Kleines Problem !!!

+A -A
Autor
Beitrag
cdbutsch22vinyl
Stammgast
#1 erstellt: 27. Sep 2005, 22:18
Tach zusammen
Ich betreibe die 703er an einem NAD s 300 .(Ein Receiver kann nich angeschlossen werden).Da ich mir jetzt einen Beamer geleistet hab muß ich immer dran denken wie es wohl mit 5.1 wäre. Nun zu meinem Problem:
Soll ich nun den Rest der B&W Serie dazukaufen oder ein komplett neues System (Kef iQ serie z.b.).
Receiver müsste ich so oder so kaufen.Das Hauptproblem bei der B&W Lösung sind meine Frontboxen.Könnte man das
B-Wiring Boxenkabel umdrehen und beide, Receiver und Verstärker anschließen? (jeweils 2 Bananen)Oder kann sich das schädlich auswirken.Diese Lösung wäre mir am liebsten , da ich ein sehr gutes Angebot für die 705 + center bekommen hab.Dummerweise leidet dann die Stereowiedergabe darunter und das würde ich auch am liebsten vermeiden.Irgendwie steck ich in einer Zwickmühle.Ich hoffe ich konnte es gut genug beschreiben.
Was soll ich tun oder was könnte ich sonst noch tun?
Andreas1968
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2005, 07:49
kauf dir auch den rest von b&w damit du auch räumlich ein einheitliches klangbild erreichst!!!

dein bi-wiring problem kann ich nicht verstehen.
werden deine 703 im bi-wiring oder bi-amping betrieben

normal kannst du deine kabel ganz normal in der box lassen wo sie jetzt auch sind. sollten am anderen ende, also am verstärker auch 4 kabel ankommen, so kannst du die doch zu 2 kabeln zusammenfassen und normal plus-minus am verstärker anschließen.

deinen stereo-amp solltest du in rente schicken und dir einen guten surround-receiver kaufen, alles andere wird von der ansteuerung zu kompliziert und vor allem im täglichen betrieb zu unkomfortabel.
sieh dich mal nach einem denon 3805 um, der sollte deine ansprüche auch im stereo-bereich zufriedenstellen.

wenns um heimkino geht wirst du auch bei deinen 703 nicht um die anschaffung eines sub umhinkommen, da hat b&w auch sehr gute im programm, hab selber einen asw600 mit dem ich sehr zufrieden bin, für deine konstellation darfs dann schon der asw675 sein.
cdbutsch22vinyl
Stammgast
#3 erstellt: 28. Sep 2005, 09:52
hmmm
Den Verstärker will ich eigentlich nicht in Rente schicken.
Das mit dem Boxenkabel meinte ich so.Die Brücke wieder an die boxenanschlüsse hinschrauben , das kabel dann umdrehen und jeweils Plus Minus in den Verstärker und in den Receiver.Zur box hin nur das einfache Ende(einmal Plus Minus).Und die vier Enden die vorher in der Box steckten einfach jeweils Plus Minus in den Receiver und in den Verstärker.So das ich mit beiden die Box betreiben kann.Geht das nicht?
frale
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2005, 10:00
hi
dann fliegt alles in die luft.
dü würdest ja zwei verstärker an einer box betreiben, das geht nicht(evtl. kurzschluss!?). du kannst aber den nad an die preouts eines surr-rec hängen und damit die fronts befeuern, anschlüsse vom 300 zu b+w würden dann so bleiben. es würde vermutlich dann in stereo ungefähr so gut wie jetzt klingen, abhängig natürlich von der güte der preouts des rec und der güte der eingesetzten nf-verbindung.
sehr gute preouts hat der cambridge540r(ist ansonsten aber mies ausgestattet), oder die größeren nads (würde ich bevorzugen, da diese nen jumper zwischen vor-und endstufe haben und nicht nur nen abgezweigten preout).
gruß
Master_J
Moderator
#5 erstellt: 28. Sep 2005, 10:23

frale schrieb:
dann fliegt alles in die luft.

Jupp.

http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=66

Gruss
Jochen
cdbutsch22vinyl
Stammgast
#6 erstellt: 28. Sep 2005, 10:36
aha
Dann bräuchte ich diesen hier: AV- Receiver T 743

Das steht dabei:
Main in/Audio Pre-outs/Soobwoofer out
die sechs internen Leistungsverstärker-Kanäle des t 743 liefern auch mit sehr anspruchvollen niederempfindlichen Heimkinolautsprechersystemen eine exzellente Qualität.es ist jedoch genauso möglich, den t 743 für einige oder alle Kanäle als Vorverstärker mit externen Leistungsverstärker zu verwenden(entsprechend Brücken bei Bedarf verwenden) Im Gegensatz zu den sechs Vollbandkanälen ist im t 743 kein Leistungsverstärker für einen Subwoofereingebaut.
reicht der Oder ?
Ich bin nicht gerade der Held auf dem Gebiet.
frale
Inventar
#7 erstellt: 28. Sep 2005, 10:56
hi
ja, der reicht.
brücken für front l+r raus, an preout front l+r nen gutes nf-kabel, damit in nad300 rein (cd oder was auch immer). daran dann wie jetzt die b+w.
dann einpegeln des 743 mit nem `festen` lautstärkeregler des 300 (z.b. einviertel oder nen kleinen punkt auf der front machen). sonst stimmt der pegel des surround nicht.
gruß
cdbutsch22vinyl
Stammgast
#8 erstellt: 28. Sep 2005, 11:10
Danke für die Ratschläge
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W Serie 700 (Einstellung am Receiver)
Bootsie am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  16 Beiträge
Ausbau auf 7.1 mit zwei B&W 802 Serie 2 ???
thron4you am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  6 Beiträge
B&W Center
M.S.Mueller am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  3 Beiträge
B&W 600er Serie oder ähnliches ?
Ramsibinal am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.12.2008  –  12 Beiträge
b&w cm serie
mamba am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  3 Beiträge
B&W
BigM am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  21 Beiträge
B&W 600 S3 Serie !!!
Don1907 am 15.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  36 Beiträge
Problem mit Center (B&W)
Dissi_007 am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  7 Beiträge
B&W DM 600 Serie 3 oder neues System
Petl1985 am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 12.10.2008  –  3 Beiträge
KEF IQ gegen B&W 600er
ppunkt am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedBaloothebear
  • Gesamtzahl an Themen1.380.155
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.989

Hersteller in diesem Thread Widget schließen