LS klingen nicht wie sie sollen!

+A -A
Autor
Beitrag
Orgblut
Stammgast
#1 erstellt: 26. Okt 2006, 08:56
Grüße Euch,

habe gestern LS geschenkt bekommen,

2x Sony SS-E 471 V
2x Sony SS-SR 68
1x Sony SS-CN 68

Nun, heute frei (Feiertag in Austria)ab gehts zum Boxentausch,
habe nun die Front komplett getauscht und muss sagen bin nicht begeistern. Die beiden großen STL (SS-E 471 V) bringen keinen Bass,hab im Menü des AVR schon viel probiert,aber naja, glücklich bin ich nicht. Auch im Stereo beim CD hören muss ich den Sub mitlaufen lassen.

Mach ich was falsch oder sind die Boxen einfach nur mies?!?
Oder der AVR zu schwach, glaube ich aber nicht.

Habe leider keine Technischen Daten zu den Teilen.

Kann mir jemand helfen?
Orgblut
Stammgast
#2 erstellt: 26. Okt 2006, 10:39
Kann es sein das es am Durchmesser der Kabel liegt???
Sind noch die von den JBL Würfeln, also 1 mm Durchmesser.
filius
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Okt 2006, 13:36
Kann schon sein aber eigentlich dürfte das nicht viel tun. Aber wenn du dir neue kaufen willst schadet dass sicher nicht.
Volc0m
Stammgast
#4 erstellt: 26. Okt 2006, 14:06

Orgblut schrieb:
Kann es sein das es am Durchmesser der Kabel liegt???
Sind noch die von den JBL Würfeln, also 1 mm Durchmesser.
:|


bei 1mm Durchmesser inkl. Isolierung für Plus und Minus würde ich mir vielleicht doch mal was ordentliches zulegen

Meine andere Antwort steht in deinem anderen Thread, du Doppelposter


Gruß, Volc0m


[Beitrag von Volc0m am 26. Okt 2006, 14:06 bearbeitet]
MikE_GRH
Stammgast
#5 erstellt: 26. Okt 2006, 19:07
Sind die LS neu ???
Wenn ja, dann musst du ihnen einige Zeit geben bis sie sich richtig eingespielt haben (Kann von Model zu Model extrem lange dauern).
Orgblut
Stammgast
#6 erstellt: 26. Okt 2006, 19:39
Nein, sind sie nicht.

Habe im Netz auch nix gefunden, selbst Sony Deutschland hat nichts.

Sind nicht für den deutschen markt gebaut worden, ist alles was er mir sagen konnte.

gehe morgen erst mal kabel kaufen.

Naja, sonst nehme ich wieder meine kleinen Würfel
EWU
Inventar
#7 erstellt: 26. Okt 2006, 20:01
Hallo,
Sony würde ich nicht als Hersteller guter Boxen bezeichnen.

Gruß Uwe
Orgblut
Stammgast
#8 erstellt: 26. Okt 2006, 20:08
Geschenkt kann man sie doch mal testen, mag sony auch nicht wirklich. die ls mussten aus platzgründen weg, so nun stehen sie bei mir und nerven schon

Kannst nix machen, mal schaun ob die Kabel was bringen, wenn nich fliegen die Teile wech und es wird für was richtiges etwas geld zu seite gelegt.

Beim Setup des AVR´s hat sich bei der Frequenzumstellung ( 80 Hz, 100 Hz...) nichts getan, keine veränderung, nix.

naja, nicht so wild, kost ja nix bis auf zeit und nerven
Greenhorn1
Stammgast
#9 erstellt: 26. Okt 2006, 20:12
Schonmal an eine dicke fette Raummode gedacht?
Ich bezweifel, dass es bei Kabellängen unter 5m am Querschnitt liegt!

Aber huch, hier erhält man ja sehr schnell einen Kabeldiskussionsthread

Der Physiker sagt: 1mm² reichen locker aus, der gesunde Mensch würde trotz allem, nur um sicher zu sein, und sein Hirn zu befriedigen (man kann sich immerhin auch vieles einbilden) 2,5mm² nehmen.

Entweder die Boxen wiegen 3kg das Stück und haben billigste Bestückung bzw. kaum Volumen, oder die 1mm² Kabel sind am Ende verzinkt und oxidiert....könnte eine Erklärung sein. Aber das einzige Mal wo ich auf solche Kabel gestoßen bin war ein super mega schrott 5.1 System von Terratec (fürn PC versteht sich).


[Beitrag von Greenhorn1 am 26. Okt 2006, 20:14 bearbeitet]
Orgblut
Stammgast
#10 erstellt: 26. Okt 2006, 20:22
haha, wie geil

Hab die teile heut schon gewogen, 9,5kg pro stück.
Volumen haben die auch, sieht so aus.

Aber mit dem Kabel hast Du recht, die Enden sind verzinkt.
Sind noch die vom JBL System.

Werd die mal putzen und dan testen, danke für den Tip
Greenhorn1
Stammgast
#11 erstellt: 26. Okt 2006, 20:31
OMG

würd ich sofort abklipsen! Ich hoff du hast die richtige Zange dafür, weil schrubben un putzen bringt da freilich wenig, wenns nicht sogar schlimmer macht!

Geht vll auch mit etwas mehr feingefühl und vieeel Zeit mit einem geignetem Messer!


[Beitrag von Greenhorn1 am 26. Okt 2006, 20:32 bearbeitet]
Volc0m
Stammgast
#12 erstellt: 26. Okt 2006, 20:40

Greenhorn1 schrieb:
...und vieeel Zeit mit einem geignetem Messer!


Grobmotoriker?

Sowas is ne Sache von Sekunden wenn man nur ein kleines bisschen Gefühl hat...


btw: die LS schonmal umgestellt? an nem anderen Amp angeschlossen?
Greenhorn1
Stammgast
#13 erstellt: 26. Okt 2006, 20:55
kP,
habs noch nie mit nem Messer versucht.
Zange genommen, richtigen Abstand eingestellt und fertig wars - ach ja, die lieben Drähtchen natürlich noch bissl drehen
Orgblut
Stammgast
#14 erstellt: 27. Okt 2006, 15:51
So, die teile fliegen wech!

hab neues kabel besorgt und nix!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie gut sin NXT-LS
nigthlord am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2006  –  11 Beiträge
nuberts klingen blechern/hell
Thybald am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 10.05.2004  –  16 Beiträge
Wie weit sollen die Surounds weg?
Pioneer14 am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  10 Beiträge
LS für Stereobetrieb, die ohne Sub laufen sollen
pablo.d am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  14 Beiträge
Wie gut kann 4.0 klingen?
berin am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 20.02.2009  –  24 Beiträge
LS aufstellung
Hausl am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  5 Beiträge
Wie wichtig sind denn die Front LS?
DirkM. am 08.11.2002  –  Letzte Antwort am 08.11.2002  –  2 Beiträge
Erfahrungen mit Eltax LS
siyaiio am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  3 Beiträge
Front LS Frage
shaqiiii am 09.08.2009  –  Letzte Antwort am 11.08.2009  –  7 Beiträge
1 Paar LS
syruss am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTechTestandmore
  • Gesamtzahl an Themen1.386.136
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.681

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen