Hilfe meine Hochtöner gehen drauf! :-(

+A -A
Autor
Beitrag
Heeki
Stammgast
#1 erstellt: 31. Mai 2006, 18:59
Hallo Leute,

Brauch Euren fachmännischen Rat... Ich breibe seit einiger
Zeit ein Infinity Minuette Set an einem h/k AVR 2550. Bin
soweit auch zufrieden, nur sind mir mittlerweile schon an
2 Satteliten die Hochtöner defekt!

Die Satteliten haben 8 Ohm und bestehen aus je aus einem 3,5"
Mitteltöner und einem 0,5" Hochtöner aus Polycarbonat!

Frequenz 200Hz-20KHz, 87db / 1W /1 Meter

Mach ich irgendwas falsch oder kann das zeitlich bedingt sein?
Die AVR-Ausgänge sind natürlich auch an 8 Ohm, wie es sich so
gehört.

Bin für jeden Tip dankbar!

Heeki
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#2 erstellt: 31. Mai 2006, 19:02
Hallo,
also die Impedanz kann man eigentlich außen vor lassen.
Außerdem darf der AVR auch gerne 4 Ohm Ausgänge besitzen für die Lautsprecher.
Das wäre ebenfalls kein Problem.
Denn ich kenne keinen AVR, der keine 8 Ohm kann...
Aber wieso die HT draufgehen versteh ich grade auch noch nicht.

MFG
Heeki
Stammgast
#3 erstellt: 31. Mai 2006, 19:06
Ich kann es mir auch nicht erklären... Gut, das Set ist schon
ein bisschen älter, aber bisher hat ja auch alles reibnungs-
frei funktioniert! Immer mal wieder einen Sat nachzukaufen ist
ja auch nicht gerade toll... (und geht zudem ins Geld, auch
wenn beim bösen Auktionshaus immer mal wieder ein einzelner
günstig zu ersteigern ist)

What should I do?
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#4 erstellt: 31. Mai 2006, 19:12
Noch eine andere Frage:
Bist du mit dem Klang dieses Sets zufrieden (gewesen)?
Ich empfehle dir ein neues Heimkino-Set zu kaufen.
Mit 1,25cm - HT´s und 3,5 Zoll MT´s kannst du keinen tollen Klang erwarten, imho.
Spare ein bisschen, falls das Geld nicht "bereit" ist, und lege dir ein ordentliches System zu.
Es ist immer ein Fortschritt etwas größeres zu kaufen.
Außer du sträubst dich sehr dagegen etwas neues zu kaufen.
Dann kann man nichts machen.
Aber es ist nur meine Empfehlung für dich.
Außerdem kann es sein, dass bei diesen kleinen Würfeln langsam Ende ist...
so unwahrscheinlich ist es auch wieder nicht!
Hochwertigere Systeme halten Jahrzehnte, wenn man sie gut behandelt.

MFG
Heeki
Stammgast
#5 erstellt: 31. Mai 2006, 19:23
Gut, so günstig war das zu seiner Zeit gar nicht... Und für
die größe klingt es schon gut doch. Hab mir überlegt das Inf.
Beta Set zu holen... Bin mir aber noch nicht schlüssig! Will
mir keine zu großen Lautsprecher stellen ,da ich momentan für
Musik ein seperates System nutze und dieses nur für DVD...

Sinnvoll?
Freund_der_Physik
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 31. Mai 2006, 19:35
Hi,
vielleicht hast du den Verstärker überfordert. Wenn dieser an seine Leistungsgrenzen kommt, kommt es zum sogenannten Clipping.
Es werden dann praktisch die Spitzen der Sinuskurve abgeschnitten. Daher ist das Signal nicht mehr Sinusförmig. Jedes nicht Sinusförmige Signal lässt sich durch mehrere Oberwellen der ursprünglichen Frequenz darstellen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Fourier-Analyse
Da nun vermehrt Oberwellen zum LS kommen, wird der Hochtöner unter Umständen durch zu viel Leistung geschädigt.
Dies geht aber einher mit viel Klirr (THD), ca. 5-15%.
Es kann aber sein, dass man dies bei hoher Lautstärke nicht unbedingt bemerkt.

Gruss Peter


[Beitrag von Freund_der_Physik am 31. Mai 2006, 19:36 bearbeitet]
Heeki
Stammgast
#7 erstellt: 31. Mai 2006, 19:42
Der AVR hat 5 x 45 Watt Sinus... Da sollte er doch mit
kleinen Satteliten noch nicht überfordert sein, oder?
Freund_der_Physik
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 31. Mai 2006, 20:54
Da stimm ich dir voll überein, is merkwürdig des Lautsprechersterben.
Heeki
Stammgast
#9 erstellt: 31. Mai 2006, 20:58
Vielleicht die Lautsprecher überlastet bzw. abgeschossen?
Oder Frequenzweiche im passivem Subwoofer defekt? Ich hab
keine Ahnung...
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#10 erstellt: 01. Jun 2006, 15:06
Klar, auch eine defekte Frequenzweiche kann die Ursache darstellen. Aber das ist wahrlich unwahrscheinlich genug um es auszuschließen, imho!
Über das Clipping des AVR´s hatte ich auch schon nachgedacht aber es gibt nicht viele AMP´s, die mit kleinen Satelliten überfordert sind...

MFG
Heeki
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jun 2006, 10:09
Eigentlich hört man über die Harman/Kardon AVR´s ja nur gutes,
bis auf die Tatsache das es "Plastikbomber" sind...

Hm... Bin ratlos...
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jun 2006, 11:20
Ja HK-AVR´s sind gut, da hab ich auch nichts gegen einzuwänden.
Aber das spiegelt auch der Preis wieder...die billigsten sind es auf keinen Fall!
Wie kommst du denn plötzlich auf Harman Kardon?!
Hast du einen HK-AMP oder willst du einen haben?

Falls du was neues kaufen willst, kann ich dir Yamaha empfehlen! Ich besitze selbst einen und bin sehr zufrieden mit dem Klang.

MFG
Heeki
Stammgast
#13 erstellt: 03. Jun 2006, 15:27
Ich habe den harman/kardon AVR 2550 !
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#14 erstellt: 03. Jun 2006, 15:32
Also das mit dem Clipping kannste getrost ausschließen!
Das ist großer Unsinn bei deinem H/K...

Tut mir leid Heeki hab oben überlesen, dass du ihn ja besitzt!


[Beitrag von MAGNAT-Besitzer am 03. Jun 2006, 15:32 bearbeitet]
Heeki
Stammgast
#15 erstellt: 03. Jun 2006, 16:59
Kein Problem... Der Preis war auch O.K.,
hab ihn (fast) neu für gut 200 EURO bekommen.

Das war auch so die Preisklasse die ich mir
vorgestellt hatte...


[Beitrag von Heeki am 03. Jun 2006, 18:13 bearbeitet]
sakly
Inventar
#16 erstellt: 05. Jun 2006, 09:32

Heeki schrieb:
Der AVR hat 5 x 45 Watt Sinus... Da sollte er doch mit
kleinen Satteliten noch nicht überfordert sein, oder?



MAGNAT-Besitzer schrieb:
Also das mit dem Clipping kannste getrost ausschließen!
Das ist großer Unsinn bei deinem H/K...


Das kann man so pauschal nicht sagen.
Die kleinen Speaker brauchen für hohe Lautstärken viel mehr Leistung, als durchschnittliche Lautsprecher. Bei dem Wirkungsgrad (87dB/W/m), der wahrscheinlich auch noch gelogen ist, gehe mal eher von max 84-85dB aus, braucht man für einen durchschnittlichen Regallautsprecher mit 87-89dB Wirkungsgrad nur knapp 1/4 der Leistung für die gleiche Lautstärke.
Die kleinen Dinger überlasten den HK also viel eher als größere Regal- oder Stand-LS.
Und dann kann ein clippender Amp auch gerne mal einen HT braten.
Ich weiß nicht, wieviele ich von solchen kleinen Sats in der Reparatur hatte, als ichmal 6 Wochen in einer Werkstatt gearbeitet habe...es waren etliche.
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#17 erstellt: 05. Jun 2006, 09:54
Gut, mein Urteil war vielleicht etwas zu schnell gekommen.
Das mit dem Wirkungsgrad ist natürlich wieder ein Aspekt zum Grübeln.
Einen Wirdkungsgrad von 87db werden die Kleinen nicht haben, ich bin auch schon von eher 85 ausgegangen.
Tja ein Hochtöner kann schnell draufgehen, einmal bekommt er 1 -2 Watt zuviel und Schluss ists mit den Tönen.
Heeki, du hast einen recht kleinen H/K-AVR, möglicherweise kann der echt überfordert sein mit den kleinen Satelliten. Und zwar gerade weil es Satelliten sind .
Nimm dir meinen Vorschlag zu Herzen:
Kaufe Standlautsprecher, weil die einen höheren Wirkungsgrad und einen besseren Klang haben.
Du kannst auch erstmal klein anfangen. Es gibt schon gescheite Stands für 100€/Stück.

MFG
Crazy-Horse
Inventar
#18 erstellt: 05. Jun 2006, 13:14
Na es müssen ja nicht gleich 5 Standboxen sein, gescheite Regalboxen die einen höheren Wirkungsgrad haben reichen ja auch schon.

Wenn du mit Hörner klar kommst wäre Klipsch eine Überlegung wert, die liefert mit 97dB/W/m schon ganz ordentliche Pegel bei geringster Leistung.
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#19 erstellt: 05. Jun 2006, 14:37
Ok, stimmt, kompakte Lautsprecher genügen auch. Du musst nur erstmal loslegen mit was neuem !
Ich hatte mich auch etwas unverständlich ausgedrückt. Ich selbst besitze nur zwei Stand-LS und sonst Regal- und ne Centerbox.
Damit bin ich sehr zufrieden.

Du kannst dich unter www.klipsch.de über solche Hörner informieren. Aber erstens sind diese nicht billig und zweitens eigentlich auch nichts für Einsteiger des richtigen Heimkinos.
Klipsch bietet natürlich auch noch normale Lautsprecher an, so wie jede andere Marke es auch tut.
Hör und schau dich doch mal etwas um was es alles so gibt.

MFG
Crazy-Horse
Inventar
#20 erstellt: 05. Jun 2006, 16:10

MAGNAT-Besitzer schrieb:
Aber erstens sind diese nicht billig und zweitens eigentlich auch nichts für Einsteiger des richtigen Heimkinos.

1. Sind nicht teurer als andere Schallwandler in der gleichen Klasse auch!
2. Warum sollten sie nichts fürs Heimkino sein, im richtigen Kino werden ausschließlich Hornsysteme eingesetzt.


Viel wichtiger ist diese Probezuhören, denn es gibt nur zwei Arten von Usern, die einen lieben Hörner und die anderen Hassen sie!

Edit:
Fast den Link vergessen:
http://www.hifi-foru...2560&back=&sort=&z=1


[Beitrag von Crazy-Horse am 05. Jun 2006, 16:11 bearbeitet]
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#21 erstellt: 05. Jun 2006, 16:58
Du zählst mich jetzt aber nicht zu den "Hassern" dazu?!
Denn da gehöre ich nicht hin...

zu 2. : Ich meinte nicht für DAS Heimkino, sondern für das Heimkino des EINSTERGERS.
Gleich als Erstes ein Hornsystem zulegen. Ist das denn nicht etwas zu schnell dann?

Ich wollte das nur eben klarstellen, damit keine Missverständnisse aufkommen.

MFG
Crazy-Horse
Inventar
#22 erstellt: 05. Jun 2006, 17:00
Warum denn nicht, wenn einem Hörner gefallen könnte es sogar sein das er nie mehr was anderes haben will, warum also nicht gleich zu Beginn ein Hornheimkino?
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#23 erstellt: 05. Jun 2006, 17:54
Ja, es ist Ansichtssache. Klar könnte das sein.
Ich denke nur immer, dass man erstmal kleiner anfangen sollte und sich dann weiter steigern KANN, vorausgesetzt man will das.
Es ist sicherlich nicht falsch gleich "richtig" anzufangen, nur dann muss die Wahl der LS auch stimmen.

Also Heeki, was sagst du dazu?
Crazy bietet dir ein Hornheimkino ich dir ein "Standard" - Heimkino...
sakly
Inventar
#24 erstellt: 05. Jun 2006, 19:22
Angebote konnte ich hier bislang gar nicht erkennen?!?
Heeki, geh in ein paar Läden und hör dir verschiedene Lautsprecher an. Was dir gefällt, kannst du in die engere Auswahl nehmen.
Das ist mein Tip, kein Angebot
Heeki
Stammgast
#25 erstellt: 06. Jun 2006, 17:42
Danke Euch schonmal für die vielen Tips & Anregungen...

Oh, ist der h/k AMP echt so schwach? Ich dachte ich würe mit
dem ganz gut bedient... Ist es dann überhaupt sinnvoll
größere Lautsrepcher dranzuhängen. Die brauchen doch dann
mehr Leistung, oder? (auf eine andere Art und Weise)

Ich weiß, ich kann blöd fragen...
sakly
Inventar
#26 erstellt: 06. Jun 2006, 17:49
Nein, größere Lautsprecher brauchen nicht mehr Leistung, das haben wir doch weiter oben schon beschrieben. Eher ist es so, dass sie weniger Leistung brauchen, da sie einen höheren Wirkungsgrad besitzen. Nachdem einem aber auffällt, dass diese viel besser klingen, hört man dann auch lieber noch lauter, so dass sie dann wieder mehr Leistung brauchen, um lauter zu spielen

Der HK sollte an sich eigentlich über genügend Leistung verfügen. Das mit dem Clipping ist lediglich eine Vermutung gewesen, die man aus der Ferne nicht bestätigen oder dementieren kann. Normalerweise hört man sowas aber im Vorfeld und dreht leiser. Aber nicht in jedem Wohnzimmer herrscht normalerweise.

Alles in allem ist man mit vernünftigen Lautsprechern immer besser bedient. Klanglich sowie belastungstechnisch.
Heeki
Stammgast
#27 erstellt: 06. Jun 2006, 18:10
Ein "Teufelskreis" quasi... Super, ich danke dir!
Vielleicht könnte ich vorübergehend meine Alten Boxen
für die Front und auch Back verwenden, weiß aber leider
nicht ob die Nennimpendanz passt. (steht nicht drauf)

Kann ich das irgendwie "testen"? (ohne Risiko) Der
h/k hat nämlich nur 8 Ohm Ausgänge und keinen Regler um
diese umzuswitchen... (Beispielsweise auf 4 Ohm)
sakly
Inventar
#28 erstellt: 06. Jun 2006, 18:58
Das ist kein Problem. Du kannst deine alten Lautsprecher an den HK anschließen, auch wenn diese 4Ohm Impedanz haben.
Heeki
Stammgast
#29 erstellt: 08. Jun 2006, 16:51
Ganz ohne Gefahr? Ich hab gelesen das der Verstärker dadurch
überlasten kann und auch die Garantie erlischt...

Oder ist das Blödsinn? Technisch habe ich davon leider nicht
wirklich viel Ahnung...
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#30 erstellt: 08. Jun 2006, 17:19
Ein Verstärker kann durch zu wenig Widerstand überlasten, ganz klar. Aber erstens in der Regel noch nicht bei 4 Ohm und zweitens nicht dein H/K.

MFG
Heeki
Stammgast
#31 erstellt: 08. Jun 2006, 17:21
Das wollte ich hören! DANKE!
MAGNAT-Besitzer
Stammgast
#32 erstellt: 08. Jun 2006, 18:16
Jaja kann ich wohl verstehen, dass du dich erst noch absichern wolltest.

MFG
Heeki
Stammgast
#33 erstellt: 08. Jun 2006, 18:18
Klar, kann mit den ganzen Daten, Wiederständen, Leistung usw.
noch nicht SOVIEl anfangen um ein solches "Projekt" mit gutem
Gewissen zu starten bzw. um nicht alle 5 Minuten vor zu rennen
um die Temperatur des AMP´s zu testen...

Hätte ihn vermutlich ausgeschaltet wenn der lauwarm ist!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
hochtöner
cheep am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  4 Beiträge
Hilfe meine Lautsprecher
AlphaCentauri am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  10 Beiträge
Hilfe! Bei meinen Metas 700 rauschen die Hochtöner
meister6969 am 17.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  12 Beiträge
bitte um hilfe - 2 vom 6 boxen gehen nur.
jobber2001 am 22.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  10 Beiträge
Canton LE 107 - Hochtöner defekt!!!
RIMarcel am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  8 Beiträge
BRAUCHE HILFE!
chasperlisimba am 13.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  4 Beiträge
Hilfe!
Tropi85 am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 23.04.2011  –  9 Beiträge
Basshaker hilfe
RacerXXX am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  20 Beiträge
HILFE
hardy2408 am 14.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  2 Beiträge
Hilfe
greco am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.01.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedFair_Play
  • Gesamtzahl an Themen1.379.852
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.969

Hersteller in diesem Thread Widget schließen