Neues 5.1 Lautsprecher-Set

+A -A
Autor
Beitrag
Christoph2383
Neuling
#1 erstellt: 18. Mrz 2007, 16:36
Hallo,

ich habe vor mir neue Lautsprecher zu kaufen.

Einsatzgebiet hauptsächlich Heimkino und sehr wenig Musik.
Der Raum ist mein Wohnzimmer und ca. 25m² groß.
Zeichnung vom Raum habe ich als Datei angehängt.
Es kommen keine Standlautsprecher in Frage, da ich keine Möglichkeit habe, diese aufzustellen.
Auch werde ich für die Rear-Speaker wohl Dipole verwenden, da ich sehr nah an diesen sitzen werden.

Die übrigen Komponenten:
A/V-Receiver: Pioneer VSX-D512 (Neuanschaffung geplant: Onkyo TX-SR674)
DVD-Player: Panasonic S52
Fernseher: 42" Samsung Rückpro (dieses jahr wohl noch ein 50" Plasma)

Welche Boxen würden da wohl in betracht kommen?
Ich möchte auch keine Kaufempfehlung, sondern halt eine Übersicht, was man machen könnte, um diese Boxen dann zu testen.
Kenne mich auf dem gebiet nicht so aus und es gibt soviele hersteller und Modellreihen.

Achja, bis jetzt hab ich ein Canton-Brüllwürfel-Set (Movie 60CX).

Gruß

Christoph

P.S.: Wenn ihr mehr Angaben braucht, einfach nachfragen.

xutl
Inventar
#2 erstellt: 18. Mrz 2007, 16:51
Interessantes Problem.....
Hatten wir noch nie.....


Ernsthaft:

Deine Frage taucht hier inhaltlich jede Woche mehrfach auf.

Entsprechend viele Threads gibt es.
Auch hinsichtlich kritischer Hörräume, was ja bei Dir zutrifft.
Lies mal etwas, lerne die Grundlagen.
Anschließend kannst Du gezielt nach Hilfe fragen.

Deine Skizze ist super.
Zeichne mal ein, wie Du die Cantons zur Zeit aufgestellt hast und erzähl uns, wie zufrieden Du damit bist.
Welche Möglichkeiten hast Du Couch, Aquarium und Karnickelstall umzuplazieren?
Ist der Schrank teilbar?

Wärst Du bereit, Dein Wohnzimmer völlig umzuräumen?
Christoph2383
Neuling
#3 erstellt: 18. Mrz 2007, 21:38
Hallo,

habe ja auch schon viel gelesen, wahrscheinlich zuviel.

Also fangen wir mal an.
Lautsprecher sind jetzt eingezeichnet als rote Vierecke (siehe unten).
Die Front-Speaker hängen in ca. 1,8m an den Wänden.
Center liegt auf dem Fernseher. Sub steht neben dem Fernseher.
Die Rear-Speaker hängen an der hinteren Wand ca, auf Ohrenhöhe.
Zufrieden bin ich eigentlich garnicht mehr. Der Sound ist nicht voll genug und wirkt bei größeren Lautstärken verzerrt und überdreht.

Für neue Lautsprecher habe ich ein Budget von max. 1000€, 900@ wären mir aber lieber, außer es würden sich deutliche Unterschiede ergeben.
Die Einrichtung ist fix. Das Aquarium krieg ich da ohne extremen Aufwand nicht weg (sind immerhin 450L Wasser), Der Schrank passt auch an keine andere and, außerdem würde mich meine freundin killen. Bei ihr habe ich mir die Möglichkeit größere Boxen aufzustellen damit erkauft ihr einen neuen Kaffeeautomaten zu spendieren.
Kurz gesagt: Einrichtung ist gegeben und die Boxen müssen sich dem anpassen.

Hatte erst an ein Set von Teufel gedacht, nämlich das Theater 4 mit Dipolen als Rears.
Dipole sollten wohl Pflicht sein, da die Rears wohl sehr nah am Hörplatz sein werden, stimmts?
Deswegen fällt meine zweite Idee, ein Set aus der canton-GLE Reihe wohl flach (Front:403 ,Sub As85, Rears:?)
Welche hersteller bieten denn noch Dipole an und sind mit den anderen gegebenheiten in Übereinstimmung zu bringen?
Und zum Theater 4: Ist dieses set für meine Raumgröße passend oder sogar zuviel des Guten? Welchen Sub dazu? Den größeren 4100 oder den kleinen 3100?

Achja, als Bodenbelag liegt Laminat, hatte ich vergessen zu erwähnen.

Gruß

Christoph

mini83
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Mrz 2007, 22:46
Hi Christoph

Wie würde Dir ein System aus der Nuboxreihe gefallen. Ich sag mal vom Klang her sehr gut, vom aussehen her sag ich mal Mittel.

So nen Teufel System sieht zwar besser aus, aber denke für nen Nubox System kriegst mehr für Dein Geld. Dipole gibts übrigens auch.

An Deiner Stelle würde ich folgendes machen:

2x nuBox 381 (Front)
2x nuBox DS-301 (Dipol)
1x nuBox CS-411 (Center)
1x nuBox AW-991 (Sub)

Es ist wenn man Kompaktboxen nimmt das höchstmögliche System. Natürlich kostet es bissl mehr wie Dein Budget: 1534E

Aber und jetzt kommt für mich das Wichtige. Sowas kauft man nicht alle Tage. Und Du willst ja nicht in 2-3 Jahren wieder was anderes kaufen. Deshalb, würde ich das System erstmal ohne den Sub holen (ca. 935E) und mir das Geld für den Sub noch bissl zusammensparen und den dann nen paar Monate später kaufen. Dann hast was, was lange gut hält und Dir lange Freude bereitet!

Der Sub geht bis 20Herz runter, der macht ordentlich Dampf. Für die Kompaktboxen ist das optimal, er kann sich dann ganz alleine um die tiefen Frequenzen kümmern und füllt den Raum mit ordentlich Bass!

Dies, meine Meinung zu dem Thema

Greetz, MINI

PS1: Vergiss Teufel Subs, nen 4100er kommt nur bis 33Hz runter (hab mich mal informiert)...nur die 2 ganz großen Subs von Teufel sind Ihr Geld wert...
PS2: Die Kanninchen tun mir jetzt schon leid...
Christoph2383
Neuling
#5 erstellt: 18. Mrz 2007, 23:15
Hi,
Die NuBox-Reihe und dein Vorschlag klingen schon interessant.
Das Geld hätte ich ja um alles direkt zu kaufen, nur bin ich mir nicht sicher ob ich soviel für Lautsprecher ausgeben will.
Werde mal nach Erfahrungen und vergleichen suchen.
Was würde denn gegen eine kleinere variantesprechen?
Also z.B. 2x 311 (Front), 1x CS-210(Center), 2x DS-301(Rear-Dipol) 1x AW-441 (Sub)

Andere, bzw. weitere meinugen sind natürlich immer willkommen.

Gruß
Christoph

P.S.: Die Kaninchen meiner Freundin werden bei DVD-Abenden natürlich ausquartiert. Nicht, dass ich hier nachher noch Probleme mit Tierschützern kriege.
xutl
Inventar
#6 erstellt: 19. Mrz 2007, 09:04
Hallo Christoph!

Bitte noch ein paar Angaben:
- sind die Fenster in Gauben eingebaut?
- ist über Fernseher--PC eine Schräge?
- ist über den Tierbehausungen eine Schräge?
- kannst Du mit Couch und Tisch mehr in die Mitte des Zimmers rutschen (also nach unten?), wie weit?
- Fernseher nach links, möglich?

Tips, die mir bis jetzt möglich sind:

Vergiß Dipole!
Die klingen am Besten und eigentlich nur, wenn sie
- an glatten, leeren Wänden hängen
- min. 1 m vor der ebenfalls möglichst glatten und leeren Rückwand hängen
- sie min. 1 m neben den Hörern, auf einer Linie zu den Hörern, symmetrisch in 1,40 bis 1,80m Höhe aufgehängt sind

DAS schaffst Du in DEM Zimmer nie

Unterschätze die Größe "kleiner" Regalboxen nicht.
Wenn Du kein unbegrenztes Rückgaberecht hast, wie etwa bei Teufel und Nubert, bastel Dir Kartons, die so groß sind wie die Boxen.
Jetzt halte die Attrappen mal dahin, wo sie aus klanglicher Sicht hin sollen und wundere Dich.

Überleg Dir GENAU, ob Du bereit bist (und aus meiner Sicht: ob es hinsichtlich des Raumes sinnvoll ist), VIEL mehr Geld dafür auszugeben, daß der Sub bis 30,7783 Hz spielt, statt nur bis zu ca. 35Hz.

Kurz:
Werde Dir darüber klar, was Du zwingend willst, wieviel Du dafür ausgeben willst uns wo Du bereit bist Kompromisse einzugehen, bzw. über mehr Geld nachzudenken.

