LS einpegeln bzw. messen

+A -A
Autor
Beitrag
netcrawlers
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Nov 2005, 22:45
Hallo zusammen,
habe bereits seit ca. 6 Monaten ein Heimkino-System und bin damit eigentlich ganz zufrieden. Doch wie es nunmal ist, möchjte man evtl. noch mehr rausholen.

Daher habe ich nun eine Frage zum Einmessen bzw. Einpegeln der einzelnen Lautsprecher.

Meine Komponenten sind:

1. Receiver Yamaha RX-V 450
2. Boxen Elac Cinema ESP 1 (Set) mit passenden Boxenständern.

Meine genauen Fragen wären:

a) was für ein Messgerät sollte man nehmen ?
b) müssen alle LS die gleiche Lautstärke haben ( der Sub ist Ausnahme)
c) es eignet sich doch am besten zum Einstellen, der Rauschton, oder ?

Vielleicht könnt Ihr mir ja einige Tipps, zur Optimierung meiner Anlage geben.

Vielen Dank schonmal.

Viele Grüße

Thomas
PitBJ
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Nov 2005, 01:04
Hallo netcrawlers,

zu c) Ja, das Testrauschen des Receivers ist zum Einstellen gedacht.

zu b) Normalerweise sollten alle Lautsprecher (auch der Subwoofer) dieselbe Lautstärke haben. Wie fast immer entscheidet hier der Geschmack. Üblich ist z.B. den Subwoofer und die hinteren Lautsprecher etwas höher einzupegeln.

zu a) Verwenden kannst du hier jedes Schallpegelmeßgerät. Teufel bietet auf seiner Internetseite (www.teufel.de) z.B. ein analoges Meßgerät zum Preis von 25,90 (zzgl. Versand) an.
Damit habe ich auch mein System abgestimmt. Die Bedienung ist einfach und eine genaue Anleitung wird mitgeliefert.

Grüße Peter
renegatul
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Dez 2005, 12:34
Hallo, ja den messgerät habe ich auch bloß von Conrad,
jegend wo habe ich gelesen das der Center 3dB lauter sein soll,warum auch immer, und als rosa rauschen besser eine DVD hollen soll ,gibts auf viele DVD als bonus drauf ,wen-s was bringt hängt hauptsächlich von der Aufbereitung der Audiospur beim DVD erstellen(und da gibt-s große unterschiede) also ..
Mad_Man
Stammgast
#4 erstellt: 14. Dez 2005, 01:43
Hi auch,

also den Teufel Pegler kann man nur empfehlen, tolles Gerät, obwohl es JEDES Messgerät tut, muß man mal sagen. Wenn das von Conrad z.B. billiger ist... zugreifen!

Was ich auch empfehlen kann sind die DVDs von Burosch
http://www.amazon.de.../028-1978010-5073338

Zum Einmessen für Bild und Ton toll gemacht, mit vielen Infos (wen es interessiert) etc

Vielleicht mit einem bekannten zusammen kaufen? Halber Preis, volle Leistung...

Gruß, MaDMaN
DynMatti
Stammgast
#5 erstellt: 14. Dez 2005, 23:00
Hi,

schau mal hier http://www.hifi-foru...orum_id=42&thread=71

mfg

DynMatti
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Richtiges LS einpegeln
Mr.Topi am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2008  –  7 Beiträge
Richtiges einpegeln der Boxen
iustus am 10.03.2014  –  Letzte Antwort am 11.03.2014  –  2 Beiträge
Surround Lautsprecher einpegeln - wie?
Hi-Fi_Fee am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  9 Beiträge
5.1 System richtig einpegeln ---Fragen----
Rolf_01 am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  3 Beiträge
Einpegeln der Dolby Digital Anlage
artaxx am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  7 Beiträge
Trennfrequenz bzw. 3 db Punkt messen
spede am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 25.02.2014  –  4 Beiträge
Polung am Receiver messen?
Mailo23 am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  2 Beiträge
wieviel ohm. messen?
digismo am 18.04.2007  –  Letzte Antwort am 20.04.2007  –  2 Beiträge
Wie iQ 50 & iQ60c richtig einpegeln mit audissey?
Thunderbird74 am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher einpegeln
tuw am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.877 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedohliwa
  • Gesamtzahl an Themen1.386.394
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.405.023

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen