 26. Jun 2005, 16:13
Danke für die Empfehlungen. Ich denke die MS Boxen sind eine gute Alternative. Ich hätte allerdings schon gerne einen Subwoofer dazu, schaue viel DVD... Der MS 907 Sub scheint ja ein gutes PL Verhältnis zu haben (oder?). Hast Du den schonmal gehört? Ist er empfehlenswert? Und vor allem: Ist er ein Frontfire? (Downfire kann ich wegen Altbau/Holz nicht stellen.)

Wie ist der MS 909 im Vergleich zum 907er zu sehen? Lohnt der Aufpreis? (22qm Raum), Ist der 909 auch ein Frontfire?)

Ich bin ein bissel skeptisch, weil der 907 "nur" 100Watt hat. Z.Z. habe ich einen Kenwood 505D mit 150W Leistung (Ich weiss, der Kenwood soll ned so doll sein), und frage mich ob der 907 mit weniger "Nennleistung" dazu eine wirkliche Verbesserung ist. (denke ich ja eigentlich schon nach den guten Kritiken, bin aber wie gesagt etwas skeptisch)

Fragen über Fragen, danke schonmal für die Antwort,

Sam


[Beitrag von SamLombardo am 26. Jun 2005, 16:48 bearbeitet]
Roland04
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Jun 2005, 18:10

SamLombardo schrieb:
Danke für die Empfehlungen. Ich denke die MS Boxen sind eine gute Alternative. Ich hätte allerdings schon gerne einen Subwoofer dazu, schaue viel DVD... Der MS 907 Sub scheint ja ein gutes PL Verhältnis zu haben (oder?). Hast Du den schonmal gehört? Ist er empfehlenswert? Und vor allem: Ist er ein Frontfire? (Downfire kann ich wegen Altbau/Holz nicht stellen.)

Hi,
hatte 2 Subs 907, die gehen schon richtig gut Allerdings liegen meine Proritäten im Stereosektor, sodaß ich nur noch Stereo habe und so auch Filme gucke


Wie ist der MS 909 im Vergleich zum 907er zu sehen? Lohnt der Aufpreis? (22qm Raum), Ist der 909 auch ein Frontfire?)

Ja es sind beides Frontfire, der 909 ist seinen Aufpreis in jedem Fall wert, er hat doch schon ein wenig mehr Tiefgang, Präzision und Druck


Ich bin ein bissel skeptisch, weil der 907 "nur" 100Watt hat. Z.Z. habe ich einen Kenwood 505D mit 150W Leistung (Ich weiss, der Kenwood soll ned so doll sein), und frage mich ob der 907 mit weniger "Nennleistung" dazu eine wirkliche Verbesserung ist. (denke ich ja eigentlich schon nach den guten Kritiken, bin aber wie gesagt etwas skeptisch)Sam

Was hat der Kenwood mit dem Sub zu tun , der Sub ist aktiv, er hat eine seperate Endstufe welche Du für den LFE Kanal nutzt
Und glaub mir die 100 Watt reichen dicke
Dipak
Inventar
#11 erstellt: 26. Jun 2005, 19:04
hallo sam

eine granitplatte sollte das problem mit dem downfire lösen können. aber wenn du jetzt sowieso auf den ms abzielst erübrigt sich das.

gruss viktor
SamLombardo
Stammgast
#12 erstellt: 26. Jun 2005, 20:00
Danke nochmal für die Empfehlungen. Ich denke ich werde die genannte Boxenkombination nehmen. Es scheint also wirklich tolle Lautsprecher zum vernunftigen Preis zu geben :). Also danke nochmal


cinema04 schrieb:
Was hat der Kenwood mit dem Sub zu tun , der Sub ist aktiv, er hat eine seperate Endstufe welche Du für den LFE Kanal nutzt


Der Kenwood SW 505D ist der Subwoofer (auch aktiv) den ich zur Zeit habe. Ich bin eigentlich ganz zufrieden, hätte aber doch gern noch etwas mehr Druck. Daher meine Frage ob da der MS 707 wirklich eine Verbesserung bringt, da der
Kenwood 505 D auf dem Papier die etwas höhere Leistung hat...

http://www.hificomponents.de/dyndata/Versand/features/300043.html



PS: Denkst Du, ich könnte die MS 914 auch als Rear Speaker nehmen (also 4X die 914er), oder sind die als Rear Speaker "überdimensioniert"? (Hätte gern hinten auch Stand LS, muss aber nicht unbedingt sein...)


[Beitrag von SamLombardo am 26. Jun 2005, 20:06 bearbeitet]
Dipak
Inventar
#13 erstellt: 27. Jun 2005, 01:16
hallo


ich könnte die MS 914 auch als Rear Speaker nehmen (also 4X die 914er), oder sind die als Rear Speaker "überdimensioniert"? (Hätte gern hinten auch Stand LS, muss aber nicht unbedingt sein...)


kannst du schon. den platz wirst du haben, wenn du fragst und was besser klingt kann absolut eh nur ein vergleich zeigen. für dvd-a und sacd ist es theoretisch sogar besser..
kannst du testen?

gruss viktor
Roland04
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 27. Jun 2005, 05:39

SamLombardo schrieb:


cinema04 schrieb:
Was hat der Kenwood mit dem Sub zu tun , der Sub ist aktiv, er hat eine seperate Endstufe welche Du für den LFE Kanal nutzt


Der Kenwood SW 505D ist der Subwoofer (auch aktiv) den ich zur Zeit habe.

Ups, aha jetzt ja , ich denke trotzdem das der MS da schon mehr Druck macht


PS: Denkst Du, ich könnte die MS 914 auch als Rear Speaker nehmen (also 4X die 914er), oder sind die als Rear Speaker "überdimensioniert"? (Hätte gern hinten auch Stand LS, muss aber nicht unbedingt sein...)

Schließe mich zu 100% an meinen Vorrdener an, keine Probleme, wenn das Budget es erlaubt und es platztechnisch zu realisieren ist, warum nicht
SamLombardo
Stammgast
#15 erstellt: 27. Jun 2005, 08:20
Danke nochmal. Ich glaube ich habe mein neues Lautsprechersystem gefunden

Sam
-goldfield-
Inventar
#16 erstellt: 27. Jun 2005, 10:10

PS: Denkst Du, ich könnte die MS 914 auch als Rear Speaker nehmen (also 4X die 914er), oder sind die als Rear Speaker "überdimensioniert"? (Hätte gern hinten auch Stand LS, muss aber nicht unbedingt sein...)


Geht schon, aber muß nicht sein.
Soviel spielt sich hinten auch nicht ab.
Ich würde hinten bei Regalos bleiben, und das gesparte Geld in einen höherwertigen Sub investieren.

Gruß: nr.4820
Roland04
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Jun 2005, 17:29

nr.4820 schrieb:

PS: Denkst Du, ich könnte die MS 914 auch als Rear Speaker nehmen (also 4X die 914er), oder sind die als Rear Speaker "überdimensioniert"? (Hätte gern hinten auch Stand LS, muss aber nicht unbedingt sein...)


Geht schon, aber muß nicht sein.

Aber es schadet auch nicht


Soviel spielt sich hinten auch nicht ab.

Das stimmt allerdings, die Unterschiede sind da eher marginal


Ich würde hinten bei Regalos bleiben, und das gesparte Geld in einen höherwertigen Sub investieren.

Gruß: nr.4820

Das ist auch richtig, allerdings ist der MS 909 schon ein richtig guter , aber man sollte vielleicht mal einen SVS in Betracht ziehen z.B. den PB10-ISD , ein wunderbar präziser Sub
zickemelina
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Jun 2005, 22:04
Habe das MS Set jetzt seit ca. einem Jahr. Ich muß sagen, für diese Größe eine absolute Empfehlung wert. Egal ob Film oder Musik. Du kannst natürlich dieses System mit den kleinen gerade mal 22 cm hohen Lautsprechern nicht mit einem System aus Mordaunt Short MS 914 Standboxen o.ä. vergleichen. Dazu fehlt einfach das nötige Volumen. Dafür ist dieses System aber unaufälliger und mit Sicherheit besser in das heimische Wohnzimmer zu integrieren. Zu bekommen ist dieses System bei CS Musiksysteme für 399,- €.
Alternative hierzu wäre z.b. das KEF KHT 1005 Set. Falls es Standlautsprecher sein sollen, hier meine Empfehlung:
2 x Mordaunt Short MS 914, 2 x Mordaunt Short 912, 1 x Center 905 C und als Sub den MS 309, das reicht für die nächsten Jahre. Im Internet sogar unter 1000,- € zu bekommen.
frale
Inventar
#19 erstellt: 28. Jun 2005, 22:43
hi
spät aber doch.
nochmal zu den ms-subs: bei 907 und 909 gehen 2 br-rohre nach unten (also irgendwie doch downfire). der 909 ist für nen 22qm-raum defintiv zu groß (habe meinen deswegen verkauft). man kriegt ihn, trotz notch-filter usw., nicht richtig und ohne dröhnen ans laufen.
gruß
-goldfield-
Inventar
#20 erstellt: 29. Jun 2005, 02:14

man kriegt ihn, trotz notch-filter usw., nicht richtig und ohne dröhnen ans laufen.


Sicher, das es der Sub war, der gedröhnt hat, oder war es der Raum?
Kann in nem anderem Raum, auch bei gleicher Größe, wieder ganz anders sein.

Aber da z.Zt. viele vom Heco Concerto W30A schwärmen, wäre der evt. auch ne Alternative. Hat mal so um die 1000 gekostet, und ist bei lostinhifi z.Zt. für rund 300 im Angebot.


Gruß: nr.4820
Roland04
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 29. Jun 2005, 04:15

frale schrieb:
hi
spät aber doch.
nochmal zu den ms-subs: bei 907 und 909 gehen 2 br-rohre nach unten (also irgendwie doch downfire). gruß

Bist Du Dir da sicher
Es sind beides Frontfire keine Downfire
Roland04
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 29. Jun 2005, 04:50
P.S.
Desweiteren sitzen die Bassreflexröhren auf der Rückseite, nicht Unterseite
frale
Inventar
#23 erstellt: 29. Jun 2005, 16:22
hallo
ja, ich bin ganz sicher, da ich nen 909 hatte: das chassis strahlt nach vorne, die beiden baßreflexrohre nach unten(also front-down-fire oder so). so ist zumindest, wenn man ihn mit den spikes auf den boden stellt. bei deckenmontage natürlich andersrum . beim 907 gehen die br-rohre nach hinten (wie du schreibst). ist aber bei aufstellung naher der wand eher `noch schlimmer`.

ich meinte ja, dass die `bassgewalt` eines 30er chassis mit 2 br-rohren nach unten höchstwahrscheinlich für nen 22qm-raum zuviel des guten sind (habe 23qm, 3m hohe decke, eine raumecke 45 grad schräg). hier war er nicht in den griff zu bekommen (und ich habe da schon ordentlich tricks auf lager). war einfach zu `energiereich`. entweder bei den raummoden bzw. oberbass zu laut, oder im tiefstbass zu leise. ist natürlich immer der raum bzw. davon abhängig. der asw300 läuft sauber, auch bis unten (gemessene 27hz, mit atb und panasonic-profi-mikro). kleiner, aber feiner. wenns ums musikhören usw. geht, ist das mein tip (oder ne nummer größer von b+w). sind scheinbar nicht so raumkritisch.


[Beitrag von frale am 29. Jun 2005, 16:26 bearbeitet]
typisch
Stammgast
#24 erstellt: 30. Jun 2005, 10:12
Hi,

habe selber den MS907 und da geht kein BR-Rohr nach UNTEN Meiner hat zwei Rohre nach HINTEN und das war es auch schon. Allerdings ist mein 907 auch schon 2,5Jahre alt und evtl. wurde das geändert

Bin in Kombination mit den MS906 Avant sehr zufrieden bei Stereomusik. Im "harten" Filmeinsatz ist der 909 aber eine andere Dimension. Habe damals trotzdem den 907 genommen, weil er einfach "unauffälliger" in mein System zu integrieren war (etwas komplizierte Raumakustik.. )

Gruß und viel Spass,
Gino
frale
Inventar
#25 erstellt: 01. Jul 2005, 08:48
hallo
schrieb ich das nicht?
909=2 brrohre nach unten; 907= 2brrohre nach hinten.
das meinte ich, das wohl ein `kleinerer` sub in nem 22qm-raum besser zu integrieren bzw. zum laufen zu kriegen ist.
Roland04
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 03. Jul 2005, 08:20
Na dann ist ja alles klar
ili82
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 17. Okt 2010, 16:20
Hi, ich klinke mich mal hier in den alten Thread ein

Ein Freund von mir bietet mir das MS Premiere 5.1 gebraucht an.

Eigentl. hatte ich die ganze Zeit das Harman HKTS11 (wurde zwar gerade abgelöst, aber ein paar sind noch verteilt zu haben) im Blick, jetzt schwanke ich aber. Einen Receiver hab ich noch nicht und es soll auf 90% Filme hinauslaufen und meinen LCD ergänzen. Ich bin nicht so bewandert in der Lautsprecherwelt und wollte mal einen Rat dazu

Rein optisch gefallen mir durch die schlankere Bauart die HK besser (auch der Sub). Vom Volumen sind die Sats fast gleich (MS 180x112x130=2620cm3 / HK 243x100x92=2236cm3) Wenn ich die reinen Leistungsdaten auf dem Papier vergleiche, sind die auch ziemlich gleich! Sind die MS jetzt einfach eine ganz andere Liga im Bezug auf Verarbeitung etc. oder geben sich beide wirklich nicht viel?
Wenn die MS besser sind, dann wirklich soooooo viel besser als die HK?


[Beitrag von ili82 am 17. Okt 2010, 16:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mordaunt-Short - Premiere-Set
Jan.2000 am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  3 Beiträge
Mordaunt Short vs. Wharfedale
Salzgitter am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  17 Beiträge
Mordaunt-Short Premiere vs. Teufel Concept E Magnum ?
Sergeant999 am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.10.2004  –  3 Beiträge
Teufel C M vs. Mordaunt Short
Sneida am 24.08.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  7 Beiträge
Acousic research HC 6 / Mordaunt Short Premiere
Hoerbi am 24.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  4 Beiträge
Meinungen zu Mordaunt Short Avant Premiere?
JFK2004 am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  6 Beiträge
Denon AVR1705 + Mordaunt Short Avant Premiere
fordfan am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  2 Beiträge
Mordaunt Short Center
Instabil am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  6 Beiträge
Nubert, Teufel oder Mordaunt Short
fgq am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  3 Beiträge
Marantz SR 7400 u Mordaunt Short - Premiere-Set
tomotion am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 09.01.2005  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.563 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedRazz*
  • Gesamtzahl an Themen1.379.989
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.285.610