Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Kompaktlautsprecher bis 250€

+A -A
Autor
Beitrag
nightyy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mai 2006, 18:08
Hallo,

suche für die Küche zwei Kompaktlautsprecher bis etwa 250€, diese sollen an einem Sonic Impact T-Amp betrieben werden, bevorzugt also 4ohm oder 8ohm mit hohem Wirkungsgrad.

Ich habe mir jetzt mal testweise die nubox310 bestellt, bin aber für gute Ratschläge dankbar.

Die Küche ist recht klein, das sind etwa 11qm, auf die Leistung kommt's also net an.

Danke im Voraus!

Grüße aus Nürnberg,

Marco
Roland04
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Mai 2006, 18:10
hallo,
kannst auch mal die mordaunt short ms 912 mit ins kalkül ziehen, sehr gute kompakte mit sensationellen p.-l./verhältnis
nightyy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Mai 2006, 18:13
Hallo,

Danke für die schnelle Antwort! Übrigens, ich meine mit 250€ den Paarpreis, 300€ für die Mordaunt sind so ziemlich die Schmerzgrenze

Marco
Roland04
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Mai 2006, 18:14

nightyy schrieb:
Hallo,

Danke für die schnelle Antwort! Übrigens, ich meine mit 250€ den Paarpreis, 300€ für die Mordaunt sind so ziemlich die Schmerzgrenze

Marco

hallo marco
also die ms solltest du bei anfragen für etwa 250 eus das paar bekommen
nightyy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Mai 2006, 19:06
Ja,

habe so in der Preisklasse auch was gefunden, werde morgen auch mal bei Steiner hier in Nürnberg vorbeihören
nightyy
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Mai 2006, 19:46
Momentan im Blick:

Mordaunt-Short MS 902 230€
Mordaunt-Short MS 912 300€
Canton LE 120 200€
nubox 310 250€


Habt Ihr Meinungen zu den Kandidaten?
oguz
Stammgast
#7 erstellt: 30. Mai 2006, 20:09
Zwar habe ich keine der LS gehört, aber da gibt es noch die Wharfedale Diamond 9.1 (200€) und 9.2 (280€).
mark247
Stammgast
#8 erstellt: 31. Mai 2006, 07:16
Hallo nightyy,

die NuBox 310 dürfte vom Wirkungsgrad her für den T-Amp nicht optimal sein. Canton LE und Wharfedale Diamond sind vom Klang her nicht so optimal

Hol Dir für 199 € die Klipsch RB-25. Das ist der richtige Wirkungsgrad für den T-Amp.

http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Mark
Janophibu
Stammgast
#9 erstellt: 31. Mai 2006, 09:05

mark247 schrieb:
Hallo nightyy,

die NuBox 310 dürfte vom Wirkungsgrad her für den T-Amp nicht optimal sein. Canton LE und Wharfedale Diamond sind vom Klang her nicht so optimal

Hol Dir für 199 € die Klipsch RB-25. Das ist der richtige Wirkungsgrad für den T-Amp.

http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Mark


Recht hat er. Klipsch hat einen unglaublich hohen Wirkungsgrad und spielt sehr dynamisch auf. Allerdings nicht ganz neutral.
sunlite
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 31. Mai 2006, 15:46

mark247 schrieb:
http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Mark



Danke vielmals!



Jetzt konnt' ich nimmer widerstehen ...
maxa
Stammgast
#11 erstellt: 31. Mai 2006, 16:08
Hi,

ich habe diese Woche die MS Avant 902i gehört und kann sie nur empfehlen. Die alte Version (ohne das "i") gibts ja schon für 150€ das Paar. Wenn man jedoch den der Presse glauben darf, wurde fast alles erneuert. Die nuBox 310 kam mir pegelfester vor. Optisch reichen sie den MS aber nicht das Wasser. Der Eindruck mag täuschen, aber ich fand die MS löst auch ein Tick besser auf. Ich habe sie leider nicht gegeneinander hören können.

Gruß
Killkill
Inventar
#12 erstellt: 31. Mai 2006, 22:54
Alsoim gegensatz zu meinem Vorredner kann ich die Wharfedale Diamond schon sehr empfehlen. in der Preisklasse meiner Meinung nach das beste preis-leistungsverhältnis. Aber nix für's regal...

KK
S.P.S.
Inventar
#13 erstellt: 01. Jun 2006, 08:56
Moin.

Dali Concept 1 bzw 2.
Ordentlicher Wirkungsgrad und _meiner_ Ohren nach schöner Klang.
Wenn die Möglichkeit gegeben ist einfach mal probehören.

sunlite
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Jun 2006, 15:30

mark247 schrieb:
Hol Dir für 199 € die Klipsch RB-25. Das ist der richtige Wirkungsgrad für den T-Amp.

http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Mark


Hallo Leutz,

habe heute die Klipsch RB-25 von genau diesem Ebayer geliefert bekommen! Übrigens sehr sehr schnell, wirklich empfehlenswert!

Die spielen aus dem Karton raus bei mir so dermaßen los, dass es nur so eine Freude ist Bei einer Bigband-Live-Aufnahme glaubste, Du sitzt direkt im Publikum, goil! Und "If you want blood" von AC/DC mit dem seligen Bon Scott hat mich voll abrocken lassen (Luftgitarre!) - Einfach der Knaller!

Hatte eigentlich befürchtet, dass mich das Hochton-Horn nerven könnte, aber jetzt bin ich süchtig nach hohen Tönen Die kommen glaskar und sauber rüber. Der Bass ist nicht sooo die Stärke der RB-25. Ist halt aber auch 'ne - für Klipsch-Verhältnisse - kleine Regalbox.

Die Verarbeitung hat mich überrascht: Nix hängt weg oder ist lose, halt Kunststoff und Folie. Ist aber echt in Ordnung. Die Frontgitter sind sogar mit Magneten am Gehäuse dran! Coooool! Für 200 Tacken war das ein super Kauf!

Jetzt werd' ich mal das Pfingstwochenende fleißig alles mögliche hören und hoffen, dass meine Freude anhält Wenn ja, dann hab' ich wohl den Klipsch/Horn-Virus

Danke Dir Mark für den Tip!!!

Grüße

Marc
mark247
Stammgast
#15 erstellt: 02. Jun 2006, 16:31

marc1966 schrieb:


Danke Dir Mark für den Tip!!!

Grüße

Marc


Hallo Marc,

freut mich, dass Dir die Klipsche so viel Freude machen. Ich denke mal mehr Klang für 200 € ist momentan nicht zu kriegen.

Wirklich tiefer, lauter Bass ist bei dem Gehäusevolumen und dem Preis natürlich nicht zu erwarten - aber Du hast ja noch Deinen Concerto.

Was hat nightyy sich wohl für an den T-Amp zugelegt?

Mark
Crazy-Horse
Inventar
#16 erstellt: 02. Jun 2006, 17:47

mark247 schrieb:
Ich denke mal mehr Klang für 200 € ist momentan nicht zu kriegen.

Das ist gerade bei Hörnern eine nicht so einfach zu sagenden Sache, denn diese sind sehr Binär entweder man mag sie oder man hasst sie!
Sockelfreund
Inventar
#17 erstellt: 02. Jun 2006, 18:06

Crazy-Horse schrieb:

mark247 schrieb:
Ich denke mal mehr Klang für 200 € ist momentan nicht zu kriegen.

Das ist gerade bei Hörnern eine nicht so einfach zu sagenden Sache, denn diese sind sehr Binär entweder man mag sie oder man hasst sie!

Ich gehör zum letzteren, wobei hassen tu ich die nicht.

Bei der Klipsch RB 25, gefiel mir die Art "kein Bass, aggressive direktheit" überhaupt nicht.

Trotzdem viel Spaß damit

Tipp: probier die mal mit Prodigy aus

Übrigens find ich, dass im mom für 200€ deutlich mehr Klang zu kriegen ist.

http://www.hirschill...448&products_id=3935

Vielleicht nicht son hohen Wirkungsgrad, aber dafür mehr Wärme, mehr Details und Bass.

IMO

mfg
Sockelfreund


[Beitrag von Sockelfreund am 02. Jun 2006, 18:09 bearbeitet]
dr-dezibel
Stammgast
#18 erstellt: 02. Jun 2006, 18:53
@sockel


Kennst du die Jamo aus eigener Erfahrung?
Ich kann mir kaum vorstellen, dass man für 200 Euro einen halbwegs vernünftigen Stand-LS bekommt. Ist ja mit Regal-LS schon schwer.
Sockelfreund
Inventar
#19 erstellt: 02. Jun 2006, 19:01

dr-dezibel schrieb:
@sockel


Kennst du die Jamo aus eigener Erfahrung?
Ich kann mir kaum vorstellen, dass man für 200 Euro einen halbwegs vernünftigen Stand-LS bekommt. Ist ja mit Regal-LS schon schwer.

Ich kenn die nicht nur, sondern hab auch zwei von diesen Schätzen

Deren Klang ist für 99€ das Stück schlichtweg grandios.

Spielen imo in deren eigentlichen Preisklasse (1400€ das Paar) aber für 200€.....

Hier der passende thread dazu:
http://www.hifi-foru...ead=12146&postID=1#1

Da gibts etliche Vergleiche mit anderen LS von erfahreneren usern als ich.

mfg
Sockelfreund
dr-dezibel
Stammgast
#20 erstellt: 02. Jun 2006, 19:09
Liest sich in der tat gut.

Hat sich da wohl jemand verkalkuliert??
Crazy-Horse
Inventar
#21 erstellt: 02. Jun 2006, 19:22
Na dann sollte man die unbedingt Probehören!
Sockelfreund
Inventar
#22 erstellt: 02. Jun 2006, 19:27

dr-dezibel schrieb:
Liest sich in der tat gut.

Hat sich da wohl jemand verkalkuliert??

Hirsch und Ille?

Die Gerüchte um diesen enormen Preissturz, die Diskussion darüber, ob es sich bei den Jamos um das Schnäppchen schlechthin handelt, findeste im erwähnten thread.

Bedenke, dass Jamo von Klipsch übernommen wurde

Sollteste Dich für die besagten LS interessieren, empfehle ich auch vorher probe zu hören, aber für den Preis kann man nichts falsch machen.

mfg
Sockelfreund
Crazy-Horse
Inventar
#23 erstellt: 02. Jun 2006, 19:41

Sockelfreund schrieb:
aber für den Preis kann man nichts falsch machen.

Sagen wir lieber, der Schaden hält sich dann arg in Grenzen, denn vor einem Fehlkauf schützt ein nur Vergleichen!


[Beitrag von Crazy-Horse am 02. Jun 2006, 19:41 bearbeitet]
Sockelfreund
Inventar
#24 erstellt: 02. Jun 2006, 19:48
Stimmt.
Probehören kann man die Jamos auf jeden Fall bei H&I, in Ludwigshafen.

Wenn aber nicht grad aus der Ecke kommt, sollte man bei den Händlern in Nähe nachfragen ob die die Jamos haben.

mfg
Sockelfreund
sunlite
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 02. Jun 2006, 22:15
[quote]="Sockelfreund"Bei der Klipsch RB 25, gefiel mir die Art "kein Bass, aggressive direktheit" überhaupt nicht.

Übrigens find ich, dass im mom für 200€ deutlich mehr Klang zu kriegen ist.

[url=http://www.hirschille.de/homehifi/product_info.php?cPath=29_109_448&products_id=3935]http://www.hirschill...448&products_id=3935[/url]

Vielleicht nicht son hohen Wirkungsgrad, aber dafür mehr Wärme, mehr Details und Bass.

IMO

mfg
Sockelfreund[/quote]

Aggressiv find ich die "Kleinen" bisher nicht. Hatte es zwar befürchtet, wurde aber zum Glück enttäuscht
Ich dachte immer, ich wäre gegenüber klaren und brillanten Höhen empfindlich (schlechte Erfahrungen mit Nubis), aber das war scheint's ein Trugschluss. Mit Wharfedale kann ich z.B. überhaupt nix anfangen. Auch B&W ist nicht mein Ding.
Aber man soll bekanntlich den Tag nicht vor dem Abend loben. Vielleicht gehen die Klipsch mir ja doch noch auf die Nerven

Grüße

Marc


[Beitrag von sunlite am 02. Jun 2006, 22:16 bearbeitet]
Sockelfreund
Inventar
#26 erstellt: 03. Jun 2006, 09:09
Hallo,
mit exklusivem Musikmaterial, guter Auf- und Einstellung können selbst die Klipsch angenehm klingen.
Sie setzen ihre Aggressivität in pure Dynamik um.
Das jedoch reicht auch nur für den kleinen Kick zwischendurch.

Auf Dauer merkt man scho, dass man mit runder klingenden LS glücklicher wird.

Dem Hochton fehlt es meiner Meinung nach an Sänfte.

Die Klipsch RB 35 ist nochmals ein guter Sprung nach Vorn gegenüber der RB 25, besonders im Bass.

Die RB 75 dürfte sicher auch mich überzeugen, jedoch hab ich die noch nicht gehört.

Die hat in einem Vergleichstest besser abgeschnitten als die Jamo.

mfg
Sockelfreund
Roland04
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 03. Jun 2006, 09:12
hallo
die klipsch sind sicher keine schlechten schallwandler und haben einen hohen spaßfaktor, allerdings klingen sie nach etwas musikhören m.E. ziemlich nervig
sunlite
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 03. Jun 2006, 10:34

Sockelfreund schrieb:
Hallo,
mit exklusivem Musikmaterial, guter Auf- und Einstellung können selbst die Klipsch angenehm klingen.
Sie setzen ihre Aggressivität in pure Dynamik um.
Das jedoch reicht auch nur für den kleinen Kick zwischendurch.

Auf Dauer merkt man scho, dass man mit runder klingenden LS glücklicher wird.

Dem Hochton fehlt es meiner Meinung nach an Sänfte.

Die Klipsch RB 35 ist nochmals ein guter Sprung nach Vorn gegenüber der RB 25, besonders im Bass.

Die RB 75 dürfte sicher auch mich überzeugen, jedoch hab ich die noch nicht gehört.

Die hat in einem Vergleichstest besser abgeschnitten als die Jamo.

mfg
Sockelfreund


1. Vielleicht empfindest DU es als aggressiv.
2. Vielleicht wirst DU mit runder klingenden LS glücklicher.
3. RB-35, RB-75 - Wie immer kommt es am meisten auf den Raum an.
4. Vergleichstests? Die Leute hören nicht mit meinen Ohren.


sunlite
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 03. Jun 2006, 10:37

cinema04 schrieb:
hallo
die klipsch sind sicher keine schlechten schallwandler und haben einen hohen spaßfaktor, allerdings klingen sie nach etwas musikhören m.E. ziemlich nervig


Cinema,

Du bist doch schon ewig in diesem Forum. Es sollte Dir doch klar sein, dass eine solche Aussage null Wert hat. Schreib' doch bitte was konkretes zu Deinen Erfahrungen mit Klipsch.

Danke.

Marc
Sockelfreund
Inventar
#30 erstellt: 03. Jun 2006, 10:37
Ja ich ich ich

Will die Klipsch wirklich nicht schlecht reden.

mfg
Sockelfreund
SFI
Moderator
#31 erstellt: 03. Jun 2006, 15:14
Habe seit gut 2 Monaten u.a. die RB25 und bin zu Beginn auch mit den Horn Vorurteilen an die Sache ran gegangen. Aus schlechten Erfahrungen in manchen Diskotheken hatte das Horn eben keine gute Stellung bei mir. Bin aber seit der 1. Minute genauso begeistert wie du marc. Erwische mich immer öfters dabei, dass ich nur noch diese kleine Anlage hoch fahre und die große aus lasse. Das soll jetzt zwar nicht heißen, dass die Klipsch meinen Hauptlautsprechern das Wasser reichen können, aber die machen einfach unglaublich viel Spass, bin ständig versucht den Volume Regler aufzureißen.


Zum eigentlichen Thema: ASW Cantius I als Tipp neben den RB25. Toller LS für aktuell wenig Geld mit starker Verarbeitung. Sollte sich der Fredersteller unbedingt auch mal anhören.
sunlite
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 03. Jun 2006, 15:49
Hab' gestern und heute je etwa 3,5 (!) Stunden alles mögliche an Musik durchgehört. Egal ob Jazz, Bigband, Country, Disco-Pop, Hardrock - die RB-25 gehen ab wie Schmitd's Katze!

Und der Oberhammer: Die Höhen finde ich suuuuper! Ich kann an diesen Boxen länger ziemlich laut hören, als an meinen Infinitys. Da tut mir nach 'ner Stunde echt die Birne weh. Bei den Klipsch ist das nicht.

Dennoch werde ich mein endgültiges Urteil erst am Montag abend fällen. Vielleicht kommt der gefürchete "Nerv-Effekt" doch noch. Hatte das vor Jahren mal mit einem Paar NuBoxen 360.

Grüße

Marc
sunlite
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 04. Jun 2006, 10:06
3. Tag mit der RB-25:

Die Begeisterung ist geblieben Kaum gefrühstückt, sitze ich bereits wieder in meinem kleinen (15 qm) Musik-/Heimkino-Zimmer und lasse Phil Collins "In The Air Tonight" zelebrieren! Einfach nur super!

Ich bin derart angetan von der Performance dieser kleinen Regalboxen, die bei mir allerdings auf billigen Ständern frei stehen. Der Bass ist für mein Empfinden absolut ausreichend. Für Heimkino-Geballer wird der Sub dazugeschaltet.

Hab' mir sogleich noch ein weiteres Paar der RB-25 und einen RC-35 beim selben Ebay-Händler bestellt Wenn diese Kombo bei mir dann genauso super als 5.1-System auftrumpft, dann ist's um die Infinity-Bande geschehen

Die Infinitys liebe ich zwar auch ungemein, doch sind diese für mein kleines Zimmer einfach überdimensioniert

Fazit: Ich kann die RB-25 als Kompakte bis 250 Teuronen uneingeschränkt empfehlen!

Grüße

Marc
Crazy-Horse
Inventar
#34 erstellt: 04. Jun 2006, 11:01
Na dann bin ich schon auf deinen Bericht zum 5.1 System gespannt!

Kannst du dann auch genauere Angaben zu deinem Speaker Setup liefern?
nightyy
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 04. Jun 2006, 15:31
So,
mal ein Bericht von meiner Seite:

Habe hier gerade die nubox310 und nuwave35 zum Test, die 35 löst Höhen deutlich besser, der Sound klebt nicht an den Boxen, und der Bass neigt weniger zum Wummern und Nachklingen. Insgesamt hört sich die 310 'kompakter' an, vielleicht für einige leichter zugänglich, die 35 ist schwerer zu hören, weil tatsächlich detailreicher.

Was den T-Amp angeht betreibe ich den mit 13,8v und ich muss sagen, ich bring den Knirps nicht an Leistungsgrenzen, ohne meine Nachbarin zu verärgern. Auf besonders hohe Wirkungsgrade muss man gar nicht achten, eine extrem schlechte Box dahingehend habe ich leider nicht zum Test.

Die beiden nuberts habe ich ja mit Rückgaberecht, insofern bin ich wirklich noch offen. Für mich ist die aktuelle Liste der Kandidaten neu aufgerollt. Die 310er kommen im Vergleich mit der 35 schlecht weg, fallen also raus, die 35er sind aber eher über meinem Budget.

Neue Liste deswegen:

Klipsch RB-25 198€
Mordaunt-Short 902 139€
Dali Concept 2 199€

ASW Cantius 1 279€


Die Mordaunt höre ich mir am Dienstag an, die RB-25 kann ich mir evtl. in Erlangen beim einem Forenmitglied anhören, würde den T-Amp dahin mitnehmen.


[Beitrag von nightyy am 04. Jun 2006, 15:36 bearbeitet]
nightyy
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 04. Jun 2006, 15:34
zur Mordaunt 902 habe ich das gefunden:

Testauszug:

"...satt, sauber und größenbezogen verblüffend breitbandig - so spielten sich die 902er in die Herzen aller Zuhörer. Es war immer wieder faszinierend, wie die Böxchen aus wandnaher Position heraus selbst in größeren Hör-Entfernungen noch ein überzeugend plastisches, räumlich sauber umrissenes Klangbild projizierten..."

Fazit:

Überraschend pegelfeste, zugleich leistungshungrige Box mit sattem Klang und toller Verarbeitungsqualität.

Gesamturteil: Mittelklasse

Preis/Leistung: sehr gut
sunlite
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 04. Jun 2006, 15:52

Crazy-Horse schrieb:
Na dann bin ich schon auf deinen Bericht zum 5.1 System gespannt!

Kannst du dann auch genauere Angaben zu deinem Speaker Setup liefern?



Hallo Crazy-Horse,

das werde ich dann machen sobald der Center und die beiden RBs hier sind - in 'nem eigenen Fred.

Grüße

Marc
sunlite
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 04. Jun 2006, 15:56

nightyy schrieb:
So,
mal ein Bericht von meiner Seite:

Habe hier gerade die nubox310 und nuwave35 zum Test, die 35 löst Höhen deutlich besser, der Sound klebt nicht an den Boxen, und der Bass neigt weniger zum Wummern und Nachklingen. Insgesamt hört sich die 310 'kompakter' an, vielleicht für einige leichter zugänglich, die 35 ist schwerer zu hören, weil tatsächlich detailreicher.

Was den T-Amp angeht betreibe ich den mit 13,8v und ich muss sagen, ich bring den Knirps nicht an Leistungsgrenzen, ohne meine Nachbarin zu verärgern. Auf besonders hohe Wirkungsgrade muss man gar nicht achten, eine extrem schlechte Box dahingehend habe ich leider nicht zum Test.

Die beiden nuberts habe ich ja mit Rückgaberecht, insofern bin ich wirklich noch offen. Für mich ist die aktuelle Liste der Kandidaten neu aufgerollt. Die 310er kommen im Vergleich mit der 35 schlecht weg, fallen also raus, die 35er sind aber eher über meinem Budget.

Neue Liste deswegen:

Klipsch RB-25 198€
Mordaunt-Short 902 139€
Dali Concept 2 199€

ASW Cantius 1 279€


Die Mordaunt höre ich mir am Dienstag an, die RB-25 kann ich mir evtl. in Erlangen beim einem Forenmitglied anhören, würde den T-Amp dahin mitnehmen.


Hallo Nightyy,

habe keine der anderen auf Deiner Liste je gehört. Die RB-25 solltest Du aber wirklich mal testen. Allerdings haben Hornlautsprecher schon ihren ganz eigenen Charakter. Denn muss man schön mögen. Und wenn Du aus der Nähe von Erlangen bist, dann gehste wohl zu CSM? Die haben schließlich schon mal Mordaunt Short und Klipsch.

Grüße

Marc

PS: Übrigens ist das schon etwas unvorsichtig von Dir gewesen, die deutlich teureren NuWaves gegen die NuBox zu testen

PPS: Gib nichts auf das, was in den sogenannten Fachzeitschriften steht. Kein noch so großer Profi kann für Dich hören.


[Beitrag von sunlite am 04. Jun 2006, 16:00 bearbeitet]
Sockelfreund
Inventar
#39 erstellt: 04. Jun 2006, 16:02

marc1966 schrieb:

Und wenn Du aus der Nähe von Erlangen bist, dann gehste wohl zu CSM? Die haben schließlich schon mal Mordaunt Short und Klipsch.

Stehen sogar aufeinander

mfg
Sockelfreund
sunlite
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 04. Jun 2006, 16:03
[quote="Sockelfreund"]Stehen sogar aufeinander

mfg
Sockelfreund[/quote]


Na, dann kann's ja nicht klingen

zdf
Marc


[Beitrag von sunlite am 04. Jun 2006, 16:04 bearbeitet]
Sockelfreund
Inventar
#41 erstellt: 04. Jun 2006, 16:09

marc1966 schrieb:

Sockelfreund schrieb:
Stehen sogar aufeinander

mfg
Sockelfreund



Na, dann kann's ja nicht klingen

zdf
Marc

Habs aber nicht nur da probegehört

Der erste Eindruck täuscht meistens.

mfg
Sockelfreund
SFI
Moderator
#42 erstellt: 04. Jun 2006, 17:23

ASW Cantius 1 279€


sollte es bei www.dieboxhifi.de für 220 EUR geben!
nightyy
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 04. Jun 2006, 22:29
CSM sitzen in Erlangen wusste ich gar net, dann werde ich da wohl vorbeisehen.

Meinen Harman/Kardon 6300 habe ich übrigens eingetütet. Ich habe den wieder angeschlossen nach dem t-amp Test, klingt der platt auf einmal...
Zweck0r
Moderator
#44 erstellt: 05. Jun 2006, 00:53
Moin,

die Behringer Truth B2031P (179 Euro/Paar) sind auch eine Hörprobe wert:

http://www.thomann.de/de/behringer_b2031p_truth.htm

Ich habe die aktive Version und bin von den klaren und direkten Mitten und Höhen bis heute begeistert.

Grüße,

Zweck
Roland04
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 05. Jun 2006, 03:04

Zweck0r schrieb:
Moin,

die Behringer Truth B2031P (179 Euro/Paar) sind auch eine Hörprobe wert:

http://www.thomann.de/de/behringer_b2031p_truth.htm

Ich habe die aktive Version und bin von den klaren und direkten Mitten und Höhen bis heute begeistert.

Grüße,

Zweck

dem kann ich mich nur anschliessen, hatte sie selber auch über einige wochen zum testen und muss sagen, dass ich selten so gute kompakte gehört habe, also wenn möglich unbedingt mit probehören


[Beitrag von Roland04 am 05. Jun 2006, 03:05 bearbeitet]
nightyy
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 05. Jun 2006, 07:27
Hallo,

habe mich ziemlich eingeschossen so langsam, es sind noch zwei Kandidaten übrig:

Mordaunt 902 honey-marple-farben 158€
Klipsch RB-25 198€


Wenn die MS902 mit dem t-amp ausreichend versorgt werden kann wird's wohl die, da sie mir optisch besser gefällt. Die RB-25 schaut zu 'technisch' aus. Wenn Sie mir aber beim Soundcheck gefällt nehme ich die.
Ich werde die beiden am t-amp testen und melde mich dann wieder!

Marco
Andi78549*
Inventar
#47 erstellt: 05. Jun 2006, 14:06
Hi,

Wenn man die Lautsprecherabdeckung drauf hat sehen die RB 25 richtig dezent aus. Allein schon wegen dem hohen Wirkungsgrad würde ich die nehmen. Der Sound ist einzigartig, für mich sind das die perfekten Lautsprecher. Als Verstärker kann man aber ruhig auch was richtig kräftiges nehmen, dann merkt man was in den kleinen Boxen steckt. Ich konnte mit einem 80 W Kenwood Receiver in 4 m Abstand zu den RB 25 mit über 100 db (A) Musik hören...
sunlite
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 05. Jun 2006, 14:12
Hallo Andi,

nightyy hat ja bei csm die Möglichkeit, beide Lautsprecher zu sehen und vor allem zu hören. Wenn er den Charakter so gut findet wie wir beide, dann nimmt er die RB-25, egal welche die "Schönere" ist

Grüße

Marc

PS: Ich hock' schon wieder beim Musikhören
Sockelfreund
Inventar
#49 erstellt: 05. Jun 2006, 14:42
Ich tippe, dass er die RB 25 nehmen wird

Klipschs gehen meist als Testsieger hervor bei ersten Hörtests.

mfg
Sockelfreund
sunlite
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 05. Jun 2006, 15:45

Sockelfreund schrieb:
Ich tippe, dass er die RB 25 nehmen wird

Klipschs gehen meist als Testsieger hervor bei ersten Hörtests.

mfg
Sockelfreund



Hi Sockelfreund,

da ich diese Aussage in diesem Forum schon öfter mal gelesen habe, bin ich froh sie im Versand mit Rückgaberecht gekauft zu haben. Da ich nun bereits den vierten Tag begeistert bin, trifft dies wohl auf mich persönlich (glücklicherweise) nicht zu.

ard
Marc
Andi78549*
Inventar
#51 erstellt: 05. Jun 2006, 20:00

Sockelfreund schrieb:
Ich tippe, dass er die RB 25 nehmen wird

Klipschs gehen meist als Testsieger hervor bei ersten Hörtests.

mfg
Sockelfreund


Ich habe meine jetzt über einen Monat, habe schon einiges verglichen und bin noch immernoch absolut zufrieden mit ihnen. Gute Boxen müssen nicht teuer sein. Und für mich gibt es keine bessere Box, die nicht viel teurer wäre.

Habe vor meinen RB 25 einen Advance Acoustic MAP 103 zu verpassen. Dann ist mein Hifi System endlich komplett und ich kann meinen Subwoofer (Selbstbau mit Oberton 18XB700)wieder in Betrieb nehmen an der Endstufe, die jetzt die RB 25 antreibt. (thomann t-amp ta-600)

lg andi
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher
jazzfusion am 04.08.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  4 Beiträge
Kompaktlautsprecher mit hohem Wirkungsgrad
watzi am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  11 Beiträge
Suche Kompaktlautsprecher für 300-400Euro
Skubidu am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  14 Beiträge
Suche Regalboxen ziemlich gut für ca 250 e das Paar
jhs2004 am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  28 Beiträge
Bester Kompaktlautsprecher für 1200? (paar)
Nextman am 23.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  78 Beiträge
Lautsprecher für Küche
*Marc am 11.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  32 Beiträge
Lautsprecher für 11qm Altbau!? Hilfe!
audio-zu-audio am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  4 Beiträge
Kaufberatung: Kompaktlautsprecher bis 300?
DenFa am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  3 Beiträge
Center Speaker als Kompaktlautsprecher "mißrauchen"
Toupman am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  7 Beiträge
wer kennt gute Kompaktlautsprecher für NAD 302
buwinter am 20.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Mordaunt Short
  • Advance Acoustic
  • Canton
  • Wharfedale
  • Klipsch
  • Dali
  • ASW
  • Behringer
  • Rodek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.850