Liegt der Schwerpunkt bei Film, sind problemlos größere Kompromisse möglich, wobei auch Musik immer brauchbar klingen wird.

Hat nix mit Deinem Thema zu tun:
Gedanken hinsichtlich der 450-500 KG Aquarium gemacht?
- Statik, Tragkraft des Bodens
- Zusatzhaftpflicht, -hausrat
falls nicht, ICH würde es tun
Christoph2383
Neuling
#7 erstellt: 19. Mrz 2007, 11:57
Hallo,


xutl schrieb:
- sind die Fenster in Gauben eingebaut?

Ja


xutl schrieb:
- ist über Fernseher--PC eine Schräge?

Ja

xutl schrieb:
- ist über den Tierbehausungen eine Schräge?

Ja

xutl schrieb:
- kannst Du mit Couch und Tisch mehr in die Mitte des Zimmers rutschen (also nach unten?), wie weit?

Müsste ich mal schauen, denke aber eher nicht. Wäre für die rears natürlich besser...

xutl schrieb:
- Fernseher nach links, möglich?

Der Fernseher kann vor der Wand an der er steht seitlich verschoben werden, kein Problem.



xutl schrieb:

Vergiß Dipole!


Unterschätze die Größe "kleiner" Regalboxen nicht.


Überleg Dir GENAU, ob Du bereit bist (und aus meiner Sicht: ob es hinsichtlich des Raumes sinnvoll ist), VIEL mehr Geld dafür auszugeben, daß der Sub bis 30,7783 Hz spielt, statt nur bis zu ca. 35Hz.

Kurz:
Werde Dir darüber klar, was Du zwingend willst, wieviel Du dafür ausgeben willst uns wo Du bereit bist Kompromisse einzugehen, bzw. über mehr Geld nachzudenken.

Liegt der Schwerpunkt bei Film, sind problemlos größere Kompromisse möglich, wobei auch Musik immer brauchbar klingen wird.


Also, Kartons in Boxengröße hab ich hier (also so ungefähr Regallautsprechergröße). Vorne kein Problem, hinten wäre was kleineres schöner, aber vom Klang dann wohl auch schlechter.

Wenn Dipole nix sind, wäre es dann nicht am besten 5 identische Lautsprecher plus Sub zu nehmen? Bei einem Rückpro-Fernseher muss der center (steht auf dem fernseher drauf) doch nicht magnetisch geschirmt sein, oder?

Der größere Nubert-Sub würde sich denke ich für mich nicht lohnen, so Preis/leistungsmäßig.


xutl schrieb:
Hat nix mit Deinem Thema zu tun:
Gedanken hinsichtlich der 450-500 KG Aquarium gemacht?
- Statik, Tragkraft des Bodens
- Zusatzhaftpflicht, -hausrat
falls nicht, ICH würde es tun ;)


Das Aquarium wiegt bestimmt viel mehr, zum Wasser kommt ja noch der Schrank, die Beleuchtung, der Glaskasten ansich.
Deswegen habe ich unseren Architekt(und gleichzeitig guten Freund), der das Gebäude vor nen paar Jahren für meinen Vater saniert hat gefragt. Der hat ohne Bedenken sein ok gegeben. Hatte auch erst Bedenken.
Versicherung ist auch geklärt, die ist bei uns Mieter und "wohnt" unter uns. Wasserschaden durch ein großes AQ ist mitversichert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufstellung Rear-Lautsprecher (Dipole o. Direktstrahler?) in meinem Wohnzimmer
franz-haas am 09.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  7 Beiträge
Neuanschaffung Heimkino 5.1 aber welches? Preis Receiver + Lautsprecher max 2500?
Philipp23 am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  38 Beiträge
Pioneer VSX 922 und die Lautsprecher
Rufin68 am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  7 Beiträge
neue Lautsprecher für 5.1
kongzi am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  6 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo TX-SR604
onkyo_604 am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 04.04.2007  –  5 Beiträge
Welche Standlautsprecher für ca 450?
gamefreak776226 am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  22 Beiträge
Front Speaker auch als Rear Speaker einsetzbar
the__saint am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  10 Beiträge
Neue Lautsprecher ?
U.Predator am 21.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  4 Beiträge
Standlautsprecher als Rear LS
Steven_245 am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  2 Beiträge
Welche LS für 25m² Raum ?
Mic500 am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedAtomicfighter
  • Gesamtzahl an Themen1.386.134
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.632

Hersteller in diesem Thread Widget schließen