Dipole oder Direkt Strahler

+A -A
Autor
Beitrag
elpresidente99
Stammgast
#1 erstellt: 26. Mrz 2007, 18:11
Hallo!!

Hier zu meinem System was schon eigentlich bis zur Hälfte auf dem Weg zu mir ist und die andere noch bestellt werden muss.

Was ich schon habe: PS3,

Schon auf dem Weg: ONkyo TX-SR674ES, Sharp 42xd1e oder so

Was ich noch bestellen muss und noch nicht weiß welches.

Also habe mich schon für das Teufel Theater 2 so halbwegs entschieden vor allem da es den Preisrahmen nicht sprengt und sehr gut in mein Wohnzimmer passen würde.

Nun zu meinem Problem ich weiß nicht ob ich dipole oder direktstrahler kaufen sollte. Hier mein Wohnzimmer.
Nur zur Erklärung. Blau der Fernseher Rot die Boxen und schwarz der Receiver.


SO nun kann ích DIpole aufstellen oder lieber direktstrahler.


[Beitrag von elpresidente99 am 26. Mrz 2007, 18:19 bearbeitet]
sacred
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Mrz 2007, 20:05
Ich empfehle dir aufjedenfall DiPole, welche sich auch gut in dein Zimmer einfügen müssten.
Ich denke du weißt, was Dipole bewirken, dann müsste für dich doch eigtl klar sein was besser ist ?!

gruß,
~moritz
_Floh_
Inventar
#3 erstellt: 26. Mrz 2007, 20:46
Hi,

Dipole bewirken eine Räumlichere Abbildung in dem sie den Schall streuen. Aber in dem Raum hier kann man sie nicht wirklich gut aufstellen, denn Dipole müsste man Links und Rechts vom Sofa an der Wand befestigen und hinter dem Dipol müsste ein Meter platz zu Wand sein.

Ich würde dir noch empfehlen den rechten Front LS weiter in Richtung tür zu stellen.
elpresidente99
Stammgast
#4 erstellt: 27. Mrz 2007, 07:18
Ja die Positionen sind noch nicht fix natürlich werden sie dann noch auf die richtige Position gestellt.

Also keine DIpole weil einer sagte das würde gut gehen und der andere gar nicht.

Jetzt weiß ich gleich viel wie vorher.

Achja was ich noch fragen wollte ist es schlimm wenn die die beiden Frontlautsprechen zwar gleich weit weg vom TV sind doch nicht ganz auf der gleichen Höhe.

Der REchte wird wahrscheinlich auf einem Stadfuß stehen und der linke auf einem Kasterl, sodass ein unterschied von ungefähr 10 cm ergibt.

Danke
xutl
Inventar
#5 erstellt: 27. Mrz 2007, 07:23
Lies Dir mal auf der Teufel-Seite die Aufstellungstips und das für und wider Dipole durch.

vergiß den Center nicht


[Beitrag von xutl am 27. Mrz 2007, 07:24 bearbeitet]
elpresidente99
Stammgast
#6 erstellt: 27. Mrz 2007, 07:41
Achja der kommt ober dem Fernseher.

DIe Aufstellungstips habe ich schon durchgelesen werde nicht schlau ob es jetzt bei mi passen würd oder nicht.
Die Dipole können Sie alternativ mit einer Wandhalterung auch hinter Ihrer Sitzposition in einer Höhe von 1,40 bis 2,10 Meter anbringen. Fast alle Teufel-Dipole haben zur Aufnahme des Wandhalters im Boden eine M6-Stopfschraube integriert. Wir empfehlen, die Dipole mit Hilfe der passenden, optional erhältlichen Wandhalterung L-Lock-Winkel drehbar zu montieren und dann schräg etwa im 45 Grad-Winkel mit der innen liegenden, lautsprecher-bestückten Seite zur Rückwand und der anderen lautsprecher-bestückten Seite zur Seitenwand hin auszurichten. Dadurch reflektieren die Dipole an der Rück- und Seitenwand und erzeugt somit die gewünschte Diffusität. Der Abstand der lautsprecher-bestückten Dipol-Seite zur Raumseitenwand sollte mindestens 10 Zentimeter betragen.

Das bedeuted wenn ich sie drehe würde der linke das erfüllen und der rechte einmal frei in den Raum strahlen und einmal im 45 Grad winkel auf die Rückwand. Würde das gehen oder geht viel durch den frei Strahlenden Dipolseite verloren.

Und jezt bin ich beim durchschauen noch einmal in grübeln gekommen.

Welches Teufel Set würdet ihr bis maximal 750 für das Set allein empfehlen. Z.b Theater 3/1 oder System 4

Danke


[Beitrag von elpresidente99 am 27. Mrz 2007, 07:46 bearbeitet]
xutl
Inventar
#7 erstellt: 27. Mrz 2007, 07:57
Wenn Du hinten Dipole hättest:
- der linke Dipol strahlt gegen ein Fenster
- der rechte Dipol strahlt in den Raum

völlig unterschiedliche Reflexionen, bzw. keine
--->
es geht NICHT!

Laß Dir von Teufel ein Theater 1 schicken.
Da kannst Du die Rears zwischen Direkt und Dipol umschalten.

Probier es aus.
ev.behalt es

Ansonsten weißt Du nun ja, was für DICH (Raum und Hörgeschmack) ideal ist.
Diese Version des System 5 orderst Du.

... und kannst wieder 8 Wochen ausprobieren
Pommy13
Inventar
#8 erstellt: 27. Mrz 2007, 22:33
also
ich habe mehrere eher hochwertige anlagen

die frage nach dipol oder direkt stellt sich immer wieder aufs neue

leider

habe nun mal eine vorführung von MW Gaithein erlebt
der surround

einfach brutal
selten so etwas geiles, irre ortbares, präzises und schall-drückendes erlebt wie dort
sowohl musik als auch dvd film, beides war wirklich beeindruckend

auch dipol anlagen waren schon sehr interessant

deshalb, sehr schwierig das mal nebenbei zu entscheiden

und nur weil es bei teufel auf der hp´s steht, ich zeige dir massenhaft hp´s das steht es genau umgekehrt

viele köche viele meinungen

selbst testen ist da angesagt und sonst gar nichts
_Floh_
Inventar
#9 erstellt: 28. Mrz 2007, 05:11
Hi,


einfach brutal
selten so etwas geiles, irre ortbares, präzises und schall-drückendes erlebt wie dort
sowohl musik als auch dvd film, beides war wirklich beeindruckend


also entweder die Anlage von der du sprichst war irre Laut oder falsch eingepegelt. Wenn ich meine Rear LS Lauterdreh hab ich genau das selbe Gefühl, wie du es beschrieben hast.
xutl
Inventar
#10 erstellt: 28. Mrz 2007, 06:20

Pommy13 schrieb:
selbst testen ist da angesagt und sonst gar nichts


Stimmt genau!

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß Dipole zickig sind.
Entweder perfekt, oder schei...

Dipole kommen schon ins Schleudern, wenn an einer Wand, wie bei mir, ein Bücherregal ist.

In 101% für Heimkino konzipierten Räumen einfach super.
Selbst da solltest Du aber auf reine Musik verzichten.
gmt-master
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 28. Mrz 2007, 09:18
Mein Wohnzimmer sieht in etwa genau so aus. Mir stellt sich die gleiche Frage. Jedoch möchte ich mir das Theater 4 zulegen. Auch ich bin am verzweifeln ob Dipole oder Direktstrahler die besser alternative währen.

Vorteil der Direktstahler währe der optische Grund diese auf Standfüße zu stellen (160,-€ aufpreis).

Die Dipole könnte ich im Rücken der Couch an der Wand anbringen und die Kabel in dem Fall zum Glück verstecken.

Hat einer von euch eine ähnlich konfiguration?

Gruß
René
xutl
Inventar
#12 erstellt: 28. Mrz 2007, 09:24
Glaub mir, es klingt scheußlich.
Von rechts bekommst Du längere Nachhallzeiten (Tür weiter weg)
rechts Tür --- links Wand ---> unterschiedliches Reflexionsverhalten
linker LS "in Ecke" ---> Verstärkung der tiefen Frequenzen

Wenn Du nur einmal ernsthaft Musik in 5.1 hören willst
----> nimm direkt
elpresidente99
Stammgast
#13 erstellt: 28. Mrz 2007, 16:34
Habe mir das jetzt nochmal überlegt. Und habe mir folgendes gedacht, und fragen ob das nun so geht.



Hab bei Teufel gelesen das nur 10 cm Platz sein muss zwischen Wand und Box, dann würd ich was sich genau ausgehen würde aber nicht genau gezeichnet wurde im oberen Bild, die Box links ungefähr 15cm weg von der wand und genau 5cm bevor das Fenster anfängt aufhören und rechts wird ein der Dipol auf einen Kasterl oder einer langen Wandhalterung gestellt sodass es nach nach hinten gleich wie auf der anderen Seite 15 cm sind und nach vorne frei.

Würde das so gehen.

Danke
xutl
Inventar
#14 erstellt: 28. Mrz 2007, 17:04
Nein, geht nicht!

Die rechte Box hat keine Wand, an der der Klang reflektiert werden könnte.
Diese ist für einen Dipol ZWINGEND erforderlich.
Auch wenn die Dipole 90° gedreht hinten montiert werden.

Die Montageorte der Dipole sollten annähernd spiegelsymmetrisch sein.

Die Dinger heißen Dipole, weil der Klang nach vorne UND hinten rauskommt.
Die Reflexionen "mischen" sich zu einem difusen Klang.
Dafür sind bestimmte Voraussetzungen erforderlich.

Diese könnten bei Dir erfüllt werden, wenn der TV an die Stelle des Schranks rückt.
Der Rest sinngemäß.

Allerdings hast Du dann keinen Platz mehr für den Schrank, da dieser entweder den rechten oder den linken Dipol verdecken würde.

PS:
Ein 7.1-System ist in Deinem Raum auch nicht (sinnvoll) möglich
Pommy13
Inventar
#15 erstellt: 28. Mrz 2007, 21:13
um es mal anders zu sagen

die anlage die ich gehört habe, kostet nun LS alleine 30.000 euro
dass die anders klingt als deine lautgedrehten kleinen dipole, da gehe ich doch mal von aus

es lief master and commander, wo eh im sourround einiges los ist

die geithein sind tatsächlich beeindruckend

mein "doppeltes" cantont thx set macht schon mächtig was her, das war aber noch mal ne ganze ecke besser, eine ganze ecke

audionet vorne dran
echt super

wir bauen ein 35 qm heimkino, das wird akkustisch perfekt, mit speziellen 35cm kalksandstein wänden, 2,7m deckenhöhe, zusätzliche dämmung drin
dennoch

dipol oder direkt, ich bin sehr unschlüssig
Micha_321
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 29. Mrz 2007, 05:25

gmt-master schrieb:

Vorteil der Direktstahler währe der optische Grund diese auf Standfüße zu stellen (160,-€ aufpreis).


Hallo!

Es müssen ja nicht unbedingt die LS-Ständer von Teufel sein. Durch ein wachsames Auge bei einem großen Online-Auktionshaus habe ich meine Ständer für 22€/Paar ergattert. Selbstbau wäre auch eine Alternative.

Micha
gmt-master
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Mrz 2007, 14:31
Schon klar aber die sehen sehr gut aus.

Gruß
René
darkstar80
Stammgast
#18 erstellt: 29. Sep 2008, 21:01
Also ich würde mir auch gerne Dipole zulegen aber an einer Seite des Raumes ist ein Fenster wo ich die Box halt nicht dranschrauben kann
Nun zu meiner Frage... Könnte man die Dipole ´s eventuell auch Seitlich z.B. an einen Ständer Marke Eigenbau oder so montieren oder ist die Montage an der Wand zwingend erforderlich?

Danke für eure Hilfe


[Beitrag von darkstar80 am 29. Sep 2008, 21:02 bearbeitet]
darkstar80
Stammgast
#19 erstellt: 30. Sep 2008, 14:41

darkstar80 schrieb:
Also ich würde mir auch gerne Dipole zulegen aber an einer Seite des Raumes ist ein Fenster wo ich die Box halt nicht dranschrauben kann
Nun zu meiner Frage... Könnte man die Dipole ´s eventuell auch Seitlich z.B. an einen Ständer Marke Eigenbau oder so montieren oder ist die Montage an der Wand zwingend erforderlich?

Danke für eure Hilfe :hail

Weiß niemand was?
Ennycat
Inventar
#20 erstellt: 30. Sep 2008, 16:16
Ich würde sie schon in Wandnähe aufstellen, da der Klang von der Wand reflektiert wird.
Deine Lösung mit Eigenbauständer würde ich einfach mal testen und wenn es dir gefält optisch wie klanglich, so würde ich die Dipole auch vor dem Fenster falls möglich stehen lassen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dipole oder Strahler?
onkeloli am 10.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  4 Beiträge
Dipole oder Direkt ?
Lorien30 am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  2 Beiträge
Fragen zu den Aufstellungsmöglichkeiten von Dipol und Direkt-Strahler
Cpt.Hero am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 20.02.2014  –  7 Beiträge
7.1 System, welche Lautsprecher? Dipole oder Direkt?
spaceman1981 am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 27.08.2011  –  21 Beiträge
Surroundboxen?? Dipole oder Direktstrahler??
Paddy_M am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  3 Beiträge
Bipole, Dipole oder Direktstrahler
nidimi am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  4 Beiträge
Dipole oder lieber Direktstrahler
King_of_Kings am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 27.07.2008  –  11 Beiträge
welche Surroundboxenart Dipole oder Diereckt
kridrednem am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  2 Beiträge
5.1, 6.1 oder 7.1 und wenn dipole oder direkt
mario0815 am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.09.2010  –  12 Beiträge
aufstellung 7.1 dipole,direkt.
krischon06 am 27.06.2016  –  Letzte Antwort am 08.07.2016  –  13 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedManuelsonMandela
  • Gesamtzahl an Themen1.386.791
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.412.901

Hersteller in diesem Thread Widget schließen