Magnat Quantum 507 ohne Sub + Wharfedale 9.1 oder Teufel Theater 2/4

+A -A
Autor
Beitrag
tempory.man
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Dez 2006, 04:33
Hallo allerseits,

ich möchte mir ein Surround-Set zulegen, auf dem ich aber auch recht viel Musik (House, Techno, Rock und Soul) hören werde. Filme schauen ist höchstens zu 50% wichtig.

Anfangs war ich eigentlich recht überzeugt vom Teufel Theater 2 (wegen der umschaltbaren Dipole) bzw. Theater 4.

Da man aber immer wieder liest, dass die Teufels allgemein im Musikbetrieb nicht so der Reiser sein sollen bin ich mittlerweile ein wenig confused und habe mir noch eine Alternative ohne Subwoofer mit günstigen Magnat Quantum 507 Standboxen, die laut Stereoplay ziemlich gut sein sollen, überlegt:

Magnat Quantum 507 ca 500€

und

2x Wharfedale Diamond 9.1 als Surroundspeaker 200 €
1x Wharfedale Diamond 9.CS o.ä. 200€

oder

Teufel Theater 3/4 Surroundspeaker + Center, kommt auch insg. auf ca 370-415€

macht unterm Strich ca 900€, allerdings fehlt mir dann die Kohle für einen Subwoofer, wollte maximal 1000€ ausgeben

Teufel Theater 2 kostet ja bekanntermaßen kompl. 750 € / Theater 4 999€.

Haltet ihr die Basswiedergabe der genannten Magnat für ausreichend ohne Sub?
Oder habt ihr einen besseren Vorschlag für gute Musikwiedergabe mit anständig Bass bis 1000 €?
Bitte aber keine Vorschläge nach dem Motto kauf dir zwei Nubert-Standlautsprecher zum Stückpreis von 500 € und fertig

Bin für jeden Tipp dankbar.
tss
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2006, 13:35
raumgrösse? zu beschallende fläche?

hast du schon einen avr? wenn ja welchen? wenn nein, wieviel möchtest du für diesen investieren?
tempory.man
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Dez 2006, 14:47
Hallo tss,

der zu beschallende Raum ist max. 25 m² groß, als AVR habe ich den Kenwood KRF-V7090D gekauft.
tss
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2006, 15:03
jo den avr gibts ja derzeit recht preiswert (ca. 250€ wenn ich das modell nicht verwechsle). ich fand die magnat garnicht übel für die preisklasse. noch nen passenden center dazu 513 (um 170€) und später erweitern...

wie kommst du auf die magnat? schonmal gehört? die wharfedale schonmal gehört?

vor dem kauf würde ich erstmal diverse ls probehören gehen. da wirds so manche klangliche abstimmung geben, die dir nicht gefallen wird...

alternativ folgendes.. canton le 190 (400€/paar), le 130 (200€/paar), le 205 (90€)... wenns noch ein sub sein sollte, so hättest du noch ein wenig luft... z.b. sowas
t.chrome
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Dez 2006, 15:52
Hi,
schließe mich meinem Vorredner an. Ums Probehören wirst du nicht vorbeikommen. Wichtig ist, dass du das Set am besten von dem gleichen Hersteller käufst, beim Sub ist das egal. Kannst dazu auch mal meinen Erfahrungsbericht aus meiner Signatur lesen, denn ich habe das Theater 2 besessen und bin dann auf Wharfedale gewechselt. Man kann nicht grundsätzlich sagen, Teufel ist bei Musik schlecht. Sie haben nur einen eigenen Klang, der dir auch gefallen muss. Von Daher würde ich Teufel mal mit einbeziehen, wobei sie bei Heimkino schon echt klasse sind. Aber wie gesagt, Probehören ist sehr wichtig, habe ich selbst erfahren.

Gruß
tempory.man
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Dez 2006, 16:05
Hmm... gerade eben habe ich mir die Magnat abgeschminkt, 500€ ist der Stückpreis, nicht der Paarpreis, da kann ich gleich Nubert-Standboxen holen.

Jetzt wären die Diamond 9.6 als Standboxen noch drin, aber die sollen ja nicht soo der Brüller sein. (600€/Paar).
Werde mir jetzt mal die Canton LE190 genauer anschauen. Sind die deiner Meinung nach den Wharfedales ebenbürtig?

Die Warfedales 9.1 habe ich nicht gehört, allerdings hat die Stereoplay einen Test veröffentlicht in dem sie sehr erstaunt über die gebotene Qualität bei dem Preis waren:
http://www.stereopla...0405LSWharfedale.pdf

Hier im Forum gibt es ja auch so einige Diamond9-Fans.

Ist Klipsch im allgemeinen für Musik besser geeignet als Teufel?
Ein Surround-Set aus Klipsch-Lautsprechern wäre bei dem genannten Ebay-Dealer und meinem Budget auch drin.
tss
Inventar
#7 erstellt: 29. Dez 2006, 16:11
hier kann dir schwerlich eine pauschalaussage a la "canton ist besser als wharfedale" geben. höre ist ein subjektives ereignis. was für mich schrill und aufdringlich klingt, kann in deinen ohren knackig frisch sein. bei mir zu bassig, bei dir gerade ausreichend... da hilft nur probehören. nur so erfährst du deinen hörtyp. klipsch baut sehr gute lautsprecher, mir persönlich sind sie nen ticken zu "aufgedreht und aufdringlich". ob du dies genauso empfinden wirst, steht auf einem anderen blatt. viele schwören drauf...
t.chrome
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Dez 2006, 16:12

tempory.man schrieb:
Hmm... gerade eben habe ich mir die Magnat abgeschminkt, 500€ ist der Stückpreis, nicht der Paarpreis, da kann ich gleich Nubert-Standboxen holen.

Jetzt wären die Diamond 9.6 als Standboxen noch drin, aber die sollen ja nicht soo der Brüller sein. (600€/Paar).
Werde mir jetzt mal die Canton LE190 genauer anschauen. Sind die deiner Meinung nach den Wharfedales ebenbürtig?

Die Warfedales 9.1 habe ich nicht gehört, allerdings hat die Stereoplay einen Test veröffentlicht in dem sie sehr erstaunt über die gebotene Qualität bei dem Preis waren:
http://www.stereopla...0405LSWharfedale.pdf

Hier im Forum gibt es ja auch so einige Diamond9-Fans.

Ist Klipsch im allgemeinen für Musik besser geeignet als Teufel?
Ein Surround-Set aus Klipsch-Lautsprechern wäre bei dem genannten Ebay-Dealer und meinem Budget auch drin.



Hi,
Bin auch so ein Wharfedale-Fan. Die 9.5er sind laut Berichten hier im Forum eher zu empfehlen als die 9.6er. Meiner Meinung nach sind die 9.5er die besten Wharfedale Diamonds. Ich habe sie mit den Cantons verglichen, also gegeneinander Probegehört und die Auswahl fiel mir leicht. Ich fande die Teufel sogar im Musikbetrieb besser als Magnat, Canton und Heco. Einzig Wharfedale hat mich am besten überzeugt. Aber das alles sind nur perönliche Erfahrungen. Jeder kann das anders sehen. Das heißt jetzt nicht, dass die Wharfedale am besten sind, ich finde sie nur am besten. Klipsch habe ich leider noch nie gehört und kann deswegen dazu auch nichts sagen.
Ich kann dir auch nur eine Empfehlung geben und die lautet: Probehören. Es ist einfach so.
Deswegen kann man sich auch nicht immer auf solche Tests verlassen, niemand kann sagen, was dir gefällt.
Hast du noch Fragen?

Gruß


Nachtrag: Nein! tss war schneller.


[Beitrag von t.chrome am 29. Dez 2006, 16:14 bearbeitet]
tempory.man
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Dez 2006, 16:59
Danke erstmal für eure Antworten

@Thul

Ja Fragen habe ich schon noch:

Welchen WD-Subwoofer hast du dir geholt?
wie kommt der Kickbass in 2.1-Konfiguration rüber? Mal mit Techno getestet?
Wo bekommt man die Wharfedales so günstig her? Die Preise, die ich im INet finde sind scheinbar alle genormt. Bei jedem Händler exakt derselbe Preis.
Da würde ich bei einem Surround-Set mit Sub+9.4er Fronts schon deutlich über 1000€ kommen, statt wie du 899€ zu zahlen.

@Tss & Thul

was für Musik hört ihr so, oder liegen eure Prioritäten mehr auf HK-Klang? Ich höre viel elektronische Musik (House, NuJazz, Techno) aber auch Rock &Soul.
tss
Inventar
#10 erstellt: 29. Dez 2006, 17:08
ich höre quer durch den gemüsegarten... rumsbumsmusik geht nur wenn ich alleine bin . ich höre übrigens ohne subwoofer...
t.chrome
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 29. Dez 2006, 17:10

tempory.man schrieb:
Danke erstmal für eure Antworten

@Thul

Ja Fragen habe ich schon noch:

Welchen WD-Subwoofer hast du dir geholt?
wie kommt der Kickbass in 2.1-Konfiguration rüber? Mal mit Techno getestet?
Wo bekommt man die Wharfedales so günstig her? Die Preise, die ich im INet finde sind scheinbar alle genormt. Bei jedem Händler exakt derselbe Preis.
Da würde ich bei einem Surround-Set mit Sub+9.4er Fronts schon deutlich über 1000€ kommen, statt wie du 899€ zu zahlen.


Ich habe den SW 150. Der reicht vollkommen aus, ich hab 17-18qm. Techno habe ich noch nicht getestet, kann ich aber gerne nachholen. Schmeis gleich mal ein paar CD's rein, ich hoffe, dass ich ein paar habe... Aber über Kickbass kann ich dir was sagen: Ohne Subwoofer fehlt es etwas an Kickbass, was dir auch viele hier im Forum bestätigen können. Meiner Meinung nach die größte Schwäche der Wharfedale. Mit Subwoofer werde ich es dann noch testen. Wharfedale bekommt man am günstigsten in HiFi-Läden. Und vorallem stimmt dort meistens die Beratung und man kann immer noch mit dem Verkäufern verhandeln. Wirklich ein Besuch wert.

Nachtrag: Hast du bei Techno an was bestimmtes gedacht?


[Beitrag von t.chrome am 29. Dez 2006, 17:12 bearbeitet]
tempory.man
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Dez 2006, 17:21
Falls du keine passende CD zur Hand haben solltest, hier ein Link zu einem recht abwechslungsreichen Detroit-Techno-Mix non Maxx-T.
Ist zwar nur MP3-Qualität aber dafür gute Musik und nicht nur rumsbums
http://www.mixupload...-12-2006_5.54_am.mp3
t.chrome
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 29. Dez 2006, 18:24
Sooo,
Das Lied von dir, naja, das entspricht leider überhaupt nicht meinem Geschmack und irgendwie hab ich es nicht hinbekommen, das Lied zu downloaden. Egal, ich habe dann noch ein paar Lieder von Scooter gefunden. Für mich hören sich eh alle Techno-Lieder gleich an. Also hab ich mir mal Nessaja und Fire angehört. Zuerst ohne Sub. Etwas enttäuscht bin ich schon von den 9.4ern, dieser weiche Bass am Anfang von Nessaja kam zwar sehr eindrucksvoll, aber der Kickbass, dem fehlte einfach der Kick. Dann habe ich die Fronts auf Small gestellt und bei Stereo den Sub mit dazugeschaltet. Was völlig anderes. Ein ganz anderes Klangbild. Der Sub vermittelte dieses Magengefühl schon sehr gut (gehobene Zimmerlautstärke), was mir aber etwas fehlte war die Präzision. Was die 9.4er eben noch klar, aber wenig kräftig machten, macht der Sub genau anders rum: Kräftig, aber etwas unpräzise. Ich denke mal, dass der Sub zum Techno hören nicht so gut geeignet ist. Bei Rock, Pop, etc. lass ich ihn so oder so immer aus, da kommen die 9.4er alleine sehr gut zurecht. Insgesamt etwas enttäuschend. Aber weil ich kein Techno höre, ist das bei mir auch nicht entscheidend.
Achja, wenn man mal vom Kickbass wegsieht, machen die Wharfedale auch bei Techno eine sehr gute Figur. Die einzelnen, schnellen Töne kommen sehr detailiert rüber. Die Stimmen klingen sehr ausgewogen.

Wie ist das denn bei dir? Hörst du viel Techno?


Nachtrag: Zurzeit habe ich noch die 9.4er. Die 9.5er sollten nächste Woche dasein. Aber ich glaube auch die machen da keinen viel besseren Eindruck, wenn man den Berichten aus dem Forum glaubt.


[Beitrag von t.chrome am 29. Dez 2006, 19:15 bearbeitet]
tempory.man
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Dez 2006, 19:25
@Thul4
Das war kein Lied sondern ein ganzer Mix (ca 100 min lang)

Hmm... Schade das mit der etwas dünnen / unpräzisen Basswiedergabe mit / ohne Sub.

Eigentlich höre ich mehr House/NuJazz als Techno aber auch dort ist eine gute Basswiedergabe wichtig, wenn vielleicht dort der Kichbass nicht ganz so wichtig ist, so ist auf jeden Fall ein guter "Brummbass" (für die immer präsente Bass-Line) nötig.

Im allgemeinen sollte mein Set einfach auch für "Tanzmusik" geeignet sein (was auch z.B. Depeche Mode bedeutet) und nicht nur im Mitten+Höhen Bereich "voll" klingen, wie es vielleicht beim reinem Rock hören wichtig ist.
Deine Beschreibung des etwas "wärmeren" Klangs hat mir eigentlich schon ganz gut gefallen.

Techno ist für mich halt immer ein gutes Mittel um die Bassfähigkeiten zu testen. Außerdem hatte ich gerade keinen anderen passenden Mix in einigermaßen guter Qualität parat.

Falls du noch Lust hast, ich hab auf der Deephousepage noch einen House-Mix (Mp3-128Kbit) gefunden, das trifft die Musik, die ich meist höre, eher:
http://dhpmixes.com/mixes/Mark_Mendoza_Mix_03.mp3
Falls du ihn übers Forum nicht runterladen kannst, einfach auf der Startseite von www.deephousepage.com den Mix Nr. 1400 (Mark Mendoza).


@All
Und noch ne andere Frage, was haltet ihr von den Klipsch Synergy F-3 im Allgemeinen und in Sachen Basswiedergabe?
tempory.man
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Dez 2006, 19:31
Nachtrag:

Gibt es gerade bei Ebay zum !Paarpreis! von 555€.
t.chrome
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 29. Dez 2006, 19:47
Ok,
Vielleicht habe ich das mit dem Bass etwas verkehrt ausgedrückt. Ich habe vom Kickbass gesprochen und damit meine auch auch nur diesen dicken Kickbass bei Techno-Musik, oder auch bei HipHop. Der ganz normale Begleitbass sieht da ganz anders aus. Die Lautsprecher klingen sehr warm, was man am zurückhaltendem Hochton und am warmen, vollen Bass hört. Und dieser warme, volle Bass ist sehr angenehm bei jeglichem Musikgenre. Er ist keinesfalls zu agressiv, ganz seide. Mir persönlich gefällt das sehr gut, auch bei schneller Rock-Musik. Scorpions, ein Traum, wenn ich Still Loving You höre. Wie du das siehst, kann ich nicht beurteilen, deshalb solltest du sie unbedingt mal beim HiFi-Händler mit deiner Musik anhören. So bekommst du schon mal einen Eindruck. Dieser House-Mix passt, wie ich finde, wieder sehr gut zu den Wharfedale. Der "Brummbass" ist nähmlich sehr angenehm und der leichte Kickbass stellt kein Problem dar, weil es ja ein ganz anderer ist, wie bei Techno.
Was ich noch sehr gut an den Wharfedale finde ist, dass man Stunden Musikhören kann, ohne dass die Musik nervig wird. Diese Ls spielen einfach sehr aunaufdringlich.
Das alles gilt natürlich alles ohne den Sub. Den Sub lass ich normalerweise aus, da er, wie ich finde das Klangbild der 9.4er etwas stört.
Ich hoffe, ich konnte es dir verständlich erklären

Gruß
Piet44
Stammgast
#17 erstellt: 29. Dez 2006, 19:49
Wharfedale

und hier ein passender händler dazu, falls du vor ort keinen hast: Händler


gruß


[Beitrag von Piet44 am 29. Dez 2006, 19:51 bearbeitet]
tempory.man
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 29. Dez 2006, 22:51
@All
Danke für eure ausführlichen Auskünfte.
Hat ein bisschen gedauert, war beim Blöd-Markt und beim Chinesen. Die Speaker-Auswahl beim Blöd-Markt ist ja ziemlich bescheiden...


@Thul4
Wenn du deine 9.5 demnächst bekommst, kannst ja mal drüber berichten. Hast ja dann den direkten Vergleich 9.4 - 9.5


@All

Hat niemand Erfahrung mit den Klipsch Synergy F-3? Angeblich sollen die ja eine recht deftige Basswiedergabe haben.

Finde das Angebot 555€/Paar sehr günstig. (UVP 1200€)
Zu günstig???
Hat Klipsch derzeit irgendwelche Schwierigkeiten o.ä.?
Doch lieber Warfedale 9.4/9.5 od. Canton Le190?
t.chrome
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 30. Dez 2006, 00:27
Ja den direkten Vergleich habe ich dann. Das kannst du dann alles in meinem Erfahrungsbericht lesen. Also solltest du in den nächsten Wochen mal ein Blick auf diesen werfen.

Gruß
tempory.man
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 30. Dez 2006, 00:32
werd ich machen, Thx

Ha niemand Erfahrung mit den o.g. Klipsch Synergy F-3?
tss
Inventar
#21 erstellt: 30. Dez 2006, 00:56
du bist doch hier in einem forum. dieses forum bietet eine suchfunktion an... diese gibt dir den passenden fred aus... z.b. dieser sollte dir weiterhelfen
tempory.man
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 30. Dez 2006, 03:57
Du hast recht, und ich muss gestehen, die Thread-durchsuchen-Funktion habe ich gerade erst entdeckt. Bin zwar schon lange hier angemeldet, war aber noch nicht sonderlich aktiv
Ich liebe es nämlich solche Monster-Threads durchzulesen

Leider steht im Klipsch-Thread kaum etwas vernünftiges über die Synergy-Reihe. Ist wohl zu "klein" für echte Klipsch-Fans.

Gute Nacht
tss
Inventar
#23 erstellt: 30. Dez 2006, 14:20
poste doch mal dort deine frage... da sind zumindest einige die dir bzgl der klipsch mehr auskunft geben können. wie diese aussehe, siehst du ja auf den bildern (goldene membranflächen )...
tempory.man
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 30. Dez 2006, 16:44
Nein, die Synergys haben keine goldenen Membranen, wobei ich das gar nicht so schlecht finde...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wharfedale Diamond 9.1, Teufel Theater4 , oder?
xpflash am 24.04.2007  –  Letzte Antwort am 28.04.2007  –  7 Beiträge
Teufel Theater 2 oder System 4?
cheater16 am 17.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  13 Beiträge
Magnat Quantum 507 vs Jamo S 606
sebastian! am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  10 Beiträge
Magnat THX Select + Magnat Quantum 507 (oder Vintage 650) für Heimkino! Passt das??
MagicFu am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 20.08.2005  –  15 Beiträge
Wharfedale Diamond VS. Magnat Quantum 500
Bambule03 am 11.05.2006  –  Letzte Antwort am 21.05.2006  –  38 Beiträge
Teufel Motiv 3 vs. Magnat Quantum 507|501|511
Isolator am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  5 Beiträge
teufel theater 8 im 9.1 - 9.2 betrieb
h23fx3 am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  24 Beiträge
Magnat Quantum Erfahrungen und Tipps
TheFuddes am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2009  –  2 Beiträge
Teufel Theater 2 vs. 4
subba am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  2 Beiträge
Canton LE 190 oder Magnat Quantum 507 ?
sascha4318 am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedxxscarfacexx
  • Gesamtzahl an Themen1.380.155
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.989

Hersteller in diesem Thread Widget schließen