2.0 zu 4.0 aufrüsten

+A -A
Autor
Beitrag
Lukas_D
Inventar
#1 erstellt: 30. Apr 2007, 16:53
Hallo,
da ich mich seit kurzem dazu entschlossen habe für meinen LCD ein mini Heimkino aufzzubauen stehe ich jetzt vor der Boxen frage. Da es nicht sehr oft genutzt wird und wenn dann natürlich nur für Filme bin ich nicht bereit viel Geld ztu investieren. ich habe vor mein 2.0 System bestehend aus 2 Vector 77 zu einem 4.0 System aufzurüsten. Für die hinteren beiden LS habe ich die magnat monitor 220 angedacht. Ich weiß bei weitem das diese Boxen nicht so der bringer sind, aber ich denke sie sind alle mal besser als irgend ein 5.1 Brüllwürfelset. Wie gesagt da es nicht oft benutzt wird wäre ich dankbar falls ihr mir sonst noch günstige altenativen bis 120€ (gerne auch gebraucht) geben könnt


[Beitrag von Lukas_D am 30. Apr 2007, 16:55 bearbeitet]
Schatten89
Stammgast
#2 erstellt: 30. Apr 2007, 18:25
Also wenn ich bei dir lese "LCD" gehe ich mal von einen TV aus? Welche du mit ner Anlage mit zwei "Vector 77" betreibst?

Vector 77



Nun möchtest du aus dieser 2.0 Anlage eine 4.0 Anlage machen nun ist die Frage womit betreibst du die aktuellen "Vector 77" Immerhin brauchst du nun wenn du dir ein mini Heimkino aufbauen möchtest auch noch die Soundsignalausgänge der Rear Lautsprecher. Daher ist es erstmal wichtig wie du gedacht hast die Boxen zu betreiben.

Du schreibst also das du gegen ein 5.1 Systeme bist. Naja für 120€ könnte ich dir das Logitech® X-530 empfehlen.

Logitech® X-530

Erschwinglicher Surround-Sound.
Toller 70-Watt-Klang aus dem 5.1-System. Dank Logitechs FDD2™-Technology erleben Sie eine gleichbleibende Klangqualität, egal wo Sie sich im Zimmer befinden.
Verfügbar in Schwarz.
Preis: EUR 79.99



Überblick

Schließen Sie das Lautsprechersystem X-530 von Logitech an Ihren PC, Ihr Musikwiedergabegerät, Ihren DVD-Spieler oder sogar Ihre PlayStation®- oder Xbox®-Videospielkonsole* an und tauchen Sie ein in den sauberen, klaren und gleich bleibenden Surround-Sound Ihrer Spiele, Filme und mehr. Der Hightech-Subwoofer stellt sich dynamisch ein, um eine Tiefenwiedergabe ohne Verzerrungen zu gewährleisten. Und die fünf an der Wand montierbaren Lautsprecher setzen der ungleichmäßigen Wiedergabe, die es beim Einsatz konventioneller Designs mit zwei Antriebsspulen gibt, dank der patentierten FDD2™-Technologie ein Ende. Das Ergebnis? Ein klares, einheitliches Klangfeld ohne "Hot Spots" und die Inkonsistenz anderer Lautsprecher mit zwei Antriebsspulen.

* Frequency Directed Dual Driver- (FDD2-) Technologie liefert ein einheitliches Klangfeld für einen vollen, satten Sound
* Aufeinander abgestimmte Lautsprecher vorne und hinten liefern einen ausgewogenen Surround-Sound
* Dedizierter Mittelkanal für klare und verständliche Dialoge
* Dynamischer Tiefenausgleich in Echtzeit maximiert Tiefenwiedergabe und minimiert Verzerrungen
* Tiefere Bässe dank ungehinderter Luftzirkulation im Tiefen-Port
* Kopfhörerbuchse für individuelles Hörvergnügen
* Master-Lautstärke- und Subwooferregler schnell und leicht erreichbar
* Lautsprechersockel drehbar für problemlose Wandmontage

Technische Daten

* Effektive Gesamtleistung: 70 Watt (effektiv)
o Lautsprecher: 45 Watt effektiv (je 2 x 7,4 W vorne und hinten; 15,5 W Mitte)
o Subwoofer: 25 Watt (effektiv)
* Gesamtspitzenleistung: 140 Watt
* Frequenzbereich: 40 Hz - 20 kHz
* Antriebsspulen:
o Lautsprecher: (5) 5-cm-Treiber pro Lautsprecher
o Subwoofer: 13-cm-Treiber mit Port
* Lautsprecherabmessungen (H x B x T):
o Lautsprecher: 20,3 x 6,4 x 7,6 cm
o Subwoofer: 22,9 x 15,2 x 19,3 cm
* Störabstand: > 96 dB

Kann es nur empfehlen für normale Ansprüche mehr als genügend. Klang ist traumhaft für normale Hörer wie ich mich dazu zähle.

Zu deiner Fragen wegen der Boxen ob die geeignet sind kann ich mich noch nicht Äussern da die Quelle fehlt wo du sie anschliesst. Na ja schau dir mal meinen Vorschlag an, ist wirklich nicht zu verachten.


[Beitrag von Schatten89 am 30. Apr 2007, 18:26 bearbeitet]
Lukas_D
Inventar
#3 erstellt: 01. Mai 2007, 14:59
hallo,
also das ich noch einen Receiver brauche war mir klar, ich hatte an den Onkyo 504e dedacht. Das mit dem Logitech System war zwar ein netter Tip ich besitze aber schon ein Concept e Magnum von daher brauche ich das wohl nicht. Ich dachte aber das wenn ich mit den Magnat ein 4.0 System aufbaue hört sich das besser an als ein Brüllwürfelsystem.
DZ_the_best
Inventar
#4 erstellt: 01. Mai 2007, 17:19
Die Magnats durch ein Logitech-System zu ersetzen wäre wohl ein Schritt nach vorne (Surround) und zwei zurück (Klangqualität).
Die Monitor-Lautsprecher sind für ihren Preis ganz passabel und düften auch mit deinen Frontlautsprechern einigermaßen harminieren. Es spricht also nichts dagegen.

MFG DZ
Lukas_D
Inventar
#5 erstellt: 01. Mai 2007, 17:27
gut das wolte ich nur wissen
xPunkYx
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mai 2007, 17:52
Also zurueck zu einem 5.1 set wuerde ich nicht gehen, bin vom logitech x-530 zu 2x vector 55 gewechselt, das ist ueberhaupt nicht zu vergleichen. Jetzt besitzte ich noch 2 vector 22 rears und nen vector 13 center, vllt findest du ja noch welche bei ebay. ansonsten sollten die monitor als rears wohl auch reichen
Schatten89
Stammgast
#7 erstellt: 01. Mai 2007, 18:08
Ja ist auch verständlich das dein jetziges System besser klingen sollte. Schon das Volumen ist ganz anders und daher auch vom Bass besser geeignet. Da mit so was im ganzen ein Satellitensystem nicht mithalten kann ist verständlich. Denoch ist für Normale Hörer das System eine wirklich gute Wahl. Natürlich nur für PC oder kleine Zimmer.

Ich selbst stütze mich auch auf Standboxen als Front, Regal als Rear und einen drei Wegelausprecher als Center auch wenn das nicht die Endlösung ist. Dann halt noch nen Billig Subwoofer der aber hoffentlich bald durch einen besseren ersetzt wird.
xPunkYx
Stammgast
#8 erstellt: 01. Mai 2007, 18:16
Ich möchte das set auch durchaus nicht schlecht reden, fuer den pc ist es auf jedenfall gut geeignet, nur musste halt bei mir mal seit >2 jahren was anderes her. Ich wuerde aber trotzdem statt der x-530 lieber schoene rears kaufen, davon hat man mehr
Schatten89
Stammgast
#9 erstellt: 01. Mai 2007, 19:51
Na ja er braucht halt dann schöne Rear und dann noch einen Decoder. Aber wer mehr möchte für denjenigen ist das ein Anfang.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bisher 2.0 - Erweiterung auf 4.0 möglich?
m0n0 am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  4 Beiträge
5.1 vs. 4.0 ?
funfex am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  36 Beiträge
Von 5.1 wieder zu 2.0 ?
jtreitz am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  3 Beiträge
7.1 AVR mit 4 Standlautsprechern also 4.0
tschag am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  4 Beiträge
Yamaha DVX-S120 aufrüsten?
Zebra am 12.08.2004  –  Letzte Antwort am 12.08.2004  –  5 Beiträge
Teufel Concept-M aufrüsten?
harpoh am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2011  –  2 Beiträge
Langsam Aufrüsten ? Tips erwünscht
Basti_1984 am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  16 Beiträge
Musik: 2.1 vs. 2.0
holle87 am 22.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  11 Beiträge
neues set oder aufrüsten?
bipolar am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  4 Beiträge
Z-680 aufrüsten
kaminski am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 20.12.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.071 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedVikingBlacky
  • Gesamtzahl an Themen1.386.676
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.410.741

Hersteller in diesem Thread Widget schließen