KEF KHT 3005 und Yamaha 2600 Erfahrungsberichte

+A -A
Autor
Beitrag
sb23
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2006, 11:54
Hallo zusammen,
ich hätte mal eine Frage. Hat schon jemand von Euch die Kombination der neuen KEF-Boxen und des oben genannten Receivers ausprobiert? Bin nämlich etwas überfordert mit den vielen Einstellungsmöglichkeiten des Yamaha-Receivers. Hatte bisher noch keinen so hochwertigen Receiver. Bei dem Einmess-System des Receivers kommen nämlich immer andere Werte raus. ???
Vielen Dank!!!
sb23
JoeS
Stammgast
#2 erstellt: 02. Okt 2006, 21:49

sb23 schrieb:
Bei dem Einmess-System des Receivers kommen nämlich immer andere Werte raus. ???


Bitte präzisieren: was für andere Werte? Pegel? Entfernungen? Hast du bei den verschiedenen Einmess-Vorgängen immer für die exakt gleiche Ausgangssituation gesorgt: Position des Mikro, Umgebungsgeräusche, bist du bei ner Testtonwiedergabe vor dem Lautsprecher rumgestanden, usw., hast du immer den gleichen Testton benutzt (Lautstärke...)? Kleinere Abweichungen +/- 1dB halte ich z.B. für eher normal, wie hoch unterscheiden sich denn deine Werte?
sb23
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Okt 2006, 14:40
Hi,
vielen Dank für die Antwort. Ja, Du hast recht, dass jeder Zentimeter bei der Einmessung eine große Rolle spielt in Sachen Boxengröße und Pegel. Ansonsten habe ich alles eingehalten (keine Umgebungsgeräusche, immer den gleichen Testton benutzt usw.).
Aber meiner Meinung nach, haben der Center (+7,5 dB) die Frontboxen (links +7,5 dB und rechts +7 dB) und die Surroundlautsprecher (links +8 dB und rechts +8,5 dB) einen zu hohen Pegel. Warum keine Werte in der Nähe von 0? Oder brauchen die Boxen so hohe Pegel?
Der Subwoofer ist mit - 7,5 dB meiner Meinung nach viel zu leise.
JoeS
Stammgast
#4 erstellt: 03. Okt 2006, 15:08

sb23 schrieb:
Aber meiner Meinung nach, haben der Center (+7,5 dB) die Frontboxen (links +7,5 dB und rechts +7 dB) und die Surroundlautsprecher (links +8 dB und rechts +8,5 dB) einen zu hohen Pegel.


Hm, so für sich betrachtet sind die Werte tatsächlich relativ hoch. Bei mir sind's zwar auch Plus-Werte, aber so bei ca. +4 dB (habe aber anderen Receiver). Wie gross ist denn dein Raum? Hast du vielleicht schwere Wandteppiche oder ähnliche "Schallabsorber" im Raum stehen?

Grüssle
JoeS
Master_J
Inventar
#5 erstellt: 03. Okt 2006, 15:12
Ganz einfach:
Der Subwoofer ist an seinem eigenen Regler zu laut eingestellt.
Das versucht die Einpegelung eben auszugleichen.

Also wenigstens zum Einmessen etwas runterdrehen.

Gruss
Jochen
Dexpot
Stammgast
#6 erstellt: 03. Okt 2006, 15:29
Runter"drehen" geht nicht. Runter"knipsen" schon eher. Gibt drei Schalterstellungen: 0, +3, +6dB Boost.


[Beitrag von Dexpot am 03. Okt 2006, 15:30 bearbeitet]
sb23
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Okt 2006, 15:45
Hi,
mein Wohnzimmer ist 23 qm groß. Wandteppiche oder ähnliche Sachen sind nicht vorhanden Eventuell liegt es ja an der Aufstellung der Boxen?
Der Subwoofer hat keinen Lauter- bzw. Leiser-Regler. Nur 0 dB, 3 dB oder 6 dB. Z.B. 0 dB oder 3 dB bringen bei der Pegelmessung maximal 1 dB plus oder minus.
Sylogistik
Inventar
#8 erstellt: 07. Okt 2006, 11:07
Ich habe mit dem yamaha die gleichen Erfahrungen gemacht und ähnliche Werte wie Du. Das Problem ist der Subwoofer. Der yamaha geht bei seinen Einstellungen nicht über oder unter zehn. Er reguliert den Subwoofer weit runter und die Boxen hoch um ein vermeindlich harmonisches Klangbild zu erreichen. Ich habe die Einstellungen mit einem Schallpegelmeßgerät überprüft und dieses bestätigte die Einstellung. Dennoch habe ich den Pegel des Subwoofers anschließend von -7,5 auf -1,5 hochgestellt und dies paßt aus meiner Sicht viel besser. Welches Verfahren hast Du für die KEF zur Ausmessung verwendet - natürlich oder Front? Ich habe bei meinem System Front genommen und dadurch wesentlich mehr Spritzigkeit des KLanges als bei natürlich.
sb23
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Okt 2006, 15:16
Hi Sylogisitk,
freue mich total einen "Gleichgesinnten" gefunden zu haben . Bist Du eigentlich mit Deiner gewählten Kombination (Receiver und KEF-Boxen) zufrieden? Ich habe nämlich gehört, dass die KEF-Boxen nicht mit jedem Receiver ein gutes Klangergebnis erreichen können ... Ich hab mir schon Sorgen gemacht, dass meine Werte viel zu hoch sind und bin nun natürlich sehr froh, dass es bei Dir ähnlich war.
Zur Ausmessung der KEF-Boxen habe ich "natürlich" verwendet. Werde jetzt aber gleich mal den "front"-Modus ausprobieren, da es meiner Meinung nach dynamischer sein könnte.
Ich habe derzeit meinen Subwoofer-Pegel auf -2,5 dB im Receiver gesetzt. Am Subwoofer bin ich in der +3 dB-Einstellung (Mittelposition).
Wie hast Du Deinen Bass-Cross-Over eingestellt? Mein Wert liegt bei 110. Und alle Boxen sind auf small eingestellt.


[Beitrag von sb23 am 07. Okt 2006, 16:22 bearbeitet]
Sylogistik
Inventar
#10 erstellt: 07. Okt 2006, 18:05
Den crossover habe ich auf 80. Alle Boxen des Systems können bis 80 Hz problemlos aufspielen. Den Bassausgang habe ich am Receiver ausschließlich auf subwoofer gestellt und die Boxen mit small eingestellt. Zusätzlich habe ich unter den Toneinstellungen den Bass um 1,5 db angehoben. Damit klingt es gut. Die Fronts wurden bei mir mit +8,0, der Center mit +7,5 und die Rears mit +6,5 ausgemssen. Wie sind Deine Erfahrungen mit der Fronteinstellung beim automatischen Ausmessen? Bei mir wäre "natürlich" nur die zweite Wahl, aber immer noch vor "linear", gewesen. Ich sitze 4,80 m von den Fronts und 1,70 m von den Surrounds entfernt.


[Beitrag von Sylogistik am 07. Okt 2006, 18:07 bearbeitet]
sb23
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Okt 2006, 12:52
Den Crossover habe ich auf 110. Den Tip habe ich von einem KEF-Techniker bekommen. Muss aber gestehen, dass ich keinen Unterschied zwischen 80 und 110 feststellen kann.Ich habe jetzt mal komplett Deine Einstellungen verwendet, außer die Pegel natürlich. Hört sich gleich mal besser an als meine Einstellungen. Die Dynamik ist um einiges besser geworden. Wie hast Du Deinen Subwoofer eingestellt?
Ich habe bei den Einstellungen bisher immer natürlich verwendet. Meine Erfahrungen beim automatischen Ausmessen sind zwiespältig. Einerseits hört es sich super an, aber irgendwie fehlt die Dynamik ...
Meine Einstellungen sind wie folgt: Fronts +7, der Center +7, die Rears +7,5 und der Subwoofer -2,5.
Von meinen Fronts bin ich 3,60 m entfernt und von den Surrounds 1,90 m.
Sylogistik
Inventar
#12 erstellt: 08. Okt 2006, 14:39
Fehlt es immer noch an Dynamik, auch nach dem Ausmessen mit der Fronteinstellung? Den Subwoofer habe ich auf null belassen. Crossover 110 kann ich gar nicht glauben. Denke nicht das es für das Boxensystem richtig ist. Zwischen 80 und 100 sollte richtig sein. Bei 110 ist der sub bei basslastiger Musik ortbar.
edelschuetze_01
Stammgast
#13 erstellt: 31. Okt 2008, 08:16
Mei Sub springt immer sehr spät an. Gibt es eine Hilfestellung von Euch?

gruß
Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEF KHT 3005
Jan25 am 07.09.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  2 Beiträge
KEF KHT 3005 SE ?
HiFiMichi am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  3 Beiträge
Fragen zum KEF KHT 3005
porcell am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  9 Beiträge
KEF KHT 3005 SE Aufklärung
jpetitpierre am 01.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  13 Beiträge
KEF KHT 3005 Bilder Thread
hasni am 10.05.2008  –  Letzte Antwort am 13.05.2008  –  12 Beiträge
Unterschied Kef kht 2005 und 3005
chris_m. am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  2 Beiträge
Canton CD-201 oder KEF KHT 3005?
Quince am 25.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  8 Beiträge
KEF KHT 3005- welchen AV-receiver?
Playboy777 am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  7 Beiträge
Frage zu KEF KHT 3005 SE
jenselmann666 am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 30.05.2009  –  6 Beiträge
KEF: XQ Serie oder KHT 3005
Scheki am 14.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.096 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedares1965
  • Gesamtzahl an Themen1.510.242
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.731.018

Hersteller in diesem Thread Widget schließen