Sound Level Meter: benötige kurz eure Hilfe!!!Hilfe!!!

+A -A
Autor
Beitrag
Nino_Brown
Stammgast
#1 erstellt: 27. Dez 2005, 21:14
Hallo!

Hab mir heute bei Conrad ein Sound Level Meter (Messgerät) zum Einpegeln meiner Lautsprecher (besonders den Sub) geholt.

Könnt ihr mir kurz erklären, wie ich das jetzt genau mache?

Alles was ich weiß ist folgendes:

Man stellt den Filter-Schalter auf "C" und den Trägheitsumschalter auf "Slow". Außerdem sollte man die Boxen auf 75db einpegeln. Auf welchen Wert stelle ich nun den Dämpfungs-Schalter (120-70)?

Für Testtöne dient meine Burosch Referenz DVD.

Was muss ich nun genau tun? Danke schonmal im Voraus!


[Beitrag von Nino_Brown am 27. Dez 2005, 21:16 bearbeitet]
Master_Li_Mu_Bai
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Dez 2005, 21:32
Hi,

habe ebenfalls den SLM von Conrad, C und Slow is schon korrekt so. Den Sub damit einzustellen - viel Spass, habe den selben wie Du und es ist eher eine Gefühlssache. Beim Sub solltest du wenn du nach dem Conrad SLM gehst dann diesen im Amp +3db anheben....lt. Audio Video Bild oder wie die heisst, weiss net mehr genau. Auf jeden Fall war da der Bass auch dann bei mir besser.

Nachher habe ich den Sub nach Gefühle eingepegelt, habe so ein DTS DEMO DVD bei ebay über nen Freund ersteigern lassen.

Bei mir laufen die Signaltöne vom AMP - Testtöne. Zu der Burosch kann ich nix sagen, habe diese noch net gehabt.

Schalter stellst auf 70 ein....und Mikro richtest am besten von deiner Hörposition aus auf jeden LS..brachte bei mir das beste Ergebnis.

GreeTZ Master Li Mu Bai
Nino_Brown
Stammgast
#3 erstellt: 27. Dez 2005, 21:41
Hab jetzt mal eben anhand meiner Test-DVD ein Rauschtöne auf jeden meiner Lautsprecher gelegt. Meine Fronts hab ich beim AVR auf large, den Rest auf small und bei 80Hz getrennt. Alle Boxen sind am AVR auf 0db, am Subwoofer selbst auf ca. 11 Uhr gestellt.

Folgende Werte haben sich bei der Messung ergeben:

Front links: -0,5
Center: +1
Front rechts: -1,5
Rear rechts: +0,5
Rear links: -0,5
Sub: +2

Was sagen mir nun diese Werte und wie kann ich die Boxen nun alle auf ca. 75db einpegeln?
Nino_Brown
Stammgast
#4 erstellt: 27. Dez 2005, 21:42

Master_Li_Mu_Bai schrieb:
Hi,

habe ebenfalls den SLM von Conrad, C und Slow is schon korrekt so. Den Sub damit einzustellen - viel Spass, habe den selben wie Du und es ist eher eine Gefühlssache. Beim Sub solltest du wenn du nach dem Conrad SLM gehst dann diesen im Amp +3db anheben....lt. Audio Video Bild oder wie die heisst, weiss net mehr genau. Auf jeden Fall war da der Bass auch dann bei mir besser.

Nachher habe ich den Sub nach Gefühle eingepegelt, habe so ein DTS DEMO DVD bei ebay über nen Freund ersteigern lassen.

Bei mir laufen die Signaltöne vom AMP - Testtöne. Zu der Burosch kann ich nix sagen, habe diese noch net gehabt.

Schalter stellst auf 70 ein....und Mikro richtest am besten von deiner Hörposition aus auf jeden LS..brachte bei mir das beste Ergebnis.

GreeTZ Master Li Mu Bai


Danke! Hab auch auf 70 gestellt und das Mikro auf die einzelnen Boxen von der Hörposition aus gerichtet.
bothfelder
Inventar
#5 erstellt: 27. Dez 2005, 21:52
Hi!

Suche auch mal nach Schallpegelmesser.

http://www.hifi-foru...id=36&thread=833&z=1

Dann kommt u.a. der Thread hier zum Vorschein.

Es müssen nicht alle LS grundsätzlich auf fix 75 db eingestellt sein. Sie sollten aber alle gleichlaut sein, sprich, den gleichen Pegel haben.

Wichtig(er)es Ziel ist, optimale Aufstellung und Sitzordnung...

Andre
Nino_Brown
Stammgast
#6 erstellt: 27. Dez 2005, 22:02

bothfelder schrieb:
Hi!

Suche auch mal nach Schallpegelmesser.

http://www.hifi-foru...id=36&thread=833&z=1

Dann kommt u.a. der Thread hier zum Vorschein.

Es müssen nicht alle LS grundsätzlich auf fix 75 db eingestellt sein. Sie sollten aber alle gleichlaut sein, sprich, den gleichen Pegel haben.

Wichtig(er)es Ziel ist, optimale Aufstellung und Sitzordnung...

Andre
:prost


Danke! Ist es denn ok, wenn auf meinem Messgerät jetzt alle LS bei 0db stehen (geht von -10 bis +6)?

Was mich immer verwirrt sind die 75db? Wo müssen die mir angezeigt werden und wie laut muss der AVR bei den Testtönen gestellt werden?
bothfelder
Inventar
#7 erstellt: 27. Dez 2005, 22:16
Hi!

Lass die Testöne laufen, ob vom AVR o. dieser DVD, sollte egal sein ...
Für jeden LS(und SUB) bekommst DU einen Ausschlag am Meßgerät. Aufschreiben. Differenzen im/mit dem Set-up des AVR angleichen.
Vergiss den Wert 75 db...
Wenn alle am Ende z.b. 72 db o. 78 db anzeigen ist auch gut...
Abstände der LS nicht vergessen einzugeben. Wiederhole es wegen mir mehrfach. Nehm' den Mittelwert...

(Der Sub kann ruhig (nach Gefühl), wurde ja schon gesagt ca. 3 - 5 db mehr bekommen)
Viel Spaß noch.

Andre
Nino_Brown
Stammgast
#8 erstellt: 27. Dez 2005, 22:42

bothfelder schrieb:
Hi!

Lass die Testöne laufen, ob vom AVR o. dieser DVD, sollte egal sein ...
Für jeden LS(und SUB) bekommst DU einen Ausschlag am Meßgerät. Aufschreiben. Differenzen im/mit dem Set-up des AVR angleichen.
Vergiss den Wert 75 db...
Wenn alle am Ende z.b. 72 db o. 78 db anzeigen ist auch gut...
Abstände der LS nicht vergessen einzugeben. Wiederhole es wegen mir mehrfach. Nehm' den Mittelwert...

(Der Sub kann ruhig (nach Gefühl), wurde ja schon gesagt ca. 3 - 5 db mehr bekommen)
Viel Spaß noch.

Andre
:prost


Ich denke, ich bin schon auf dem richtigen Weg. Habe ja weiter oben schon geschrieben, welche Werte ich erhalten habe.

In welcher Lautstärke muss ich denn das Rauschen der DVD abspielen? Hab z.B. bei meinem AVR die Testtöne in Zimmerlautstärke abgespielt. Wenn ich nun etw. höher drehe, bekomme ich viel höhere Werte.

Nur nochmal kurz zu den 75db. Müssen meine LS dann ca. auf +5 stehen, wenn ich den Schalter am Messgerät auf 70db stehen habe?

Und eine letzte Frage: da mein Sub zu laut eingestellt war, muss ich ihn am AVR leiser stellen oder am Sub selber? Was ist besser?
bothfelder
Inventar
#9 erstellt: 27. Dez 2005, 22:52
Hi!

Den Sub auf 10 Uhr o. bis 12 Uhr stellen (evtl. beides probieren).
Im AVR-Set-up entsprechend runterregeln...

Range: Ist doch ganz einfach. 1x das Gerät auf 70 einstellen und den Ausschlag beobachten, dann noch the same with 80 ...
Den besten Wert erhält man in der Mitte der Anzeige.

Andre
Master_Li_Mu_Bai
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Jan 2006, 21:12
Hi,

ja wenn du auf die 75db wert legst dann auf 70 stellen und alle LS auf +5 Anzeige bringen (SLM).

Habe meine LS jetzt mal nicht nach den 75db eingestellt sondern nach dem Center eingestellt (der bei mir als solcher genutzt wird ).

Also alle LS auf 0db, dann Center angefangen (Ausschlag - nein keine Pickel - sondern auf der SLM Anzeige beobachtet) und danach die anderen LS eingepegelt durch den AMP. Finde es so noch etwas besser als vorher! Werde es jetzt so belassen und Kino geniessen. Muss nur noch den Sub irgendwie besser einstellen. Links von dem Sub standen vorher meine Audiodatas, jetzt wo diese in einem anderen Raum sind, kommt in der Ecke weniger Bass. Muss also morgen nochmals testen wie hoch ich gehen kann ohne Ohrensausen zu bekommen.

GreeTZ LMB!
Mondbasis
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Jan 2006, 05:11
Hi! Ich plane auch mir das Meßgerät bei Conrad zu holen, weil ich den Eindruck habe, dass meine rechte Front Box weniger laut spielt als die linke.

Habe mir die Threads hier gut durchgelesen und frage mich nun, ob ich evtl. gar kein Problem mit meiner rechten Box habe??? Hier wird so oft geschrieben, dass Boxen unterschiedlich laut klingen dürfen. Aber wenn man eine perfekte Raumaufstelleung hat - was kann noch der Grund dafür sein, dass eine lauter klingt? Bauweise? Subjektives Empfinden? Oder ist das einfach so?
Master_Li_Mu_Bai
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Jan 2006, 09:15
Hi,

hmm unterschiedlich laut schon, nur an deinem Hörplatz sollte jede Box schon gleich laut sein damit du auch alles Hören kannst und diverse Effekte nicht untergehen, so erging es mir immer vor dem SLM.

Die Lautstärkenunterschiede kommen auch durch den Raum zustande, verschiedene Beläge, Wände etc. also viele Faktoren kommen da zusammen. Ziel ist immer eine gleiche Lautstärke an deinem Hörplatz zu erreichen, das haben meine Lauscher ohne das SLM nicht gebacken bekommen. Von daher würde ich es empfehlen!

Das einpegeln durch das SLM hat den Sourround Sound wesentlich verbessert. Also für mich hat es sich mehr als gelohnt. Ob es dir Wert is dafür die 25 Euro für das SLM zu investieren musst du selber entscheiden!

GreeTZ LMB!
foerster22
Stammgast
#13 erstellt: 06. Jan 2006, 09:50
Hallo,

stehe auch vor der Anschaffung des SLM.

Ist das Einpegeln damit eigentlich genauer, als es mein AV-Receiver (Pioneer 1014) macht?

Gruß
foerster22
bothfelder
Inventar
#14 erstellt: 06. Jan 2006, 10:00
Hi!

Nein, DU brauchst kein SLM mehr.

Andre
Master_Li_Mu_Bai
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 06. Jan 2006, 10:27
Hi,

ja da hat bothfelder recht, wenn dein AMP ein Einmessystem hat is das SLM überflüssig. Mein Kenwood hat dieses nicht, deswegen SLM!

GreetZ LMB!


[Beitrag von Master_Li_Mu_Bai am 06. Jan 2006, 10:27 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe
don111 am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  6 Beiträge
Brauche eure Hilfe!Aua.
a.j.jones am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 19.02.2014  –  3 Beiträge
Hilfe
greco am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  2 Beiträge
Wohnzimmer-Sound-Setup, brauche bitte Eure Hilfe
Nevermind017 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.01.2005  –  4 Beiträge
Benötige eure Hilfe für die Aufstellung eines 5.1 Systems
hugo74 am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  11 Beiträge
Benötige Hilfe zum Einstellen der Rear-Boxen
LocoDog99 am 08.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.08.2008  –  4 Beiträge
Benötige Lautpsrecheraufstellungstipps/Hilfe für mein 5.1-Setup
vagabond am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  34 Beiträge
Lautsprecher rauschen ! Benötige Hilfe
feroxvita am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  2 Beiträge
Benötige Hilfe bei Subwooferpositionierung!
tim1771 am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 06.03.2017  –  3 Beiträge
Neuling braucht eure Hilfe
-goldfield- am 05.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedSchlüpferstürmer_
  • Gesamtzahl an Themen1.379.895
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.945

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen