Kef Q2DS oder Q1 als rear

+A -A
Autor
Beitrag
xyante
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Jul 2005, 10:25
Hallo,

da ich über die Suchfunktion über dieses Thema nicht viel
finde wollte ich eure Meinung/Erfahrung mit den Dipolen
Kef Q2DS hören.

Habe mir vor kurzem für Front 2xQ5 und Q9c gekauft. Jetzt
steht der kauf der Rears noch an. Meine Hörgewohnheiten sind
80% Heimkino/Tv und 20% Musik. Da die Kef Q2DS verglichen
mit den Q1 doch relativ teuer sind bin ich am überlegen ob
ich vielleicht doch lieber die Q1 nehme. Zu den Q1 habe ich hier im Forum genug Beiträge gefunden, die Q2DS sind aber nicht so vertreten.

Mein Wohnzimmer ist ca 35m2 gross und ich kann nach hinten
(Couch-Wand) höchstens 50cm Abstand einrichten.

Meine Frage wäre jetzt: Lohnt sich die Mehrausgabe (Q2DS sind
immerhin doppelt so teuer wie Q1) für die Q2DS?

Sind die Dipole so viel besser (in sachen Heimkino), dass sie doppelt so viel kosten?

Leider fehlt mir die Zeit um Probehören zu gehen.

Ich möchte mich jetzt schon für eure Beiträge bedanken.

Gruß xyante
Yoshi
Stammgast
#2 erstellt: 01. Jul 2005, 10:39
Das ist vor allem Geschmacksache. Ich finde die Q2DS gehören noch zu den besten bezahlbaren Dipolen und sind den Aufpreis durchaus wert (2x der 16er Koax in Kombination mit einem 10er Bass im Gegensatz zu 1x 16er Koax und zudem geringere Stückzahlen. Daher der Mehrpreis.). Gerade wenn der Hörplatz nicht so günstig ist, sehe ich bei Dipolen eher Vorteile.

Da ich aber auch einige Leute kenne, die Dipole nicht sonderlich toll finden, wirst Du Dir bei Gelegenheit einfach mal Zeit zum Hören nehmen müssen. Denn egal ob die eine Variante mehr kostet als die andere, nichts ist ärgerlicher als für etwas Geld ausgegeben zu haben, dass einem hinterher nicht zusagt.


btw. eine kleine Raumskizze wäre recht hilfreich.


[Beitrag von Yoshi am 01. Jul 2005, 10:52 bearbeitet]
xyante
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 01. Jul 2005, 10:59
Erstmal danke für die schnelle Antwort.
Ich bin ja auch bereit mehr Geld auszugeben wenn das Ergebnis
dann Stimmt. Ich kann mir halt unter dem difusen Klangbild
nichts richtiges vorstellen. Mein Händler hat mir auch zu den Dipolen geraten und sie mir zu einem sehr fairen Preis angeboten aber ich dachte vielleicht hat sie ja jemand der mir sagen kann dass sie sehr gut (oder nicht so gut) sind.

Da jetzt der Urlaub erstmal ansteht wollte ich mir erstmal ein
Bild machen (Meinungen hören), dass ich ungefähr weiß auf was für eine Ausgabe ich mich einstellen muss.
xyante
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 01. Jul 2005, 11:10
Ah...

Mit der Raumskizze bin ich leider überfordert, bin ein totaler
Noob in sachen Windows. Der Raum hat die Dimensionen 7m x 5m,
wobei der Fernseher und die Couch (Eckgarnitur) jeweils an der
5m Wand sind.
Yoshi
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jul 2005, 16:57
Dann einfach mal die Frage, hättest Du überhaupt die Möglichkeit die Dipole zu installieren? Also etwa den Skizzen entsprechend und dann auf einer Höhe von etwa 1,5-1,8m.

Aufstellung Rears

Zudem, was würdest Du sagen, was Du bevozugst? Eher direkt und unmittelbar die Surroundeffekte zu erleben, dabei dann aber evtl. Lücken im Surrounding zu haben, oder doch lieber nicht so direkt angestrahlt zu werden, dabei dann aber eben besagte Lücken besser geschlossen zu bekommen? Denn wie gesagt, ein sehr gut oder nicht so gut gibt es da nicht wirklich, da es Geschmacksache ist. Das wäre so, als ob Du fragen würdest ob blond, oder schwarzhaarig besser wäre.
Marlboro_76
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jul 2005, 11:40
hallo,

mich würde mal ne Preisliste von der Kef Q.Serie interessieren, habe leider auf der Seite keine gefunden, habt ihr vielleicht eine oder wisst ihr wo ich eine her bekomme?



gruß Marlboro
tokibo
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Jul 2005, 12:21
Hi,

du kannst dir bei Hifi-Regler.de einen Preis per Email zuschicken lassen, ich denke die Preise werden sich von Händler zu Händler nicht groß unterscheiden.

gruß Tokibo
xyante
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 03. Jul 2005, 13:31
@Yoshi

Die Dipole könnte ich auch nicht der Skizze entsprechend anbringen, da es sich um eine Dachgeschosswohnung handelt
und ich an der linken Seite nur eine Höhe von 1,2 m habe.
Eigendlich könnte ich sie nur hinter der Couch in einer
Höhe von 1,5 m anbringen. Wie du siehst habe ich nicht gerade
die idealen Vorraussetzungen. Da ich aber gehört habe, daß
gerade bei nicht idealen Vorraussetzungen die Dipole unkritischer sind tendiere ich doch stark zu diesen.
Der Schwerpunkt liegt bei mir ja im TV/Surroundkino Bereich.

Ich denke, daß eine lückenlose Darstellung schon das ist was ich vorziehe, aber ereiche ich diese wenn die Dipole hinter
mir angebracht werden?

Danke für deine Hilfe Yoshi.
xyante
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 03. Jul 2005, 13:43
@ Marlboro_76

Die UVP stehen bei Hifi-Regler alle drin. Der Strassenpreis
bei den Boxen liegt jedoch viel niedriger. Vielleicht weil demnächst eine neue Q-Serie eingeführt wird.

Kannst dich auch bei www.lostinhifi.de über Preise informieren. Die haben grade gute Angebote und sind auch sehr nett und zuvorkommend.
Yoshi
Stammgast
#10 erstellt: 04. Jul 2005, 13:38

xyante schrieb:
Da ich aber gehört habe, daß
gerade bei nicht idealen Vorraussetzungen die Dipole unkritischer sind tendiere ich doch stark zu diesen.
Der Schwerpunkt liegt bei mir ja im TV/Surroundkino Bereich.

Ich denke, daß eine lückenlose Darstellung schon das ist was ich vorziehe, aber ereiche ich diese wenn die Dipole hinter mir angebracht werden?




Unkritischer in gewisser Weise schon. Trotzdem will jeder Lautsprecher gut aufgestellt werden. Und das ist bei Dir für die Dipole nicht unbedingt gegeben. Man könnte zwar die Dipole evtl. in 1,2m Höhe seitlich anbringen, und dann leicht nach oben angewinkelt abstrahlen lassen, aber ob das Ergebnis dann etwas taugt, kann ich natürlich beim besten Willen nicht vorhersagen. Hinter dem Sitzplatz montiert halte ich jedoch für relativ ungünstig, denn die Lücken würden bei den Raummaßen eher in der Länge, als in der Breite auftreten.

Evtl. wäre es in diesem Fall geschickter, die Q1 auf Ständern zu nehmen und diese evtl. über die eine oder andere Wand diffus abstrahlen zu lassen. Zusätzlich dann - denn zur Q2ds Variante behält man ja Geld über - einen Back-Center für 6.1 (falls der AV-Receiver dies bietet) zu verwenden. Hinter der Couch platziert nach oben hin abstrahlend kann man auch durchaus gewisse Lücken schliessen und evtl. sogar zu einem besseren Ergebnis als mit den Dipolen kommen.

Da sich das Ganze nicht so pauschal beantworten lässt, kann ich nur nochmal nachdrücklich ein Probehören empfehlen. Ein Tag wird sich doch bestimmt mal finden lassen, an dem Du Zeit dafür hast?
xyante
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 04. Jul 2005, 14:54
Hallo Yoshi,

als AV-Receiver betreibe ich den Pioneer VSX-2014.
Leider hab ich wirklich keine Zeit zum Probehören,
da ich sebst einen kleinen Laden habe und meine
Öffnungszeiten bis 19.00 Uhr sind.

Hab mich jetzt mit meinem Händler in verbindung gesetzt
und er hat sich bereiterklärt mir dann beide zu schicken,
die Q1 und die Q2DS. Dann hätte ich die Möglichkeit mir
selbst ein Urteil zu bilden.

Was ich bei der ganzen Sache nicht verstehe ist, daß wen der Abstand zu den rears( Q1 ) zu klein nach hinten ist ( 50cm), man doch einfach die Lautstärke nach unten regulieren könnte und damit wäre der Abstand doch ausgeglichen. Oder ist das auch nur eine Notlösung mit der man nicht in den Genuß von
richtigem 5.1 kommt.

Du hast wohl recht Yoshi ich werde wohl nicht um das Probehören rumkommen. Aber bei den Standlautsprechern (Q5) und dem Center (Q9C) hatte ich Glück. Hab sie mir nach
Test- und Erfahrungsberichten gekauft mit dem Hintergedanken
sie wieder zurückzuschicken falls sie mir nicht zusagen.
Ich denke als Einsteiger in den Hi-Fi-Bereich bin ich mit denen sehr gut bedient.

Gruß xyante
Yoshi
Stammgast
#12 erstellt: 04. Jul 2005, 15:15

xyante schrieb:
Was ich bei der ganzen Sache nicht verstehe ist, daß wen der Abstand zu den rears( Q1 ) zu klein nach hinten ist ( 50cm), man doch einfach die Lautstärke nach unten regulieren könnte und damit wäre der Abstand doch ausgeglichen. Oder ist das auch nur eine Notlösung mit der man nicht in den Genuß von
richtigem 5.1 kommt.




Es geht dabei ja nicht nur um den Pegel. Wenn der Lautsprecher recht nah bei Dir steht, kann beispielsweise einfach nicht die gleiche Räumlichkeit als bei größerem Abstand erzielt werden (Stichwort: kegelförmige Schallausbreitung). Bei Lautsprechern wird ja nicht umsonst ein spezifischer Hörabstand empfohlen.

Aber schön zu lesen, dass Du Dir demnächst in Deinen eigenen Räumlichkeiten (so war das auch mit dem Probehören gemeint) einen Eindruck davon verschaffen kannst, was für Dich die bessere Lösung ist.
xyante
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 04. Jul 2005, 17:05
Nore
Stammgast
#14 erstellt: 07. Jul 2005, 16:04
Hallo da ich mir demnächst die gleiche anlage zulegen will kannst du mir dan bitte beschied sagen wie es klang.
xyante
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 07. Jul 2005, 17:06
Ja mach ich, aber das wird erst nach dem Urlaub.

Dann bin ich erst mal 2 Monate weg.

Jetzt benutze ich zwei kleine Satelittenboxen von Teufel
als Rearspeaker. Die passen überhaupt nicht dazu aber
die Front hört sich dafür um so besser an.

Vielleich kauf ich mir die Q1 noch vor dem Urlaub (kanns nicht
abwarten), die könnte ich mir gerade so leisten und nach dem Urlaub hol ich mir dann die Q2DS. Dann hätte ich den direkten
Vergleich. Mein Verkäufer hat mir zwar angeboten beide zuzuschicken, daß ich sie vergleichen kann aber da müsste ich ja auch beide erstmal bezahlen und das geht grade nicht.

Die Q1 könnte ich dann ( bei nicht/weniger gefallen ) immer
noch bei ebay Verkaufen oder einfach bei meiner Tochter ins Zimmer Stellen.

Ich sag dir auf jeden Fall bescheid, wenn es soweit ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF Q2ds
mmfs001 am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  2 Beiträge
KEF Q2ds
Miccel am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  2 Beiträge
KEF Q1 ???
jblti3000 am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  3 Beiträge
Kef Q1 als Center?
robsan am 25.11.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2003  –  2 Beiträge
Hilfe zu KEF Q8s / Q2ds (DIPOL) bei 20qm Zimmer
hakki99 am 17.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  2 Beiträge
Marantz 7400 + KEF Q1
Scorplein am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  5 Beiträge
Kef q1 kaputt durch Oma ?
iseb am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  2 Beiträge
JMLab Chorus 706S oder KEF Q1 als Front?
TobyK am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  6 Beiträge
Center Kef IQ30, Rear ?
dagdag am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  6 Beiträge
KEF iQ3 oder iQ8ds als Rear-Lautsprecher
dierk169 am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.126 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedDiego76FFM
  • Gesamtzahl an Themen1.510.251
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.731.183

Hersteller in diesem Thread Widget schließen