Empfehlungen für Lautsprecher und Subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
werner9
Neuling
#1 erstellt: 25. Jan 2006, 19:18
Hallo Hifigurus,

ich möchte mir neue Lautsprecher(Kompaktboxen) und einen
Subwoofer kaufen, da mein altes Set mir keine Freunde mehr
macht.

Der zu beschallende Raum ist 16qm groß.
Betrieben wird das ganze von einem Pioneer VSX-906RDS
Was will ich ausgeben?
Kompaktlautsprecher: max. 500 Euro(Paar)
Subwoofer: max. 500 Euro

Musikrichtung: ist alles dabei, ausser Volksmusik

Ich war schon in einem Soundstudio in Stuttgart und hab
mir die Wharfedale Diamond 9.1 und die B&W 601.3 angehört.

Die Wharfedale waren mir zu neutral. Die B&W haben mir
vom gesamten Klangbild schon besser gefallen, ist
natürlich auch eine andere Preisklasse.

Meine Frage ist, gibt es in diesem Preissegment noch
empfehlenswerte Alternativen, die ich mir mal anhören
sollte?

Was denn Subwoofer angeht hab ich noch keine Ahnung, nur
das er auch bei Musik bzw Klassik seine Arbeit gut machen
soll und wenn möglich kompakt sein soll, auch wenn es ein
kleiner Widerspruch ist :). Kann ich für 500 Euro eine
Fernbedienung erwarten?
Hab nur bei Nubert und Teufel welche gefunden und da muss
doch noch mehr sein, oder?

Hab ich was vergessen?

So, nun hoffe ich auf ein paar Tips von euch.

Vielleicht kennt jemand noch in Stuttgart oder Nahbereich
gute Adressen, wo man vernüftig beraten wird ohne das man
gleich signalisieren muss, "Geld spielt keine Rolle"?

Mein erster Eindruck im Soundstudio war, nach der Frage
wieviel man ausgeben will und ich mein erstes Limit genannt
hatte, war seine Beratungsbereitschaft sehr eingeschränkt.
Ich hoffe mal das dies nur eine Ausnahme war, denn für 2000 DM :)
erwarte ich schon etwas mehr.

Vielen Dank im voraus,

Grüße
Werner9
cucun
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2006, 21:41
warst du im hifistudio 26 in stuttgart??

also wen du 500euro für ein paar ausgeben willst verstehe ich net warum du die 9.1er angehört hast. ich mein die 9.3er liegen auch in dem budget und sind um einiges besser. mit der aussage das die wharfedales neutral klingen kann ich nichts anfangen, da das eigentlich alles andere der fall ist. da du regal lautsprecher willst für 500euro das paar würde ich mal etwas mehr probehören. nubert hat z.b. auch sehr gute regalls.

was den sub angeht finde ich bist du bei nubert an der richtigen adresse. die sind ihr geld wert nicht allzugroß und haben eine fernbedinung. für 16qm würde der 440 schon reichen der ist mit 350 sogar noch etwas günstiger und für die leistung sehr klein.
Malcolm
Inventar
#3 erstellt: 25. Jan 2006, 21:46
Und dazu ein paar Nubox 380 und Du bist versorgt.
werner9
Neuling
#4 erstellt: 25. Jan 2006, 23:21
@cucun
Mit neutral meinte ich das die Testcd des Studios
sich gut auf den Wharfedales anhörte aber für mich
der Aha-Effekt ausblieb. Die größeren 9.2&9.3 waren
leider nicht da. Bei den B&W hatte ich das Gefühl,
dass der Sänger gleich aus Box springt!

Natürlich weiss ich nicht ob mein AVR das auch hinbekommt.
Oder dann noch ein besserer AVR hermuss.

Gut, dann werde ich mal zu Nubert fahren und mir anhören,
was die zu bieten haben.

Was das Studio angeht, gibt es meines Wissens 2 in Stuttgart.
Das andere werde ich noch besuchen, vielleicht hatte ich nur
den falschen Typ, der mich beraten hat, obwohl das Wort
"beraten" nicht der Sache gerecht wird.
Ich bin da halt vorsichtig, da in manchen Studios auch Dinge
empfohlen werden, die für mein Gefühl ins Reich der Esoterik
gehören. Und wer vertraut einem Esoteriker schon gern
seinen Geldbeutel an, um es mal überspitzt zu sagen.

Grüße
Werner9
äksperde
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jan 2006, 22:38
hi werner9,

ich komme auch aus Stuttgart und kann Dir http://www.wittmann-hifi.de/ empfehlen.

An Lautsprechern gefallen mir persönlich Dynaudio und Epos (mein persönlicher Favorit) sehr gut. Beide Marken haben bestimmt auch in Deiner Preisklasse was für Dich. Die findest Du auch bei Wittmann. Beide klingen sehr räumlich und natürlich.

Nubert fand ich persönlich furchtbar, auch B&W finde ich (zumindest in dieser Preisklasse) keine gute Wahl.

Wäre ein Versuch wert...
werner9
Neuling
#6 erstellt: 26. Jan 2006, 23:27
@äksperde
Auf deine Empfehlung Hifi-Wittmann bin ich inzwischen auch
gestossen und werde mal vorbeischauen und anhören, was er in meiner Preisklasse da hat.

Danke für den Tip.

Grüße
Werner9


[Beitrag von werner9 am 26. Jan 2006, 23:28 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#7 erstellt: 27. Jan 2006, 00:48

Nubert fand ich persönlich furchtbar

Hast Du die mal zu Hause gehört? Oder nur im Studio? Die Studios sind bei weitem nicht optimal bei Nubert, sondern sehr auf "neutral" getrimmt. Ich würde es total überdämmt nennen.
Prima für die Lautsprecher untereinander zu vergleichen- aber besser klingen tun sie IMHO im eigenen Wohnzimmer...
Natürlich gibt es auch Leute denen die Nubis einfach nicht zusagen
äksperde
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jan 2006, 20:13
Ich habe die Nubert tatsächlich nur im Studio gehört. Bestimmt klingen sie Zuhause anders. Aber mir gefiel der Klangeindruck im Studio so wenig, das ich sie mir erst gar nicht ausgeliehen habe. Es ist natürlich Geschmacksache.
Ich behaupte einfach mal, wer Epos mag, der mag Nubert nicht und umgekehrt. Die Lautsprecher sind einfach vom Charakter her sehr unterschiedlich. Bei Epos habe ich immer das Gefühl, das sich die Musik vom Lautsprecher löst und plastisch abgebildet wird. Dieses Gefühl hatte ich bei Nubert nicht (...und bei vielen anderen auch nicht).
Es kommt aber bestimmt auch sehr auf die Musik an (uns auf was man dabei besonders Acht gibt).
werner9
Neuling
#9 erstellt: 28. Jan 2006, 22:11
@äksperde

So, heute war ich bei Hifi-Wittmann. War eine gute Empfehlung man merkt sofort, das Hifi
seine Leidenschaft ist. Es war eine interessante Unterhaltung. Seine Empfehlungen für mich
waren sehr bodenständig. Ich habe mir die KEF iQ 3 gekauft, da ich für Standboxen keinen
Platz habe. Jetzt experimentiere ich mit dem Aufstellplatz der Boxen, aber auch ausgepackt
und angeschlossen klingen sie so, wie ich mir das vorstelle. Nächste Aktion wird der Sub.

Grüße
Werner9
Malcolm
Inventar
#10 erstellt: 28. Jan 2006, 22:45

Ich behaupte einfach mal, wer Epos mag, der mag Nubert nicht und umgekehrt. Die Lautsprecher sind einfach vom Charakter her sehr unterschiedlich. Bei Epos habe ich immer das Gefühl, das sich die Musik vom Lautsprecher löst und plastisch abgebildet wird.


Da muss ich Dir widersprechen. In einem weniger bedämpften Raum löst sich die Musik sehr sehr gut von den Nubis.
Und die Klangbühne ist einer der Besten die ich kenne...
Der komische "bedeckte" Klangeindruck kommt wirklich nur durch den sehr stark bedämpften Raum.
Hätte ich nicht schonmal ein paar Nubox 380 geholt- nach dem Eindruck im Studio hätte ich die NL30 damals auch nicht gekauft. Aber als ich sie zu Hause hatte klang sie ganz anders als im Studio. Da MUSS man wirklich schon fast zu Hause hören.
Und im Studio kann man dann die Boxen untereinander gut vergleichen und prima die Unterschiede raushören beim Umschalten- gut Musikhören ist dort allerdings (leider) nicht möglich. Warum es dort kein weniger stark bedämpftes Studio gibt weiß ich auch nicht... sind bestimmt schon einige Leute deshalb wieder "abgezogen" ohne was zu kaufen.


[Beitrag von Malcolm am 28. Jan 2006, 22:45 bearbeitet]
äksperde
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jan 2006, 23:30
@ werner9

Wow, das ging ja schnell. Na dann herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit!


@ Malcolm

Ja, das ist ein guter Punkt. Wäre mal interessant Epos und Nubert im direkten Vergleich zu hören.
pratter
Inventar
#12 erstellt: 29. Jan 2006, 12:56
Leider ist die NuBox die Hässlichkeit in Lautsprecher, aber ist halt Geschmackssache.

Meine Empfehlung wäre eine Monitor Audio RS-1 gewesen. Optisch und Klanglich ihr Geld auf alle Fälle wert, für mich persönlich ein hervorragender passiver Lautsprecher.

Gruß,
Sascha
Malcolm
Inventar
#13 erstellt: 29. Jan 2006, 13:07

Leider ist die NuBox die Hässlichkeit in Lautsprecher, aber ist halt Geschmackssache.


Da kann ich nicht Widersprechen

Die schöneren Serien sind halt leider auch deutlich teurer.
Aber ich fänd es klasse wenn es mehr "zweckmäßige" Lautsprecher am Markt gäbe wo man nicht ein paar hundert € fürs Design zahlen muss- schließlich gibts viele Leute denen das Aussehen nicht so wichtig ist wie der Preis.
pratter
Inventar
#14 erstellt: 29. Jan 2006, 13:12
@Malcom


Aber ich fänd es klasse wenn es mehr "zweckmäßige" Lautsprecher am Markt gäbe wo man nicht ein paar hundert € fürs Design zahlen muss- schließlich gibts viele Leute denen das Aussehen nicht so wichtig ist wie der Preis.


Die gibt es, nur sind diese meist nicht in HiFi-Studios vorzufinden, sondern im Studiotechnik-Laden

Ich liebäugel für mein Büro, in dem es mir auf Optik nicht wirklich ankommt, auch eher mit einem Nahfelder, z.B. Emes Kobalt. Ein äußerst zweckmäßiger Lautsprecher.

Wenn es um richtig teure Geschichten geht, dann wäre eine Geithain RL sicherlich eine Empfehlung. Auch zweckmässig, aber laut einigen Berichten hier mitunter das Beste was man für Geld bekommt. Diese Meinung wird angeblich auch von den ÖR (Öffentlich-Rechtlichen) geteilt.

Bei HiFi geht es aber mehr um Individualtität und Flexiblität. Optik spielt meist eine Rolle.

Gruß,
Sascha
Malcolm
Inventar
#15 erstellt: 29. Jan 2006, 13:37
Wir haben bei uns im Studio (FH) die "kleinen" Monitore von Genelec- die sind auch sehr überzeugend
äksperde
Stammgast
#16 erstellt: 29. Jan 2006, 17:28
Also ich finde die Nubert überhaupt nicht hässlich, sieht doch schön zeitlos aus. Mir gefällt halt der Klang nicht so. Außerdem finde ich die Optik durchaus sehr wichtig. Ein Lautsprecher der gut klingt, aber bescheiden aussieht, würde mir keinen Spaß machen. Es muss beides gefallen: Optik und Klang (zumindest im Wohnzimmer ).

Außerdem bezahlt man ja nicht unbedingt für das Design extra, sondern wohl eher auf die Verarbeitungsqualität und den Namen (und das Marketing, das hinter dem Namen steckt). Gutes Design muss nicht teuer sein (wobei natürlich jeder seine eigene Vorstellung von einem guten Design hat).
pratter
Inventar
#17 erstellt: 29. Jan 2006, 20:27
@äksperde
Wie gesagt, ist Geschmackssache, daher auch umso besser, wenn man zwischen vielen unterschiedlichen HiFi-Lautsprecher'n wählen kann. Welche Kosten da im Einzelnen hineinfließen, wird recht unterschiedlich ausfallen, und darüber können wir hier nur spekulieren.

Im Studiobereich sieht das ein Wenig anderster aus, auch wenn da ebenso der Verkauf angestrebt wird. Die Nachfrage ist jedoch mit höherem Prozentsatz nach "neutralem" Klang, die Gehäuse sind fast nur zweckmäßig. Aber natürlich gibt es auch Ausnahmen, z.B. eine Adam ARTist, Alesis 520/620, aber auch eine Emes Kobalt, die optisch reizvoll sind.

Gruß,
Sascha
äksperde
Stammgast
#18 erstellt: 29. Jan 2006, 23:13
@ pratter

Ja das ist richtig. Ich habe auch Studiolautsprecher im Arbeitszimmer von KRK (Modell K-Rok, eine amerikanische Marke). Die sehen total futuristisch aus (pyramidenform). Würde ich mir auch nicht in´s Wohnzimmer stellen. Aber im Arbeitszimmer passen sie richtig gut!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
lautsprecher für heimkino und musik um ca. 1000 euro - empfehlungen?
ib00488 am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  8 Beiträge
Lautsprecher (Wireless) 5.1 Empfehlungen.
Merzener am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  3 Beiträge
Elac FS58- Erfahrungen/Empfehlungen?
Silver01 am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  6 Beiträge
Lautsprecher und Subwoofer einstellen
Meko am 01.02.2017  –  Letzte Antwort am 02.02.2017  –  6 Beiträge
Wireless Model Empfehlungen
toxiroxi am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  2 Beiträge
Lautsprecher und Subwoofer einstellen
Meko am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 29.10.2016  –  10 Beiträge
Lautsprecherkabel? Empfehlungen für Hersteller,Anschlußarten gesucht!
wölfchen am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  3 Beiträge
Empfehlungen für Erweiterung von 5.1 auf 7.1
-marco- am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  3 Beiträge
Empfehlungen für Standlautsprecher?
KoenigZucker am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 18.05.2005  –  33 Beiträge
Suche Einbau Lautsprecher und subwoofer
racer_j am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.411 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedRobert0ß98765
  • Gesamtzahl an Themen1.379.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.280.565

Hersteller in diesem Thread Widget schließen