Lautsprecher ein/ausschalten

+A -A
Autor
Beitrag
DVFan
Neuling
#1 erstellt: 30. Apr 2007, 21:46
Hallo,

erstmal ein schönen Gruß an Alle habe mich hier Heute neu angemeldet und hätte gleich ein Frage und zwar habe an meiner Anlage zusätzlich noch ein Lautsprecher angeschlossen dieser ist bei uns im Esszimmer, da dieser nicht immer aktiv sein soll wenn die Anlage an ist würde ich gern ein Schalter davor setzen um ihn nur an zu machen wenn im Eßzimmer etwas hören möchte. Welchen Schalter könnte ich da nehmen oder gehts das gar nicht.

Viele Grüße
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 30. Apr 2007, 23:15
was für ein Verstärker ist das, und wo hast du den LS angeschlossen?

Bei vielen Receivern gibt es einen zweiten Ausgang für die Frontlautsprecher. Diesen kann man über den A/B Schalter oder so aktivieren und auch wieder ausschalten.

Des Weiteren haben mittlerweile schon recht viele Receiver die Unterstützung für eine zweite Zone. Die kann man auch getrennt von den anderen LS steuern.
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 30. Apr 2007, 23:19
Dafür tut's letztendlich schon ein normaler Lichtschalter, wenn man das "ins Haus" integrieren will.

Zu bedenken ist allerdings die sinkende Impedanz beim Parallelbetrieb.
Suchfunktion "Ohm".

Mehr Details bitte.

Gruss
Jochen
DVFan
Neuling
#4 erstellt: 01. Mai 2007, 20:46
Habe eine "ganz normale" Sony Micro-Hifi Anlage diese hat leider keinen zweiten Lautsprecheranschluss habe den Lautsprecher an die 2 Lautsprecher Anschlüssen "angezapft" . Das die Qualität darunter etwas leidet ist nicht so schlimm mono ist das Ganze ja auch.
Ein normaller Lichtschalter ist etwas groß gibt es vielleicht etwas "kleineres"?
dhmann
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Mai 2007, 21:02
Ich würde so einen Schalter nehmen wie er an jeder Lampe im Kabel angebracht ist. Ist schwierig zu beschreiben, aber schau mal den Schalter einer ganz normalen Nachttischlampe an. Ein Draht ist geschalten und der andere wird einfach durchgeschlauft.

So was bekommt man in jedem Baumarkt
Oldie1944
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mai 2007, 22:03
Ich würde Dir auch zu solche einem "Schnurschalter" raten, den Du einfach in Deine Lautsprecherleitung einfügst an einer Stelle, wo Du leicht zum Ein-/Ausschalten dran kommst.
Würde Dir jedoch einen empfehlen, der beide Leiter trennt.
Nicht , daß das elektrisch notwendig wäre. Aber in den Schaltern, die nur einen Leiter trennen und den anderen nur durchschleifen, geht es teilweise sehr eng zu. Und da das Lautsprecher-Kabel auch bei Deinem Mini-Gerät wohl etwas dicker ist als ein Stromleiter, besteht die Gefahr, daß Du Dir dann einen abbrichst, um den Schalter wieder zusammenzu-schrauben.

M.f.G.
DVFan
Neuling
#7 erstellt: 02. Mai 2007, 09:48
Vielen Dank für die vielen Tips, ich werde mal den "Schnurschalter" testen. Wenn ich einen gefunden und eingebaut habe werde ich mich nochmal melden.
Oldie1944
Stammgast
#8 erstellt: 02. Mai 2007, 14:15
So ungefähr sehen die Dinger im Baumarkt wohl auch aus:

http://www.reichelt....SORT=artnr;OFFSET=16
dhmann
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Mai 2007, 16:14

Oldie1944 schrieb:
So ungefähr sehen die Dinger im Baumarkt wohl auch aus:

http://www.reichelt....SORT=artnr;OFFSET=16


Genau !! den hab ich gemeint
DVFan
Neuling
#10 erstellt: 08. Mai 2007, 21:12
Hi,

wollte mich nochmal melden hat mit dem Schnurschalter wie von Oldie1944 beschrieben funktioniert.
Hatte es erst mit einem Einbau Zugschalter http://www.reichelt....SORT=artnr;OFFSET=16
probiert da ich den noch rumliegen hatte hatte aber nicht richtig funktioniert beim Ausschalten war auf dem Lautsprecher noch etwas zu hören (sehr leise) und noch ein Problem gab es da ich ein Lautprecher im Flur (1.) und ein Lautsprecher im Bad (2.) angeschlossen habe hatte ich den ersten ausgeschaltet ging der 2. gar nicht.
Mit den Schnurschalter gar keine Proleme.
Kann sich Jemand das erklären ?
Master_J
Moderator
#11 erstellt: 08. Mai 2007, 21:35

DVFan schrieb:
beim Ausschalten war auf dem Lautsprecher noch etwas zu hören (sehr leise)

"Übersprechen" nennt sich das.
Da er nur einpolig trennt, durchaus nicht ganz unerklärlich.


DVFan schrieb:
und noch ein Problem gab es da ich ein Lautprecher im Flur (1.) und ein Lautsprecher im Bad (2.) angeschlossen habe hatte ich den ersten ausgeschaltet ging der 2. gar nicht.

Wohl falsch verschaltet.
In Reihe?

Gruss
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
habe ein lautsprecher-problem
Bokyy am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  3 Beiträge
Stereosignal über alle 5.1 Lautsprecher hören?
stefages am 10.06.2003  –  Letzte Antwort am 11.06.2003  –  8 Beiträge
Lautsprecher schuld an Verstärker defekt? Test wie?
djralf am 31.12.2015  –  Letzte Antwort am 31.12.2015  –  9 Beiträge
Wie kann sich ein Defekt an Lautsprechern bemerkbar machen?
sin-4711 am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2012  –  9 Beiträge
Mehrere Lautsprecher an einen Ausgang ?
*Sprinter* am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 31.10.2006  –  4 Beiträge
Welche Anlage im "party" Keller ?
Augustus18 am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.09.2015  –  4 Beiträge
Body-Shaker bei dieser Anlage nicht möglich?
sethko am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2005  –  4 Beiträge
8 Ohm und 6 Ohm Boxen an 6 Ohm Anlage
schizos am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2008  –  8 Beiträge
Lautsprecher direkt an DVD Player?
Nightswimmer am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  12 Beiträge
Müssen alle Lautsprecher gleich sein (6.1)?
tom.ist.da am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.358 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedSWilson
  • Gesamtzahl an Themen1.379.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.278.215

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen