JBL Northridge

+A -A
Autor
Beitrag
Timonde
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jun 2006, 06:44
Hallo zusammen,

nach langer suche von zu mir passenden Lautsprechern ( von Teufel über Quadral, Canton usw. ) habe ich gestern mein
JBL Northridge Set ( E90, EC25, E20, E150P ) erhalten.
Diese habe ich umgehend an meine Denon 2106 angeschlossen, und muß sagen : Ich bin bis jetzt begeistert!!!

Habe im Forum hier versucht mehr über diese Serie zu erfahren, dies war aber bis jetzt nur schwer möglich. Daher jetzt dieses Thema.

Nachdem ich lange Zeit viele Test´s in unzähligen Zeitschriften sowie im Netz durchforstet habe, habe ich mir einzelne Systeme mal angehört.

Ich bin dabei zu dem Schluß gekommen ( nach einigen "reinfällen" mit "Testsiegern" wie z.B. Teufel oder Canton ), mir einfach mal vorbehaltlos andere LS anzuhören, die in Test´s vielleicht nicht so gut abgeschnitten haben.

Vom Klangbild her haben mir die Northridge schon im Laden gefallen, aber nachdem ich sie gestern bei mir gehört habe, bin ich "von den Socken" !

Sie passen für meinen Geschmack (!!!) absolut zu meinen klanglichen vorlieben! Ich höre gerne Rock/Pop, Charts und schaue gerne Action- und Comedy-Filme.
Meines erachtens hören sie sich sehr warm und ausgewogen an und bringen bei Musik und Heimkino eine tolle Raumfülle in meine 25 qm Stube!

Ich habe bei bestimmten Stücken klänge herausgehört, von denen ich vorher gar nichts wußte ( hatte vorher allerdings auch nichts gescheites an LS ) - Einfach stark!

Werde weiter testen, und wenn ihr wollt, dann auch weiter berichten!

Also bis dann,
Sascha
Crazy-Horse
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2006, 08:11
Freut mich, dass du deine Kette gefunden hast!

Dann versuche dich doch an einem Erfahrungsbericht, du sagtest ja selber das es über die JBLs hier noch nicht viel zu lesen gibt und so schaffst du ein wenig Abhilfe.
Timonde
Stammgast
#3 erstellt: 26. Jun 2006, 14:03
So, habe jetzt ein wenig weitergetestet:
Bin allerdings kein experte, hoffe allerdings euch einen Eindruck vermitteln zu können!

Also zur Musikwiedergabe: Der Stereo-Sound ist schon wirklich gut, schaltet man dann noch den Sub dazu wird´s schon sehr gut! Ich allerdings höre bei dem System hauptsächlich Musik in der Dolby Musik bzw. NEO 6 einstellung, und dann ist es meiner Meinung nach bei Rock/Pop eine wucht! Bin sehr zufrieden damit!

Beim Heimkino: Hier muß ich sagen, sobald mein Denon 2106 die Signale als DTS erkennt haut mich der Klang fast vom Hocker! Habe leider bis jetzt nur Filmausschnitte sehen können, aber hier zeigten sie dann bei den Ausschnitten von Gladiator, Spiderman 2 und Mr.+Mrs. Smith welch für mich unglaubliche Fülle im Raum steckt! Dies sowohl bei den Action-Szenen, als auch bei den Musikpassagen!!!

Erkennt der Denon allerdings nur die Dolby Cinema-Spur, wird es um einiges kraftloser, und es muß nachgestellt werden! Dies liegt aber denke ich dann an der Tonspur - wie gesagt, bin absolut kein experte!

Ich bin allerdings am überlegen, ob ich den Center (CE25) gegen den 35er austausche, sowie die Regalos ( E20 ) gegen die 30er.
Kann mir jemand sagen, ob sich das merklich lohnt?
JoeS
Stammgast
#4 erstellt: 29. Jun 2006, 16:11

Timonde schrieb:
Bin sehr zufrieden damit!


Guter Kauf! Mit der Northridge-Serie will JBL soviel wie möglich Studio-Technik für "Homies" anbieten. Dafür wird halt kein Wahnsinns-Design angeboten. Ich selber habe hier die E50 in Betrieb, allerdings nix mit Surround, sondern benutze sie ausschliesslich an meiner 2.0-Stereo-Anlage. Goile Dinger!

Es ist auch tatsächlich so, wie du es schreibst: sie sind definitiv in Richtung "warm" abgestimmt, was ebenfalls exakt meinem persönlichen Geschmack entspricht.



Ich bin allerdings am überlegen, ob ich den Center (CE25) gegen den 35er austausche, sowie die Regalos ( E20 ) gegen die 30er.


Ich denke, der Center-Ausstausch sollte Sinn machen, denn ich hatte irgendwo mal einen Testbericht lesen können (keine Ahnung wo), bei dem der Northridge-Serie gute Noten gegeben wurden, allerdings bemängelt wurde, dass der Center etwas schwach auf der Brust sei. Und dabei handelte es sich bereits um den grösseren CE35... Also möglicherweise am besten auswechseln. Wegen der Klangfarbe solltest du allerdings optimalerweise bei der Northridge-Serie bleiben. Vielleicht ein E20?

So, habs doch noch gefunden:
http://www.areadvd.de/hardware/jbl_northridge.shtml

Grüssle
JoeS
Timonde
Stammgast
#5 erstellt: 01. Jul 2006, 06:43
Da ich ein wirklicher Hifi-Newbie ( ok, in letzter Zeit habe ich mich zwecks vergleichen usw. ein bißchen mehr kundig gemacht...), bin ich schon einmal sehr froh, das meine Einschätzung zu den JBL´s, von anderen mitgetragen wird!!!

Leider habe ich den EC 35 sowie die E30er noch nicht, sobald diese aber angeschlossen sind, werde ich sicher wieder von mir hören lassen!

@JoeS: Vielen Dank für den Link... Ich denke auch, daß der EC 35 dann ziemlich sicher bei mir im Haus verbleiben wird, bei den E30 bin ich mir noch nicht so sicher - werd´ich erst testen!

Ich scheine im mom so ein wenig im Hifi-Fieber zu sein... Habe mir jetzt schon wieder überlegt, später nochmal aufzurüsten, zu einem 6.1 System. Diesen Tip habe ich von einem anderen User bekommen. Man könnte ja z.B. den E10 als mittlern Back-LS nutzen...

Diese Gedanken... dabei habe ich doch schon viel mehr ausgegeben, als ich eigentlich wollte!!!

Habe noch eine Frage: Kann es sein, wenn ich Filme in DTS sehe, das der Klang phänomenal ist, jedoch wenn es Filme in Dolby Digital sind, der Klang doch merklich nach läßt?
StefanGE
Stammgast
#6 erstellt: 01. Jul 2006, 07:44
Hallo Timonde,

habe bei meinen MS das selbe Phänomen, DTS super und DD eher entäuschend. Dachte schon es könnte am 2106 liegen, das der zu wenig Power hätte ( kurz überlegt ihn gegen den 2807 zu tauschen. Ich muß bei DD schon fast bis -20 oder teilweise sogar bis - 18 db gehen, damit da einigermaßen was rauskommt. bei DTS geht schon bei - 35 db die Post ab.
Wie schaut es dan bei deinen JBL's aus ?
Zu 6.1 : wenn Du genügend Platz hast geh lieber gleich auf 7.1, ich habe es nicht bereut, einfach genialer Sound sowohl im Stereo als auch im DTS - Betrieb.
Timonde
Stammgast
#7 erstellt: 01. Jul 2006, 08:39
Hallo StefanGE,

habe ja auch den Denon 2106, und auch das Problem...
Wäre ja mal interessant, ob es am Receiver, an der Tonspur oder woran auch immer liegt...!

Naja, mit 7.1 weiß ich nicht... Mir wurde gesagt, 6.1 würde für die effekte auch super reichen, muß allerdings auch sagen, das die Rear-LS sehr weit hinten stehen(geht räumlich nicht anders), sodaß sie schon fast als Back-Sorround-LS im Zimmer stehen...

Die E10 die ich als 6. LS in erwägung gezogen hatte, ist wohl Di-Pol ähnlich, daher dachte ich einer könnte reichen...
Crazy-Horse
Inventar
#8 erstellt: 01. Jul 2006, 09:06
Die Unterschiede sind bei gleichem Pegel doch eher gering, DTS ist ein wenig Räumlicher durch die höhere Datenrate aber das war es auch schon.

Was ihr meint ist der Pegelunterschied mit dem DD zu DTS auffällt, DTS ist teilweise 10dB lauter abgemischt, was man als doppelt so laut empfindet und viele daher gleich sagen hey das ist ja sooooo viel besser.

Gleicht den Pegel mal an und Testet dann noch mal!

Ich fahre mit meinem 3805 Filme meist bei -12dB ab, doch auf den Gedanken das er zu wenig Power hat bin ich noch nie gekommen.
Denn für einen Schallpegel x wird er immer Leistung y benötigen, unabhängig vom Pegel des Quellsignals!
Timonde
Stammgast
#9 erstellt: 01. Jul 2006, 09:46
Hallo Crazy-Horse,

schon einmal vielen Dank! Werde noch ein bißchen weiter testen...

Wie gesagt, wird vielleicht mit dem anderen Center auch schon ganz anders klingen...

An zu wenig Leistung kann es nicht liegen, das war mir klar, jedoch war ich mir nicht sicher, ob es an den einstellungen liegen könnte...
StefanGE
Stammgast
#10 erstellt: 01. Jul 2006, 09:49
Hallo Crazy,

stimmt meines erachtens nur bedingt. Habe nicht nur den Eindruck das DTS lauter ist, sondern auch das es beimanchen Filmen und Musik - DVD's klarer und vom Klang her einfach besser ist ( z.B. Laura Pausini live in Paris u.a.). Ich bin aber beruhigt, dass Du DVD's auf dem 3805 auch in so "hohen" Pegeln spielst, damit hat sich meine Überlegung hinsichtlich des 2806 oder höher erledigt.
@Timonde
versuch einfach mal 2 zusätzliche LS hinten dran zu hängen und hör es dir an. Ich habe hinten "nur" 2 Magnat Monito 110 ( zusammen 49,- € oder so ) und es ist echt super. Bei 6.1 wprde ich mir überlegen ob ich nicht lieber nen zweiten Center hinten dran hänge, soll besser klingen
Crazy-Horse
Inventar
#11 erstellt: 01. Jul 2006, 10:19
Die Unterschiede liegen eher im Detail, sind beide Spuren an der Grenze des Technisch machbarem abgemischt, was leider selten der Fall ist.

Da DD Standart ist und DTS Bonus kommt es auch schon mal vor, das DTS einfach so drauf geschmissen wird und daher sogar teilweise DD unterlege ist.
Gibt aber auch Beispiele da wird die schon gute DD Abmischung noch mal von DTS in den Schatte gestellt:
Wir waren Helden z.B.

Ist auf einer DVD aber DTS drauf, nutze ich dieses auch sehr gerne, lieber als DD ist die Spur gut gemacht.
Timonde
Stammgast
#12 erstellt: 01. Jul 2006, 14:28
@StefanGE

Vielen Dank schon einmal für den Tip mit dem Center! Wie gesagt, habe im mom schon mehr ausgegeben, als ich wollte, daher verschiebe ich die weitere Aufrüstung zunächst einmal, wobei ich den Tip dann natürlich für später im "Auge" behalten werde!

@alle
Ja, mit der Tonspur scheint es so eine Sache zu sein, werde in nächster Zeit (wenn das Wetter mitspielen sollte ) mal ein paar Filme probieren, und euch dann von meinen weiteren Eindrücken berichten!

Dies würde bei mir denke ich aber erst sinn machen, wenn ich den anderen Center bekommen habe, also muß ich wohl noch warten...

PS: Liegt es eigentlich an den neuen Komponenten, oder warum habe ich z.B. bei meinem vorherigem Sorround-Komplett-Set von Pioneer keine unterschiede bei DTS+DD ausmachen können???


[Beitrag von Timonde am 01. Jul 2006, 14:30 bearbeitet]
StefanGE
Stammgast
#13 erstellt: 01. Jul 2006, 20:04
Kann schon sein, bei mir war der AHA - Effekt nicht ohne als ich vom Sony Str 475 mit JVC SCS 138 auf den Denon umgestiegen bin. Der hat schon aus dem SCS was gezabert, als ich dann die MS dran hatte -- einfach nur WOW
Timonde
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jul 2006, 10:06
So, ich habe mir jetzt die DVD der Söhne Mannheims - Power of the Sound gekauft!

Reingelegt, play gedrückt und auf ging´s! Es war klasse!!! Als ich dann beim hören mir die Playlist angeschaut habe, bin ich wieder daran erinnert worden, das sie ja auch DTS spielt! Nach einem Blick auf den Receiver habe ich entdeckt, daß er im moment aber "nur" Dolby II Music spielt! Ich war trotzdem hin und weg!

Nichts desto trotz habe ich aber natürlich sofort auf DTS umgestellt, play gedrückt - und.........

fast vom Sofa gefallen!!!

Also, ich geb ja zu, ich habe Hifi-technisch noch nicht all zu viele Dinge gehört, aber das ist der absolute Oberhammer!!!

Ich bin kein Profi, daher kann ich euch nichts sagen, von wegen " bei der und der Hz zahl waren sie besonders klar und gut usw", aber ich kann euch sagen:

Die E90 haben so viel saft, sind aber trotzdem dezent im Verbund! Der Center EC25, auch stark, warte aber noch auf den EC35 zur "Gegenüberstellung"

Und jetzt meine "größte Überraschung": die E20 haben ganz groß aufgespielt!!! Bei manchen Stücken werden sie dermaßen angesteuert, daß sie so zur Wirkung kommen, wie bisher noch nie! Sie sind absolut stark, selbst bei höheren Pegeln spielen sie klar und mit einer Menge dampf auf! Ich bin begeistert!!!

Der Sub E150 ist vollkommen unauffällig! Ich denke dies ist für einen Sub mit das größte Kompliment, zumindest ist es so von mir gemeint!!!

Das ganze System harmoniert prächtig, und ich bin schon ganz heiß auf meine nächsten DVD-Konzerte in DTS!!!
Crazy-Horse
Inventar
#15 erstellt: 08. Jul 2006, 10:19
Bei DTS muss man im Musikbetrieb allerdings hingehen und den LFE um 10dB absenken, zumindest bei einigen AVRs, schaue doch mal hier rein:
http://www.hifi-foru...um_id=36&thread=3995
Timonde
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jul 2006, 10:58
@crazy-horse:

Vielen Dank für den link!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL Northridge
hifi&surround_anfänger am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2005  –  11 Beiträge
Northridge e10 oder e20?
wingding am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.10.2004  –  23 Beiträge
bi-wiring mit jbl northridge und denon avr-1804?
Dipak am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  5 Beiträge
JBL Northridge
Carsound_Junkie am 28.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  10 Beiträge
5.1 oder 5.0 Sets bis 1500 Euro
Dipak am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  14 Beiträge
JBL Northridge Cine Paket über Ebay?
Philipp! am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  11 Beiträge
JBL Northridge E 80
Black_Devil343 am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  5 Beiträge
JBL northridge e 10 - Surround
*Wizard* am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  2 Beiträge
Magnat Altea oder JBL Northridge?
colaflasche am 01.06.2007  –  Letzte Antwort am 02.06.2007  –  2 Beiträge
JBL Northridge E250 P - Bassreflexöffnung?
MC-Rene am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.849 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedPavlovsky
  • Gesamtzahl an Themen1.517.527
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.863.170

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen